4_STROKE_POWER Aktives Mitglied
  • Mitglied seit 30. Juli 2009
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von 4_STROKE_POWER

    ich bin ja nur noch ohne motor unterwegs, und bei durchforsten des internets zum thema Rennradlenker am MTB ist mir ein junger Herr untergekommen, der einigen hier bekannt sein dürfte :


    johntomac.jpg


    genau, Tomac ist sein Name. Nicht Eli, sondern sein Vater John.


    Hab zwar bei den MX Rennen Mitbekommen dass Tomac Senior früher gut im Fahrradfahren war, aber das er quasi eine lebende Legende ist hat mich doch etwas überrascht :thumb:


    und er war auch der erste der einen Rennradlenker auf dem MTB gefahren ist, und das schon vor 30 Jahren.


    viel mehr hab ich in diesem thread auch nicht mehr zu sagen ^^

    bin aus österreich (steiermark), und die nächste bmx-strecke ist eine 3/4 stunde von mir weg.

    der verein dort scheint aber sehr aktiv zu sein, werd da mal vorbeischauen.


    aber momentan reichen die pumptracks in der umgebung bei mir völlig aus ^^

    um die Fahrrad-ecke mal etwas zu beleben:
    nachdem pumptracks in letzter zeit immer häufiger werden hats mich auch etwas gereizt und hab mal etwas reingeschnuppert.

    erst mit dem MTB, aber vor 2 wochen hab ich mir mal ein richtiges BMX geholt, und ich muss sagen es macht extrem spaß :thumb:


    bei BMX denkt natürlicht jeder sofort an Street, Park, Halfpipe oder Flatland-fahren, aber BMX bedeutet ja eigetlich Bicycle Motocross, also Motocross auf dem Fahrrad.

    Momentan fahr ich nur am Pumptrack, weiß auch noch nicht in welche richtung es weiter geht, skateparks und pumptracks findet man ja an jeder ecke zum fahren, aber irgendwie würd mich richtiges BMX mehr reizen, nur da ists halt wie mit dem richtigen Motocross, leider gibts kaum strecken.


    ... für alle die sich wundern wovon ich rede:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    genau, es geht um den verkauf von Holzstücken mit besonders schöner maserung.

    den markt seh ich hier schon, nicht jetzt im verkauf von hundert stück auf einmal an große instumentenbauer, die haben ihre quellen, sondern eher im kleimengen/einzelverkauf an die kleineren abnehmer und privatleute.


    all zu viele details will ich natürlich nicht verraten, der typische onlinehandel ists natürlich auch nicht wo man viele produkte mit relativ geringer marge weiterverkauft. sondern es werden eher wenige stück mit viel Marge (vor allem wenn man EKP zu VKP sieht) verkauft.

    großverdiener wird man natürlich dadurch auch nicht, man muss erstmal alles vorfinanzieren, und es kann dann halt sein dass manche stücke jahrelang im lager liegen bis sich er passende käufer findet.

    außerdem muss natürlich durch die gegen fahren das holz suchen, und kaufen, in verkaufbare größen aufgeschneiden, hobeln, schleifen, fotografieren und online stellten. bei ganzen stämmen braucht man noch LKW, Sägewerk und trocknungsanlage, der verschnitt ist zum teil auch nicht unerheblich

    deshalb sind die preise für solche stück natürlich dann auch nicht günstig.

    ein weiterer unterschied zum typischen onlinehandel ist das solche stücke nicht wirklich vergleichbar sind, besonders die extrem teuren/seltenen stücke. das heißt der kunde kann sich nicht einfach auf einer anderen seite das gleiche produkt billiger raussuchen.


    ich bin natürlich nicht der erste mit der idee, ein paar solcher shops gibts natürlich schon. aber optisch sind die jetzt nicht das was ich mir von einem modernen online-shop erwarte.

    auch marketing in den "neuen Medien" gibts so gut wie garnicht, bin jetzt zwar kein werbefachmann, aber ich denk das krieg ich besser hin :thumb:


    mal schauen, ich werd mich im weihnachtslockdown mal mehr mit dem thema homepage beschäftigen.

    ja, der name klingt gewöhnungsbedürftig ^^

    ist eine amerikanische seite, also denk ich wussten die die deutsche bedeutung nicht (editiert).. aber bei google hatte ich dann lustige suchergebnisse als ich nach "Wix Homepage Vorlage" gesucht hab :D

    gestern bin ich dann noch auf gambio gestoßen, ist eine deutsche seite, also schon alles auf EU-Recht zugeschnitten, gefällt mir bis jetzt am besten, aber ist etwas komplizierter zu bedienen, muss mich erst besser einarbeiten

    bzw werd ich mir auch shopware mal anschauen:thumbup:


    ein paar details:

    es geht um den verkauf von exclusiven holzstücken für künstler, drechsler und instrumentenbauer

    sind alles einzelstücke, das heißt jedes produkt wird einzeln fotographiert und im shop angelegt, bei den anbietern die ich bis jetzt probiert hab geht das aber recht einfach


    Kunden gibts bereits, momentan läufts so: die kunden melden sich bei mir mit ihren wünschen, ich schick ihnen fotos und details der in frage kommenden artikel, und wickle das ganze per telefon/mail ab.

    da das ganze natürlich extrem aufwändig ist und ich meinen kundenkreis erweitern möchte muss eine verbesserung her.

    erste idee war einfach die produkte und infos auf eine homepage zu packen, ohne online-shop, und verkauf weiter über mail

    aber dann ändere ich in einem jahr vermutlich wieder meinenen internetauftritt


    also gleich ein online-shop, wenns für mich einigermaßen umsetzbar ist


    da ich das ganze nebenberuflich betreibe ist der umsatz noch sehr gering, geplant ist auf jeden fall wechsel in die komplette selbstständigkeit, sobalds vom umsatz und kundenkreis her möglich ist (wird aber vermutlich noch ein paar jahre dauern), eventuell noch gepaar mit einem zweiten standbein


    anzahl der artikel anfangs ca 500, schätze so bis max 10.000

    verkäufe momentan ca 2-3 stück pro woche (durchschnittlich eine Bestellung), also nehm ich an dass ich das auch zu beginn des online-shops mindestens haben werde, und sich dann mit onlineshop und internetpräsenz schnell steigern wird, potential ist auf jeden fall da, da telefonische/mail bestellungen die meisten ja abschrecken, bzw bin ich übers netz noch garnicht auffindbar und verkaufe meine stücke momentan ausschließlich an persönliche kontakte und durch mundprobaganda

    Hallo Leute!

    Hat von euch schon mal jemand einen online shop mit Wix eingerichtet?


    oder ähnlichem anbieter?


    hab bis jetzt jimdo, shopify und wix durchprobiert, und wix gefällt mir bis jetzt am besten, nur bei Filtern und der mehrwertssteuer hab ich noch probleme.

    vielleicht kann mir wer weiterhelfen, gern auch per PN oder Teamviewer

    würd mich auch über links zu euren shops freuen, damit ich schauen kann was ihr so gemacht habt :thumbup:


    bin auch bereit für die hilfe zu bezahlen, nur die anbieter die ich bis jetzt gefunden hab wollen dann gleich den ganzen schop einrichten, und nicht immer mal 5 minuten weise helfen wenn ich ein problemchen hab :|



    lg Klaus

    ....

    Minute 4:00 ... das passiert wenn einer kein WB kann.

    ...

    ich weiß zwar nicht wer der fahrer ist, bin mir aber sicher dass er ein waschbrett fahren kann und das auch schon tausende male positiv absolviert hat. ich geh auch davon aus der schon seit dem kindesalter auf dem moped sitzt, trotzdem gehts oft so aus.


    lern erstmal kurven fahren, gas geben und bremsen, und in 1-2 jahren kannst du dich mal langsam an sprünge rantrauen, wenn du fleißig trainiest.

    ein waschbrett mit tips aus dem internet zu fahren grenzt schon fast an selbstverletzendes verhalten

    hab das rennen ausgelassen, werd aber auf jeden fall dranbleiben, und erstmal ohne zeitdruck fitness aufbauen, bzw wenn ich mein jetziges level halten kann bin ich schon mehr als zufrieden.


    fahr momentan noch ca 2-3 mal die woche rad, insgesamt so ca 5 stunden die woche, aber nur wenns spaß macht, und nicht weil ich trainieren muss. auch die trainingsintensität hab ich etwas runtergeschraubt, und fahr ohne tacho und stopuhr


    wär zwar intressant gewesen wo ich momentan steh, aber das werd ich schon noch rausfinden :thumb:


    radfahren ist halt ein sport, da hilft einem kein talent (ausgenommen vieleicht downhill oder cross contry), da brauchts eisenes training um an die spitze zu kommen, und die zeit fürs training hab ich momentan einfach nicht, und das wird auch nicht besser die nächsten jahre.

    also wird aus mir kein spitzenfahrer werden, damit hab ich mich abgefunden. hab zwar vor mal rennluft zu schnuppern, ein kleines bisschen vorbereitung wird sicher auch dabei sein, aber so intensiv wirds sicher nicht mehr.

    körperlich hätt ichs zwar locker durchgehalten, es wär auch noch mehr gegangen, aber das training war halt kein ausgleich mehr, sondern eine zusätzliche psychische belastung, und das kann ich momentan garnicht gebrauchen.


    es war zwar schwer von radfahren als training zu radfahren als genuss umzustellen. aber es ist auch schön mal tiere zu beobachten, vogelgezwitscher zu hören, bei einem schönem ausblick mal eine pause zu machen und nicht wegen der fahrzeit weiter zu fahren oder anstatt ständig pulsuhr und stoppuhr auch mal auf die weiblichen wesen im blick zu haben 8)

    etwas mehr als eine woche noch bis zum rennen, der speed hat sich enorm gesteigert in den letzten wochen :thumb:

    aber aufgrund anderer gesundheitlicher probleme werd ich jetzt das training langsamer angehen bzw abbrechen

    ich kratz schon eine ganze weile am burnout, und da ist nebenbei leistungssport nicht wirklich fördernd.


    ich muss endlich lernen nicht jede freizeitbeschäftigung als wettkampf zu sehen, ich fahre nämlich momentan nicht zum spaß rad, sondern der spaß kommt erst wenn ich schneller bin als andere, aber eigentlich brauch ich in meiner jetzigen situation was was mich entspannt, und nicht zusätzlich stresst ...

    mal schauen wies weiter geht, ob ich beim rennen antreten werd :/


    Du fährst eh nicht nur die Vollgas Tage, sondern haltest auch die Regenerationstage ein?

    ich muss zugeben den trainingsplan einzuhalten ist schwerer als gedacht, die vollgastage sind kein problem, hier hab ich genug motivation, für regenerationstage am heimtrainer fehlt mir aber ehrlich gesagt die motivation, und am rad bin ich dann meist doch wieder schneller als geplant unterwegs.

    deshalb sind die regenerationstage derzeit meist tage ganz ohne radfahren .


    meinst du kann ich das so beibehalten, oder soll ich wirklich auch an den regenerationstagen aufs rad und mich zwingen gemütlich zu fahren?

    so, vergleichsfahrt fully hardtail ist gemacht, mit einem überraschenden ergebnis :huh:

    strecke war 11km, 550 höhenmeter nur bergauf, 50% asphalt, 47% lehm/schotter hart gepresst, und 3 % etwas grober aber bergauf trotzdem noch ein kinderspiel fürs hardtail


    wie beschrieben, das hardtail fühlt sich gleich von anfang an extrem schnell an. zeit war 47 minuten.


    gestern bin ich dann wieder aufs fully gestiegen, das ganze fühlt sich gleich etwas softer an, war überrascht dass trotz gesperrter dämpfer das bike doch immer ein klein wenig federt, ist mir erst nach dem direkten umstieg aufgefallen.

    dazu gabs gestern ordentlich gegenwind

    allein beim treten hat sichs schon extrem langsam angefühlt


    oben dann die überraschung, gleicher durchschnittspuls (159), Zeit 50 minuten8|

    trotz fully, sehr weichen reifen und starkem gegenwind ohne gegenwind wären sicher noch 2-3 minuten drin gewesen


    erklärung hab ich keine dafür, außer dass das training vielleicht schon wirkung zeigt (waren doch 3 intensiv-einheiten zwischen den fahrten, und am montag dann ein regenerationstag)

    trotzdem fühlt sichs beim treten mit dem fully gefühlt 20% langsamer an, eventuell liegts an den abgefahrenen reifen am fully (sind fast schon slicks), im vergleich dazu spürt bzw hört man die fast neuen reifen am hardtail stark, vl daher der gefühlten "unterschied"


    hilft nichts, ich muss jetzt nochmal mit dem hardtail rauf, da muss noch zeit drinnen sein :/

    So, das rad ist fertig, gestern war die erste längere ausfahrt, und das rad ist extrem schnell =O ...zumindest fühlt sichs so an ;)


    der umbau war relativ einfach, also wenn man keine zwei linken hände hat und etwas einfallsreichtum um die benötigten spezialwerkzeuge zu ersetzen ists schon zu schaffen.


    gekostet hats mich neben dem rahmen unter 100€ für tretlager neue brems und schaltzüge, kettenschutz und noch ein paar kleinigkeiten


    vom gewicht her schau ich mich noch nach einem leichten gebrauchten radsatz um, vorbau und lenker werd ich denk ich auch ändern, ansonsten wird das rad jetzt erstmal so gefahren :thumbup:

    Gestern hab ich die erste Trainingseinheit am rad absolviert.

    11km, 550hm ... also insgesamt etwas flacher und weiter, aber zumindest die gleichen höhenmeter


    zeit 47 minuten, war ein richtig geiles training, bins sogar etwas zu langsam angegangen, und dann zum schluss hin noch einige reserven

    die google maps bike zeit umgerechnet wären das 35 minuten für die rennstrecke, was in etwa mitte des feldes bedeuten würd ... mal schauen wo ich dann wirklich stehe, auf die richtige strecke schaff ichs erst nächste woche


    keine ahnung obs an den heimtrainer einheiten oder am carbon-hardtail (dem was ich grad im anderen thread aufgebaut hab) oder doch an der motivation lag, oder am höheren luftdruck der reifen ...

    aber ich war richtig schnell unterwegs, vom gefühl her min 10% schneller als mit dem carbon fully, vielleicht schaff ich am wochenende eine vergleichsfahrt der beiden bikes

    danke für eure tips es sind noch knapp 5 wochen, werd versuchen den von mankra angeführten trainingsplan durchziehen :thumbup:


    gestern bin ich zufällig mit tag 2 gestartet, ich wollte eigentlich eine 45 minuten intensiv-einheit am heimtrainer fahren, geworden sinds dann 25 minuten, die motivation am heimtrainer ist bei mir halt viel geringer als am richtigen radl :D


    ab heute gilt dann der trainigsplan mit leichten anpassungen je nach verfügbarer zeit und möglichkeiten bei ausfahrten am richtigen rad.


    und ja, unterschätzen darf man auch 6km und 500 höhenmeter nicht, sonst ist schon nach 50 oder 100 höhenmeter schluss. ||