Thema tiefere Fussrasten für KTM EXC revisited

  • sooo... ich muss ja mein moped immer anpassen damit es für mich passt. bin 1.92m gross. und es liegt primär an den langen beinen! daher helfen mir lenkererhöhungen und sitze nicht genügend, denn der tankschluss bleibt suboptimal (knie zu hoch).


    nun habe ich mich eine weile mit tieferen fussrasten beschäftigt. das angebot für die EXC ist hier doch recht überschaubar:


    - original, mir zu hoch, sind aber wirklich gute rasten
    - alternative marken wie zap, rasten mit anderen spikes etc., jedoch auch alles normale höhe
    - die bärenfallen von http://www.motobau.de, 3cm tiefer, passen super für mich
    - die fastway f-pegs, breit, mit 3 arten spikes, normale höhe und 1,5 cm tiefer


    nachdem ich die motobau rasten dieses jahr eine woche durch rumänien benutzt habe, fiel auf das sie nicht sonderlich breit sind. es sind, wie der shop auch sagt, alternativen zu LC4 rasten. die EXC rasten sind heute ein ganzes stück breiter. die schmalen rasten merkt man unangenehm beim stundenlangen fahren im stehen und auch beim motocross. jedenfalls mit stiefeln, die nicht ausserordentlich massiv sind.


    habe dann mal die fastway pegs ausprobiert. tolle auflagefläche, massiv, winkel verstellbar und gute spikes. aber der sog. lowboy-umbau 1.5cm tiefer ist eigentlich ein witz. die rasten sind so gebaut, das sie dabei auch fast die normale höhe erreichen.


    also gut, frage doch mal motobau wie es um breitere, tiefe rasten steht. ob ich der erste bin der damit ankommt? im shop ist nichts zu sehen. aber der erste bin ich nicht, das ist schon anderen leuten aufgefallen.


    daher gibt es jene bärenfallen auch als sonderumbau mit einem extra angeschweissten stück für die breite. vorhandene rasten können umgebaut werden oder man kann sie auch neu erwerben.


    dies als info für alle die auch etwas grösser sind.


    anbei ein paar bilder.

  • ich hab mit meinen 1,92 m und 98 kg auch das Problem
    würde aber nie auf den Gedanken kommen, die Rasten tiefer zu legen
    denn ich streif öfters mit den Füssen über irgendwelche Rinnen Ränder
    ja, dass Fahrwerk ist auf mein Startgewicht angeglichen


    den Lenker 1,5 cm höher und 2 cm weiter vorn platzieren bringt viel
    dazu die Sitztbank 6cm aufpolstern
    mehr braucht es nicht



  • also das mit der platte kommt mir so nicht an den lenker. ;)


    ich hab die hohe aufnahme (standard 2012) und eine 3 cm erhöhung. gegen mehr hätte ich nichts, aber die züge des EFI gasgriffs sind bereits am ende.


    hier brauchts auf jeden fall noch teile. auch ein anderer lenker ginge nicht mehr dran.


    das die tieferen rasten theoretisch früher bodenkontakt kriegen ist klar. die unterzüge sind aber schon immer noch ein gesundes stück tiefer. ausserdem kriegt man auch ein gefühl dafür was die extremen rinnen angeht.


    die sitzbank finde ich garnicht mal schlecht. sichtbar mehr material dort wo ich öfters die knie habe.

    gruss,
    andi


    "This doesn't feel like it looks." (Kevin Windham)

  • Mein Bruder und ich hatten an der EXC 250/200 die tiefen Motobau Rasten.


    Erstmal war Begeisterung angesagt. Tolle Stehposition und top Ergonomie.


    Aber, sobald es schlammig wird sind die Dinger schlimm rutschig, sie sind zu schmal (ok das Problem haste gelöst) und vor allem blieb man ständig hängen. Nicht nur in Spurrillen, da ist der Rahmen tatsächlich etwas tiefer, aber vor allem in engen Kurven kombiniert mit kleinen Huckeln. Das ging gar nicht.


    Ich fahr jetzt auf der Gasgas die Original Rasten und mein Bruder die leicht tieferen vom Psycho auf der EXC. Ich steh zwar etwas schlechter, aber komme besser zurecht.


    just my 2 cents...

    • Offizieller Beitrag

    Moin,
    also ich habe die Fastway Rasten und finde die toll. Aber ich fahre sie in der Normalen Position. Die Tiefe wäre zwar etwas bequemer im Stehen, aber man bleibt halt schneller mal in einer Rinne oder so hängen. Auch mag ich keine Lenkererhöhungen, damit bekomme ich nicht genug druck auf das Vorderrad. Also bleibt mit nur das Moped wenn es sein muss mit den Stiefeln zu klemmen und auch damit in der Kurve druck zu machen, Das Knie bekomme ich nur im Sitzen ans Moped. Aber mir reicht das so. Bin aber auch nur 1,87m.

    • Offizieller Beitrag

    Moin,
    die KTM Serien Rasten sind ja auch nicht schlecht, sind schon brauchbar groß. Aber die werden doch recht schnell ziemlich Stumpf und unendlich nachfeilen kann man die auch nicht. Aber ich bin bis vor kurzem auch immer die Originalen gefahren. Jetzt mit den Fastway Rasten habe ich aber festgestellt das der Halt noch besser damit ist und die Stiefel leiden auch nicht stärker. Alu als Material für die Rasten mag ich nicht, habe Angst das es Bricht, deshalb die Fastway, das ist Stahl.

  • über die original rasten kann man eigentlich nicht meckern.


    die fastway sind schon die perfekten trittbretter. mit den austauschbaren spikes im prinzip für die ewigkeit gebaut. breite und länge... so sollten rasten sein.


    einzig die rückholfeder schien mir etwas schwach zu sein. dafür kann man sie mit leichtigkeit de/montieren.

    gruss,
    andi


    "This doesn't feel like it looks." (Kevin Windham)

  • einzig die rückholfeder schien mir etwas schwach zu sein. dafür kann man sie mit leichtigkeit de/montieren.
    Yep, ist das einzige das mir nach ca 100h an den Dingern kaputt gegangen ist. Gibt's als orginalersatzzeil im 2er pack (li/re sind unterschiedlich)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!