Drill Sergeant Mitglied
  • Mitglied seit 11. Dezember 2006
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Drill Sergeant



    ich fahr nur noch x-ring von DID. die läuft ob geschmiert oder nicht, ob über dem boden oder im boden. da kann keine andere mithalten. ich hatte mal ne zeit lang was anderes probiert und es gab nur probleme. und schon garkeine o-ring. da hast du nämlich ruck zuck ne presspassung in jedem glied.

    Zitat von Drill Sergeant


    aber wenn hier jemand einen grund dafür leifert warum diesel scheiße ist dann bin ich ihm sehr dankbar.


    diesel ist natürlich nicht gleich scheiße.
    aber hat auch einen starken geruch.:biggrin: :biggrin: :biggrin:

    Zitat von Ait_SFF

    ich nehme immer benzin zum auswaschen...die meisten hier allerdings diesel.gibt es einen unterschied?bis auf den preis...


    weil benzin geht auch echt gut.



    benzin würde ich nicht nehmen. das löst dir evtl. den filter auf. ist zu aggressiv. und verdunstet auch wieder, da musst du dann danach den filter einölen. diesel ist nicht so aggressiv, verdunstet nicht und hat eine ölende wirkung.
    aber dass soll nicht heisen nur weil ich das so mache dass das so richtig ist und optimal funktioniert. ich übernehm keine garantie.


    ich glaube nur dass das mit dem ganzen reinigungszeug nur geldmacherei ist. so dolle is das zeug nämlich auch net.


    genauso mit der kette.
    die ganzen sprays dies da gibt. und was so ne dose kostet. schon fast unverschämt. lieber ne gescheite kette auch wenn sie doppelt so viel kostet. (DID X²-Ring für 125 eier) ich kümmer mich da garnichtmehr gross drum. hab früher immer die kette gereinigt und immer schön eingesprüht. totaler quatsch.
    und wenn ich manche typen mit dem hochdruckreiniger an der kette sehe stellen sich bei mir alle haare.


    aber wenn hier jemand einen grund dafür leifert warum diesel scheiße ist dann bin ich ihm sehr dankbar.

    ihr tut diesen ekligen klumpen dreck tatsächlich in die waschmaschine? also ne!!!:kotz:


    ich mach das so:
    hab ein 5-liter kanister mit diesel der nur zum lufi waschen ist. den hol ich vorsichtig her damit sich der abgesetzte dreck nicht aufwirbelt und schütte das diesel verteilt in 2 eimer. hau den lufi in den einen eimer und knete ihn mit gummihandschuhen durch. dann nochmal in den anderen eimer fürs feine. und das ding ist wie neu. gut ausdrücken, einbauen, und deckel über nacht offen lassen und ein tuch unten drunterstopfen der die paar tropfen auffängt die sich da imer noch von alleine rausquälen.
    die brühe durch einen trichter mit filter wieder in den kanister zurück fürs nächste mal.:aetsch:


    einölen tu ich den nicht mehr. durch das diesel ist der finde ich gut eingeölt. wobei man hier wieder drum streiten kann.:mecker: aber ich mach das jetzt schon seit über 10 jahre so und ich hatte keinen bemerkbar höheren kolben/zylinder-verschleiß als andere.

    Zitat von KamLa

    Mit Diesel auswaschen ........ nach dem auswaschen hau ich die Filter in die Waschmaschine.....
    Thomas


    das versiffte diesel-teil in die waschmaschine???
    den schönen dieselgeruch hast du dann in der wäsche. aber vielleicht stehen ja die mädels drauf. ich probiers mal aus :biggrin: :biggrin: :biggrin:

    ok dann bin ich ja beruhigt.
    ich dachte schon ich hätte was versäumt.
    mich hatte einer zugetextet dass er jetzt eine papiertüte drin hätte und alles besser wäre und und und... ich hatte gesagt das is mir neu. im gelände sind die dinger doch sofort zu und wie ist das mit dem reinigen? er meinte reinigen wie beim schaumstofffilter auch. ich hatte nur die stirn gerunzelt und ihm ein montiereisen nachgeworfen.:biggrin:


    hier ein text von ner ebayauktion eines KNK-Lufi:
    Reinigung nur alle 80.000 bis 160.000 km
    Nie mehr Filterwechsel - das ölimprägnierte Baumwollgewebe des Filters sorgt für eine wartungsfreie Lebensdauer, in der der Filter lediglich ab und zu gereinigt und wieder eingeölt werden muss. Der Filter muss erst gereinigt werden, wenn sich eine 2-3 mm starke Schmutzschicht auf dem Filtermaterial gebildet hat.


    eine 2-3 mm starke Schmutzschicht. hääääääääääääääääääääääää?????:rolling:


    ok dann lass ich alles beim alten.:teufelgri


    DANKE :biggrin:

    hi, was würdet ihr mir für einen Lufi empfehlen?
    wie ist das mit dem reinigen? sind die papiertüten auch für den enduroeinsatz geeigent? hab bisher immer nur den schaumstofffilter drin gehabt und jedes wochenende mit diesel ausgewaschen.

    Zitat von neamt

    nur so ein kleiner hinweis ohne dass jetzt böse zu meinen: eine exc ist keine LC4 ;)


    Da geb ich dir 100% Recht. Das kann man wirklich auf gar keinen fall vergleichen. Ich nehm das wieder zurück.



    KTM Sommer meint man sollte die Reibscheiben und die Federn erneuern, und ein anderes Öl als CASTROL zu verwenden: SHELL Ultra 15 W 50 oder MOTOREX Cross Power 4T 10W50.


    OK, ich klink mich hier mal aus. Hab noch viele andere Dinge zu erledigen und leider keine Zeit mich um mein Moped zu kümmern, obwohl dies normalerweise immer an erster stelle steht.
    Muss halt einfach mal den Deckel abnehmen bevor ich hier weiter spekuliere.


    Ihr könnt aber ruhig noch weiter diskutieren. Oder besser ihr setzt euch auf euer Moped anstatt hier,wie ich, vorm Computer herumzuhängen.


    Ich sag schon mal danke an alle für eure Hilfe.

    ok die LC4 lief haupsächlich als SUMO aber auch hin und wieder bei Enduro.



    Das die Scheiben verschleisen is ja "OK", aber allem Anschein nach is es der klappernde Korb. und das mein`ich. Das darf nicht sein.


    Naja ich habs ja immer gesagt von neuen Modellreihen die Finger weg, aber ich habs mal wieder nicht lassen können.


    hat keiner den 09er Ersatzteilkatalog, dass man mal vergleichen kann ob da was anders is???
    Oder is das die gleiche Kupplung wie bei den alten EXCs(vor 08)?

    danke für die schnelle Reaktion!


    Ja. Jetzt wo du ´s sagst. Das könnte das Problem sein. So in die Richtung hab ich auch schon gedacht. Weil das fabrikneue Moped damals schon von Anfang an mit der Kupplung geklappert hat. Egal ob Kupplung gezogen oder nicht, ständig dieses Klappern im Leerlauf. Hatte den Motor noch nie offen. Obwohls ja kein Hexenwerk wäre mal schnell den Kupplungsdeckel abzunehmen. Hatte aber gedacht, oder mir versucht einzureden, dass dieses Klappern normal wäre. Wars ja nicht anders gewohnt von den Mopeds zuvor. Normalerweise hör ich mich erst mal um bevor ich drauf los schraube.


    ok, Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie macht man das wieder gangbar?
    versuchen die oberflächen abzuschleifen. wobei ich nicht denke das das lange halten wird, zumal das "Klapper"-Spiel dann noch größer wird.
    oder ne neue Kupplung, einmal pro jahr?


    oder ist ktm.at das Problem bekannt und sie haben die Kupplung verbessert. Hat Jemand evtl. die Ersatzteilnummern von der 09er zum Vergleich?


    Ok vielleicht weis ein Anderer mehr zu diesem Thema, mal abwarten. Hab am Wochenende eh keine zeit um die KTM genauer zu begutachten.


    Am ende muss ich mir noch ne Rekluse einbauen.:aetsch: