Sheriff Mitglied
  • Mitglied seit 1. Dezember 2006
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Sheriff

    Ich bin es vor zwei Wochen über ein Wochenende gefahren. Hauptsächlich Wald und Gruben. War sehr nass und steil teilweise. Hat bestens funktioniert. Im Schlauch ca 5 Bar und im Reifen 0.5 Bar. Hab auch dieses Mal kein Durchschlagen wahrgenommen. Der Reifen hat sich auch nicht gedreht.

    Traktion top. Werd ich nächten Monat auch beim Red Stag testen.

    Im Rucksack hab ich ein paar Luftpatronen und so Gummiwürste für den Fall der Fälle dabei.

    Hallo!

    Mir ist letzte Woche bei meiner TPI GasGas EC 250 die weibliche Schnellkupplung weggebrochen :( Kennt jemand eine günstigere oder bessere Alternative zu KTM OEM. Das ist eine CPC Kupplung von Colder. Von denen gibt es auch eine Variante aus Metall, hat die jemand probiert? ich habe eine Kupplung von eBay 10eur passt leider nicht und hält dem Druck nicht stand.

    https://www.beats-garage.de/de…rna-gas-gas-beta-husaberg


    Sowas evtl?

    Die Geschichte mit dem Baumarkt Schlonz kam daher dass uns am Freitag Nachmittag die mitgelieferte Tube etwas wenig vorkam. Wo bekommt man am Freitag um 18 Uhr noch Mousse Montagepaste her? Zumal mir eh kein Laden einfällt der sowas im Sortiment hätte. Da kann ich hirnen solange ich will. Da kam dann der Kollege auf die Idee ( er ist Installateur) dass das Rohrgleitgel zumindest ähnlich ist. Also rein ins Auto und den örtlichen Toom gestürmt.

    Bei uns war nicht der Spargedanke im Vordergrund sondern die blanke Not. Das Motorrad musste an dem Abend noch fertig werden damit wir laden konnten und nach Genuss von etlichen Bierchen und einr Mütze Schlaf am nächsten Morgen in Richtung bella Italia aufbrechen konnten.

    Dagegen spricht auch nix. Ich selbst hatte es auch schon für eine Tour in Rumänien als Schmiermittel verwendet. War glaube ich ein Techno Mousse damals das Mousse. Habe aber nach der Tour, 5 Fahrtage, den Reifen demontiert und festgestellt dass von dem Zeug nix mehr da war. Komplett trocken. Ich meine war eine Seife von Reca, auch für den Sanitärbereich zum montieren von KG Rohren. Mein Fazit, als Notlösung brauchbar, aber für dauerhafte Nutzung nicht geeignet.

    Mir fällt gerade der Name nicht ein. Es gibt auch noch ein recht günstiges Zeug im 2,5kg Eimer. Von der Konsistenz wie Wackelpudding: Finger weg. Das Zeug trocknet ebenfalls schnell aus.

    Könnte das evtl das Pro Clean Mousse Gel sein? Das hat die Konsistenz von Wackelpudding.


    Gibt es eine günstige Quelle für Silikon Fett in einer Menge ab 1kg? Was ich so finde sind meist Tuben von liqui moly usw für den Kfz Bereich. Oder für Kaffeeautomaten. Mit den dazugehörigen Preisen leider ?(

    Nein. Wir seifen das Mousse immer mehr als reichlich mit dieser Montagepaste vom Bau ein. Die wird zum zusammenbauen von ( berichtigt mich bitte, weil davon habe ich eigentlich null Ahnung) diesen PE- Abflussrohren verwendet. Das ist die Schmiere die da in die Muffen kommt damit der Gummiring schön flutscht.

    Das kannst vergessen das Zeug. Hab ich auch schon mal verwendet da ich dachte dass das eine günstige Alternative wäre. Hab dann festgestellt nachdem ich den Reifen demontiert hatte, dass es komplett trocken war obwohl ich das auch gut eingeseift hatte damit.

    Hat wohl nicht die selben Eigenschaften wie das reine Mousse Gel. Verwende ich seither nicht mehr

    Kurzer erster Erfahrungsbericht zu NOMOUSSE.


    Ist mein erster Kontakt mit einem solchen System. Hab vorher kein Tubeliss oder ähnliches gefahren. Nur Schlauch und Mousse bzw TCS von Mefo.


    Die Montage war wirklich einfach und in 5 Minuten erledigt. Hatte mir vorher ein paar Videos angesehen.

    Es gibt vom Hersteller auch eine Montageanleitung zum runterladen. Im Gegensatz zu den Videos wird da auch empfohlen ca 150ml Slime o.ä zwischen dem Nomousse und Reifen zuzugeben was ich auch getan habe.


    War dann gestern in Augsburg auf der Strecke. Im Hochdruck Teil hatte ich ca 5 Bar Druck. Im Reifen ca 0.5 Bar. Hat top funktioniert. Reifen war ein Mitas Terra Force grün.

    Hab kein durchschlagen wahrgenommen. Auch der Reifen blieb wo er sollte. Hat sich keinen Millimeter bewegt auf der Felge.

    Bin soweit zufrieden damit. In zwei Wochen komm ich etwas mehr zum fahren mit gröberen Sachen, dann sehen wir weiter.


    Schönes Wochenende euch noch :thumbup:

    Würde auch auf den Schlauch vom Motor zum Kurbelgehäusedrucksensor tippen.


    Hab mal ein Video verlinkt wo das und andere Sachen beschrieben werden. Evtl. Als Hilfestellung


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Find den auch gut für Enduro Urlaub wo man nicht weiß was alles kommt. Der kann alles so halbwegs und hält relativ lange

    Find ich auch. Hab den in Rumänien und Bosnien gefahren. Zusammen mit nem weichen mousse fand ich den gut. Schräg zum Hang mag er net so aber sobald es einigermaßen gerade geht top. Halten tut der lange

    Da würde ich eher den Terra Force nehmen, dem C18 vorziehen.

    Hatte ich letzten Herbst in Kroatien zusammen mit dem Risemousse Extrem.

    War zufrieden. Hatten fast die ganze Woche nur Regen.

    Benutze auch nen Heckträger ab und an. An der Stelle wo der Lenker gegen die Hecktüre kommen könnte hab ich auf ein altes Magnetschild ein Stück Schaumstoff geklebt und befestigte das an der Hecktüre. Ist in sekundenschnelle angebracht und entfernt.


    Motichinch oder ähnliches hab ich nicht. Spanne klassisch mit Gurten.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nomousse schlägt sich wohl ganz gut.

    Auch millionenfach gebaute Teile können mal frühzeitig den Geist aufgeben,das manche Bauteile aber mal nach längerer Standzeit verkleben kommt öfters vor.

    Wenn’s mein Moped wäre,würde ich sie ausbauen,bzw die Ableitung ins freie legen und paar mal durchtakten um damit evtl alte babbische Ölreste rauszuspülen

    Danke für den Hinweis. Hab ich gestern auch gemacht, da mir derselbe Gedanke kam :thumb:

    Das Problem lag sicher nicht woanders sprich bei mir, da ich es viele Male versucht hatte. Genau nach der Reihenfolge wie im Handbuch beschrieben und wie vom ktmcharly nochmals geschrieben. Die Tacho Beleuchtung ging immer an nur die Pumpe blieb tot. Kurz an die Pumpe geklopft und es ging wieder alles wie beschrieben. Nachdem ich die Pumpe wieder eingebaut hatte, ging auch alles wie oben beschrieben. Meine Vermutung ist, daß evtl was leicht verklebt war durch das Öl innerhalb der Pumpe nach der langen Standzeit.

    Somit muss ich einfach mehr fahren.

    Also mir fällt es schwer das "Problem" nachzuvollziehen - sei mir nicht böse, aber ich geh davon aus, dass die Pumpe einwandfrei funktioniert. Das sind doch Standartteile? Millionenfach in irgendwelchen Rollern und Mopeds verbaut? Ich wäre nach paar Monaten nicht auf die Idee gekommen das Ding anzutakten. Die Prozedur ist doch dafür da um zu "befüllen" ? Ich hätte das Knöpfchen gedrückt und wäre losgefahren. Ich kann mich aber auch irren ... :glotz:

    Ich kann nur sagen, dass mir das so ergangen ist wie ich es beschrieben habe. Grundsätzlich vertraue ich der Technik und bin mit KTM zufrieden. Die Pumpe ist ja auch nur ein Zulieferer Teil, in meinem Fall von Mikuni.

    Das antakten machte ich nur zufällig weil mir in der Kiste der Dongel in die Hände gefallen ist und ich es probieren wollte.

    Hätte ich das Knöpfchen gedrückt und wäre losgefahren, dann hätte ich es wohl nach kurzer Zeit gehört und gespürt wie schon erwähnt vom Papst ?(