MZ baut moderne Zweitaktenduro-warum nicht???

  • von ossa soll ja auch eine kommen (enduro)
    von husky wird auch geredet das die testfahrten machen
    und ich denk ma mal, ktm wird da wohl auch mit ziehen wenns denn technisch so einfach ist.


    bei den rotax 2t mit efi sind ja vor allem sportgeräte angesprochen wos nicht auf die dosierung und leistungsenfaltung soooo ankommt.


    wobwohl so ein 900er 2t hätt schon was..

    [COLOR="DarkOrange"][FONT="Impact"]love peace and destiny [/FONT][/COLOR]



  • Gefällt mir Dein Plan!!!
    Und denke ich ist auch sinnvoller als Geld in moto2 zu verschwenden.
    Anderseits....unser Sport interessiert niemanden wirklich.:grr:
    Moto 2 ist im Fernseher und es schauen definitiv mehr Leute zu.
    Vielleicht ist es doch nicht zu verkehrt sich dort einen Namen zu machen und dann/parallel im Endurosport anzugreifen.
    Ich fände es jedenfalls super,wenn neben den blauweisen...wo Geld null Rolle spielt es noch einen 2. Deutschen Hersteller gäbe.
    Würde mich auch freuen,wenn Maico,Sachs etc. noch am Leben wären.

    [FONT="Arial Black"][COLOR="DarkOrange"]ICH MAG MEINE ALTE 300 SIX DAY:love: [/COLOR][/FONT]


    Gruß Falk

  • Euer Enthusiasmus in allen Ehren , aber schauen wir doch mal hier ins Forum und gehen davon aus daß es repräsentativ ist.
    Wieviele fahren hier denn eine Sherco, Scorpa, Maico oder TM ? (wobei TM ja gar nicht so klein ist)
    Wer wird sich denn eine Fantic kaufen ? Die meisten trauen sich doch gar nicht einen Exoten zu fahren und nehmen lieber was von den etablierten.
    Auch wenn wir von einem Deutschland-Bonus ausgehen können glaube ich daß MZ von so einer Sportenduro viel zu weniug absetzen würde damit sowas Sinn macht.


    Sowas geht nur wenn man einen Geldgeber hat der bereit ist eine Marke über einige Jahre "aufzubauen" oder wenn man einfach im positiven Sinne bekloppt ist wie die Vertemati-Brüder.


    Beides sehe ich bei MZ nicht.

  • ......aber schauen wir doch mal hier ins Forum und gehen davon aus daß es repräsentativ ist.....


    Wenn es repräsentativ ist bedeutet das aber auch, daß der Durchschnittskäufer heutzutage sich noch nicht einmal traut ein paar Lenker-Gummigriffe für 20 € zu kaufen, wenn ihm nicht vorher mindestens 80 andere Forenuser Stein und Bein geschworen haben, daß es sich hierbei nicht nur um die besten Lenkergriffe auf der ganzen Welt handelt, sondern auch um ein Wahnsinns-Schnäppchen mit voller 2 Jahres Garantie. Insofern sollte die MZ Kleinserie wirklich ziemlich klein sein, sonst werden die sie nicht los.

  • ...Sowas geht nur wenn man einen Geldgeber hat der bereit ist eine Marke über einige Jahre "aufzubauen" oder wenn man einfach im positiven Sinne bekloppt ist wie die Vertemati-Brüder.


    Beides sehe ich bei MZ nicht.


    Ich glaube auch nicht, dass es bei MZ laufen könnte wie bei MV, Morini, Benelli oder auch Ducati, bei der jemand mit viel Geld schnell was aufbaut. Wobei ja mindestens zwei der o.g. nicht besonders gesund sind.


    Ich seh das Moto2-Projekt nicht zwingend als Hemmschuh. Wenn man bei MZ für 5 Pfennig Hirn hat, wird man das Team ohne eigenes Geld betreiben. Ich stell mir das eher im Stil ähnlich wie CCM vor.


    Dass die "Marke MZ" soo wahnsinnig zieht, glaub ich auch nicht. Letzlich ist sie nur im Stammland eine Macht, wobei der westliche Teil davon mit MZ eher ne ETZ verbindet. Die gabs schließlich bei Neckermann und wurde vor allem von linken Studenten gefahren. Die Erben dieser Generation fahren heute nur noch Fahrrad.


    Wenn man klein anfängt und sehr vorsichtig investiert, kann mans schaffen nicht überraschend pleite zu gehen :biggrin:

  • [...]
    Dass die "Marke MZ" soo wahnsinnig zieht, glaub ich auch nicht. Letzlich ist sie nur im Stammland eine Macht, wobei der westliche Teil davon mit MZ eher ne ETZ verbindet. Die gabs schließlich bei Neckermann [...]


    Auch als Honeckers Rache bekannt :teufelgri


  • http://www.muz.de/de/enduro/pr…2010-artikel-freie-presse


    mal bis ganz zu Ende lesen, dann dürfte klar sein wo Waldmann/Wimmer hin wollen....
    Das ganze Projekt enstand auch nur wegen ihrer vollmundigen Antrittsrede bei MZ lebt.
    "und in Zschopau werden auch wieder Enduros gebaut" die Menge johlt, max. Sympatiepunkte einer ganzen Region erschlichen - Fertig.
    ...im übrigen hat MZ seit 1990 nicht`s mehr mit einer Sportenduro zu tun, geschweige denn mit einem vernünftigen 2-Motor dazu. Selbst wenn ein Mitarbeiter da schon 20 Jahre schafft hat er 0 Peilung was Enduro angeht, die Hohndorfer waren schließlich die ersten die gehen konnten.
    Schublade auf und mit viel Zubehör ein Bike bauen, geht nur mit viel Geld und Enthysiasmus
    (siehe im Beitrag die Anmerkung Fahrwerk 600 oder 1600) wenn sie irgendwas dazu kaufen wird ihnen der Controller richtig auf die Finger hauen, deshalb auch der 125er 4-Taktmotor, den haben sie im Regal, aber dafür gibt`s gar keine Klasse. :glotz: egal wir muüssen hier irgenwie was hinstellen das Enduro aussieht, brauchen dazu einen guten Fahrer, fahren ein paar Wettbewerbe und der Optimalfall ist dann maximal eine Kleinserie.
    So sieht es da aus !!! also EFI 2-Takt, Sportenduro von MZ etc. ist mal gaaaaaaaanz weit weg.
    Das sowas aber funktionieren kann hat Beta ja bewiesen und Fantic steigt in die gleichen Fußstapfen, nur mit dem Unterschied, sie WOLLEN das und haben keine 20 jährige Pause im Offroadbereich gehabt. Die beiden Hersteller haben viel in den kleinen Klassen abgeräumt und mußten zuschauen wie die Kids zwangsweise ein größeres Bike einer anderen Marke kaufen mußten, dem scheint dann ja nicht mehr so. Ich denke Fantic wird funktionieren, haben ja Italien auch einen gewissen Sonderstatus, ähnlich wie ihn MZ mal hatte.


    Grüße Falk

  • "einst" ist das Stichwort.
    Haben die überhaupt schon mal Memranmotoren mit ALS gebaut?


    Kann mir nicht vorstellen, daß deren Erfahrung aus den 70er jetzt noch groß was bringt.


    Als reinrassiger OSSI und gelernter DDR Bürger komme ich nicht umhin Deine Frage zu kommentieren.


    Siehe Dir doch mal bitte die Technischen Daten der MZ GT im nachfolgenden Link an!
    http://www.mc-isolator.de/seiten/sonstiges/g_history_4.html


    - enough said! -

    Es ist nie zu früh und nur selten zu spät! :thumbup:
    GasGas EC250TT Baujahr 1994, KTM-ROTAX 504 GS Baujahr 1982, MZ-Rotax 500 Gespann Baujahr 1991, Cagiva Elefant 750 Baujahr 1995:yeah:

  • Haben die das wirklich noch selber gebaut ?
    Oder haben sie für die Auslaßsteuerung und die Hebelei (nach dem Übergang von 2 Zentralfederbeinen auf 1) nicht Teile westlicher Produktion / Motorräder verbaut ?
    :verwirrt:
    Viele Grüße
    Lutz

  • als sächsisch(anhalter)er Ingenier in der Fahrzeugbranche wär ich der letzte der was gegen Ostdeutsche Fahrzeughersteller hätte, ich würde gern in Chemnitz oder Zschopau arbeiten


    aber als Hobbyendurist hab ich schon mit Husqvarna meine Rennereien mit der Teilebeschaffung
    das Resultat der "welche Marke soll ich fahren"Diskussion läuft doch immer auf: "die, wo der Händler am nahesten ist" - "die wo die Ersatztteilversorgung problemlos UND SCHNELL" von statten geht
    ich hab einen Kumpel der fährt in der Supermoto sogar Aprilia, weil er einen Händler um die Ecke hat der (fast) alles auf Lager hat und sich spitzenmäßig auskennt


    als (Hobby)Sportfahrer will ich nicht der Tester für ganz neues Zeug sein und schnell Teile kaufen


    als Werkssportfahrer will ich ein Team mit Ahnung und Budget


    MZ hat 2T Erfahrung
    - ja und die haben die Japaner in den 70er Jahren abgeschaut und seitdem dominieren sie die Strassen WM (OK, Aprilia)


    MZ hat Enduro Erfahrung
    mmm sicher aber wann
    kein WM Titel?! ISDE Siege gab es


    MZ fährt Moto2
    ich frage mich was daran noch MZ ist
    Wimmer / Waldmann haben den Namen gekauft und tüfteln an einem Rahmen
    und? is vielleicht besser auf Sponsorensuche, aber Kalex kannte ich voher nicht und die gewinnen trotzdem


    es gibt kein MZ, es gibt niemanden der irgendwas davon hätte eine MZ Enduro zu bauen, Erfahrung hat nicht die Marke, sondern die Leute die dort arbeiten
    allerhöchstens die Patente kann man da kaufen, aber die sich jetzt auch schon abgelaufen
    genauo wie Audi heute keinen Wankelmotor aus der Schublade ziehen kann MZ (wer auch immer das ist) nicht die Werkstore aufreissen und Enduros baun
    Ostalgie und Patriotismus hin oder her

  • Haben die das wirklich noch selber gebaut ?
    Oder haben sie für die Auslaßsteuerung und die Hebelei (nach dem Übergang von 2 Zentralfederbeinen auf 1) nicht Teile westlicher Produktion / Motorräder verbaut ?
    :verwirrt:
    Viele Grüße
    Lutz



    äh, ... nein ... GANZ sicher nicht.
    Übrigens ohne Rasmussen und seine weitergeführte Arbeit ,... ohne die Pionierarbeit an den Nadellagern ,... ohne dies ,.. ohne jenes ...


    ....


    Bevor ich mir den Mund fusselig rede empfehle ich ein Buch :


    Grund
    Datum
    Läuft ab
    Punkte
    Privat
    Grund: Werbung in der Signatur
    26.10.2012 21:38
    von dh-paule
    05.11.2012 21:38
    0

  • Das Buch kenne ich.
    Na und?
    Seit den Zeiten von Zimmermanns Drehschieber ist viel Wasser die Zschopau runtergeflossen.
    Zumal der ja auch nur im Vorkriegs-Zweitakt-Rennbootsmotorenbau gängige Technik für das Motorrad modifiziert hat.
    Näheres darüber gibt es zum Beispiel in Carl Hertwecks 1939 erschienenem Buch Außenborder-Seitenborder zu lesen.
    Viele Grüße
    Lutz

  • Ein kultiger Enduro Hersteller der einfach mal so nach Jahren in der Versenkung und der Pleite wieder aufersteht und nen EFI 2Takter auf den Markt bringt....ein schoener Gedanke.....in der gleichen Traumblase bringt Sachs ne 250er EFI auf den Markt ! Warum nicht :thumbup: Leider Traumblase....

  • Euer Enthusiasmus in allen Ehren , aber schauen wir doch mal hier ins Forum und gehen davon aus daß es repräsentativ ist.
    Wieviele fahren hier denn eine Sherco, Scorpa, Maico oder TM ? (wobei TM ja gar nicht so klein ist)
    Wer wird sich denn eine Fantic kaufen ? Die meisten trauen sich doch gar nicht einen Exoten zu fahren und nehmen lieber was von den etablierten.
    Auch wenn wir von einem Deutschland-Bonus ausgehen können glaube ich daß MZ von so einer Sportenduro viel zu weniug absetzen würde damit sowas Sinn macht.


    Sowas geht nur wenn man einen Geldgeber hat der bereit ist eine Marke über einige Jahre "aufzubauen" oder wenn man einfach im positiven Sinne bekloppt ist wie die Vertemati-Brüder.


    Beides sehe ich bei MZ nicht.



    Moin zusammen...
    soweit ich weiß, wird Sherco nächstes Jahr eine 2takter mit Einspritzung auf den Markt bringen.


    Ich werde mir wohl die Tage eine 300er Sherco kaufen, auch wenn es schon ein Exot ist, bin ich davon überzeugt, dass es z.Z. das beste Moped in der Klasse ist.
    Ich würde auch eine MZ nehmen, wenn sie eine super geile Kiste auf die Beine stellen würden.


    Munter bleiben

  • Moin zusammen...
    soweit ich weiß, wird Sherco nächstes Jahr eine 2takter mit Einspritzung auf den Markt bringen.


    Ich werde mir wohl die Tage eine 300er Sherco kaufen, auch wenn es schon ein Exot ist, bin ich davon überzeugt, dass es z.Z. das beste Moped in der Klasse ist.
    Ich würde auch eine MZ nehmen, wenn sie eine super geile Kiste auf die Beine stellen würden.


    Munter bleiben



    Was nutzt Sherco so ein Zweitakter?
    Garnichts.


    Die sind nämlich jetzt schon tot.
    Obwohl sie gute 4T bauen.
    Ohne rührige Importeure und Händler geht nämlich garnichts.


    Es werden sich 90 % der Endurofahrer lieber eine Vergaser-2T von KTM, als eine EFI-2T von Sherco kaufen. Und die anderen 9,5 % holen sich einen andere Marke, aber sicher keine Sherco.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!