EAzy ENno Aktives Mitglied
  • Männlich
  • aus Paderborn
  • Mitglied seit 15. Januar 2008
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von EAzy ENno

    Herzlich Willkommen hier im Forum :) ... einfach mit quasseln, denke ist nicht so wichtig, ob das Motorrad aus den 70er, 80er oder 90er (oder noch älter) ist, ob da Trommelbremsen und Twinshocks dran sind oder nicht... Jeder hat da seinen Geschmack und seine Wahrnehmung, was einen Klassiker ausmacht.


    Bin gespannt auf Dein Bike :)

    Da bin ich noch weit enfernt von, grade das Herz- Kreislaufsystem betreffend .


    Viel erfolg :thumbup:

    Danke!! :thumbup: ...einfach langsam ran tasten, kleine Ziele setzen und die Regelmäßigkeit macht es dann :) denke auch, wenn man das versucht zu übertreiben ist das kontraproduktiv. Sobald ich merke, dass ich an einem Tag nicht 100% Leistung bringen kann, fahre ich das Programm etwas runter. Reduziere Gewicht, oder fahre eine kleinere Runde mit dem Rad. So lange ich Spaß daran habe ist es ok. Wird es zur Qual, muss man kürzer treten, oder das Programm anders gestalten.

    Aktuell bin ich gut im Plan und habe mein minimales Pensum (3 Stunden pro Woche Sport) jede Woche um mindestens eine Stunde überboten. Da das Wetter nun wieder besser wird, kann ich auch wieder aufs Rad und meine Runde abspulen. Cardio und Kraft Training sind nun wieder gleichermaßen möglich und am Wochenende will ich mal wieder aufs Motorrad.


    Fitness passt, Mentale Stärke versuche ich gerade zu trainieren und ich bin erstaunt, welche Macht die Gedanken haben und wie wichtig es ist, sich gezielt vorzubereiten und sich im richtigen Moment pushen zu können.


    Die bürokratischen Hürden sind auch alle genommen (Lizenz, Dauerstartnummer, eingeschrieben im Wettbewerb etc.) ... kann also bald losgehen :D

    Wird auch Zeit, dass da was passiert. Ich habe mich für den AEC in die Klasse EC8 eingeschrieben, die ist mittlerweile in 3 Klassen (a, b und c) unterteilt. Ich denke es wird auch hier eine ähnliche Anpassung geben. Wäre ich ja gerne schon mal mitgefahren, aber war ja auf Twinshock beschränkt.


    Hier die Neuerungen für den AEC: Regeln Klasse 8


    Edit: Steht ja alles in Deinem Link, Lutz 8o ich hatte wieder nur den Kurzbericht auf Baboons gelesen...

    Der Sinn darin liegt dass der DMSB und die FIM kräftig an den Lizenzen mitverdienen wollen. Die Vintage Sixdays sind eine FIM genehmigte Veranstaltung und dafür brauchen wir eine B-Lizenz offen für EU Veranstaltungen ohne Prädikat. Die FIM macht daraus eine Vintage Weltmeisterschaft und nun brauchts dafür auch eine FIM Prädikats Lizenz. Für alle EU Veranstaltungen gibt es auch eine sog. One Event Lizenz, auch bei der FIM, die kostet dort 62.-€ weil wir die aber nur über unseren DMSB lösen können kostet das Wochendticket jetzt 159.-€ ( Die ganzjahres Lizenz nur""199.-€) Alles zusammen eine richtig große Abzocke. Ich sehe ja ein wenn ich als Junger Sportler das ganze Jahr an Meisterschaften teilnehmen will, dass ich dafür auch die notwendige Lizenz benötige und bereit bin diese zu erwerben,( Hab ich über 30 Jahre lang gemacht) Aber wir betreiben hier Vintage Sport mit zum Teil über 40 Jahre alten Geräten. Die kann man nicht mal schnell so wieder erneuern oder bei AMAZON Teile bestellen. Das heißt wir erhalten altes Int. Motorsportgut. Damit kann und sollte man nicht unendlich viele Wettbewerbe im Jahr bestreiten weil die Erhaltung dafür schon teuer genug ist. Und nur weil einige Funktionäre der Meinung sind dass man mit einer FIM Vintage Weltmeisterschaft sich groß präsentieren kann und dabei die Besitzer und Oldtimer nochmal richtig zur Kasse bitten kann erfinden die eine Meisterschaft. Welche eigentlich keiner braucht, denn wir Oldis wollen doch nur unseren Spass mit unseren Schätzchen und gleichgesinnten alten Sportkameraden haben. Natürlich mit ein wenig Wettbewerb, wir wollen doch alle noch wissen was noch geht oder? Und dafür soll ich nun incl. Lizenzgebühr+ Arzt+ Nenngeld fast 750.-€ ausgeben ohne einen Meter gefahren zu sein?

    Ja ich weiß Motorsport ist teuer und wer das Geld nicht hat, soll halt zuhause bleiben. Aber darum gehts hier nicht sondern ums Prinzip dass unsere Motorsport Förderation DMSB scheinbar keinerlei Ambitionen verspürt diese Vintage Klassen angemessen zu beachten zu verwalten und nicht mit überzogenen Gebühren zu belasten. Die Erhaltung dieser Oldtimer ist schon teuer genug da muss der DMSB und FIM nicht noch extra Abkassieren.

    Word!! :thumbup: ...kann mich dem so anschließen, finde das auch überzogen. Die DMSB Lizenz für das ganze Jahr ist für mich ok und gehört dazu. Hier noch mal 150 EUR für ein Wochenende ist schon frech ;) ... na ja, wenn ich sehe, was die Auto Fraktion hier bei uns für zwei Stunden im Kreis fahren auf dem Bilsterberg berappen muss, sind wir Motorradfahrer noch günstig dabei. ...aber ich schweife ab... Definitiv denke ich auch, dass es sich hier um die Erhaltung von Kulturgut handelt und die Veranstaltung darin ihren Zweck sehen sollte.

    Aber wo ist dann der Sinn darin das die B Lizenz für Veranstaltungen im europäischen Ausland gilt?

    Bräuchte man dann bei nem EM Lauf auch noch ne extra Lizenz von der FIM?

    Und kann man dann die normalen SixDays auch nicht mit ner B Lizenz fahren?

    Ja, neben der B Lizenz vom nationalen Verband muss mann dann noch eine FIM Lizenz haben :( ...ob bei den EM Läufen die B Lizenz reicht, werden wir sehen, denke werde mir mal vornehmen bei einem oder zweien zu starten um ein Gefühl für Auslandsveranstaltungen zu bekommen. ...gerade auch noch mal geschaut, die B Lizenz gilt für "European Open" und natürlich nationale Veranstaltungen. Also denke Nationale Meisterschaft z.B. in Holland geht wohl. EM weiß ich nicht...

    Nix anderes steckt m.E. dahinter.......

    Denke ich auch ;)

    Danke fürs raussuchen. Das wird ja ein ganz schöne teures Wochenende, zumal ich die B Lizenz ja auch noch für den Pokal brauche. Die habe ich auch schon gezogen.


    Bedeutet ich müsste noch mal die Event Lizenz der FIM kaufen, oder?

    Ich wünsche dem Kerle so, dass er diese Saison durchziehen kann ohne gesundheitliche Probleme. Sieht gerade wahnsinnig gut aus, wie er fährt und sein Selbstvertrauen sollte dadurch einen guten Schub bekommen. Ich glaub er ist auch mega happy mit seiner Frau und dem Kleinen, das scheint ihm richtig gut zu tun und einen Ausgleich zu schaffen. Nimmt wahrscheinlich auch psychischen Druck von ihm, weil er weiß, dass sein Sport nicht alles ist.


    P.S.: Mein ich das nur oder ist manch ansonsten doch recht lauter Forums-Teilnehmer hier nach Kennys Siegen nicht zugegen? :whistling:

    Ich glaube der Druck ist schon da, aber mit seinem Rückzug in der letzten Saison und der Entscheidung keine Outdoors zu fahren, hat er meiner Meinung nach alles richtig gemacht und hat sich gut erholt und vorbereitet. Er kann nun auch zum Ende eines Laufes noch die Pace der ersten Runde fahren. Das ist ein wesentlicher Unterschied zur letzten Saison.


    Drücke ihm die Daumen, das er verletzungsfrei bleibt :thumbup: