Husqvarna te410

  • Hallo


    Bin seit ein paar Tagen stolzer ( und vor allem Ahnungsloser ) Besitzer eine 410ner bj 96
    Könnt Ihr mir Tips geben auf was ich Achten muss ?


    Dann tausend Fragen : welches Motoröl und wie siehts mit ölwechsel aus


    Probleme beim anschmeißen ( Tips wie mach ichs richtig ?)


    Gibts irgendwo oder hat jemand ein Werkstatthandbuch
    Desweitern such ich die Schraube zur Sitzbankbefestigung


    Würd mich über Antworten von Euch riesig freuen
    Gruss Dirk

  • Hallo,


    viel Spass mit dem Eisenhaufen!


    Ölwechsel alle 1000km/ 15Bh. Anschließend Öl im Rasenmäher voll verbraten!
    Meine vertrug kein synthetisches Öl, Kupplung rutschte nur mineralisch darum alle 15 BH Ölwechsel.
    Ankicken, stell dich links neben die Maschine und kicke rechts am Anfang.
    Totpunkt suchen, leicht drüber, Kickstarter wieder ganz hoch und mit Gewalt antreten!!;) Nicht nur schnell.
    Gas evnt leicht öffnen. Wenn abgesoffen Vergaser leerlaufen lassen, bei Hahn zu ( 17er Schraube an Schwimmerkammer leicht lösen) kurz warten und neu beginnen.
    Die Schraube der Sitzbankbefestigung ist eigentlich überall verbaut denke ich, die an meiner Aprilia sieht genauso aus wie die meiner Husky´s


    Handbuch: http://www.haltdeinmaul.de/husky/Husky.pdf
    http://www.manualedereparatie.…/categorii/husqvarna.html

  • Hi
    Danke für die schnelle Antwort
    Das Buch hab ich mir mal direkt gzogen .
    Kalt springt Sie nach dem 4 - 5 Kick an ( ich übe noch fleißig )
    Nur warm :grr: ich lass jetzt mal die ganzen ... wörter
    Ich starte Sie kalt nicht mit Choke sondern drehe die Standgasschraube zwei Umdrehungen höher. Also kanns normal nicht wie überall beschrieben am hängenden Choke liegen.
    Schieb ich Sie an,läuft Sie sofort
    Ich werd jetzt erst mal nachlesen und die Grundeinstellung des Vergasers überprüfen
    Gruss Dirk

  • Genauso wird es sein - einfach mal die Gemischregulierschraube GRS eine viertel oder besser eine halbe Umdrehung weiter rein drehen (müsste ja ein DELLORTO Vergaser verbaut sein) -> also etwas gen magerer. Wenn die GRS dann schon komplett zu gedreht ist, muss eine kleinere Leerlaufdüse rein.


    Den Gasgriff sollte man beim Ankicken auch tunlichst nicht betätigen, denn so wird sie nie anspringen - zumindest nicht, wenn sie vergasertechnisch einigermaßen abgestimmt ist.


    Wenn der Motor kalt ist, sollte sie nur mit Choke anspringen und ohne nicht, wenn doch, läuft sie im Leerlauf zu fett (s.o.).


    Das mit dem erhöhten Standgas ist nur so eine Alibi-Verstellerei, wenn sie z.B. bei 'nem staubigen Rennen durch einen völlig zugestaubten LuFi im Rennverlauf deutlich zu fett läuft und man darauf durch Standgaserhöhung schnell reagieren muss (aber keinen Sraubendreher dabei hat), damit die Husky nicht andauernd ausplöppt. Das ganze passiert allerdings auch nur, wenn sie entweder vorher schon etwas zu fett abgestimmt war oder der Lufi wirklich kaum noch Luft durchlässt.


    Aber wenn ich mich recht erinnere kann man die GRS am DELLO auch mit der Hand drehen, da es 'ne Rändelschraube ist, oder?



    Ölwechsel würde ich alle 500 km machen - ich mach's alle 3 20-Liter Kanister - wenn man mehr am Hahn dreht, also mehr verbraucht (z.B. im Tiefsand oder bei Rennen), macht man mit dieser Methode den Ölwechsel automatisch nach weniger Betriebsstunden.


    Bisher in meiner Husky gefahrene Öle: Motorex sowie Belray (dieses aber nur kurz, da viel zu preisintensiv) 15W50 -> keinerlei Kupplungsprobleme.

    Gruß Dirk



    - - Team GELÄNDESPORT NORDOST - -



    „Es müßte ein brauchbares Mittelding geben zwischen lückenloser Informiertheit und glücklicher Ahnungslosigkeit.“
    (P. Schumacher)


    „Es kommt nicht auf die Anzahl der gelebten Jahre an, sondern auf das, was im Buch der Erinnerungen steht.“
    (Alex Huber)

  • ..waren die 96'er nicht die ersten 410er ? wenn ich mich recht erinnere hatten die ersten modelle allg. ein recht bescheidenes anspringverhalten, warum auch immer :zunge:

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Die TE 410 sprang allgemein beschissen an!!:grr::grr:
    War für mich der Grund zum verkaufen, wenn der Bock warm beim Rennen ausploppte konnte man erst ne Raucherpause machen, sprang eh nicht an!:mecker:
    Einzige "verbotene" Abhilfe 17er Ablassschraube am Vergaser auf, leerlaufen lassen, 2x kicken läuft! (Erfahrung aus Ungarn, mitten im nirgendwo und 'Karre wollte nicht mehr)
    Und ja, ich hatte danach immer nen kurzen 17er Schlüßel dabei.

  • Hallo
    Danke für die Antworten
    Das mit dem zufett hab ich gestern gemerkt
    Hab meine ersten 30 km im reinen Gelände mit Ihr abgespult :D:yeah:
    Beim Gas wegnehmen hats geknallt.
    Gemischschraube ne gute viertel umdrehung rein dann war gut.
    Vergaser ist ein Mikuni.kannste mit der Hand einstellen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!