Online
heiopei Profi Mitglied
  • Mitglied seit 22. Juli 2007

Beiträge von heiopei

    nur so als idee:


    diesen hier


    TW24 Gaskocher inkl. 4X Gaskartusche Butan 227g - Camping Gaskocher im Aufbewahrungskoffer inkl. 4 Gaskartuschen - Campingkocher
    TW24 Gaskocher inkl. 4X Gaskartusche Butan 227g - Camping Gaskocher im Aufbewahrungskoffer inkl. 4 Gaskartuschen - Campingkocher
    www.amazon.de


    hab ich seit bestimmt 20 jahren im einsatz, die gibts oft beim türken für sehr kleines geld zu kaufen, die kartuschen auch.

    (meiner hat damal nen 10er gekostet)

    die kartuschen bekommt man in europa überall, die kleinen kocher sind sehr beliebt.


    hat eine hohe standfestigkeit, kompakt, und lässt sich bei wind gut abdecken. leicht ist der auch noch. kommt mit einem köfferchen.

    einziger nachteil: keine flammsicherung. wenn du das willst, musst du bei campinggaz das ding für nen knappen hunderter nehmen.


    was man außerdem noch machen könnte: du machst an deiner buddel nach dem druckminderer ein t-stück dran, kugelhahn dazu und dann mit

    der niederdruckleitung an die stelle, wo der aussenherd stehen soll. niederdruckleitung gibts in den verschiedensten längen für nen schmalen taler.

    der anspruch mit beiden füssen (ich nehme mal an mit der sohle komplett) auf den boden

    zu kommen, dürfte ein völliges k.o kriterium hinsichtlich dreck-mopped sein.


    das wird vielleicht bei einer honda dax gehen bei der körpergröße und dem gewicht.

    oder bei den oben zitierten trialern (trrs und beta) mit sitzbank.


    um ehrlich zu sein: kaum einer der enduro fährt bekommt das mit den füssen hin. außer man ist ein

    2m schlacks oder wiegt über 120 kg und fährt mit einem "60kg" fahrwerk.


    vielleicht muss frau sich von dieser vorstellung lösen oder eben von dem anspruch ins gelände

    fahren zu wollen. selbst ein 2m schlacks schmeisst mal seine karre hin, weil er das gleichgewicht

    verliert und mit den füssen nicht schnell genug auf den boden kommt.

    das ist nicht schlimm! das gehört zum SPORT-endurofahren dazu.

    schwimmerkammer neu eingestellt, ein schleife in den überlauf gelegt.


    das sind die häufigsten ursachen für "durst", sprich der sprudel sabbert raus wenn die

    karre mal liegt.


    abstimmung nach tabelle, passt recht gut. JD ist was für KTM fahrer.... :D


    fahrwerk: die möglichkeiten beim fahrwerk sind begrenzt !!!

    da sind grundlegend andere komponenten verbaut, die bieten nur bedingt möglichkeiten

    zur verbesserung. etwas "besser" geht immer, aber du wirst mit dem ollé fahrwerk niemals (!)

    an die performance der full size enduro ran kommen.

    fairer weise muss man sagen, dass auch bei der x-trainer in den letzten jahren das fahrwerk

    einiges an verbesserung erfahren hat. ich behaupte aber weiterhin, dass das der limitierende faktor ist.


    muss man sich drüber im klaren sein. das fahrwerk ist (für den eigentlichen einsatzzweck)

    sehr gut. es ist fehlerverzeihend, komfortabel und traktionsstark.


    sprich, fürs kleinklein, anfänger, wiedereinsteiger oder langsamfahrer bestens geeignet.

    umbau lohnt sich dann mit komplett anderer gabel und federbein.

    unterm strich kein günstiges vergnügen, aber für kleine fahrer durchaus eine überlegenswerte option.


    wenn du 180 oder größer bist, lohnt sich das für dich nicht.

    ich hatte im gedächnis, dass die space-x triebwerke mit kerosin/LOX betrieben werden.

    in einem TV-bericht wurde die entwicklung der space-x raketen beschrieben, ebenso des triebwerkes.


    gerade nachgelesen:

    anscheinend hat man sich inzwischen auf methan/LOX verlagert.

    das hat natürlich weniger CO2 ausstoss, ist aber nicht der grund für die änderung.

    (LOX ist "liquid oxigen", also kaltverflüssigter sauerstoff.)

    aus ein paar jahren rallye (-orga) kann ich sagen:


    je weniger gewicht am mann, desto besser.

    je weniger gewicht am mopped, desto besser.


    sprich: zunächst prüfen, was man WIRKLICH mitnehmen will, davon dann nochmal die hälfte

    aussortieren. sehr gut geht das, wenn man mit allen mitfahrern sein zeug teilt. :)

    werkzeuge geschickt kombinieren.


    je nach mopped und bauform ergeben sich ein paar ecken, die man nutgzen kann.

    beispeil: bleiakku gegen eine kleine ! lifepo4 tauschen, der frei gewordene batteriekasten

    fasst schon mal fast das komplette ktm-werkzeug.

    der bereich vorne vor dem motor (bis hoch zum kühler) kann, je nach auspuff, mit werkzeug

    in einer kleinen kiste/dose belegt werden. die position ist auch wegen dem schwerpunkt super.

    siehe dem bild weiter oben von dem unterfahrschutz.


    wasser ist auch so eine sache. oft nimmt man mehr mit, als man wirklich benötigt.

    eine 500ml einwegflasche lässt sich auf den kotflügel oder ans standrohr tüddeln.


    hecktasche geht nur wirklich gut, wenn man lange haxen hat. bei nur so halbgroßen menschen

    (mich eingeschlossen) kommt es gerne vor, dass man entweder die taschen beim auf/absteigen

    runterkickt oder dran hängen bleibt und sich samt mopped aufs maul legt. oder beides davon.

    rieke, hock dich auf alles drauf was geht, nur durch ausprobieren kommst du weiter.


    wie weiter vorne schon erwähnt, die reine sitzhöhe ist nicht das entscheidende kriterium.

    zum einen kann man daran noch deutlich was machen, zum anderen wirst du nach dem

    kriterium kaum ein passendes fahrzeug finden.


    wichtig ist imo, dass die geomerie (du stehst auf dem mopped, hände am kenker und es fühlt sich gut an)

    für dich passt. wenn z.b. der abstand zwischen fussrasten und sitzbank zu groß ist, das mopped zu breit

    baut, der lenker unwirklich weit vorne steht, das ganze sich wie ein lämmerschwanz fährt oder du dich einfach

    auf dem bock nicht wohl fühlst, dann ist das nicht dein mopped. egal wie die sitzhöhe ist.


    und ja, es würde helfen wenn du uns mitteilst, was du denn nun für ein gelände fahren willst.

    budget (zumindest die größenordnung) wäre auch hilfreich, das grenzt die auswahl meist ein.


    oder hast du das schon geschrieben und ich habs überlesen?