mtec Profi Mitglied
  • Männlich
  • 50
  • aus Südöstlich Helgoland
  • Mitglied seit 2. Dezember 2001
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von mtec

    Ich habe noch einen:
    "Sicherstellen das sich das Gleitrohr gleichmäßig im Außenrohr bewegt" (original Text CR 500 Handbuch).
    Kein Standrohr, kein Tauchrohr trotzdem Upsidedown!


    :kuck:


    Meine Meinung, mir egal!

    Hast Du das Gehäuse schon richtig warm gemacht mit einem Heißluftföhn, und am besten die Kurbelwelle wenn alles heiß ist
    mit Kältespray oder auch Wasser abkühlen.
    Bei mir geht es dann immer fast von alleine.
    Auch beim zusammenbauen arbeite ich fast nur mit Öl, Kälte, Wärme und Gummihammer.
    Ist in meinen Augen die beste Methoden, da beim hantieren mit Abziehern und Zusammenziehern immer Verspannungen im Material auftreten.
    Wenn es so nicht geht nehme ich als letzte Methode auch einen Ab/Zusammenzieher.
    Habe grade meine Kurbelwellenlager gemacht, Gehäuse heiß gemacht, leicht Schlag ins Genick und schon fallen die Lager raus, die neuen aus der Tiefkühltruhe genommen, Lagersitz mit Öl benetzt und wieder heiß gemacht und klack sind die neuen Lager drin!

    Na klar kannst Du das Kettenrad rumdrehen, schraub es einfach ab drehe es um 180 Grad und schraube es wieder fest.
    Ich glaube aber nicht das sich die Lebensdauer deshalb verändert.:kuck:
    Ist aber auch normal auch nicht nötig, wenn das Kettenrad am Ende ist solltest Du auch der Rest vom Kettensatz komplett wechseln.

    Ich blockiere die Kurbelwelle indem ich ein Stück altes Zahnrad zwischen Primärzahnrad und Kupplungskorbzahnrad setze, frag doch mal deinen Händler ob er nicht noch ein altes Zahrad rumliegen hat (natürlich muß der Zahnabstand schon etwas passen!).

    Ja einfach wegbiegen mit dem Schraubenzieher, aber nehme beim zusammenbauen später eine neue Sicherungsscheibe, nicht die alte nochmal benutzen!

    Ist genauso wie bei fast allen CR´s, kannst Du kucken bei partsfish.com oder im Handbuch.
    WP Deckel ab, Pumpenrad ab, Simmerring neu und alles wieder
    mit neuer Dichtung zusammen bauen bzw. sieht es auf dem Bild so aus als wenn die CRF eine Gummidichtung hat die man wiederverwenden kann (hat einer von den Ings. mal mitgedacht!).
    :)

    Wie macht KTM das denn, Kickstarter und Schalthebel auf einer Welle?
    Kann man wahlweise bei abgebrochenen Schalthebel dann auch mit dem Kicker schalten bzw. mit dem Schalthebel ankicken?:rolling:

    Zitat

    Scheinbar kommts nur darauf an die Kurbelwelle möglichst schnell in Bewegung zu setzten


    Das ist doch der Sinn jedes Startvorgangs, ohne eine Mindestdrehzahl der Kurbelwelle kein ausreichender Zündfunken!
    Wobei bei großvolumigen 2taktern es schon auf die richtige Kicktechnik (und Stiefel) ankommt.

    Moin,
    habe grade eben aus sicherer Quelle erfahren das KTM aufgrund von Qualitätsproblemen die Produktion von Enduro und Crossmotorädern komplett an einen japanischen Konzern verkauft.
    KTM will sich demnach nur noch auf die Produktion und den Vertrieb von Straßenmotorrädern konzentrieren und dort versuchen einen den japanischen Motorrädern ähnlichen Qualitätsstandard zu erreichen!



    Quelle: DPA


    So denn, es lebe Honda!!!!

    Habe mir heute auf beiden Seiten die Halterung von den Kühlerseitenspoilern verbogen, ist praktisch eine Gewindebuchse an der äußeren Platte vom Kühler angebracht. So wie ich das sehe geht durch die äußere Platte kein Kühlwasser, ich habe aber trotzdem Angst das was bricht. Wie kann man Aluminium (kein Guß) möglichst ohne das Material zu schwächen zurückbiegen?
    :verwirrt:
    Langt es vieleicht schon wenn man es mit der Lötlampe heiß macht?

    Zitat

    Weil KTM Besitzer von Husaberg ist. Die EXC-4T-Motoren wurden teilwese auch auf Basis der Husaberg-Motoren entwickelt.


    Das war mir schon klar, meine Frage war auch mehr sarkastisch gemeint, schließlich habe alle Japan Crosser zusammen nur ein Technik Forum.