Scheggi Mitglied
  • Männlich
  • aus DD - NOL
  • Mitglied seit 25. Mai 2008
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Scheggi

    Die Starter drehen ja auch ohne oder mit wenig Last sehr gut aber brechen ein bei Last...Und deiner dreht mit Kerze drin nicht stark, obs nun am Motor selber oder der Bendix oder ein Verziehen der ganzen Mechanik aufgrund der Last und ausgeschlackerter Lagerschallen ist.

    Aber Du bist jetzt auf dem richtigen Weg und eins (oder mehrere) der Sachen wird es sein :thumbup:

    Viel Erfolg Dir

    Ich setze immer noch auf den EStart Motor und würde nen Kasten wetten, dass wenn du den Motor vom Kumpel einbaust, die Karre angeht ;) Nen halben Kasten noch auf den Bendix :D wie Kupplungsqualm schrub...

    Ich hatte damals mich auch zu so einer billig Kopie des Estarts verleiten lassen und das ding hatte zwar auch gedreht aber eben nicht mit dem benötigten anfäglichen Drehmoment eine originalen Motors

    Danke für das Video und die ausführliche Beschreibung :thumbup: Zündkerze drin->zu viel mechanischer Wiederstand-> kein Funke. Ohne Kompression, System kann schnell genug drehen ->Funke

    Aus Erinnerung an damals, dreht auch dein Versuchsaufbau nicht sehr kräftig...

    Also: Ja, zu deiner letzten Aussage


    Wenn ich mich richtig entsinne, konnte man die Modelle auch ganz ohne angeklemmter Batterie Ankicken und Fahren

    Stimmt, wie Kupplungsqualm schrub, die Bendix konnte auch durchrutschen, da gabs dann eine besser verschweisste Version...aber auch die ging gerne kaputt

    Ich und viele Andere hatten früher auch das Problem und es lag immer an der Mechanik oder dem Motor oder zu schwache Batterie, konzentriere dich mal dadrauf und wenn du einen neuen Bendix liegen hasst, bau den mal ein

    Okay hatte ich nicht richtig rauslesen können, geht ja auch ganz schön hin und her hier ;). Fakt ist, wenn alles mit Kicker geht sollte es auch mit schnell genug drehenden Anlasser gehn, dem System ist egal was die Kurbelwelle dreht, Haupsache die dreht schnell genug und es ist zu dem Zeitpunkt noch genug Spannung an der CDI.

    Kannst du noch ein Video machen wie schnell der Anlasser dreht unter Kompression und mit externer Batterie am Anlasser (dein Versuchsaufbau)?

    Der Pickup wird u.A. benötigt um den Zündzeitpunkt in der ECU zu berechnen, der gibt quasi an, wo der Motor bzw. Kolben gerade steht und gibt ein Signal an die ECU, die ECU sagt wiederrum dann der Spule -> Funke ...stark vereinfacht ausgedrückt. Ohne ein Signal vom Pickup auch kein Funke. Wenn deine Karre mit Kicker gut an geht dann liegt dein Problem irgendwo rund um den EStarter, wie bei vielen zuvor ;) Das kannste mirt ruhig glauben ;) und gerne das Forum zu diesen Thema durchforsten

    Wieviel Stunden hat den das Moped und der EStart Satz runter?

    Die Starter sehen von aussen gleich aus aber die Wicklungen, die Güter der Anker ist unterschiedlich. Ich hatte damals auch mit den billig Nachbauten probiert, die hatten sehr viel weniger Drehmoment oder hielten nur paar Stunden und verloren schnell Kraft, damals wars bei mir so, dass nur ein Orginaler (ich weiss, Schweineteuer, aber vllt. über Kleinanzeigen?) dann auch längerfristig funktioniert hat.

    Hast Du alle Lagerbuchsen für das Kronrad und Bendix im Gehäuse getauscht?-> Sehr wichtig. Dann musste man das Kronrad mit feinen Scheiben auf exakten Abstand bringen. Glaub mir, nur reinigen hilft nicht, dein ganzes System wird schon einiges an Stunden und Verschleiss weg haben, und das sieht vllt. alles gut aus, isses aber nicht ;). Durch diese unsägliche Konstruktion der Kraftumlenkung über das Kronrad, wirken große Kräfte auf die Lagerungen, die Verschleissen schnell, und einwenig Spiel in den Lagern wirken sich schnell auf die Zahnkränze der Bauteile aus-> Verschleissen schnell oder Verkeilen sich und Bremsen das System aus. Alles Neu kaufen und aller 20h die Lagerbuchsen tauschen ist das einzige was langfristig hilft

    Ich hatte genau die gleichen Symptome und am Ende hat nur ein guter Orginal Starter, neues Kronrad, neuer Bendix, alle Lagerbuchsen neu, geholfen das das System wieder zuverlässig funktionierte...

    Hier im Forum gibts auch lange Threats zu dem Starter-Geschwürr, viele haben sich damit abgemüht inkl. mir, kannste Dich gerne mal durchwühlen.

    Ist der neu besorgte 410W Motor orginal oder China Nachbau? Die Nachbauten konnte man vergessen... Bei den seitlich angeflantschten EStart EXCs musste schon alles passen, auch das Spiel zwischen EMotor und Kronrad, das Spiel in den Buchsen des Bendix etc. Hatte früher auch viel an den Ding rumgefrickelt und Geld versenkt und das ganze System is super sensibel und dreht dann nicht schnell genug.... Wenn das Moped mit Kicker gut anspringt, liegts nicht am Pickup...

    Und über den Wiederverkauf muss man sich m.M.n. auch keine Gedanken machen, das Ding wird eine ewige Legende werden. Die jetzigen Gebrauchtpreise sind halt super hoch, deswegen stehen manche vllt. länger inseriert... Ich habe für meine 05.2020 Neu 9.700€ bezahlt...

    Moin, ich habe gerade auf meine 2020ger 70.000km durchbrochen und die läuft wie eh und je ohne Reparaturen ausser Verschleißteile und Kleinigkeiten:). ManuX hat alles gut zusammengefasst. Gangsensor hab ich auch gelötet, Rost am Tank (ich fahr aber seit 30k den Acerbistank), Speichen sehen nicht mehr schön aus...

    Radlager hinten einmal bei 30k und vorn und hinten bei 60k, logisch und normal bei der Laufleistung...

    Ansonsten alles noch das erste Zeug drin und rennt. Der Motor ist mit Gewissheit super robust und auch alles andere scheint recht Standhaft

    Bei 40.000km steht Ventilspielkontrolle an, das kostet bissel mehr, wenn du es machen lässt.

    Ansonsten kannste die Karre eigentlich immer blind kaufen :D

    Scheggi

    Bei der T7 liegt die Auspuffanlage tiefer (siehe Vergleichsbilder) im gegensatz zur CRF1000, und darum passt das wohl auch mit der Nierentasche besser..

    Und so wie es auf den Bildern aussieht hast du auch kein extra Auspuffschutzblech ?

    Ja passt gerade so, ohne Hitzeblech hab ich ca 3-4cm Luft. Man muss aber aufpassen wenn man die Karre auf die Seite ablegt, dann kann die Tasche schon den Auspuff berühren. So heiss wie der Originale wird der Zubehör-Puff aber gar nicht...

    Bei der CRF1000 (mein Bruder hat auch eine) würde ich auch auf Kofferträger und größere Taschen / Koffer gehen, zum Einen weil die eh schon wuchtiger ist und kleine Taschen ein wenig verloren aussehen und zum Anderen wegen der schon erwähnten Auspuffführung kaum was Anderes geht.

    Das Kriega 2x18L System hat leider keine ausreichende Verstellung der Länge zwischen den Taschen. Bei der T7 ist die Rallyesitzbank schon fast zu breit für das Kriegasystem. Das ganze funktioniert nur mit schmalen Hecks und war deswegen leider bei meiner Taschensuche ausgeschieden.

    Moin,

    ich hab die Blizzards in XL und bin bisher zufrieden (1Woche Testfahrt 2700km, Slo/Cro TET). Material ist sehr robust, dem traue ich langes Leben trotz Stürze zu.Bei der Verarbeitung hab ich auch keine Beanstandungen. Durch die unhomogene Form ist das Packen schon umständlich, damit man das Volumen gut nutzen kann, unten die Nierenform ist schwer sinnvoll zu fühlen, das ist bisher das Nervigste. Ich habe mir noch an den Hauptgurten große Schnellverschlüsse drangemacht zum schnellen ab und dran fummeln, da ich die Schnallen durch den Gepäckträger führen muss.


    IMG_20210522_170032-01.jpg

    IMG_20210528_140431.jpg