Foxracer250 Mitglied
  • Mitglied seit 27. Januar 2008
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Foxracer250

    Hallo,


    da es scheinbar noch deutlich dauern wird, bis es (wenn überhaupt) mal eine Endurovariante der neuen SX-F 350 geben wird, will ich mir eine neue EXC-F 250 holen und gleich auf den 280er Kit gehen.
    Ausserdem kann ich dann eine Menge Teile meiner vorhandene EXC-F 250 nutzen (Akrapovic-Anlage, Fahrwerk, Motorschutz, Radsatz etc.).


    Wie sind die Erfahrungen (gegenüber der Standard 250er) mit dem 280er Kit hinsichtlich:


    > Leistungszuwachs
    > Drehmomentzuwachs
    > Haltbarkeit (!)
    > Fahrverhalten
    > notwendige Abstimmungen (Vergaser, Auspuff etc.)
    > veränderte Ölmengen



    Wie immer - bitte nur geistreiche Antworten zum Thema!!!


    Danke & Grüße
    Fox

    Hallo,


    danke für die Antworten. An den Umbau der SX-F 250 von BvZ kann ich mich auch noch erinnern.


    Brief / Zulassung wird wohl tatsächlich das größte Problem werden.
    Ich werd nochmal meinen Händler (Team Engel) bei nächster Gelegenheit dazu interviewen.


    Vielleicht (könnte mir vorstellen, auf jeden Fall) gibt es ja auch Möglichkeiten, Crosser gegen Diebstahl zu versichern.


    Je nach finanziellem Aufwand und in der Hoffnung, dass wirklich eine EXC-F 350 kommt, würd ich auch noch bis Sommer 2011 warten.
    Meine EXC-F 250 läuft ja nach wie vor, wie ein Uhrwerk.


    Bis dahin
    Fox

    Hallo zusammen,


    mich interessiert, was alles notwendig ist, um eine Crosser (SX-F 350, wenn sie dann bald kommt) auf Enduro umzubauen.


    Ich fahre 50% Enduro (3h- Rennen) und 50% MX als Training und für die Kondi.


    Anbei mein Kenntnisstand i.M.:


    > Fahrwerk - erstmal fahren und dann schauen wegen Umbau
    > E-Start wird eh dran sein
    > Brief für Anmeldung (Händler fragen)


    > Versorgung für die Lampen vo. & hi. (Kabelbaum, Schalter)?
    > Bremslicht / Bremslichtschalter am Hand- & Fußbremshebel (wäre aber nicht unbedingt notwendig)?
    > Ständer (müßte man anschweißen)
    > Kraftstoffreserve (Benzinhahn)?



    Danke
    Fox



    P.S.: Bitte keine Fragen ala warum, wieso, weshalb - laber laber.

    Zitat von freak2508

    Hallo!
    War ne sehr geile Strecke aber für Einsteiger wegen des vielen Schlammes schon etwas zu schwierig! Aber für das Wetter kann ja keiner etwas!!


    Es wäre doch super wenn ihr es in Dieskau irgendwie hinbekommen würdet eine Endurostrecke zubasteln wo man auch öfters trainieren kann also so wie auf de Crossstrecke!


    MFG



    Dazu müßte man die anliegenden Kleingärtner "beruhigen" und das wird schon zu den ECHT-Läufen immer schwerer bis unlösbar *leider*.

    Hi,


    heute hatte ich die Gelegenheit, die FE 390 zu fahren.
    Leider nicht auf der Cross-/ Endurostrecke, sondern auf einer abgesteckten Wiesenstrecke.
    Bin auch nur eine Runde gefahren.
    Um es vorweg zu nehmen - ich bleib meiner 250er definitiv treu (und warte lieber auf EXC-F 350 R oder wie sie dann auch immer heissen wird).


    Eindruck FE:


    > ca. 8cm breiter am Tank (hab es im Laden mal gemessen) = gewöhnungsbedürftig bis blöd, wenn man vorher was schlankeres gefahren ist


    > gefühlte 10kg locker mehr Gewicht beim rumheben (vorallem hinten / Heck)


    > Fahreindruck: Motor geht sehr sanft ans Werk; nix mit ordentlich vorwärts - ok, es war kalt, Serientopf, Mapping keine Ahnung, aber mein Eindruck: meine EXC-F 250 geht definitiv spontaner ans Werk und hat ordentlich Vortrieb.
    Ich hatte sogar den Eindruck, als wenn sie sich erst eine Gedenksekunde gönnt um dann loszumachen (bei spontanem Gasöffnen).
    Für Endurowandern ist der 390er wahrscheinlich ideal. Wer schnell durch die Sonderprüfung will, muss einiges dran tun (Auspuff etc.).


    > Fahrwerk: wie eine Sänfte (muss man auf jeden Fall umarbeiten lassen, mindestens andere Federn)


    > Die Sitzbank empfand ich als zu hart und zu kantig.


    > Klapphebel links ist gut, aber warum nur nach vorn (macht in meinen Augen nur Sinn, wenn ich ohne Handschützer fahre); wenn dann nach oben und unten, damit der Hebel (meist) nach oben wegflexen kann.



    Nach mir fuhr einer, der eine DRZ 400 fährt. Der war nun wieder total begeistert.
    Ein anderer Kollege (KTM EXC 400) war auch nicht so überzeugt. Er meinte, seine EXC 400 geht besser (Motor, Fahrwerk).





    Fazit:


    Ich würde noch einiges reinstecken, um mit der FE 390 glücklich zu werden (Fahrwerk umarbeiten, Akrapovic komplett, irgendwie Gewicht reduzieren etc.). Dafür ist mir das ganze aber echt zu teuer (ca. 10.000€).


    Die KTM EXC-F 250 bleibt definitiv mein Favorit (Gewicht, Leistungsentfaltung, Konditions-schonend, schnell sowohl im Enduro als auch auf der Crossstrecke, usw.). Klar muss man einen Fahrstil dafür entwickeln und immer den richtigen Gang drin haben, aber daran gewöhnt man sich. Haltbarkeit bis jetzt ebenfalls top (hatte schon ne 07er EXC-F 250).




    ACHTUNG: Das sind meine persönlichen Eindrücke nach einer Wiesenrunde!!!


    Im Frühjahr macht mein Händler vielleicht nochmal einen Testride mit Husaberg. Dann werd ich mal (aus reiner Neugier natürlich) richtig ins Gelände fahren.



    Grüße
    Fox

    Hallo,


    ich fahre momentan eine KTM EXC-F 250 Bj. 2008 (60% reines Endurogelände aber zum Teil mit viel Sand, 40% Crossstrecke sowie 3 - 6h Endurorennen).
    Das Bike hat eine Akrapovicanlage.
    Grundsätzlich das genialste Moped, was ich bis jetzt hatte (bin auch mal drei Jahre 250er EXC 2T gefahren), vorallem auf der Crosspiste und bei Mehrstundenrennen.


    Die neue FE 390 hat es mir allerdings angetan.


    Deshalb Fragen an die 390er-Fahrer:


    > Fahrt ihr auch Crossstrecke? Wenn ja, wie sind die Erfahrungen? Ich würde wenn dann das Fahrwerk sowieso umarbeiten (andere Federn etc.).


    > Das hohe Gewicht von 123kg vollgetankt wird teilweise kritisiert. Da bin ich jetzt natürlich von meiner 250er verwöhnt (irgendwas mit 110kg vollgetankt), wenn es ums Thema irgendwo raus- / rumheben geht. Gibt es neben der Akrapovicanlage weitere Möglichkeiten zur Gewichtsreduzierung?



    Antworten bitte nur zu den gestellten Fragen! Danke


    Grüße
    Fox

    Hi Leute,


    hab heute meinen UFO Reactor 2 bekommen und gleich mal mit Leat Brace ausprobiert. Passt sehr gut.


    Zwei Probleme hab ich:


    1. Hat bei Ufo mal jemand an den Schutz der Schultern gedacht? Anscheinend nicht. Jeder normale Brustpanzer hat einen Schutz auf den Schultern (wenn auch nicht immer hilfreich, wie ich aus eigener Erfahrung weiß). Hat jemand Ideen, wie man einen wirkungsvollen Schutz für die Schulter an den Reactor 2 basteln kann? Hab an Rollerblade-Ellenbogenschoner gedacht (ala Protektorenhemd). Die sind aber leider zu kurz. Vielleicht hat jemand schon was mit längeren Knie- oder Ellenbogenschützern gemacht.


    2. Ich will gern mein Fahrershirt über das Leat Brace ziehen bzw. über die Bereiche des LB`s, die auf dem Brustkorb und der Halswirbelsäule aufliegen. Leider sind die Kragen der Shirts alle zu klein und man muß den Kragen extrem dehnen. Wie löst Ihr das? Wie kann man den Kragen sinnvoll weiten, so dass das Hemd hinterher auch noch gebrauchsfähig ist? Zig Nummern größer kaufen ist grad nicht geistreich. Ich denke da an aufschneiden und umnähen etc.
    Bei Derrik Görner`s Husaberg-Shirt hab ich einen Schlitz im Rückenbereich des Shirts gesehen (oberhalb, wo der Name steht). Guter Ansatz, allerdings ist dann das LB wieder relativ frei im hinteren Bereich, dreckgefährdet und anziehtechnisch ist es sicher nicht grad einfach.



    Danke für hilf- und geistreiche Tipps.


    Grüße
    Der Ron

    Hallo,


    folgende Fragen interessieren uns aus Zuschauersicht:


    > Über welche Strecke fahrt Ihr nach Serres (Landweg, Fähre etc.)? Wenn Fähre, von wo nach wo?
    > Kann man im oder in der Nähe des Fahrerlagers übernachten / zelten?
    > Hat noch jemand Lust mitzukommen und sich mit in die Fahrtkosten reinzuteilen?
    > Sind Kosten für Zelten, Fähre etc. bekannt?
    > Ist es sinnvoll auf der Fahrt eine Übernachtung einzulegen (wenn ja wo?) oder besser durchzufahren?
    > Gibt es Möglichkeiten, im Konvoi zu fahren (von Sachsen aus)?
    > In welchem Gebiet um Serres herum befindet sich die Strecke bzw. gibt es Karten (online), wo man die Strecke sehen kann?


    Danke und viele Grüße
    Ron

    Hallo,


    hab jetzt seit gut nem halben Jahr Tech 10 und bin bsiher entgegen den Erfahrungen anderer Sportkumpels recht zufrieden gewesen. Seit letztem WE darf ich mich nun aber einreihen in die Besitzergruppe Tech 10 - Kunststoff beginnt einzureissen.
    Hab noch sechs Jahre alte Tech 8 und die sind top.


    Hat jemand gleiche Erfahrungen und findet man die "tolle" Tech 10 - Qualität auch an aktuellen Tech 8 Modellen?


    Gruß
    Ron