heiopei Profi Mitglied
  • Mitglied seit 22. Juli 2007
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von heiopei

    es gibt tatsächlich menschen mit einschläglicher erfahrung in bem bereich.


    die aussage ist einfach: SOFORT zum arzt, jede stunde zählt.


    und du wirst dich wahrscheinlich damit auseinander setzen müssen, dass

    du ersthaft krank bist und das pensum deiner arbeit gerade verutlich

    viel zu viel ist. sich DAS einzugestehen ist das schwierigste.

    Gute Laune,

    weil heute Heiopei und viele weitere von seinem Verein unverhofft bei unserem Trialverein aufgetaucht sind. Das war ein eifriges Trainingsvölkchen!

    VG Erhard

    ja, das hat mir auch gute laune gemacht, obwohl ich verletzungsbedingt am 2. tag nur fotos machen konnte.

    erhard, das müssen wir wiederholen. ;)


    ja, und? ist halt so. kannst ja eh nicht fahren, dann kannste das auch rechtzeitig abmelden.

    behindert dich der gesetzgeber das fzg zu reparieren? hat er dein fzg kaputt gemacht?

    wo willst du da juristisch den hebel ansetzen? wer nicht fahren will od kann braucht keine zulassung.

    weiter gedacht:


    wenn ich (vorschriftsmäßig) abgemeldet habe, tüv ist abgelaufen und habe dann endlich monate später meine

    reparatur erfolgreich durchgeführt, darf ich erst einmal ne rote nummer besorgen, zum tüv fahren,

    und dann erst anmelden. das vormalige kennzeichen kannst du dann meist auch vergessen.


    unterm strich sind da (rote nummer, zulassung neue nummernschilder) ruckzuck 200 piepen weg.

    dazu kommt fehlender versicherungsschutz vom abgemeldeten fahrzeug.


    das ist, gelinde gesagt, ziemlich praxisfern und zudem nicht zielgerichtet.

    praxisnah wäre es, zu sagen: solange du nicht im öffentlichen verkehrsraum rumfährst oder stehst,

    ist es egal ob der tüv abgelaufen ist oder nicht.



    der sinn vom tüv ist ja, dass keiner mit einer verkehrsunsicheren karre am strassenverkehr teilnimmt,

    damit keine schlimmen unfälle passieren. wenn die kiste mit abgelaufenem tüv in einer garage steht,

    wo soll da das problem sein....

    wenn du eh schon alles auseinander hattest, wirds nicht so dramatisch werden.

    wenn noch irgendwo öl "rumhängt", dann wird sich das recht schnell im ausgleichsbehälter

    ablagern. auch wenn es eine emulsion wird, das ist als weiss-braune plempe zu sehen und

    schwimmt oben.


    zironensäure per se löst kein öl, es kann aber sein, dass wenn der motor kalkablagerungen

    hat, sich das öl in dem kalk festgesetzt hat. ist jedenfalls kein fehler die nummer mit zitronensäure

    zu machen.


    anhaftendes öl wird durch tenside (spülmittel) von der wandung gelöst.

    ich habe das schon mehrfach mit dem berühmten tropfen spüli gemacht, da schäumt

    nix im motor. wieso auch, im motorkreislauf ist keine luft drin.

    aber wie gesagt, vermutlich wirds das eh nicht brauchen.

    du sprichst vom ölkreislauf?


    leer machen, durchblasen, billiges öl drauf, tuckern lassen, öl tauschen.

    du siehst beim wechsel sofort wenn da noch wasser drin ist.

    die typische braune trübung. dann halt wiederholen, bis nur "klares" öl raus kommt.


    wasser haftet nicht sonderlich gut im ölkreislauf, das wird recht schnell in die ölwanne

    transportiert. solange die pleuel das nicht "homogenisieren", sprich so lange in einem

    öl/wasser gemisch rumrühren bis es eine creme wird, passiert nicht viel.


    ein bisschen wasser schwitzt der motor im laufenden betrieb über die kurbelgehäuseentlüftung

    aus. der typische schmier im öleinfülldeckel was kurzstreckenfahrzeuge gerne haben.

    das ding mal ne stunde fahren, ölwechsel, ventildeckedichtung runter, sauber putzen. fertig.

    kühler abbauen, mit fliessend wasser (viel wasser) rückspülen.

    die flocken setzten sich innen in den kapilaren ab.

    spülmittel ist auch hilfreich.


    kühler anbauen, motor mit wasser füllen, warm tuckern lassen, wasser ablassen.

    solange wiederholen, bis klares, farbloses wasser raus kommt.


    dann nach herstellervorgabe mit frostschutz/wasser füllen.

    fahre selber x-trainer mit exc felgensatz.


    ich kann mich nicht mehr 100% dran erinnern wie ich das gemacht habe,

    aber es ging ohne probleme.

    will sagen: wenn ich das hin bekomme, dann du sicher auch.


    weil du vorne die kayaba drin hast, kommt es am ende daruf an, wie die neuen

    radbuchsen dein rad ausrichten. ggf. musst du ein wenig hier und da anpassen.

    wegen dem magneten wurde ja schon geschrieben, zur not muss halt eine beta

    scheibe rein. du könntest ja auch die von der xtrainer an die felge spaxen, ich meine

    das passt.


    hinten muss die beta scheibe rein, wenn ich das richtig in erinnerung habe sitzt

    der innere druchmesser der scheibe auf der exc nabe etwas "spack".

    schrauben rein, ausrichten, mit einem schnöden gummihammer kann man dann

    die bremsscheibe überzeugen auf die nabe zu gehen. die scheibe innen abzudrehen

    hab ich mir gespart, das war wenn überhaupt 1/10 mm.

    wenn die hintere scheibe von einer KTM besser passt, umso besser. bitte hier posten, wenn dem so ist.


    ich meine mich zu erinnern, dass die linke hintere radbuchse um ca 2mm abgenommen

    werden muss. dann fluchtet das kettenrad und die bremsscheibe. bitte nachmessen,

    du weisst ja, das gedächnis...


    sonst schau ich gerne nochmal nach, mopped steht aber im winterlager.

    um nochmal auf die wärmepumpe zurück zu kommen:


    ich habe verstanden, dass die arbeitszahl maßgeblich ist um zu sehen, wie effizient

    die anlage arbeitet. je größer die zahl, desto effizienter.


    kann ich das bei einer bestehenden gas-brennwert therme im bestandsgebäude rückrechnen?


    quasi:

    verbrauchte menge gas x brennwert = energiemenge fürs heizen (plus x% verlustleistung)

    bedeutet bei einer wärmepumpe mit arbeitszahl "A" ergibt das soundsoviel kWh strom, die

    ich voraussichtlich im gleichen zeitraum verbraucht hätte?


    wenn ja, dann müsste es doch auch möglich sein, in einem besonders kalten monat (z.b. jannuar) den

    gasverbrauch zu messen, dann über den theoretisch zu erreichenden Arbeitswert den maximalen

    mittleren strombedarf des monats rechnen.


    und danach kalkulieren, wieviel sich in so einem monat noch über pv erwirtschaften lässt, bzw.

    zugekauft werden muss (bzw. wie groß die PV sein müsste, um den bedarf im winter abzudecken).


    mein ziel ist es, eine umrüstung auf wärmepumpe in einem wohnhaus mit pv anlage vorher

    ausrechnen zu können, basierend auf dem realverbrauch.

    ich würde mir ja sowieso vorzugsweise ein fähig durchgewartetes

    fahrzeug vom "rennstall" kaufen. sieht geiler aus und dürfte in den

    allermeisten fällen so gut gewartet sein, dass keine wünsche offen

    bleiben.


    eine rennkarre wieder zurück auf original zu stecken und dann zu verhökern

    würde mich eher stutzig machen.


    am ende wird es eine frage des preises und der nachfrage sein.

    nicht alle menschen können sich mit dem gedanken anfreunden, dass

    die karre von einem guten fahrer auch mal ausgequetscht werden kann.


    die im renntrim zu verkaufen finde ich daher ehrlicher.



    mit dem trialer hatte ich das so gemacht. kam von einem EM/WM fahrer.

    ich hab noch nie ein derart gut gewartetes, gebrauchtes fahrzeug gekauft.

    was spricht denn gegen die 300 SS (super smooth) vom oldifan?


    grundsolides mopped, zum trialwandern ideal, zugelassen ist die auch.

    die 300er SS gehen sehr geschmeidig ans gas, lassen sich sehr schön fahren.

    herz, was willst du mehr?

    ums noch auf die spitze zu treiben:


    je nachdem von welchem endgerät aus die preise angeschaut werden, unterscheiden die sich.


    teures, nagelneues endgerät: höhere preise.

    auch die uhrzeit und wochentag werden berücksichtig.


    natürlich nur bei platformen, die diese technik auch nutzen.

    hatte ich es schon erwähnt:


    ambiguitätstoleranz ist das zauberwort.


    " ist die Fähigkeit, mehrdeutige Situationen und widersprüchliche Handlungsweisen zu ertragen."

    siehe wikipedia.


    ich für meinen teil kann mit der hoffnung leben, dass es möglicher weise eine sinnvolle erklärung

    für das im artikel dargestellte ergebnis gibt.


    wenn nicht, ist mir das auch latte.