alexths Mitglied
  • Mitglied seit 15. September 2007
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von alexths

    Servus,

    wie Du diesem Thema entnehmen kannst habe ich den Vergaser von einem Forenmitglied übernommen sprich das Wissen und die Erfahrung hinsichtlich Abstimmung kommt nicht von mir.

    Der Vergaser kam abgestimmt. "Länge der Nadel - also Ansatz Schieber bis Spitze Nadel. Verbaut ist die 3-2 Nadel und der Wert sollte 52,5mm sein."

    Ich hab dann im ersten Winter eine 1/4 Umdrehung verkürzt (Fetter) gestellt und im Frühjahr wieder zurück. Akutell fahr ich selbst im Winter mit der Sommereinstellung ohne Probleme. Von der 4-2er Dosierstange in der 250/300er wurde mir damals abgeraten,weil sich der Reichweiteneffekt dadurch reduziert und das war damals die Hauptmotivation den Lectron zuverbauen.

    Als ich das erste Mal den Kolben gewechselt habe, hing das Öl im Kurbelgehäuse und an der Zylinderwand im Überfluss. Dementsprechend habe ich 1:100 beibehalten. Inzwischen habe ich den dritten Kolben verbaut und verschiedene Öle probiert immer das gleiche Ergebnis => keine Auffälligkeiten.

    Du bist ja auch schon eine Zeit dabei, die Erklärung warum 1:100 selbst mit Lectron funktioniert findest Du in vielen Beiträgen von Helmut.

    Für mich warem Helmuts Erklärungen immer sehr glaubhaft, da er einerseits als KTM-Händler und Geschäftsmann eigentlich 1:60 propagieren müsste tat er aber nicht und andererseits über einen großen Erfahrungshorizont verfügt der bei mir keinerlei Zweifel an seiner Glaubhaftigkeit aufkommen lässt.

    Im Sinne des Evolutionsgedanken, versuche ich nach Möglichkeit von den Fehlern und Erfahrungen der Altvorderen und Wissenden zu lernen anstatt das Rad ständig neu erfinden zu wollen.

    Wie er zu dieser Erkenntnis kam hat er lang und breit hier beschrieben.

    Im Übrigen, ist hier im Forum meines Wissens ebenfalls nachlesbar, fuhr oder fährt Helmut hoffentlich noch bei seinen Klassikern Sachs, KTM,... ebenfalls Lectron und 1:100. aber jeder wie er meint.


    Helmuts email-Adresse über der ich mit ihm unregelmäßig in Kontakt stand funktioniert leider nicht mehr. Seit mehr als einem Jahr hatte ich keinen Kontakt zu ihm. Habe auch keine FB.


    Evtl. meldet sich der eigentlich Wissende zum Thema Lectron noch zu Wort auch wenn er aktuell seinen Fokus mehr auf Mapping und "moderne" Einspritzkonzepte zu richten scheint.

    Auch an der Stelle nochmal vielen Dank für den tollen Support zum Thema Lectron, Reifen, usw. bin ihm sehr zu Dank verpflichtet.

    Als Ergänzung. Die 300er KTM mit Lectron läuft mit der 3-2 "Stange" sehr gut. Bisher bei mir 250 Stunden ohne Probleme. Fahre wie von Helmut empfohlen 1:100. In einer HSQ 250er MJ17 soll die 3-2er auch gut gelaufen sein.

    Werkstätten werden völlig überbewertet:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Gibt es zu SPV schon was Genaueres? Auf Seite ist inhaltlich nichts zu finden. ?(

    Hat inzwischen jemand von den Fahrwerksinteressierten das Innenleben einer SPV-Gabel gesehen und kann die Aussage “Hoch-Präzision Ventiltechnologie” etwas tiefer legen? Ist das sowas wie CV?

    Nach eigener Darstellung kommt das Konzept ohne Shims aus.


    Von Mototech kam dann noch eine Aussage hinsichtlich Serviceintervall: Betriebsstunden sind nicht relevant, Service ist fällig wenn die Gabel oder der Dämpfer undicht ist”. Sprich etwas anderer Tenor als der Rest der Branche.


    Vielen Dank für ein paar mehr technische Details.

    In der Natur, sprich beim Enduro gibt es selten konstante Verhältnisse. Im Grunde gibt es nicht die Strecke und den Boden, was aber als Referenz wichtig für Optimierungen wäre. Das macht Enduro für mich auch attraktiv. Wenn Du beim Enduro keine Herausforderungen mehr findest weil du den steilsten Hang oder das schwierigste Hindernis schon überwunden hast. Erhöhe den Luftdruck oder wechsle von Softreifen auf Standard und versuche es nochmal. Meist hat man dann schnell wieder seine Herausforderung.

    Im Motocross sehe ich die Vorraussetzungen für Tuning und Optimierung sehr wohl gegeben.

    Das Sinnvollste ist die gedanklichen Anstrengungen in Richtung Fahrtechnik zu lenken. Denn da wirkt sie am effektivsten. Jede Enduro hat bereits serienmäßig vielfältigste Abstimmmöglichkeiten. Rechts sind stufenlos Last und Drehzahl einstellbar. Solltest du da mal nicht das Optimum getroffen bzw. gefunden haben, gibt es links einen ebenfalls stufenlos einstellbaren Hebel am Lenker der das wieder korrigieren kann. In Kombination mit dem Fußhebel links kannst du je nach Talent schnell Fortschritte erzielen und je nach Können für dich die beste Abstimmung finden. Je mehr Anstrengungen du da hinein steckst umso größer ist der Output. Denn es gilt meiner Meinung nach immer noch die alte Weisheit 80% ist der Fahrer und um den kleineren Rest dreht sich dieses Forum. Leider lässt sich bzgl. Fahrtechnik hier nicht so vortrefflich streiten und diskutieren wie über die 20% Rest. Das liegt halt an dem grundsätzlichen Fomat.

    Du hast soeben einen Sympathiepunkt erworben 👍🏻😬

    Obwohl ich grundsätzlich nicht für das beschädigen fremden Eigentums bin…..

    Deshalb bin ich ganz froh in einer eher spiessigen Siedlung mein Domizil zu haben. Da bin ich eher der der unangenehm auffällt 🙈

    Es gibt verschiedene Ebenen der Kommunikation, u.a. verbal und nonverbal. Entscheidend ist am Ende das die Botschaft richtig ankommt und vom Empfänger auch verstanden wird. In einer pluralistischen Gesellschaft ist es durchaus wichtig das man die vielen Spielarten der Kommunikation richtig beherrscht und anwenden kann. Das ist dann quasi gelebte Vielfalt.

    Original WP Xplor Gabelfeder von 65 bis 75 kg 91410100S
    Verkaufe eine original Gabelfedern von WP 91410101S (4,2 N/mm-470) für die Xplor Gabel. Die Federn...,Original WP Xplor Gabelfeder von 65 bis 75 kg 91410100S…
    www.ebay-kleinanzeigen.de


    Original WP Xplor Stoßdämpferfeder 91010348-00 bis 75 kg
    Verkaufe eine wenig gebrauchte Federbeinfeder original von WP / KTM für den WP Xplor PDS...,Original WP Xplor Stoßdämpferfeder 91010348-00 bis 75 kg in…
    www.ebay-kleinanzeigen.de


    WP Suspension Tieferlegungskit EXC 20mm 79612955144 - wie neu
    Verkaufe einen kompletten Tieferlegungssatz -20 mm für KTM mit WP PDS. Der Kit beinhaltet zwei...,WP Suspension Tieferlegungskit EXC 20mm 79612955144 - wie…
    www.ebay-kleinanzeigen.de

    Habe jetzt auch die ersten 5 Stunden mit dem AT81 EX absolviert. Montiert habe ich ihn mit einem Mefo 1-EX ca. 20 Stunden alt und zwei Reifenhaltern.

    Grip im weichen Waldboden nass oder trocken, Bachbett, Wiese, Schlamm etc. ist verglichen dem Terraforce grün wirklich gewaltig. Wie Michael schon sagt, wenn man mit dem im Hang nix reißt...

    Als Crossreifen geht er halt schräng zum Hang etwas unter aber das ist vernachlässigbar.

    Ob man soviel Grip wirklich braucht muss jeder selbst entscheiden.