ripper Mitglied
  • Mitglied seit 31. Mai 2008
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von ripper

    Verkaufe Kona Operator in schwarz mit EGO Kit (2400 Watt kurzzeitig, 1200 Watt Dauer).
    So bin ich drauf gekommen

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Fährt auch ohne treten, hat Dreh"gas"griff, kurzzeitig über 60 km/h in der Ebene. Keine Strassenzulassung. Auf dem Transport im Flugzeug ist der Rahmen minimal beschädigt worden, ansonsten guter Zustand mit nur einmal gemault aus wenig über Schrittgeschwindigkeit. Bin bekennender Schönwetterfahrer und inzwischen nicht mal mehr das. Kaum 350 km gefahren, erster Hinterreifen noch drauf und fast hinüber, Tacho war immer verbaut. Rucksack mit Akku und Ladegerät dabei.
    Kona hat ausserdem einen Gravity Dropper mit 3 Höhen installiert.
    War Ersatz für ein konventionelles Trialsbike im Gewässerschutzgebiet in Australien so mit elektrisch und so. Zurück in der Heimat hab ich keine Verwendung dafür wie sich herausstellt obwohl es ein Hammerteil ist.


    Komische Anfragen oder Angebote werden gekonnt ignoriert.


    Privatverkauf, keine Garantie und keine Rücknahme.
    Eigentlich Abholung östlich von Stuttgart, bin aber viel geschäftlich unterwegs, da könnte man sich auch irgendwo treffen.

    Hi,
    nachdem nun die Roaminggebühren wegfallen (Details mir unbekannt), gibts einen Tipp woher und welchen Prepaidtarif man woanders kaufen kann der billiger ist als alles was man in D bekommt?


    Gibt einen vielversprechenden Bericht darüber in einer aktuellen Computerzeitung aber es gab keine direkten Tipps die ich auf die schnelle gefunden habe. Idealerweise möchte ich gerne etwas mit 3 GB und mehr für 24h haben. Bin nur alle paar Wochen mal da und da ist tageweise toll. Gerne dann zum Preis von um 3 Eur oder weniger pro Mal. Und im Ausland kennt man ja so enge Beschränkungen wie in D üblich eigentlich nicht?!

    Hi.
    Ich suche einen Ort im warmen Süden wo man dem Weihnachtswahnsinn entrinnen kann und 2 Wochen Urlaub machen kann und dann mit ner unangemeldeten Trialmaschine fahren gehen kann. Ggf auch mit geführten Touren und schliesse mich auch gerne irgendwo an. Wo ich normalerweise hingehen würde in Frankreich liegt dann alles unter Schnee.

    Suche eine kleine niedrige Enduro mit 125 bis unter 250cc.


    moderne DT 175 oder CRF 230, AJP irgendwas, Beta Alp 200 oder noch besser eine Fantic Kroo oder Coach Weekend, sowas die Richtung. Scheibenbremse vorne und legaler, strassenzugelassener Zustand sind muss
    .

    Okay Beruf gefunden: Baumaschinen weltweit, 400V, CAN Bus, Frequenzumrichter, SPS Steuerung alles schön verteilt im Schaltschrank. Oberflächliches Verständnis was man nicht anfassen soll, erlangt.


    Jetzt hätte ich gerne einen Tip für Bücher die einem og Dinge ein bisschen genauer erklären damit ich dann irgendwann im Urwalt ohne Telefon trotzdem noch am richtigen Kabel ziehe. Tendenziell eher etwas praktischeres für Elektriker und Meister, aber hab auch keine Angst vor guten Büchern für den Ingeneur. Die fangen halt immer sofort mit rechnen an und ich lass mich bei sowas lieber überraschen...


    Richtung der Fragen die gerne im Buch behandelt werden könnten
    Sicherung träge/flink warum und was ist der Unterschied
    Aufbau Frequenzumrichter und warum ist da noch Spannung drauf obwohl der Motor aus ist
    CAN Bus sowie SPS Steuerung mal grosszügig erklärt mit Programmbeispielen und Hinweisen wie man die Sachen möglichst schnell kaputt bekommt um ein Gespür zu bekommen was da findige Maschinistenhände von Leuten die lieber im Schatten einer Palme dösen möchten vielleicht unternommen haben könnten.

    Manchmal werden auch nur die Federn müde. Rutscht dann auch. Auch dafür gibt es Mindestlängen. Oft bekommt man aus dem Zubehör Federn mit +10% oä. Erheblich billiger als neue Kupplunslamellen.
    Und ganz beliebt auch falsches, zu gutes Öl mit Reibminderern. Im Falle von Beta vergisst man auch einfach was die in die Anleitung schreiben und füllt ATF ein. Auf einmal funktioniert das Gerümpel wie es soll.

    Ich kann auf jeden Fall von normalen Autos abraten. Ich habe mich mehrmals davon überzeugt, dass die nicht für anderes als Asphalt und einkaufen fahren sind. Sehr rücksichtsloser Einsatz hat aus einem guten Gebrauchten Toyota Tercel binnen 200 km ein Auto an dem die Federbeine aus den Gummiaufhängungen gerissen waren und der insgesamt sehr mitgenommen war gemacht. Ein weiterer Peugeot 306 mit 220 tkm und in einem super Zustand hat dann binnen 4 Wochen und 10 tkm (fast 4tkm davon auf Kieswegen jedoch mit auf 0,8 bar abgelassenem Luftdruck und soweit möglich rücksichtsvoller Fahrweise) war auch der reif für den Schrottplatz, ist aber noch unter eigener Kraft dahin gefahren was ich dem Fahrzeug hoch anrechne.


    Die alten Mercedes 123er sind sehr stabil gebaut. Durch den ganzen Teer im Innenraum isses auch schön ruhig auf der Piste. Auf meinem hatte ich Reifen von leichten LKWs drauf. Mehr Lagen, daher weniger Chance nen Durchstich zu bekommen. Die gibts ja auch in schnell für die Autobahn. Verbrauch ist halt nicht ganz zeitgemäss. Die 190er danach sind wohl auch noch stabil genug.

    Meine Frage bezieht sich im speziellen auf einen einfachen Tischventilator der leise laufen soll aber auch allgemein auf Wechselstrommotoren die mittels 2 bis 3 Stufenwahlschalter unterschiedlich schnell laufen weil mich nun das Prinzip interessiert. Ich habe nun einen Job angenommen wo ich mich mit Wechselstromanlagen auseinandersetzen muss und da passt mein kleines Projekt ganz gut rein.


    Wie funktioniert diese Regelung oder was ist der Wikipediaeintrag der mir den Vorgang erklärt? Es werden ja beim Wechselstrommotor keine Widerstände benutzt?!


    Bonusfrage ist wie modifiziere ich einen einfachen Tischventilator dahingehend, dass er sich einfach nur überhaupt dreht mit vielleicht 200 Umdrehungen pro Minute um das Rauschen der Luftströmungsgeräusche zu vermindern? Ich brauche nur minimalen Luftdurchsatz. Dieses http://www.conrad.de/ce/de/pro…detview1&rt=detview1&rb=1


    Bauteil benutzt ja anscheinend den Phasenanschnitt was aber schonmal zu unschöner Geräuschentwicklung führt. Das soll ja vermieden werden. Ich hatte mal einen Ventilator der völlig lautlos aufgrund von niedriger Drehzahl lief. War aber mit amerikanischen 110V falls das einen Unterschied macht.

    Ich habe ua eine unkaputtbare, kugelsichere (they said...) CRF230 kaputtgemacht. Bis dahin war sie auf Trialreifen mit Trialübersetzung super und genauso wie ich mir Wanderenduro vorstelle. 100km/h auf Kieswegen möglich, Schön niedrig, leicht, Reichweite mit auf den Tank passenden 10l Kanister 500 bis 700km, völlig unproblematisch im Alltag. Nachdem das aber die vierte luftgekühlte Honda war die unter mir einen kapitalen Motorschaden hatte bin ich vom Konzept nicht mehr so überzeugt... XL 500 Kolbenfresser, XR 400 Supermoto zweimal Kolben und Zylinder platt binnen 4000km, einmal abgerissenes Pleuel bei CRF 230 nach 7500km von neu.
    Diese AJPs sehen wirklich sehr interessant aus aber die homologierte Leistung ist lächerlich. Die originale CRF ist von sich aus so leise. Wahrscheinlich hakts da eher an Abgasen?!

    Fährst du viel (und speziell bei warmem Wetter) mit offenen Fenster?


    Weil dann ist das wohl dein Problem:


    Es entsteht in der Fahrerkabine ein Unterdruck von der vorbeiziehenden Luft draussen und der wird ausgeglichen durch Luft aus dem Laderaum.


    Fenster zu und Lüftung volle Pulle erhöht den Luftdruck in der Kabine, die Luft wird in den Laderaum gedrückt, alles gut.


    Hatte ein ähnliches Problem mit Staub auf langen Schotterstrecken. Mit offenem Fenster war der Kofferraum richtig dick eingestaubt weil er hinter dem Auto rückwärts eingesaugt wurde. Mit geschlossenem Fenster und Lüftung an war es viel besser.

    Ich hab ein MIG Schweissgerät. Mitten im Schweissvorgang wechselte ich die Rolle Draht und seitdem stottert das Ding nur noch wo es vorher wunderbar funktionierte und ich hatte in ner halben Stunde dreimal Drahtsalat und vorher jahrelang nie. Da es der billigste Draht kurz vorher von Ebay gekaufte, war und er auch leichte Oberflächenungereimtheiten (fühlt sich an wie Zunder oder Rost, sehe aber nichts und die Rolle war Plastikverschweisst) hat gehe ich davon aus "schlechten" Draht gekauft zu haben.


    Gibt es schlechten Draht?


    Was zeichnet guten Draht auf der Verpackung aus, damit ich jetzt nochmal ne ordentliche Rolle holen kann?

    Ist doch super. Der Umzug ist die Rechtfertigung die ich brauchte nen Anhänger zu holen, auch um umzuziehen. Gefühlt hätte ich gesagt, wo man zB mit nem Berlingo (1802mm hoch) durch kommt passt auch ein ebenso hoher Anhänger, und wäre mit maximal 1850 max gegangen. Nach dem Umzug wird Hobbybedarf und Werkzeug dauerhaft auf dem Anhänger verbleiben und man kann alles zusammen in die Garage schieben wo alles auf ein spontanes freies Wochenende wartet.
    Da es ja schon gewisse Konventionen gibt wie hoch eine Garage ist oder wie man Parkhäuser baut wollt ich nur mal hören ob man gewisse Kombinationen erfahrungsgemäss meiden sollte, ich vielleicht etwas grundsätzliches übersehen hatte oder vielleicht sogar von unterhaltsamen Malheurs die zum besten gegeben werden.


    Ich habe mich zum Beispiel mal auf einem Supermarktparkplatz (bananenförmige Sackgasse leicht Berg runter, eng) in Kanada mit einem Wohnwagengespann ganz am Ende festgefahren wo wider erwarten kein Wendehammer war. Normalerweise konnte ich an diesem Punkt auf meinen LKW Fahrer Kumpel vertrauen, der dann vom Beifahrersitz rüberwechselte und mich/uns rettete. An diesem Tag hatten wir gerade eine frische Packung Jellybeans geöffnet und er hatte alle Zeit der Welt nur aufzuschreien wenn ich kurz davor war etwas zu beschädigen und binnen 1 Stunde war ich nass geschwitzt, die Automatik glühte und wir parkten etwas entfernt vom Eingang mit genug Platz um einen Muldenkipper zu wenden, aber der Grundstein als professioneller Anhängerfahrer war gelegt.

    Ich möchte einen möglichst hohen Anhänger mit Hochplane oder Aufbau haben. Da ich bald umziehe und die dann zu mietende Garage noch nicht habe und auch in normalem Betrieb keine Probleme mit Tiefgaragen (Rampen wo man irgendwo dran hängen bleibt) oder ähnlichem haben möchte weil ich ab dann im Prinzip immer nur mit dem Ding am Auto rumfahre und ihn samt Ausrüstung in der Garage aufbewahren würde, bräuchte ich mal eine eine Hausnummer wie hoch man gehen kann.

    1. Regel von Fight Club...



    Hab mir sagen lassen, dass der Transport von mehr irgendwas mehr als 20 Liter (Quellen variieren) Benzin ein Auto zum Gefahrguttransporter macht mit allen Implikationen für den Betreiber, Lagerung genauso bescheuert was bauliche Anforderungen angeht. Ein grosser Kanister ist ggf eher einzusehen als 10 nicht mal direkt für den Transport von Benzin vorgesehenen Behältern.
    Ggf überdenken ob Totalverlust des Gebäudes bei einem Brand auch unabhängig von gelagerten Sachen finanziell interessant ist wenn eine Versicherung nicht bezahlt. Die winden sich wo sie können.


    Wenn würde ich ne ordentliche Kleintankstelle haben wollen wo man dann ggf sogar von billigerem Benzin aufgrund von 1000 Liter Abnahme profitiert. Muss man dann auch nicht dumm rumpantschen und die Hälfte verschütten sondern mit Zapfhahn dahin wo es hinsoll.


    Ich würde auch direkt vor Entnahme Öl zumischen um Verwechslung mit nur Benzin zuvorzukommen. Oder tolles System mit Wendekuhanhängern am jeweiligen Kanister implementieren.


    Wenns ins Ausland geht gibt es bis zum Verbot von Reservesprit.

    Rein und rausrollen des Containers würde ich son bisschen wie die Liege im Krankenwagen machen mit den Beinen die da hin und wegklappen.


    Absetzcontainer trifft es doch recht gut. Man fährt hin wo er hinsoll, man kriegt den Container mit obiger Mechanik einigermassen einfach da raus und muss dann halt das Auto umsetzen um die Heckklappe zu schliessen und da steht das Ding dann samt Mopeds.


    Muss man nur überlegen wie man den Container von Ladekantenhöhen auf Bodennähe und zurück bekommt. Muss wohl ne Scherenmechanik mit Wagenhebertechnik sein, die seitlich am Container angeschlagen ist und sich in Verstauposition über den Radkästen befindet, damit man zwischen den Radkästen die volle Breite für Mopeds hat.


    Oder auch einfach Kurbelbeine wie ein Spornrad am Anhänger mit mehr Hub.

    Zum Meister, ich hab letztens was gelesen, wo der Meister angehoben werden soll und dann sowas ähnliches wie ein Bachelor sein soll. Der Techniker dann auch. Kriegt dann auch nen tollen englisch- europäischen Titel und dann können sich die drei Gruppen Menschen beim Schwanzvergleich messen. Ob dann bestehende Meistertitel mit angehoben werden sollten war da glaub noch nicht klar, daher umso uninteressanter und natürlich irrelevant weil nicht vorhanden in Australien.


    IELTS es gibt Mindestanforderungen für 457 Visum. Ich brauchte 6 Punkte als einfacher Handwerker. Arzt hatte höher. Unabhängig davon, bei den PR Sachen mit Punkten gibts halt mehr Punkte für mehr IELTS Punkte. So kann man dann Alter oder Bildungsniveau ausgleichen. Im Vergleich auch das einfachste zu beeinflussende. Ausser man kann "mal eben" studieren. Lustigerweise zählt dabei ja dann auch der bescheuertste Müll, Hauptsache bestandenes Studium zum "Umwelt und Musikdidakten FH"


    PS: 457 Visum darf die betreffende Person nichts kosten. Wenn du in Vorkasse gehen musst mit irgendwas hast du n Rechtsanspruch das zurück zu bekommen. Nicht, das mans darauf anlegen würde wenn man sich gut mit der Firma verstehen möchte die ersten 2 bis 4 Jahre. Und dennoch zeigt einem vielleicht schon wie seriös der Laden ist. Weil da wird schon auch Schindluder getrieben.