sudden Profi Mitglied
  • Mitglied seit 8. Januar 2009
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von sudden

    viel zu hektisch, viel zu eckig, dem Unsympath geb ich 5 Runden, dann hat der sich dermassen verflogen, dass der sich das Helmschild rumdreht (:teufelgri).
    Mal im Ernst, dagegen sieht Kenny und Marv echt smooth aus. Wir werden sehn.



    Bei 2:49 ist er sich verflogen und etwas von der Strecke abgekommen :teufelgri
    Aber ansonsten find ich´s richtig stylisch :thumbup:

    Wie läuft das dort ab in Bilstain, kann man da einfach hin oder muss man sich voranmelden. Kommt man da mit deutsch oder schlechtem Englisch zurecht? Die Seite ist was Informationen angeht schon sehr bescheiden.



    Grundsätzlich kannst Du immer hin, ausser Montags. Hin und wieder sind Veranstaltungen und dann kann das Gelände auch mal zu sein. Ich guck immer bei http://www.stefans-Endurotraining.de. Wenn der Stefan Trainingstermine hat ist auch das Gelände offen.
    Es gibt verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten: Camping, 4 oder 6 Bettzimmer (Stockbetten) oder Appartements (mit Küche, Bad und WC). Duschgelegenheiten und Toiletten sind vorhanden. Restaurant gibts auch.
    Mit Englisch oder Deutsch kommst meist nicht weit. Die sprechen nur französisch. Neuerdings gibt es im Restaurant auch ein Mädel das ganz gut Deutsch kann, die ist aber nicht immer da.
    Hände und Füsse klappt aber meist auch ganz gut ;)


    http://www.rdmcbilstain.be/

    Haha das war doch nen Witz jetzt oder?
    Niemals mit den füßzehen auf den rasten stehen bitte wer glaubt denn sowas?
    Schonmal zu weit gesprungen? Da haust du dir schneller die fußgelenke durch als dir lieb ist. Nen college hat sich beide ausenbänder so abgerissen.


    Der fuß muss mittig stehen zwischen vorderem fußballen und hacke!!! Das ist definitiv fakt!!!



    Sehe ich etwas anders. Klar nicht auf den Zehen aber auf dem Ballen um das Sprunggelenk als weitere Federung nutzen zu können. Zwischen Ballen und Hacke beim Schalten oder Bremsen.


    Guckst Du bei 1:20
    http://www.youtube.com/watch?v=G8qQWQ0zFYk


    ....


    Wenn Du mir erzählen willst das man ein FW ohne das Moped vor Ort zu haben optimal einstellen kann oder das man gutgläubigen Hobbyfahrern das Märchen vom hinschicken - tunen - zurückschicken - selbst einbauen erzählt.



    Klappt wunderbar, wenn ich beschreiben kann was ich will. Federrate und Shims werden eh mit einem Programm berechnet und dann anhand der Fahrerwünsche noch etwas verfeinert. Also wozu soll ich da das ganze Moped vorbeibringen.

    Das Adventure hat aber noch immer mehr Einstellmöglichkeiten als das Ortema glump. Es sei denn Du hast nen Heissluftfön ausm Baumarkt dann kannst Dir den 350 Euro High Tech Mist evtl. so hinföhnen wie Du meinst das es passt. Stürze aber nicht auf den Rücken - das Ding bricht nicht und rammt sich somit voll in deinen Hals rein während bei anderen dort eine Sollbruchstelle ist. :cool:



    Fall mal mit dem Leat Brace auf die Brust und dann sprechen wir über das Thema "glump". Hab meins auf jeden Fall wieder verkauft. Wenn überhaupt dann kommt mir nur mehr das Ortema ins Haus.

    wie viele kommen jetzt noch, die nicht raffen, dass das mit den 100Metern absichtlich übertrieben ist? o0



    Wenn man eine ernsthafte Frage stellt, kriegt man ernsthafte Antworten. Wenn man Sche.. schreibt kriegt man sche... Antworten.
    Wenn du wissen willst ob das Durchschlagen auf einer gewissen Distanz schon mal passieren kann, sollte die Angabe der Distanz auch einigermassen passen.
    Aber was soll´s, ist ja nicht mein Fahrwerk.

    Ich würde generell mal zwischen Fahrwerksservice und-anpssung unterscheiden. Ein Service macht nach drei Jahren auf jeden Fall Sinn. Die Anpassung macht nur dann Sinn wenn du dem Tuner auch deine Vorstellung oder Probleme mit dem Fahrwerk beschreiben kannst.
    Andererseits, da dein Fahrwerk und du einen 50m Sprung ohne Probleme überstanden habt, ist das Fahrwerk sich top in Schuss.

    Hallo,
    hab ich dir nicht noch vor dem Start gesagt, dass du vorsichtig fahren sollst? : (Wie geht es dir?
    Gute Besserung vom ganzen Team O.C.B.


    Liebe Grüsse
    Christel und Salve



    Hallo Christel, Hallo Salve,


    fühl mich wie vom Panzer überrollt. Aber bis auf Prellungen, Verstauchungen, leichte Gehirnerschütterung und sonstige Kleinigkeiten ist es ja nochmal glimpflich abgegangen. Werde aber sicher nochmal mit dem Martin über die Aktion reden müssen :rolling:.


    Meine Begeisterung für die Veranstaltung ist aber ungebrochen. Die Strecke am Sonntag fand ich genial. Schade nur das einige Fahrer etwas übermotiviert und unsportlich unterwegs waren. Das mit dem Rennabruch fand ich nicht weiter schlimm. Ich finde die Sicherheit (vor allem der Zuschauer) geht einfach vor. Und beim zweiten Start hatte ich auch gleich einen etwas besseren Rhytmus und bin nicht so rumgegrurckt wie die ersten Runden.
    Hoffe auf jeden Fall das wir uns nächstes Jahr wieder sehen :thumbup: