EAzy ENno Aktives Mitglied
  • Männlich
  • aus Paderborn
  • Mitglied seit 15. Januar 2008
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von EAzy ENno

    Der Kollege war leider am 14.07.2017 das letzte mal hier im Forum aktiv, aber vielleicht wissen die anderen etwas dazu? Schönes Projekt, würde mich auch mal interessieren, was daraus geworden ist :)

    Danke für die Info! Ja ich habe die Sitzbank aktuell auch in der "harten" Version. Da ich auch sehr groß bin kommt mir die leichte Erhöhung zur Standard Sitzbank auch gut entgegen. Bin auch überzeugt von der Sitzbank und komme ich gut mit zu recht. Man muss sich aber an die Härte gewöhnen.

    Was kostet die Nenngebühr für die Romaniacs? Habe leider noch keine Info dazu gefunden. Oder wie setzt sich das alles zusammen? Oder sind das die genannten 1600 EUR (ohne Hotel), die Mankra oben genannt hat?

    Das ist Richtig und die Lieferzeit wie bei den meisten Campern derzeit bei weit über einem Jahr?

    Nicht das ich diese Preise verteidigen will, aber der Markt ist dank Corona echt nicht mehr rational

    Na ja, gibt bestimmt an der einen oder anderen Stelle Engpässe, aber ein kurzer Blick in "mobile" zeigt, dass es Fahrzeuge bei Händlern gibt:


    Crosscamp


    Das Problem ist eher ein gutes gebrauchtes Fahrzeug zu bekommen, dass auch noch preislich attraktiv ist. Neu geht was ;)

    So, die HPI Zündung ist Geschichte und wurde gegen die Vape Zündung ausgetauscht. Darüber hinaus ist ein Kombischalter von KTM verbaut, der das Licht schaltet und den Kill-Schalter beinhaltet.


    Erste visuelle und faktische Änderung bezieht sich offensichtlich auf das Polrad. Das der HPI hatte gerade einmal 300 Gramm Schwungmasse, das der Vape kommt mit 700 Gramm daher. Das hat sich auch auf das Fahrverhalten maßgeblich ausgewirkt. Irre... aber der Reihe nach.


    Gestern Abend die erste Probefahrt und Warmlaufphase. Bereits beim Start der Maico war ich mehr als erstaunt. Ich habe den Kickstarter nur angeschaut, da lief die Maschine bereits. Ein leichter Kick hat gereicht... und das beim ersten Startversuch. Bei der HPI waren mindestens drei brutal beherzte Tritte notwendig. Dann die Straße rauf und wieder runter, langsam alles warm gefahren und dann aus dem Dorf heraus auf die Landstraße. Die Beschleunigung trieb mir die Tränen der Erfurcht in die Augen (und das bei 250 ccm - ich will nicht wissen, wie die 490er Apparate abgehen). Sauberes hochdrehen wie bei einer modernen Zweitakt Enduro und schöne Leistungsentfalltung inklusive Grinsen in den Mundwinkeln. Nach etwa 15 Minuten war ich wieder an der Garage und konnte bei warmen Motor einen schönen Leerlauf einstellen, ohne das die Maschine ausging. Also so wie es sein sollte. Das war vorher nicht möglich. Entweder lagen 2000 Touren an, oder der Motor ist einfach abgestorben. Dazwischen gab es nix.


    Ich bin jetzt vorsichtig optimistisch (nach der Katastrophe ist bei Maico vor der nächsten Katastrophe), dass der Eimer jetzt "Ready for Elba" ist und werde die Testreihe in den nächsten Tagen fortführen. Berichte dann auch noch einmal. ... ach ja, apropos Katastrophen, die Hinterrad Bremse funktionierte gestern Abend erst mal nicht, habe den Bums dann auseinander genommen und festgestellt, dass sich von der letzten Geländefahrt noch Schmodder in der Bremse verirrt hat und der durch die Standzeit festgebacken ist...die muss ich jetzt erst mal sauber machen und die Beläge überprüfen. Vorne hatte ich schon nach Itterbeck revidiert.


    Aktuell habe ich jedenfalls das Gefühl, ich fahre ein ganz anderes Motorrad als noch vor ein paar Tagen. :thumb: to be continued

    Weil ich heute seit September 2017 tatsächlich mal 2 Tage Urlaub habe, also ab morgen bis einschl. Sonntag!

    Dann genieß die freie Zeit :)


    ...habe gute Laune, da meine Maico jetzt gescheit läuft und die HPI Zündung gegen eine Vape getauscht wurde. Das hätte ich schon eher machen sollen ;)

    Im Luftfilterkasten find ich eig. keine blöde Idee, in einer Tasche sollte das schon funktionieren und sieht man so auch oft bei den Pros.

    Profis packen immer ne Schachtel Kippen in den Luftfilterkasten ;) ...aber mal im Ernst, ich stecke zum Beispiel Kabelbinder in das Lenkerpolster. Also zwischen Polster und Bezug. Dann hat man die immer zügig griffbereit und die rutschen auch nicht raus. Darüber hinaus habe ich Gummibänder (dicke Gummibänder aus einem Motorrad Schlauch geschnitten) über den ESD gezogen. So hat man immer mal ein Gummiband dabei und das schützt sogar noch den ESD bei einem Umfaller.


    Ansonsten nehme ich auch eine Gürteltasche oder einen Rucksack. Obwohl ich die Idee mit dem Werkzeug am Moped generell gut finde.