Unterschlagung !!! Wer fährt in Polen Motocross (Augen auf)

  • Naja, nach meiner laienhaften Rechtauffassung hat der "gute Bekannte" - wer solche Bekannte hat braucht keine Feinde mehr- dir den Hänger gestohlen.

    Naja, gestohlen in dem Sinne nicht, der "Verkäufer" hatte ja Besitzrecht am Hänger, da er dort untergestellt wurde. Der kleine Unterschied könnte Bernd im Nachgang durch den Weiterverkauf ziemlich auf die Füße fallen, wobei ich mich überhaupt nicht auskenne, wie das rechtlich in Polen abläuft (da würden auch viele Details fehlen)

    MfG Stefan

  • Die Adresse wird er nicht ohne Weiteres kriegen, dazwischen steht ja noch der Datenschutz und erzählen kann jeder viel, wenn der Tag lang ist. Wenn die Behörden ermitteln und den Halter kennen, behalten sie die Adresse etc. trotzdem erstmal für sich.


    Wäre auch zu leicht, wenn ich einfach nur mit irgendeiner Geschichte zu den Cops rennen müsste, um jede beliebige Adresse rauszukriegen ;)



    Musste auch mal Daten von nem Halter rauskriegen (Beule an meinem Auto und ich hatte nur das Nummernschild). Unser "Freund und Helfer" hat mir ohne mit der Wimper zu zucken die Adresse gegeben:thumbup:

  • Du kannst ja mal genau diesen Satz beim jetzigen Hängernutzer in Polen anbringen... :rolling:


    Andi



    Ich denke da würde der Pole vor Ehrfurcht erstarren!


    War an sich nur auf den Post von Stefan bezogen, der allerdings schon richtig angemerkt hat das die Situation eher besch***** ist...

    • Offizieller Beitrag

    Du kannst ja mal genau diesen Satz beim jetzigen Hängernutzer in Polen anbringen... :rolling:


    Andi



    Wenn er das mit sehr sehr vielen Zischlauten bewerkstelligt, wird er Verständnis ernten und
    seinen Hänger frisch gewaschen ausgehändigt bekommen.
    Man muß nur miteinander reden.


    Gruß LOU

  • Wenn er das mit sehr sehr vielen Zischlauten bewerkstelligt, wird er Verständnis ernten und
    seinen Hänger frisch gewaschen ausgehändigt bekommen.
    Man muß nur miteinander reden.


    Gruß LOU



    Den Anhänger hat gerade ein Freigänger der der Arischen Bruderschaft angehört. :teufelgri
    http://mafiatoday.com/wp-conte…/11/Aryan-Brotherhood.jpg


    Und der hier zieht den Anhänger:
    http://0.tqn.com/d/crime/1/7/c/2/1/AB15.jpg
    Viel Spaß beim Gespräch Lou. :biggrin:
    Trainier schon mal dein Spaghettiärmchen.

  • Nach Schweizer Recht geniesst der Dritte, jeztige Besitzer des Hänger, offensichtlich Gutglaubensschschutz; durch den Kauf von deinem Bekannten hat er den Hänger rechtsgültig erworben.
    Du hast ja den Hänger deinem Bekannten anvertraut, der erweckte - Gegenbeweis vorbehalten - beim nunmehrigen Käufer - den Anschein, dass er durch den Besitz (nicht gleich Eigentum) berechtigt war, den Hänger zu verkaufen.


    So jedenfalls nach CH Recht, denke, dass das in P oder De ähnlich gehändelt wird.


    Gruss Bock

  • Wenn das Ding 12 000 € Wert, ist wie er geschrieben hat, dann sollte sich in Polen doch ein deutsch sprechender Anwalt finden der die örtliche Rechtslage kennt. Da lohnt es sich doch noch einen Schein zu investieren. Würde ich mir mal überlegen ob das nicht hilfreich wäre.

  • Nach Schweizer Recht geniesst der Dritte, jeztige Besitzer des Hänger, offensichtlich Gutglaubensschschutz; durch den Kauf von deinem Bekannten hat er den Hänger rechtsgültig erworben.
    Du hast ja den Hänger deinem Bekannten anvertraut, der erweckte - Gegenbeweis vorbehalten - beim nunmehrigen Käufer - den Anschein, dass er durch den Besitz (nicht gleich Eigentum) berechtigt war, den Hänger zu verkaufen.


    So jedenfalls nach CH Recht, denke, dass das in P oder De ähnlich gehändelt wird.


    Gruss Bock



    in deutschland nennt sich sowas hehlerei, wer eine gestohlene sache erwirbt, auch in gutem glauben, ist das teil los wenn es rauskommt.

  • ja das rechtsgeschäft ist gültig und legal, bis sich eben herausstellt, dass es geklaut ist. dem käufer droht, wenn er nix davon weiss keine strafe, ist aber eben nicht mehr rechtmäßiger eigentümer der sache.

    ------------
    Wenn Dir einer blöd kommt, dann musst DU dem NOCH blöder kommen


    ...sonst hängste da wie Jesus am Karfreitag
    [B. Stromberg]

  • Vielleicht ist das in Polen ja anders. Schließlich ziehen die ganzen Schlesier auch nicht wieder zurück (Beispiel bitte nicht zu ernst nehmen und wieder rumheulen :O)


    Hier wurde doch schon alles über die richtige Reihenfolge gesagt:



    Dein Ansprechpartner ist in jedem Fall der Typ, bei dem das Teil untergestellt war, mit dem aktuellen Besitzer hast du gar nix zu tun. Erst, wenn die Frage, ob er zum Verkauf berechtigt war, 100%ig geklärt ist, ist entschieden, ob du Anspruch auf den Anhänger hast...

    Heaven is where the police are British, the cooks are French,
    the mechanics German, the lovers Italian, and it is all organized by the Swiss.
    Hell is where the cooks are British, the mechanics French,
    the lovers Swiss, the police German, and it is all organized by the Italians.

  • So wie ich die Sache verstanden habe, wurde der Anhänger eben nicht geklaut, sondern ursprünglich bei einem Bekannten eingestellt (anvertraut) und dieser hat dann den Hänger dem Polen verkauft, der ja nicht wissen konnte, dass dem vermeintlichen Verkäufer, der ja noch die Papiere hatte, der Anhänger gar nicht gehörte!


    Also nix von Hehlerei.


    Gruss Bock


    P. S. Dein Bekannter (Freund???) hat sich allenfalls der Veruntreuung strafbar gemacht, jedenfalls nach CH Recht.

    Einmal editiert, zuletzt von Bock ()

  • Eine Frage ist ja bisher völlig ungeklärt:


    Was sagt bzw sagte der "gute Bekannte" zur Sache aus?

    Seit 12.07.2008 W E L T R E K O R D M I T I N H A B E R !!!!]
    Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann runterhaut, schaut es wenigstens gut aus.

  • Eine Frage ist ja bisher völlig ungeklärt:


    Was sagt bzw sagte der "gute Bekannte" zur Sache aus?


    Tja, vielleicht "Gekauft per Handschlag (mündlichem Vertrag)" ,
    vielleicht zaubert er auch einen Kaufvertrag, abgefaßt auf einem Bierdeckel, hervor.
    Irgendein Unterschriften-Gekritzel dürfte auch kein Problem darstellen.


    Dumm gelaufen.....

    Heaven is where the police are British, the cooks are French,
    the mechanics German, the lovers Italian, and it is all organized by the Swiss.
    Hell is where the cooks are British, the mechanics French,
    the lovers Swiss, the police German, and it is all organized by the Italians.

  • das mag ja sein, aber der eigentümer des hängers ist kein schweizer..
    wäre also durchaus ungewöhnlich wenn der vorgang nach ch-recht behandelt würde.


    Stimmt schon, nur wenn der Käufer Schweizer wäre hätte er nach dem Gutglaubedings einen Hänger erworben und dürfte ihn wohl behalten. DAS ist in DE defintiv nicht der Fall.


    Das klärt nur leider nicht die Frage wie es in PL aussieht. :kuck:


    mfg JAU

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!