Rekluse Probleme bei RMZ 250

  • Hallo Leute,


    hab jetzt seit kurzem eine Rekluse Z-Start-Pro (RMS 861, Rmz 250 K4-K6, KXf 250 k4-k8). Hat super geklappt mit dem Einbau.
    Nun zu meinem Problem:

    Also hab die ganze geschichte eingebaut. Die eine Feder eingebaut die dabei war. Alle Kugel rein auch die schwereren an die richtige Stelle getan. Spaltmass von 1,27-1,30 hab ich auch.


    Nun wenn ich die Kiste starte und lass sie im Leerlauf auf Standgas laufen und will dann den Gang einlegen geht die Kiste aus :( Bin mir sicher dass die Kupplung nicht 100ig trennt. Wenn ich dann mit ewas Gas das selbe nochmal probier schießt die Kiste weg wie ne Rakete (ist ja nicht gut fürs getriebe) :(


    Hab schon probiert das Standgas so weit runter zu drehen wie möglich. => bringt leider auch nicht viel bzw. gar nix.
    Hab auch soch verschiedene Öle getestet. 5W30, 10W40, 0W40 und jetzt noch 10W50 natürlich alles vollsyntetisch.


    Hab einmal auch probiert ein paar Kugel weg zulassen. Funktioniert aber auch erst dann wenn ich ca 9-12 Kugeln weg lasse. (MAX.: 30 Kugeln). Ich fürchte auch dass das weglassen der Kugeln der Kupplung schadet, da sie ja dann rutschen kann.


    Ich hab jetzt echt keine Ahnung mehr was ich noch machen soll. :verwirrt:
    Beim fahren kann ich ohne Probleme schalten. Und auch mit dem 3 gang langsamer als schrittgeschwindigkeit fahren aber sobald ich sehen bleib geht der Motor aus :( egal welcher Gang.


    Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen.:dk:

  • :( hab mich heute noch einwenig erkundigt.


    Gibt es verschiedene Federn für die Rekluse? Kann es sein dass die Feder von mir zu schwach ist? Mit der Feder kann man doch die Drehzahl des einkuppelns einstellen,oder?
    Oder ist es doch üblich das man Kugeln weglässt?


    Könnte ich evtl sogar eine Scheibe unter die Feder legen oder ein Art Tasse damit die feder einen höheren druck auf die Druckplatte ausübt. Und somit erst bei höherer drehzahl einkuppelt.


    Bitte schreibt mir jegliche Info die ihr mir geben könnt.
    oder hat jemand sogar eine einbauanleitung für das teil.


    Bitte helft mir, komm echt nicht weiter:(:(:(

  • ah so,das ist schon ein bisschen weit .. besorg dir die Anleitung und fang von vorne an. das ding ist sehr einfach aber ganz ohne Anleitung geht auch nicht... die bekommst du von Rekluse p.. Email..


    und mach denn Hebel wieder hin !!!

  • hab jetzt mal den hebel wieder ran gebaut und auch den Ausrücker im Getriebe. Siehe da. Das Ding funzt gleich viel besser. jetzt happerts nur noch minimalst. kann mit eingelegtem Gang stehen bleiben. jedoch das anfahren ist noch nicht perfekt und trennen tut sie auch nur 90%. evtl liegts ja daran dass ich nur die eine feder besitze.(ist die weicheste die es gibt) eine stärkere würde glaub ich nicht schaden da der motor erst später einkuppeln würde.


    ach ja rekluse hab ich auch angeschrieben.

  • Bei mir ist es auch so, aber nur wen der Motor Kalt ist. dan muss ich am Hebel ziehen um los zu fahren. danach geht es echt super..


    wenn du am hebel ziehst muss die Kupplung erst nach 2 bis 3 T. Umdrehungen greifen das kannst du auch an den Hebel einstellen .



    Grüsse Toni.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!