Peripeter Profi Mitglied
  • Männlich
  • 1
  • aus Urban Schweiz
  • Mitglied seit 13. Dezember 2006
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Peripeter

    Darin sehe ich auch nichts verwerfliches. Man könnte also behaupten, dass Du ein beruflich-monetäres Interesse an der Klimaideologie hast.

    hab noch ein bisschen

    Habe noch bisschen Kontaktreiniger in den Hupknopf gesprüht.

    Und das hat genützt ! Allerdings nicht sofort. Erst nach etwa einer Woche hab ich des nächtens auf dem Heimweg , eigentlich mehr aus Langeweile, mal den Hupknopf betätigt.. Bin vor Schreck fast vom Töff gefallen weils wieder hupte.

    im Prinzip ja - wenn das Ladegerät entsprechend starken Strom liefert. eine Hupe braucht "ordentlich Saft". Also wird eins der elektronischen Motorrad-Ladegeräte wohl allenfalls ein schlappes Krächzen hervorrufen. 2 Meter Draht und 4 Hände zum direkten Verbinden an die Batterie sind da "sicherer".

    Also Hupe mit Ueberbrückungskabel an Batterie anschliessen ...

    Interpretiere ich A richtig , wenn ich die demontierte Hupe an die entsprechnenden Plus / Minus Klemmen eines Batterie-Ladegeräts anschliessen würde, müsste sie dann hupen ?

    Hallo zusammen,

    Beim Vorführen ( Tüv -ähnlich ) funzte die Hupe nicht. Das " Klack" vom Relais war aber noch zu hören.

    Nun habe ich eine neue Hupe montiert. Die funzt aber auch nicht. Und jetzt hört man nicht mal mehr das" Klack "

    Habe noch bisschen Kontaktreiniger in den Hupknopf gesprüht.

    Da ich von Elektrik soviel Ahnung wie von neugotischer Architektur besitze , - soll ich mal die Anschlusskabel andersrum an die Hupe anstecken oder ist dadurch ein Schaden zu befürchten ?

    Also wenn wir in der Preisklasse sind dann soll der Käufer das Ding abholen und sich selbst drum kümmern.

    Alles andere wäre ja sinnlos

    Mir gehts auch ein bisschen darum , das die Kawa in Hände kommt , die sie zu schätzen wissen und sie eventuell wieder aufbauen.

    Lieber so an so jemanden fürn Bier und ein gutes Essen , als an einen Ausschlachter für 100 Euro.

    Und? Hast du eine bekommen?

    Die waren in Deutschland ja ziemlich selten, aber hätt mich immer interessiert.

    Bin mittlerweile ernsthaft am Überlegen mir doch auch so ne kleinere Viertakt zuzulegen... XR250, TT250 oder eben KLX.

    Unkomplziert und leicht, Leistung wohl ausreichend.

    Hab nicht ernsthaft gesucht , nur den Markt beobachtet. KLX 300 sind in der Schweiz fast nicht findbar. Hätte 2015 mal Eine praktisch Neu für 2500 FR. kaufen können , war aber ein US Import ohne Strassenzulassung.

    Ja , die KLX 300 ist ein wunderbares , völlig unterschätztes Motorrädchen

    Und zur Zulassung in D brauchst du den Nachweis dass das Fahrzeug Ordnungsgemäß eingeführt wurde sprich verzollt.

    Ich habe vor einigen Jahren in CH einen BMW E 30 325 ix im sehr gutem Zustand für schmale Börse gekauft. In romanshorn über ne Spedition die Ausfuhr gemacht. Mit der Fähre rüber und gleich in Friedrichshafen Einfuhr und Zoll (19%) gemacht. Da hatte ich auf dem Zollhof ein Erlebnis.... aber das sprengt den Rahmen um es auf dem Handy zu tippen. Nur soviel. Neben mir stand mit unzähligen anderen Autos ein alter 928er Porsche. Am Steuer ein älterer Herr. Der wurde beim verlassen der Fähre vor mir heraus gezogen und kontrolliert. Der ganze Wagen war voller Bargeld 😳😳😳 der Typ sass beim Papierkram machen in dem Raum nebenan. Die Tür war offen. Deshalb bekam ich alles mit.

    Nur soviel: er war in Liechtenstein und machte diverse abhebungen von irgendwelchen schwarzgeld Konten. Am Schluss musste sogar ein Arzt kommen weil der gute Mann nen Herzkasper erlitt weil alles aufgeflogen ist.

    Geile Story ;)


    Also muss auch bei einem Betrag unter 300 Euro eine Spedition involviert werden ?


    Ich geb meine Kawa für eher einen symbolischen Preis darunter her . Darum eigentlich Schenkung . Die ist ja leider auch im entsprechendem Zustand. Von daher auch glaubwürdig für den Zoll .

    Was den Zulassungskasumpel in DE anbelangt , das wäre dann nicht mehr meine Sache.