Fritz ü40 Aktives Mitglied
  • Mitglied seit 19. Februar 2007
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Fritz ü40

    Einer meiner Neffen ist am Einstein Motorsport Team der technischen Hochschule Ulm beteiligt. Sie verkaufen vom letzten Projekt für die Formula Student den Ersatzmotor, die angegebenen 40 Betriebsstunden sind eher theoretisch, der Motor ist praktisch nur ein paarmal warmgelaufen, eingesetzt ins Fahrzeug wurde ein Anderer.


    Wen es interessiert:


    KTM 450 SX-F - 2018 Motor komplett mit 40 Betriebsstunden
    Ich verkaufe einen KTM SX-F 450 2018 Motor mit ca. 40 Betriebsstunden. Der Motor war als...,KTM 450 SX-F - 2018 Motor komplett mit 40 Betriebsstunden in Ulm -…
    www.ebay-kleinanzeigen.de



    www.einstein-motorsport.com

    Mit Druckluft ausblasen, damit habe ich jedenfalls schon einen beim Auto gekillt.

    Meine 250er ist ja auch als DKW in Italien gelaufen, auf dem Typenschild stehen aber die Nürnberger Hercules Werke GmbH als Hersteller.

    Oder sind für die DKW gar keine Papiere da, auch keine ausländischen?

    Fahrrillen sind da aber eher sehr entgegenkommend. Je tiefer desto besser :thumbup:

    Und meist ist nebendran eine Spurrille die noch tiefer ist..........jedenfalls immer da wo ich gerade fahre.


    Ich lese hier gerne mit weil es mich auch interessiert was die Rieke jetzt probefährt und für gut befindet.

    Meine Beine sind zwar normal lang, die meiner Tochter aber nicht, sie liegt da eher gleichauf mit Rieke. Jetzt ist ihr Trial zu langsam geworden und sie hat sich mit meiner TPI zum Endurolehrgang angemeldet.

    Da ich jetzt für das Training keine Alp, 4Ride oder X-Trainer aus dem Hut zaubern kann versuche ich die TPI über das Durchstecken der Gabel und die Federbeinvorspannung etwas tiefer zu bringen.

    Falls das Training zu mehr animiert muss ich mir aber doch Gedanken über passende Mopeds machen.


    Rieke: jetzt probier doch bitte mal was.

    Weil auch das Thema zu einfache Strecke angesprochen wurde. Mir ist schon in Waldkappel aufgefallen, dass die Sonderprüfungen überwiegend aus Schleifen auf dem Acker bestehen. Die ersten Bilder aus Rehna zeigen auch nur Acker Prüfungen und etwas Cross Strecke. Technisch schwierige Sektionen scheinen da nicht dabei zu sein, was ich sehr schade finde. Mit richtigem Enduro hat das doch wenig zu tun. Da kann man den Frust einiger Leute verstehen.

    Dafür war die Etappe um so knackiger.

    Sind aber doch recht viele ausgefallen besonders bei den Super Senioren.

    War es doch so heftig?

    Wetter war ja eigentlich optimal. 🤔

    Das Wetter war genau richtig nachdem ich schon ein furchtbar schlechtes Gewissen wegen meinem gut angefahrenen Hinterreifen hatte. Den Abnahmekrimi hatte ich an einem aufregenden Samstag zusammen mit Erhard dann noch hinbekommen. KTM Sturm hat mir leihweise den Blinkersatz mitgebracht, nochmal vielen Dank dafür, Klasse Leute.

    Das e-mail nach der Anmeldung, dass es keine Veranstalterlizenzen gibt, hat mich leider wegen sofortiger Abreise in den Urlaub nicht erreicht.

    Das Moped hat mir dann der Erhard mitgebracht :thumbup:

    Aber wie gesagt, es hat sich alles gelöst.

    In der Wartezeit Samstag sind wir ja dann die Streckenbesichtigung angegangen, obwohl ich ja normalerweise nicht so der Streckenabläufer bin. Die Kaserne hätte mich genauso wie der Waldanteil in Sonderprüfung 2 sonst ziemlich überrascht.


    Mit meiner Startnummer als letzter SuperSenior (was für ein Titel) war mir klar, dass jeder den ich überhole, mich schon nicht zum Letzten macht. Nach mir kamen aber die Damen, nix war es also. In SP eins konnte ich die Laier Steffi nur ganz kurz von hinten beobachten um gleich darauf von der Nächsten überholt zu werden. Der Rest von den schnellen Damen überholte auf der Etappe.


    In SP2 bin ich dann noch vom Hinterrad überholt worden, vielleicht hätte da ein schärferer Reifen geholfen, gleich wieder aufgestellt und dank E-Starter war der Zeitverlust noch tragbar.


    Dölls Graben war dann der Knackpunkt, nachdem die einzige DR350 im Feld mitten in der Spur nicht mehr angesprungen ist, haben bei etlichen die Kühler gekocht, auch bei mir. Am letzten Schnapper der Ausfahrt habe ich mich völlig unnötig nach einem Stolperer über eine Wurzel auf die Seite mit dem rechten Kühler auf einem Baumstumpf abgelegt. Kühler nach hinten gebogen und den kleinen Wasseranschlussstutzen über der Wasserpumpe abgerissen.

    Da der Kühler eh schon gekocht hatte habe ich auf den Wasserdampf nichts gegeben. Später bemerkte ich dann Glühzündungen, die Fehlerlampe meldete sich auch, angehört hat sich die TPI dann wie eine heiße 7-Gang Sachs.


    Sie hat mich dann aber noch waidwund wie sie war tapfer mit nur leichten Zupfern am Gas zurückgetragen. Ab da habe ich mir gedacht die Strecke hört nie auf, immer noch eine Auffahrt, Schlammloch, Kiesberg, den Autobahnabsatz habe ich dann auch Motorschonend im großen Gang übersprungen.


    Zurück habe ich dann festgestellt, dass nur mit Wasser und Kraftstoff einfüllen nichts getan ist, wenn die Auspuffgase aus der Kühleröffnung zu riechen sind.


    Fazit: Trotzdem klasse Fahrt.......und mit Waldkappel/Sontra bin ich noch nicht fertig.

    Erhard das war auch nicht unbedingt ernst gemeint , aber halt so typisch hald . Glaub nicht das die bei der Abnahme mit der RAL Farbtabelle da stehen . ;)

    Für mich hab ich aber entschieden das jetzt nicht zu machen . Ist mir in der Kürze der Zeit zu hektisch .

    Aber ich habe es getan #899 8o

    Hier ein wenig Video-Material von Sontra, als Sonderprüfung in der DEM. Ungefähr die erste Hälfte im Video:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    DEM Waldkappel rückt näher...... :mopped:

    Uiuiui, du hast es gut vor Erhard, ich wünsche gutes Gelingen.


    Die sind ja noch schneller als ich mich gefühlt habe, ich wäre jetzt schon aufgeregt und so Streckenteile mit Umsetzen auf Wurzel im Wald würden mich vor ernsthafte Probleme stellen.

    Meine aktuelle Arbeitshypothese, die es beim nächsten WSC durch fröhliches Bike- Swingen ( übrigens eine schöne Metapher von Bernd K aus H, die sich noch ausbauen ließe ) zu verifizieren oder falsifizieren gilt:

    Da jetzt feststeht, dass die Entscheidung zwischen einer 350 4t Enduro und einer 300 2T Enduro nicht abschließend getroffen werden kann, würde ich wirklich gern mal eine 250 4t MX und eine 300 2T Enduro fahren. Diese Kombi könnte für Hobbypiloten wie mich der heilige Gral sein:

    - eine leichtfüßig 2t mit ausreichend Dampf auch bei niedrigen Drehzahlen für anspruchsvolleren Enduro und

    - eine flotte 4t MX für flüssigeres Enduro wie bei vielen IGE-Strecken, GCC oder Ausflüge auf die MX Strecke..

    ... und dann, fürs Herz, noch so ein Gerät wie das von Twin Shocker, die war meine ganz persönliche Siegerin der Herzen.

    Ich habe das leider gar nicht genutzt, eine aktuelle 350 4T hätte ich schon gerne mal probiert. Absolutes Highlight wäre aber das Gespann gewesen, mit Bernd als Beifahrer, da weiß dann wenigstens einer was er tut.

    Zu u8nserer Entlastung muss ich sagen daß oerken, Fritz, ich und vielleicht noch der eine oder andere auch noch Bier dabei hatte

    Ist ja auch so, dass wir über Jahre bzw. Jahrzehnte im Selbstversuch die für uns Beste Factory Bierzusammensetzung herausgefunden haben. Müssen natürlich in der richtigen Folge und Menge getrunken werden. Ein falsches Bier und du bist am nächsten Tag langsam.