KTM Freeride 350

  • oh mann,
    obwohl ich eigentlich den eindruck hab daß es eh keinen interessiert,
    poste ich hier nochmal den link zum originalteil, daß vermutlich mehr aushält wie das plastikzeug. und das gleiche kann. nicht mehr und nicht weniger.
    nochmal - und wie x-scream richtig schreibt - es ist in der tat nur 1 mapping hinterlegt. der schalter wählt kein anderes mapping sondern beeinflusst das bestehende.


  • Ok, jetzt wird ein Schuh draus....danke! :thumbup:
    Hmmmm, weiß ned ob ich den bestellen soll, jetzt muss erst mal ein vernünftiger
    Motorschutz dran und dann mal sehen....


    VG

  • hab den Mappingschalter an der Husaberg 570 gehabt


    es waren auch drei Mappings abrufbar und wie beschrieben


    Soft
    Standart bzw Serie
    Gift


    die Maximalleistung ändert sich nicht, nur das Ansprechverhalten bei Gasgriffdrehungen


    wobei ich die Berg am liebsten auf "soft" gefahren bin


    ob mans an der FR braucht , ist ein anderes Thema, kostet ja net viel und manchmal hilft es schon wenns einem im Kopf beeinflußt:biggrin:

    Entweder man geht mit der Zeit, oder man geht mit der Zeit !



  • Sehe ich bei meinem bevorzugten Streckenprofil keine Veranlassung zu. In der Regel bin ich meistens so zwischen 2 und 4 Stunden unterwegs. Habe im Rucksack den 2 Liter Kanister von Touratech und gut ist. Den habe ich bisher noch nicht gebraucht. Wenn bei mir so langsam der Sprit zur Neige geht, gehts bei meinen Spezln auch in Richtung Tränke. Wohl nicht do dringlich wie bei mir, aber trotzdem.

  • ...ich habe die Reichweite durch einen transparenten 1,5l "FuelFriend" Kanister auf knapp 100km erhöht. Der Kanister hat 2 Ösen für einen kleinen Spanngurt...zusammen mit den Riemen eines kleinen Trinkrucksacks hielt das ganz gut außen am selbigen. Und ich brauche den immer, denn nach 30km fülle ich um, dann ist der Rücken nur kurze Zeit zusätzlich "belastet".
    :)

  • ...ich habe die Reichweite durch einen transparenten 1,5l "FuelFriend" Kanister auf knapp 100km erhöht. Der Kanister hat 2 Ösen für einen kleinen Spanngurt...zusammen mit den Riemen eines kleinen Trinkrucksacks hielt das ganz gut außen am selbigen. Und ich brauche den immer, denn nach 30km fülle ich um, dann ist der Rücken nur kurze Zeit zusätzlich "belastet".
    :)



    Da mein Dad mal nen richtig schweren Unfall beim Skifahren hatte und die größten Verletzungen
    davon kamen, das er ne Thermoskanne im Rucksack hatte, sind "harte" Gegenstände auf dem Rücken seitdem ein absolutes NOGO!


    Ich hab mir so nen Reservekanister gekauft:



    Allerdings noch keinen Test durchgeführt, ob
    sie Spritresistent ist. Auf alle Fälle ist das Ding so stabil wie eine Blase vom Trinkrucksack.
    Und bitte kommt mir jetzt nicht mit gefährliche Substanzen in Getränkebehältern,
    weil 1. die "Flasche" nicht nach Getränken aussieht und ich sie noch dazu da aufbewahre
    wo kein Kind hinkommt, außer er kann 2m hoch springen ;)
    Angegeben ist sie mit 2 Litern, wenn ich sie ganz voll mache passen 2,5 Ltr rein....





    VG

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • 643 Euronen! Rund 10% des Anschaffungpreises für eine neue Freeride! Bin mal gespannt wer soviel Kohle setzt und hier berichtet.



    Ich denke schon das mir der Spass des Geld wert is'...
    Bevor ich 800 Flocken für 'nen Auspuff ausgeb' -- des wird nämlich nicht passieren:O

    Ich mache keine Rechtschreibfehler.... Ich schreib' Freestyle!!:prosit:

  • Da wir gerade beim Geld sind. Habe mich mächtig über KTM geärgert. Und zwar habe ich eine Alu Bodenplatte für die Freeride ( Art.nr. 72003990000) gekauft. Listenpreis im Powerparts Katalog 2013 sind 99,07 Euro. Bei der Abholung bzw. bei der Überprüfung der Rechnung habe ich festgestellt, daß die Platte vom Händler mit 126,44 Euro berechnet wurde :glotz:
    Habe an einen Fehler des Dealers geglaubt, aber :grr::grr::glotz: KTM hatte eine Preiserhöhung und das ist nun der reguläre Preis :O.
    Natürlich zuerst beim Händler nachgefragt, Preis ist von KTM so vorgegeben. Dann Nachfrage bei KTM, wie es sein kann, daß ein Ersatzteil aus dem gültigen 2013er Katalog mal einfach so um 25 % teurer wird.
    Antwort, es hat eine "Preisanpassung" gegeben und es ist halt so hinzunehmen oder das Ersatzteil zurückzugeben. Da ich sie schon montiert habe, bleibt sie auch dran.
    Aber ärgern tut mich das wie Sau!!:grr::finger:

  • Gib sie zurück!


    Die, zumindest die original KTM-Motorschutzplatte, die ich mal hatte, sieht neu doch schon so aus, als ob sie mal angebaut war (Bearbeitungsspuren vom Presswerkzeug).


    Dann kannst Du noch einmal in Ruhe schauen, z.B. mein Beitrag #1389 d.h. die KTM-Platte ist kein großer Schutz, seitlich fehlt da etwas - trotzdem ist die von mir nicht massig... aber es gibt wohl noch andere (das Knautschband zum zwischenlegen bekommt man als Meterware)

  • Die Platte finde ich schon gut. Passform und auch seitlich hochgezogen. Vielleicht ist sie deshalb so teuer weil sie jetzt optimiert wurde ?;):biggrin:



    Also ich finde den KTM-Motorschutz auch gut so wie er ist. Die anderen die ich bisher gesehen habe sind schon rechte Brocken. Die Passform finde ich nicht so überragend. Musste das Teil mit ein Wenig Spannung anbauen. Hatte allerdings die Teile aus der ersten Charge. Wahrscheinlich ist das jetzt besser.


    Der Hammer ist allerdings die Preiserhöhung! Echt unverschämt!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!