bing 84/28/516

  • Hallo
    suche händeringend einen bing 84/28/516 für die KTM 500 GS (Rotax) Baujahr 1982. Ich bin seit kurzem Besitzer solch einer KTM und dieser Vergasertyp ist im Fahrzeugbrief eingetragen. Verbaut ist allerdings der übliche bing 54/36... Da ich das Motorrad wieder auf die Straße, sprich zulassen will, und dazu vorher erst einmal zur HU muß, sehe ich hier ein Problem mit dem netten Onkel vom TÜV auf mich zukommen.


    Wer kann da weiterhelfen? Entweder mit einem passenden Vergaser oder einer Briefkopie des gleichen KTM Modells bei dem ein anderer Vergaser eingetragen ist?


    Vielen Dank.

    Es ist nie zu früh und nur selten zu spät! :thumbup:
    GasGas EC250TT Baujahr 1994, KTM-ROTAX 504 GS Baujahr 1982, MZ-Rotax 500 Gespann Baujahr 1991, Cagiva Elefant 750 Baujahr 1995:yeah:

  • Den Tüvmann möchte ich sehen, welcher weis was ein 84/28/516 Bingvergaser ist.
    Ist überhaupt ein Vergaser im Brief eingetragen, ist mir noch nie aufgefallen:cool:.


    Bei mir steht kein Vergaser drinnen, egal ob 50ccm oder 250cm.:rotwerd:

  • Den Tüvmann möchte ich sehen, welcher weis was ein 84/28/516 Bingvergaser ist.
    Ist überhaupt ein Vergaser im Brief eingetragen, ist mir noch nie aufgefallen:cool:.


    Bei mir steht kein Vergaser drinnen, egal ob 50ccm oder 250cm.:rotwerd:



    Da würde ich mich nicht unbedingt drauf verlassen das der TÜV das nicht sieht,bei meinen KTM's ist bei der 84er der Vergaser eingetragen,bei der 81er nicht . Der hat sogar den Lenker nachgemssen.Bevor ich nach Hause geschickt werde u.nochmal löhnen darf würde ich mich auch mal umgucken nach Vergaser (eventuell wo leihen) oder Brief- Kopie!!
    Übrigens GasGas,schönes Moped die Rotax !!! mach mal ein Bild!!


    Gruß,Ralph

    Herr B.aus B.hat gesagt ich wär ein ,,Pingel''. Er hat recht !
    Vitamine ? LC1,was sonst???

  • wg. einer Briefkopie mit 36er Bing frag mal beim Hallat.
    in meinem Rotax-Brief steht auch ein Bing 34/28/XYZ mit 122er HD und Ansaugdrossel vor Vergaser mit 2 Röhrchen :biggrin:
    Was wollt ihr eigentlich immer beim TÜV, bekommt ihr da ein Jahr gratis oder irgendwelche anderen Prozente ??? laß den 36er dran wenn sie damit läuft und schieb sie zum Händler.
    ... wenn mir so ein Onkel anfangen würde den Lenker zu messen, würde ich glaube laut los lachen :teufelgri
    kleiner Vergaserthread in der Überschrift entpuppt sich als großer Rotax...muß man erstmal drauf kommen :biggrin: Viel Spass noch mit dem Teil :yeah:

  • ... wenn mir so ein Onkel anfangen würde den Lenker zu messen, würde ich glaube laut los lachen :teufelgri:



    danach müsstest du wohl noch mal antreten mit einer gesalzenen mängelliste ;)

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten. Habe diese leider erst jetz gesehen, da ich mit der Family im Urlaub war.


    Fakt is das in meinem Brief ein ein Bing 84/28/516 eingetragen ist. Des weiteren noch eine 122 HD sowie Endübersetzung 20/48; Breite des Lenkers etc.


    Bezüglich TÜV habe ich mein Lehrgeld bezahlt und bin deshalb bzgl. Eintragungen vorsichtig geworden. Ich habe vor kurzem meine Cagiva Elefant aus einem etwa 5jährigen Winterschlaf erweckt und dachte das TÜV und HU kein Problem darstellen sollte da die Jahre zuvor immer alles OK und ohne Mängel war. Denkste:wirr: Beim ersten Versuch bei der GTÜ (mein Stamm-"TÜV") mit erheblichen Mängeln Durchgefallen, wegen Alu-Lenker, Stahlflex, höherer Windschutzscheibe - alles Sachen die zum Teil seit 1996 dran sind und ein Gutachten vorliegt, tja nur leider keine Fahrzeugbezogenen Gutachten. Also 61 Euronen gelatz und mit dem Spruch "..da mußt Du zum TÜV wegen Einzelabnahme..." weggeschickt. Beim TÜV dann 1,5 Stunden geprüft und geschrieben (Lenker nachgemessen!!) dann aber mit 13Euro Nachprüfung und nochmal 65Euro Eintargungs und Prüfungsgebühr die Plakette erhalten. :yeah:


    Nur diese ganze Zinober wollte ich mir bei der KTM ersparen.


    Da die KTM doch etwas "rottiger" war als es im ersten Moment aussah, hatte ich mich zu einer Komplettüberholung entschieden. Zur Zeit ist es nur ein "Rolling-Chassis". Motor ist zerlegt da KW-Schaden (linker Lagerzapfen eingelaufen) und Getriebeschaden (Zapfenausbruch am Zahnrad 2ter Gang) alle Stehbolzengewinde am Kopf für den Krümmer ausgerissen (liegt wohl an dem nichtvorhanden sein der Ausgleichswelle)
    Dies sind nur ein paar Kleinigkeiten, neben vielen ander Sachen die ich instand gesetzt oder Nachgebaut habe


    Bilder kann ich hochladen / schicken. Aber wie gesagt, ist zur Zeit nur ein Rolling Chassis.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!