BETA 2012

  • Nur 5x im Jahr ?


    entweder hast Du ein großes Lager, fährst wie ein altes Weib oder wie ein junger Gott.


    Mir gehts eher wie dem Michael. Ich brauch öfter was. Und 2 Wochen sind definitiv zu lange.
    Da würde ich die Marke wechseln. Es kommt doch öfter mal vor das irgendwas kaputt geht das man ned zu Hause hat.


    Und nun back to Beta 2012. Gibts nen 2 T oder nicht ????



    gruass Claus

    Ride on # 307 ich hoffe es gibt auch da wo Du jetzt bist Motocross Strecken und Mopeds
    Michael Artmayer *30.7.1995 +28.5.2013

  • ich überleg' grad, was es einem so kleinen hersteller kosten würde, einen aktuellen 2T motor selbst herzustellen, oder ob's nicht wirtschaftlicher wäre einen solchen motor zuzukaufen.
    der nächste gedanke ist dann: wer hat den attraktivsten, standfestesten 2T motor, den man u.U. einkaufen könnte?
    irgendwie endet's dann aber in: ich glaub nicht, daß die - grad' jetzt eben - den motor an beta verkaufen würden...
    oder würd' ich mir nen GG- oder TM-motor in ne beta wünschen?


    Dottore,
    hast du dich schon mal mit Beta beschäftigt ?
    Beta ist mit 2T-Motoren gross geworden. Die haben damit schon ( auch auf Endurobasis ) Geld verdient als andere noch nicht einmal 4T schreiben konnten.
    Einen guten 2T Enduromotor selbst zu entwickeln wäre für Beta auf Grund der dort vorhandenen Erfahrung sicherlich kein all zu grosses Finanzielles Unterfangen.
    Ob sie das wollen, ist eine andere ( wohl Kapazitäts- und Proritäts- ) Frage.
    Aber vielleicht sagt ja der Frank mal was dazu ...

  • Eine Detailverbesserung kenne ich bereits, denn sie wird schon im Ersatzteilwesen ausgeliefert: die neue Ölablassschraube, jetzt mit normalem Kopf für Maulschlüssel, Ringschlüssel oder Nuss. Wer seine alte vermurkst hat, kann jetzt schon die neue bestellen.


    Zu der anderen Geschichte werde ich mich im Erfahrungsthread 2010/2011 äussern.


    2T wäre cool, denn dann gäbe es mehr Kundschaft!

    Gruss
    Choice
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Ich habe ja ach ne Beta Alp Bj 2010 und als ich letztes Jahr einen neuen Tacho bestellen wollte wurde ich wegen Betriebsurlaub des BETA Lagers in Itali auf 3-4 Wochen Lieferzeit hingewiesen:teufelgri


    Zum Glück war's nur der Tacho

    Entweder man geht mit der Zeit, oder man geht mit der Zeit !


  • es kann nur hier diskutiert werden .....
    da kann ich nur zustimmen....warte seit dem lux- xtrem 05.04 11 auf ne kupplungsarmatur


    nach 7 wochen wurde mit endlich das ks-Y-stück geliefert...... und bei ganz elementaren teilen
    warte ich bis heute auf eine info
    mittlerweile steht das mopet seit 6 wochen und 2 veranstaltungen mußten abgesagt werden
    die nächste wahrscheinlich auch, das wäre das 24 std. rennen.....das sind schon mal 150 euro nur an gebühren die weg sind ....
    so wie es aussieht kann ich mit der beta keine saison voraus planen...
    fazit.... für mich war es die letzte......

    wer schön sein will muß leiden od. zahlen



  • Standardkram wie Kettenkit, Bremsbeläge etc. habe ich stets auf Lager. Ausserdem kaufe ich sowas ebensowenig beim (in meinem Falle KTM-) Händler wie 2T- oder Getriebeöl, Reifen etc. Für die paar Teile, die ich nur original bekomme reichen fünf Besuche im Jahr beim Vertragshändler, völlig wurscht ob ich fahre wie meine Omma oder der Knighter. Und nun erzähle mir nicht, dass das bei Beta so nicht geht. Dann empfehle ich mal Websites wie enduro4you etc.


    Tja und glücklicherweise werfe ich mein Motorrad eher selten derart übel weg, dass was so zu Bruch geht, dass ich ausserplanmässig zum KTM-Händler muss.


    Also wo ist das Problem? Ich kann echt keins erkennen.



    Sent from my iPhone using Tapatalk

    • Offizieller Beitrag

    Moin,
    Ich brauch zum glück selten Teile, wenn man aber etwas braucht ist es das was man gerade nicht liegen hat und in so einem fall wie von afrikarolf geschildert würde ich durchdrehen, der wartet ja offensichtlich seit Anfang April auf seine Teile.
    Klar, es kann immer mal passieren das auch im Herstellerlager etwas nicht da ist und noch nicht vom Zulieferer eingetroffen, ich habe bei KTM auch mal 2 Wochen auf einen Kupplungsdeckel gewartet, der kam dann aber gerade noch rechzeitig zum Rennen am Samstag.
    Gute Mopeds alleine reichen heute nicht mehr, das können alle Hersteller heute ähnlich gut, das entscheidende ist Ersatzteil und Zubehör Versorgung. Da kommt natürlich der Händler ins spiel, der kann aber auch nur Liefern wenn er selber beliefert wird. Klar kommen dann eventuell noch so Geschichten wie Mindermengen oder Express Zuschläge hinzu. So etwas macht eine schnelle Lieferung nicht gerade einfacher. Denn die kosten kann man schlecht weitergeben, aber ständig selber tragen auch nicht. Also gehört regelmäßige Belieferung der Händler vom Hersteller dazu.

  • .....und in so einem fall wie von afrikarolf geschildert würde ich durchdrehen, der wartet ja offensichtlich seit Anfang April auf seine Teile......



    Da wurde ich gestern schon leicht stutzig, da ich den Rolf ja kenne. Eine Kupplungsarmatur und ein Y-Stück für die Kühlerschläuche?!
    Den Krempel gibt es doch an jeder Ecke, da brauche ich doch keinen Markenfachhändler für?

  • oftmals hängt es auch einfach am Händler
    die lassen gerne eine min Bestellsumme auflaufen um den Midermengenzuschlag zu vermeiden


    das Problem hatte ich auch beim Bad Kreuznacher KTM Händler
    nach ein paar mal Rumärgern hab ich auf den Stega umgestellt und seit dem läufts
    gestern hab ich ihn wegen nen neuen Seitenständer angerufen :
    "klar hab ich da, kommsten abholen oder soll ich ihn zuschicken" :yeah:

    Aynchel

  • frank da hast du vollkommen recht.....habe ja auch ne magura dran....aber die ajp wollte ich als alternative weil sie einen anderen ausgang hat......bei der magura reißt mir ab und an mal die kupplungleitung ab wenn sich der handschützer nach hinten dreht bei einem einschlag.
    ich bestelle immer alles bei meinem händler ..der will auch leben...ist auch ne frage des vertrauens...
    früher haben die lieferzeiten nur einen bruchteil gedauert....da habe ich mo od. dienstag bestellt und do/fr waren die sachen da ...selten länger als eine woche.....


    wenn ich 2 rennen im monat fahre od. oft auch irgenwelche x-trem veranstaltungen
    möchte ich vom hersteller versorgt sein....
    wie soll ich ne ige serie od. pokal fahren wenn die abrufbarkeit fehlt??

    die beta ist ein geiles motorrad und ich bin noch mit keiner so gut auf anhieb zurecht gekommen wie mit meiner aktuellen......aber was nützt mir das dingen wenn sie nicht fährt
    und ich ewig aufs material warten muß.

    wer schön sein will muß leiden od. zahlen

  • Dottore,
    hast du dich schon mal mit Beta beschäftigt ?
    Beta ist mit 2T-Motoren gross geworden. Die haben damit schon ( auch auf Endurobasis ) Geld verdient als andere noch nicht einmal 4T schreiben konnten.
    Einen guten 2T Enduromotor selbst zu entwickeln wäre für Beta auf Grund der dort vorhandenen Erfahrung sicherlich kein all zu grosses Finanzielles Unterfangen.
    Ob sie das wollen, ist eine andere ( wohl Kapazitäts- und Proritäts- ) Frage.
    Aber vielleicht sagt ja der Frank mal was dazu ...


    daß beta nen ordentlichen 2T selbst hinbekommt bezweifle ich keinesfalls.
    aber ich gehe davon aus, daß die aktuelle 4T-entwicklung doch eine stange geld und ressourcen gekostet hat. wenn man sich jetzt vielleicht auch noch nach externen fahrwerkslieferanten umsehen muss (soviele gibts ja da auch nicht die zuverlässig liefern können), kann ich mir gut vorstellen daß man die kriegskasse mal vorerst straff beisammenhält.
    mein eindruck ist (ohne allerdings genaue zahlen zu kennen), daß beta ein gesundes unternehmen ist. von daher scheinten mir besonnene entscheidungen eher wahrscheinlich, als irgendwas auf biegen und brechen. aber natürlich würd ich mich auch über eine 2T-beta freuen.

  • 'mein' beta-händler, obwohl fast am A* der welt (sorry hippi ;) ), ist super engagiert und kompetent. viele teile sind standard und gibts über alle möglichen quellen.
    wenn wirklich mal was zu bruch geht, das nur original passt und kurzfristig nicht lieferbar wäre, wirds halt inzwischen woanders im laden abgebaut bis das neue teil da ist. da gibts ne komplette kupplungsamatur oder nen zündungsdeckel für's wochenende. und sollte das ganze moped lahmgelegt sein (was bisher nicht der fall war), und es um ernsthaft mehr gehen wie nur nen sonntag in der schottergrube, dann steht uU auch ein vorführer oder das private chefmoped zur disposition.


    da gibts jedes jahr im sommer leute aus australien oder sonstwo, die mit dem flieger zb zum erzberg kommen und sich ein ganzes moped hinstellen lassen. alles eine frage des engagements und der flexibilität. und obwohl für die meisten vermutlich ungünstig gelegen, scheue ich mich nicht, den östlichsten HÄNDLER in ö hier vor den vorhang zu holen.


    bin selber im handel (andere branche), und weiß um verfügbarkeit, transportkosten und sonstige spesen. in der regel kann ein händler nahezu sofort bei anfrage dem kunden sagen ob ein teil lagernd bzw lieferbar ist, oder ob's dauern wird. wenn's nicht verbindlich bestellt wird (sei es vom kunden beim händler, sowie vom händler beim hersteller), wirds der hersteller auch nicht rausschicken.

  • 'mein' beta-händler, obwohl fast am A* der welt (sorry hippi ;)



    zitiere Viktor Gernot: Nicht am A*, aber man sieht ihn fast.......den A*


    Zurück zum Thema. Auch wenn nicht jedes WoE Rennen fährt, weiß man doch mit der Zeit was man alles braucht. Ich z.B. habe Kettensatz, Kupplungssatz, div. Hebel und Kleinzeugs wie Schrauben, Düsen,usw. permanent im Auto.


    Vieles steht und fällt mit dem Händler. Falls ich wirklich einmal was spezielle brauche, schicke ich oben genannten gleich ein SMS aus der Pampa und ich habe meine jap. ET binnen kürzester Zeit.


    LG Joe


    ...der Beta nicht abgeneigt ist

  • Hallo Leute,


    habe natürlich mitgelesen und auch entsprechend recherchiert. Möchte doch mal einiges gerade rücken.


    @ Bodom: Die Anzahl der nach Auskunft deines betreuenden Händlers OSH für dich in Rückstand befindlichen Teile ist Null. Es ist richtig (sagt er), dass Du einmal auf ein Plaste-Kühlergitter und später auf einen O-Ring warten musstest.


    afrikarolf: Meiner Meinung fütterst Du die Leser hier mit selektiven Informationen. Für mich stellt sich die Sachlage wie folgt dar:


    1. Du hast bei Deinem Händler in Krefeld das 2010er 450er Vorführmoped erworben. Bei diesem war zuvor während eines Wüstentrips der Filterkasten voll Sand gelaufen und dieser hatte Teile des Ventiltriebes zerstört. Obwohl ich der festen Meinung bin, dass jeder, der im Sand wühlt sich eigentlich zusätzliche Gedanken über die Sicherung seines Ansaugtraktes machen müsste (weiss ich seit Kurbelwellenkollaps meiner SWM RS 440 GS bei den "Heiligenseer Sandbergen" 1980) haben wir die Reparatur mit einem Kulanzanteil von 60% unterstützt und auch die bestellten Teile vollumfänglich und ohne jeden Rückstand geliefert.
    2. Leider hat nicht der Händler die Reparatur duchgeführt, sondern Dir Moped und Teile zum Selberbasteln in die Hände gedrückt. Und -oh Wunder- beim ersten ernsten Einsatz in Düdelingen erleiden eben diese Bauteile wieder den Breakdown. Das sind wirklich ideale Voraussetzungen für weitere Kulanz durch BETA!
    3. Auch danach hat man -ob Du oder der Händler weiss ich net- es sich sehr einfach gemacht und den kompletten Zylinderkopf in der ersten Maiwoche anlässlich eines Werksbesuches den österreichischen Konstrukteuren nach dem Motto "macht mal" einfach in die Hände gedrückt. Das ist natürlich simpler, als einen Kopf aus unter Garantieantrag bestellten Einzelteilen neu aufzubauen, stellt aber unsere Abläufe total auf den Kopp. Richtig wäre gewesen, die Teile neu zu bestellen, die Rep durchzuführen und dann die defekten Teile einzureichen. Dass, wenn man den Kostrukteur des Motors mit einem solchen Job losjagt (wobei ich mich frage, bei welchen anderen Marke das überhaupt möglich wäre) und somit die Pfade der Tagesroutine verlässt, Wartezeiten entstehen, kann hoffentlich jeder nachvollziehen, der hier mitliest.
    4. Die gute Nachricht ist: Der von solch hochqualifizierten Kräften jetzt überholte Kopf ist am Montag in Krefeld.
    5. Das oben ist der Grund, warum Dein Moped seit Doudelange steht und nicht das Y-Stück Teilenummer 020390200 000, welches Dir Choice dort vor Ort als in seinem Lager sofort verfügbar gemeldet hat und dessen derzeitiger Bestand in unserem Zentrallager sich auf 105 Stück beläuft und auch nicht die fehlende Kupplungsarmatur Teilenummer 2102433 000 von der wir im Moment 21 Stück im Fach liegen haben.


    Ich will hier gar nix schönreden, wir haben gelegentlich Probleme mit dem einen oder anderen Teil, insbesondere deswegen, weil in Italien die Wirtschaftskrise noch längst nicht beendet ist. Als Beispiel kann ich hier den derzeit unter Staatsaufsicht agierenden Hersteller von Federelementen Paioli nennen, der nur schubweise liefert, was bei uns schon zu Kurzarbeit in der Fahrzeugmontage wegen fehlender Bauteile führte.


    Aber dieses Beispiel betrifft nicht die RR 4T-Baureihe, weil dort andere Komponenten verbaut werden. Und wir haben immer die Möglichkeit, über gut sortierte Händler, meinen Pressepool an Teilen oder bei aktuellen Modellen auch aus dem Produktionsvorlauf auszuhelfen. Man muss dies nur anstossen, idealerweise der Händler aber gerne auch der Endkunde durch ein Mail an mich unter betad@t-online.de .


    Und das mag lustig klingen, aber solange ich noch solche Problemchen lösen kann und darf ist mein Job sicher:)


    Frank

    Da trent' anni con BETA - competenza e passione:moped:

  • Soviel zu wahrheitsgemäßen Aussagen diverser Foren-Schaumschläger. Auch wenn ich in keinster Weise betroffen, noch involviert bin, freut mich die Aufklärung von Frank ungemein.


    Hoffe die Schwätzer halten jetzt mal etwas den Ball flach. Fingerpointing ist immer einfach. Vor der eigenen Türe kehren würde dem ein oder anderen aber auch mal gut tun.



    Sent from my iPhone using Tapatalk

    • Offizieller Beitrag

    Moin,
    schön das hier auch direkt betroffene von der Herstellerseite nicht nur mitlesen, das machen andere bestimmt auch, sondern sich auch mal konkret äußern.
    Dadurch sammelt Beta nach meiner Meinung gut Pluspunkte, von so einem Einsatz können andere nach meiner Meinung nur lernen.
    Probleme gibt es überall mal, wenn sie am ende gut gelöst werden ist es gut und man sollte auch in der Lage sein eigene Fehler zuzugeben.
    Aber was ist jetzt mit den 2012 Betas und gibt es irgendwann dort wirklich mal eine Eigene aktuelle 2T Enduro.



  • interessante Kulanzstrategie, die die Firma Beta (Klingt zumindest stark danach, als ob Du dazugehörst) da hat.
    Lieber in einem Internetforum Kunden und Endverbraucher als dumm hinstellen, als die Sache unter weniger Augen zur Zufriedenheit aller zu klären.


    Wenn die Leute zufrieden wären, dann gäbs das Thema der Ersatzteilverfügbarkeit garnicht. Also irgendwas muss da schon dran sein (und zwar etwas mehr als ein O-Ring und eine Kühlerverkleidung, würde ich vermuten)


    Ich find die herangehensweise von 'offiziellen' Beta repräsentanten hier im Forum mehr als peinlich und höchst unprofessionell.
    Solche Sachen gehören unter 4 Augen geklärt. Und wenn der Händler alles richtig macht, dann gibts hier im Forum von selbst positive Resonanz....


  • Ich find die herangehensweise von 'offiziellen' Beta repräsentanten hier im Forum mehr als peinlich und höchst unprofessionell.
    Solche Sachen gehören unter 4 Augen geklärt. Und wenn der Händler alles richtig macht, dann gibts hier im Forum von selbst positive Resonanz....



    Mich kannst Du nicht meinen, denn ich hatte darum gebeten, solche Sachen in Ruhe mit dem Händler zu klären. Kannst Du gut weiter oben nachlesen.
    Hier wurde auch niemand für dumm verkauft, sondern ein Sachverhalt geklärt.
    Am schlechtesten ist einer meiner Händlerkollegen dabei weg gekommen und sicherlich nicht der Rolf.

    Gruss
    Choice
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



  • forenschaumschläger bist du in erster linie... denn du hast keinen blassen schimmer wie es wirklich war....

    wer schön sein will muß leiden od. zahlen

  • Steve-o


    Warum ist es unprofessionell, wenn ich als -nach meiner Kenntnis einziger Vertreter eines Herstellers- mitlese und auch antworte. Wenn Rolf in seinen allen Usern zugänglichen Postings (soviel dann zum Thema "unter 4 Augen klären") uns (BETA) durch Weglassen von Einzelheiten besonders schlecht aussehen lässt, dann fühle ich mich verpflichtet, meinen Kenntnisstand zum konkreten Fall beizutragen. Ein Angebot, das unter 4 Augen zu klären, gab es nicht, er hat die Öffentlichkeit gesucht und hier muss ich auch antworten.


    Wenn ich mit Kollegen und Händlern über dieses Forum spreche, sind sie in der überwiegenden Mehrheit der Meinung, dass Mitlesen oder gar Antworten völliger Stuss sind, da ihre Inputs nicht verstanden, kaputtgeredet werden oder dass sie rethorisch unter die Räder kommen. Damit verliert dieses Forum meiner Meinung nach eine wichtige Facette. Ich widerspreche an dieser Stelle auch der Einschätzung Bodoms, dass solche Bewertungen hier im Forum Druck auf die Hersteller ausüben. Die lesen einfach net mit, weil sie von der Qualität vieler Beiträge keine hohe Meinung haben. Deine Bewertung gibt ihnen einigermassen recht. Ich staune, dass Du unsere Kulanzregelung schräg findest, nachdem wir uns an einem von uns sicher nicht verschuldeten Defekt mit 60% beteiligt haben. Ich habe allerdings vergessen zu erwähnen, dass auch die neuerliche Aufbereitung des Kopfes von Rolf nix kostet. Was, wenn das merkwürdig ist, sollen wir Deiner Meinung nach da noch drauflegen?


    Ich bin 100% sicher, dass die Instandsetzung des Fahrzeuges bei sauberer Abarbeitung der Routine (wir haben inzwischen eine Größe, wo es ohne diese eben leider nicht mehr funzt), was für mich bedeutet 1. Bestellung der Teile per Express im Vertrauen darauf, dass wir hinterher in der Kulanz kompromissbereit sind 2. Einer Lieferung in 24 oder max. 48 Stunden und 3. einer sofortigen Reparatur nach Eintreffen der Teile, in höchstens 3 bis 4 Tagen abgefrühstückt gewesen wäre.


    Man (wer das so wollte, kann ich nicht sagen) ist da anders rangegangen und dafür mag ich nun wirklich nicht gerade stehen.


    Ich stelle nicht in Abrede, dass bei uns angesichts der Gesamtsituation mit wirtschaftlichen Problemen in Italien und möglichen Fukushima-Konsequenzen in Japan in Einzelfällen Engpässe auftreten können. Aber bisher haben wir, wenn die Klaviatur unseres Systems durch den Händler verstanden und beherrscht wurde, gemeinsam noch jede Kuh vom Eis gekriegt.


    Frank

    Da trent' anni con BETA - competenza e passione:moped:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!