Perego Profi Mitglied
  • Mitglied seit 28. Februar 2007

Beiträge von Perego

    Sprich mit deinem Architekten und Statiker.

    Die Auswahl des Produkttyps und seiner Druckfestigkeit erfolgt nach Angaben des Statikers .

    Es gibt Vorschriften daran mußt du dich halten.

    Das gibt dir aber der Statiker vor was gemacht werden muß. Randdämmung mit horizontaler Randdämmung bis komplette horizontaler Dämmung. Auch die Stärke wird vorgegeben.


    Unter der Dämmung wird der Boden aufgebaut entsprechend den Vorgaben , z.b. Schotterpackung, Magerbeton gerade abgezogen,Folie,Dämmung,Magerbeton,Bodenplatte,Abdichtung,Estrich,Fliesen oder anderer entsprechender Belag .

    Im Bürobereich oder Aufenhaltsraum z.b. kann nochmal anders gedämmt sein, da dort die Leute sich länger auf halten.


    PS: Mach dich auch mal schlau, ob du den Betonboden nicht glätten lassen möchtest und dann ein Kunstharzboden aufbringen lässt.

    Gibt es in allen Farben ist rutschfest mit Einstreu oder ohne, Benzinbeständig, Fugenlos, Temperaturbeständig,... !!!

    Schau mal unter Industrieboden, da wirst jede Menge finden .

    Die Fliesen würde ich weg lassen. Altmodisches Zeugs .

    was verkaufst sonst noch?

    HMT´s 250er MC 2x (eine mit Membranmotor)/ 1x 500MC spez./ 50er Trial ( so gut wie neu) spez. Motor, Maico 250 MC B.1981 (meine gute gelbe).,SWM Trial 320TL ,Sachs einige auch Brehm Sachs dabei, Kosmos125 MC,Husqvarna MC 469ccm spez., AIM 250 neu noch bisschen was dran zu machen, Cagiva wmx einige , Restbestand an Teilen vom ehemaligen Importeur, Nauder , .....


    Wenn jemand was braucht, bitte PN. Ich schicke dann Bilder und Ihr könnt ein Angebot machen.

    Stelle aber auch alles demnächst in Ebay Kleinanzeigen ein.


    Keine Bildersammler bitte und unseriöse Angebote.

    Na, Männer, den Abend mal nicht zu früh am Morgen loben.... Ich übe aber auch schon fleißig fotografieren, abgesehen vom passenden Hintergrund.

    Ich bewerte bei unserer Klassikwahl nicht das Bild, sondern was drauf ist zuerst.

    Wenn man dazu noch den Werdegang kennt durch ein Restaurationsbericht , bekommt man eher meine Stimme .

    Eine schön gemacht Maschine plus klasse Bild rundet natürlich alles ab.

    Die Fantic ist schon super. :thumb:

    Daß die so ein Schalthebelzeugs hat habe ich auch noch nie gesehen.

    Haben das andere auch ?

    Bin mal gespannt, wie das mit der Haftung aussehen soll. Werkverträge macht man doch gerade, um Verantwortung (etwa für Sozialabgaben etc.) outzusourcen (geiles Denglish-Wort oder?) und nicht selber dafür haften zu müssen. "Was kann ich denn dafür, dass der Subunternehmer das und das nicht macht?"



    Lese mal hier z.b. du bist zur Überprüfung des Subunternehmens verantwortlich. Man kann das zwar abdrücken, aber die dann rennen lassen wie sie wollen, geht nicht.

    https://www.komnet.nrw.de/_sitetools/dialog/6599


    Bin mal gespannt, wenn die wirklich was bezahlen müßten und der Subler hebt die Finger und macht auf Pleite.

    Es müßte an das Generalunternehmen zurück gehen soweit wie ich weis.

    Das Generalunternehmen dürfte auch haftbar sein wenn das Subunternehmen den Arbeitern z.b. kein Geld geben würde.

    Zu sagen ich weis von nicht, das macht oder das war das Subunternehmen. So einfach ist das nicht.

    Müssen die "Demonstranten gegen Rassimus" auch haften?

    Wenn da jemand fahrlässig jemand gefährdet und sich nicht an Vorschriften hält.

    Wenn´s nach mir geht, ganz klar ja. Oder haben die ein Freifahrschein , was man manchmal wirklich denkt daß es so ist.

    Noch einige Teile geordert, evt. passt was zum Beiwagen.

    Mach mal der vordere Frontschutz vom Beiwagen aus einer PE Tafel.

    Als Rad muß doch ein Schubkarrenrad dran glauben, ich finde sonst nichts passendes. Die Höhe wäre ok, nur der Reifen ist eigentlich zu wuchtig. Vorteil, es waren auch noch die Achse und Lager dabei.

    Ein Kotflügel für ein Beiwagen von Yamaha PW 50 organisiert, der wird ein wenig gekürzt und dann entweder mit der geschlossenen Seite nach außen oder nach innen dran gebaut. Nach innen wäre glaub ich richtig, dann sieht man aber den doofen Reifen ganz.


    Wird glaub ich nicht mehr so wuchtig als der Blechkotflügel.

    https://www.merkur.de/welt/cor…ch-video-zr-13804509.html


    Bin mal gespannt ob da jemand was blechen muß. :thumb:


    Update vom 22. Juni, 8.54 Uhr: Der Fleisch-Konzern Tönnies wird Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zufolge für durch den Corona-Ausbruch im nordrhein-westfälischen Kreis Gütersloh entstandene Schäden haften müssen. „Es muss eine zivilrechtliche Haftung des Unternehmens geben“, sagte Heil am Sonntagabend. Mit Verstößen gegen die Corona-Regeln habe der Konzern „eine ganze Region in Geiselhaft genommen“.

    Ich glaub nicht, daß es die Lösung ist wenn das Fleisch teurer werden sollte.

    Das Geld kommt unten bei den Arbeitern nur minimal an, wenn überhaupt.

    Wird so ein Schlachthof oder sonst was bei uns zu gemacht (was ich nicht glaube), werden die Firmen evt. ausgelagert ins Ausland.

    Dann hast überhaupt kein Überblick mehr und das Zeugs wird fertig zu uns gefahren.

    Habe letzt ein Bericht gesehen von Tablettenherstellung im Ausland. Da sitzen die Leute auf dem Sandboden und füllen die Tabletten in Becherchen ab. Ich dachte zuerst es ist verstehen Sie Spass !


    Ein gewissen Anteil, daß es nicht funktioniert haben unsere Kontrolleure und wenn die Stadt zu wenig Leute hat, dann bildet man halt mal aus. Das gelabber hört man schon viele viele Jahre.

    Nun hat man nicht nur Durchfall wenn da alter Mist vertickt wurde, jetzt werden die Leute krank und zwar einige ganz heftig durch gegenseitige Ansteckungen.

    Die Gastarbeiter wo die Arbeit verrichten, wollen aber auch nicht in teure Unterkünfte und jeder für sich !

    Die wollen so viel Geld als möglich einsparen um es nach Hause zu schicken. Das kann man auch von einer anderen Seite sehen.

    Die Subler sind besche... , aber der Rest auch .


    Wenn das alles ohne Strafen dort nun ab läuft, aber richtige, dann gute Nacht.

    Das Amt wo dort prüft oder auch nicht, da gehört auch mal geputzt. Scheinbar wird da immer abgewunken wie: Überlastet, zu viel Arbeit, nicht gesehen, zu wenige Leute.


    Man kann doch keinen In Quarantäne schicken ohne zu prüfen, daß die sich dran halten. Zusätzlich verstehen die Leute überhaupt nicht warum sie das machen sollen und haben auch kein Bock drauf.

    So geht´s aber auch nicht.

    Nun ist mal überall ein Zaun drum, aber eigentlich zu spät.

    Jetzt werden es wieder die Polizei ab bekommen, wenn die Jungs durch drehen.

    Gibt es schon Fussfesseln mit Corona App, einige hätten sich sowas verdient.

    Verrückt was in den Städten ab geht.

    Ich finde das nicht so spassig, wenn die Pfosten frei herum laufen und andere anstecken.

    Unsere Ämter meinen immer noch, daß jemand was freiwillig einhaltet.

    Was machen die anderen Anwohner nun dort wenn wieder was geschlossen wird ?

    Danke für´s nicht einhalten , ich glaub nicht .

    Was denkt Ihr über die neuste Entwicklung beim Tönnes (Fleischfritze).

    Was die Arbeiter dort machen und sich an nichts halten. Dazu noch die Aussagen vom Chef selber, Sie dürfen keine Adressen speichern von Arbeitern. Sag blos da marschieren Leute im Betrieb rum und man weis nicht ob es tatsächlich der Hans ist oder der Freddi . Da passt aber vieles nicht zusammen.