• Erfahrungen und Tipps für die passende Bereifung zum entsprechenden Untergrund.


    Da die Resonanz, gerade auch per PN und BLOG, auf den EGO-Kit unerwartet hoch ist und die Umsteiger von Trial & Enduro diesbezüglich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an grenzenloser Ahnungslosigkeit leiden, wäre es sehr nett wenn die alten Hasen den Konvertierenden eventuell den einen oder anderen Tipp rüber lassen könnten.


    Ich fang schon mal an:


    - Welcher Hersteller macht den breitesten 26er Reifen?


    - Welcher Hersteller baut den Reifen mit den härtesten Flanken?


    - Welcher Hersteller baut den Reifen mit guten Grip auf Schotter?


    - Was gibt es noch interessantes in Erfahrung zu bringen?


    Danke schon mal an die Pros für eure Bemühungen. :love:


  • 1. Den breitesten 26er Reifen braucht nur der Eisdielenposer, für Leute die den Sport ernsthaft ausüben stellt sich die Frage nicht.


    2. Auch diese Frage ist egal, man muss zwischen Durchschlagschutz und Gewicht (rotierende Masse) einen guten Kompromiss finden.


    3. Ich und alle die ich kenne fahren zu 99.9% nicht auf Schotter, deshalb kann ich diese Frage auch nicht beantworten.


    4. Das Theme MTB-Reifen ist sehr sehr umfangreich, sehr viele unterschiedliche Profile, Trockenreifen, Mixreifen, Schlammreifen, Spikereifen, viele unterschiedliche Gummimischungen...

    __________________


    Als Gott realisierte das nicht alle Menschen fähig sind Motorrad zu fahren erfand er Fussball für den Rest.
    Downhill - because golf and football only require one ball.
    Wenn Motocross einfach und langweilig wäre würde es Fussball heissen.


    Stell Dir vor Du drückst und alle drücken sich... [url='https://www.youtube.com/watch?v=OomMJ6uR7ls[/url]

  • Ich hab noch nie nen Bergaufradler mit breiteren Reifen wie 2.4 gesehn. Deshalb verstehe ich das echt nicht.

    __________________


    Als Gott realisierte das nicht alle Menschen fähig sind Motorrad zu fahren erfand er Fussball für den Rest.
    Downhill - because golf and football only require one ball.
    Wenn Motocross einfach und langweilig wäre würde es Fussball heissen.


    Stell Dir vor Du drückst und alle drücken sich... [url='https://www.youtube.com/watch?v=OomMJ6uR7ls[/url]

  • Zu 1: Das mit dem BREIT seh ich im Schotter etwas anders, besonders Bergauf. Aber gut, das können DHler wirklich nicht wissen. ;)


    Zu 2: Der Kompromiss dürfte beim Motoren eher weniger wichtig sein. Mir kommts zu elfundneunzig Prozent auf Durchschlagschutz an. Darum ja die Frage.


    Zu 3: Herzlichen Dank für Deine Ehrlichkeit.


    Zu 4: Und das die Thematik sehr umfangreich ist, dürfte jeden Mitleser hier klar sein. darum ja die Frage nach sinnvollen Antworten und Tipps.


    Zu Beitrag 3: das sind nur Erfahrungen mit tiefen, bodenlosen Schotter. Ich hab mitgeschitten das es jetzt 2.6 oder sogar 2.75 geben soll. Irgendeine MTB Postilie ist jetzt sogar drauf gekommen das angeblich breitere Reifen weniger Kraft benötigen. Woher die Weisheit kommt entzieht sich aber meiner Kenntnis.


    Und alle Fragen beziehen sich auf ein MTB mit e-motor.

  • Es gibt Reifenbreiten bis 3.0 zur Info... es sei denn die sind in letzter Zeit eingestellt worden weil keiner mit sowas rumfährt.


    Ausserdem find ich es für nachfolgende Leser sehr doof wenn Du Deine Beiträge nachträglich löscht und damit den Zusammenhang zerreist.

    __________________


    Als Gott realisierte das nicht alle Menschen fähig sind Motorrad zu fahren erfand er Fussball für den Rest.
    Downhill - because golf and football only require one ball.
    Wenn Motocross einfach und langweilig wäre würde es Fussball heissen.


    Stell Dir vor Du drückst und alle drücken sich... [url='https://www.youtube.com/watch?v=OomMJ6uR7ls[/url]

  • .....(..)..Ausserdem find ich es für nachfolgende Leser sehr doof wenn Du Deine Beiträge nachträglich löscht und damit den Zusammenhang zerreist.



    Ich war am Fehler ausbessern, damit sich die Leute die sich beim lesen schwer tun, den Zusammenhang eher verstehen.


    Das Du aber so reflexartig Antwortest hätte ich mir denken können. Also meine Schuld. Tut mir Leid. Aber ob jetzt wirklich was aus dem Zusammenhang gerissen ist bezweifele ich ernsthaft. ;)

  • Denke auch das Rollwiderstand mit Motor eher weniger eine Rolle spielt, sehe das zu 100% wie alpin, das der Durchschlagschutz und Pannensicherheit viel wichtiger ist, denn man bügelt über Hindernisse (Steine, Wurzeln, usw.) viel schneller drüber als ohne Motor, mehr Gewicht ist es obendrein!
    Obwohl mein Downhiller den doppelten Federweg hat als mein E-MTB, fahre ich ohne Motor viel vorausschauender als mit, wobei das bessere Fahrwerk viel mehr glattbügeln würde!?!
    Mag vielleicht auch daran liegen, das man versucht ist runder zu fahren und den Schwung nicht zu verlieren als mit Motor.
    Mit dem E-MTB lass ich viel mehr das "Gas" stehen und lasse das Bike mal machen, deshalb ist mir der Abrollkomfort absolut wurscht, nur Platten will ich keinen!

  • Ich denke schon das gescheite DH-Reifen (MAXXIS MINION DH, SCHWALBE FAT ALBERT, usw.) in 2,5" ausreichen.
    Hab ich auch auf meinem Downhiller und die lasse ich auch drauf wenn ich den EGO nachrüste :thumbup:

  • - Welcher Hersteller macht den breitesten 26er Reifen?


    http://surlybikes.com/parts/nate_tire
    wird aber nicht in dein Kona passen, da zu breit.


    Ich persoenlich habe fuer mich ein 29"-Bike im Auge, haben mehr Traktion und weniger Ueberschlagsneigung in Singletrailabfahrten (Jaegersteigerl).


    Mein kuerzlich gepostetes kanadisches Video von den "alten Saecken" auf ihren DH-Geraeten, die hatten z.B. 29"-Bikes mit fetten WTB-Reifen.


    Wichtig fuer breite Reifen sind auch breite, stabile Felgen.


    Ich wuerde zuerst messen welche Breite in die Gabel (-bruecke) respektive Rahmen (Schwinge) ueberhaupt passen.


    hier noch ein Link zu fetten Reifen. http://www.singlespeed.nl/catalog/index.php?cPath=35_24


    fuer mein 29"-E-Bike wuerde ich den favorisieren (Altmeister John Tomac als Namensgeber, sein Junior Eli faehrt vorne mit in der AMA-Lites West Supercross)
    http://www.singlespeed.nl/cata…35_24_110&products_id=151

  • Hi Moto,


    bei der Reifenbreite musst Du unbedingt auch darauf achten was der Hinterbau des Bikes überhaupt verträgt, nicht das es dann schleift. So ein MTB Rad flext schon einwenig und es wäre unschön wenns Dir die Streben durchschleift.


    Habe ja selbst die vom Pyro verschriehenen 3.0 Breitreifen auf meinem DH-Bike drauf (und das auch noch in den achso posermässigen 24") aber die persönliche Meinung anderer interessiert mich da nicht die Bohne. Für mich war das damals die einzige Rad/Reifenkombination die mich und meinen Fahrstil problemlos überstanden hat. Damit kam ich ohne Platten durch die Saison...


    Natürlich wirst Du gleich hören: ein Reifen für die ganze Saison? das geht ja garnicht !
    Klar geht das, ich muss nicht bei Regen auf Waldboden andere Reifen aufziehen wie bei trockenem steinigen Boden oder sandigfeuchtem Boden oder bei Vollmond im Fichtenwald... Man sucht sich den besten Kompromiss für die am häufigsten gefahrenen Untergründe aus, und dann passt man sich eben an wenns mal feucht ist, fertig.


    Klar, die Profis in den TopTen, die kämpfen um Sekundenbruchteile, da entscheidet die Reifenwahl auch die Platzierung. Aber bei Hobbyfahrern ohne Zeitlimit kann man diese Sekundenbruchteile zu 100% vernachlässigen...


    Was ich damit sagen will: Reifenwahl ist zwar wichtig, man kann es aber auch übertreiben. Nimm einen breiten stabilen Reifen, scheiss auf Gewicht und rotierende Masse. Hauptsache Du bekommst keinen Platten, denn die Pause zum Flicken macht alle Zeitvorteile wieder zunichte...

  • Heureka, ich wurde verstanden. :biggrin:


    Also liegts doch nicht an meiner Schreibe, und ich dachte schon......... ;)


    Genau solche Empfehlungen wollte ich lesen. Erfahrungen und die daraus resultiernden Entscheidungen muß ja dann jeder für sich selber treffen.


    Also erste Entscheidung: Umbau 3.00" Schlappen auf 24er Felgen, denn ich hatte noch nie ein Problem mich vor der Eisdiele oder im Biergarten als Poser zu tarnen. :zunge:


    Nachtrag: Kontext verbessert

  • bezüglich der rohloff nabe.


    der hersteller gibt ne gewisse übersetzung an die man nicht überschreiten darf. damit nicht zuviel drehmoment in die nabe kommt.weiß nicht wie es mit den 130 nm des e motors aussieht.


    zudem ist sie mit den modernen dh rahmen nicht kompatibel da sie nur 135mm einbaubreite und 10mm schraubachse hat.

  • Das mit der Nabe von Rohloff hab ich auch bereits mitgeschnitten. Die Jungs von EGO haben einen Hersteller zur Hand der ähnliche Naben anbietet, die aber 5 KW verträglich sein sollen und das zum halben Preis.


    Andererseits verbaut 3E im e-spire auch die Rohloffnabe und der Motor von Cleanmobile, übrigens dergleiche wie im 8888 Euronen Radl von KTM, ist auch nicht von schlechten Eltern.


    Schaung ma moi

  • bezüglich der rohloff nabe.


    der hersteller gibt ne gewisse übersetzung an die man nicht überschreiten darf. damit nicht zuviel drehmoment in die nabe kommt.weiß nicht wie es mit den 130 nm des e motors aussieht.
    zudem ist sie mit den modernen dh rahmen nicht kompatibel da sie nur 135mm einbaubreite und 10mm schraubachse hat.



    An Rohloff bin ich dran, weil ich an zwei meiner Bikes die Rohloff verbaut habe und eines davon soll ja den Kit bekommen. Da die Nabe in den letzten Jahren problemlos im Tandem 2 tretende Fahrer überstanden hat, sollte sie auch mit der Zusatzkraft vom Elektromotor zurecht kommen. Zumindest wenn man nicht mit maximal Untersetzung voll reinkracht sondern "sanft" damit umgeht :-)

  • Also erste Entscheidung: Umbau 3.00" Schlappen auf 24er Felgen, denn ich hatte noch nie ein Problem mich vor der Eisdiele oder im Biergarten als Poser zu tarnen. :zunge:



    Nimm bitte - falls es die überhaupt noch gibt - SUN Double Track Felgen und bitte bitte bitte sende mir dann ein Foto von dem Bike !!!!

    __________________


    Als Gott realisierte das nicht alle Menschen fähig sind Motorrad zu fahren erfand er Fussball für den Rest.
    Downhill - because golf and football only require one ball.
    Wenn Motocross einfach und langweilig wäre würde es Fussball heissen.


    Stell Dir vor Du drückst und alle drücken sich... [url='https://www.youtube.com/watch?v=OomMJ6uR7ls[/url]

  • Du glaubst auch echt alles... ;) Aber warum eigentlich nicht. In dem Styling würdest Du garantiert in den Sattel beissen wenn Du von so jemanden überholt wirst. :biggrin:



    vorallem bergauf :teufelgri


    Aber 24x3 ist wirklich nicht mehr zeitgemäss, die hab ich anno dazumal zur Jahrtausendwende draufgebaut und Mitte 2001 bin ich damit das letzte Rennen gefahren, seitdem hat das Bike eine Ehrenloge :cool:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!