ZxMadX Mitglied
  • Mitglied seit 12. Januar 2008
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von ZxMadX

    Der Artikel oben ist aber interessant. Der Grenzgänger Bullshit stammt ja gar nicht vom ihm, er wurde nur als Gesicht/ Influenza (Er) ;) genutzt um Werbung zu machen. Da war wohl ein ganz schlauer BWL Student (Jäckel) am Werk der das große Geld gerochen hat. Den illegalen Bullshit als Lifestyle zu vermarkten gehört einfach verboten. Wieso sperrt man nicht YouTube Kanäle mit offensichtlich illegalen Inhalten. Vorallem wenn es zu Vermarktung genutzt wird. Unsere Medienwelt ist einfach eine Katastrophe. Die letzten Generation Judendliche ebenfalls (nicht alle sind so, aber 75% definieren sich nur über soziale Medien)

    Eine 125er fährt auch keiner unter 6000 umdr. Die RG 250 hat 2x125ccm. Ich wollte eigentlich nur aufzeigen das es auch ohne ALS möglich ist gut in den Resonanzbereich zu kommen. Die Kurve geht noch gut 1000 umdr. Weiter, allerdings hab ich davon kein Bild. Man sieht aber das sie noch nicht abfällt. Und ich hab auch geschrieben das da NiCHTS überrascht.

    Leider hab ich das mit fundierten Eigenschaften des Öls in der Umgebung der Dämpfung untermalt. Jetzt kommt es auf dich an wie du das in der Theorie gelöst hast. Technisch ist erstmal uninteressant. Wie wird die Abspaltung von Gasen unter steigender Temperatur bei dir verhindert bzw. Reduziert. Das ist maßgebend für eine konstant funktionierende Dämpfung.


    Jetzt zum Zweitakter. Wie verhinderst du ohne Auslassteuerung die Spülverluste unterhalb der Resonanz? Wie verhinderst du das die zum falschen Zeitpunkt zurückkommende Resonanzwelle das Frischgas daran hindert den Brennraum zu füllen? Genau dies tut eine Auslassteuerung. Wenn du mir jetzt noch sagst wie das zurück gedrückte Gemisch zum Einlass raus bei einer Schlitzsteuerung mehr Drehmoment bringt im unteren Drehzahlbereich im Gegensatz zur Membran, bin ich glücklich. Der Vergaser aus Goldbronze kann es auf jeden Fall nicht.

    Das sehe ich anders, bzw hab ich anders erfahren im Gelände. Jetzt überlege Mal warum OC Gabeln im schnellen Geläuf (Wo mehr Dämpfung benötigt wird) keine Anwendung findet?? Richtig..sie bietet durch Kontakt zum Luftpolster keine konstante Performance, schon 5x nicht wenn die Dämpfung "verstärkt" wird und die Temperatur steigt. Mit Vakuum lässt sich der gebundene Gasanteil nicht reduzieren. Dies dient der klassischen "Entlüftung zum Befüllen" nicht um die gebundene Gasanteile zu reduzieren. ;)


    Bis zu 11% an Gasanteile sehe ich nicht als wenig.

    Chemisch/Physikalisch Blödsinn was da steht. Man Scheisse die Aprilia RSW 125 hat sogar next Level mit Drehschieber und ALS, eine Literleistungsrekord erreicht. Da kann natürlich eine alte Maico alles besser, lächerlich. Das 2 Taktprinzip kann man auch nicht mit einem Vergaser außer Kraft setzen. Und Schwingungen und Gase/Resonanzen sagen wo es lang geht.

    Ich hab noch nirgends gelesen wie du die chemischen Eigenschaften von Öl außer Kraft setzen möchtest. Öl hat IMMER Sauerstoff gebunden (11%), der sich bei Erwärmung "Abspaltet". Der Gasdruck sorgt dafür daß durch Druckbeaufschlagung des Öls die Blasenbildung und schaumen verhindert wird. Wie willst du das bitte ohne Hilfe dieses "Werkzeuges" bewerkstelligen? Dein Öldämpfer wird zum Selbstmordgeräte, weil das Teil schäumt und seine Dämpfungswirkung verliert. Ich glaube nicht daß du die Temperatur und die Kolbengeschwindigkeit so weit runter bekommst bzw. Stabil halten kannst. Zum Thema Schlitz und Membransteuerung hast du leider genauso wenig Ahnung und schlicht weg sind deine Behauptungen dazu falsch. Zeig doch Mal eine Prüfstandsmessung.

    Sehr gut :) der Wert war auf jeden Fall so damals nicht eingestellt. Der lag auch im Bereich 0,58V. Zum ersten starten braucht es immer des Knöpfle und OT Stellung (auf das Klicken des Dekos achten). Wenn du an dem gelben Knopf drehst kannst du auch das Standgas justieren.


    Mit der Maschine war ich auf jeden Fall am schnellsten unterwegs, der KYB A-kit Dämpfer und die gemachte Gabel von Winklersuspension war für schnelles mx ein Traum. Der Dämpfer zog einfach jede Welle weg und bot auch bei zerbombten Boden top Traktion am Hinterrad.

    Hier ist es gut gezeigt:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Leider hab ich das Kabel mit Messkontakte mit 5v Netzteil nicht mehr.


    Mit Krokokabeln kann man das auch machen. Als Stromversorgung tut es ein 5V Handynetzteil (haben fast alle). Wie man das schließt kann man in YouTube erfahren. Spannung im Leerlauf 0,54 -0,6V (0,6V ist fetter).

    Was das Wasser angeht kann man sich den Zusatz von Heizungsanlagen mit Beimischen. Dies ist ein PH Stabilisator, der verhindert, dass das Wasser kippt und ein Korrosionsschutz. Das nutzte ich für die Rennstrecke. Da kommt dann auch keine Rostbrühe mehr raus :)

    Wer stimmt ein Sportgerät auf Lambda 1 ab? Das wäre max. Für den Leerlauf akzeptabel damit sie gut anspringt. Ansonsten sollte es Richtung 0,8 - 0,85 gehen. Ein Motor mit ordentlich Leistung würde sterben bei Lambda 1 im Volllastbetrieb. AFR- Werte von 11,5-12,5 erzeugen die beste Leistung, entspricht auch Lambda 0,8-0,85. Kein Wunder kocht der Hobel. Und ja auch eine Wasserpumpe mit zuviel Fördervolumen ist nix, wie du selbst gedacht hast, bleibt das Wasser nicht lang genug im Kühler um die Wärme zu tauschen. Ein Kühlerdeckel mit 2,0/2,2 Bar sollte im Straßenbetrieb nie nötig sein. Entweder hast du wirklich Verbrennungsdruck im Kühlsystem oder der Hobel kocht. Ein Deckel mit 1,3 Bar sollte völlig ausreichen. Im Endurotrim ist das ja noch was anderes da die Maschine viel auf der Stelle ohne Fahrtwind georgelt wird.


    Grüße Marc