Crossfahrer schlagen auf Förster ein

  • Wir werden die Wahrheit nie erfahren.


    In diesem Forum nicht weil die beteiligten 10 Crosser (wenn es den zehn und Crosser waren) mit Sicherheit den Ball flach halten, wenn sie nicht ganz bescheuert sind.
    In dem Förster Forum mit Sicherheit auch nicht, da dort mit Wahrscheinlichkeit genau so viel gelogen wird wie hier.


    Von da her lebe ich weiterhin meine Wahrheit weiter: Die Förster und Jäger sind alle böse und die (Voll)crosser sind noch böser.


    Gruss Stefan

    • Offizieller Beitrag


    100% :dito:


    Trotzdem sollte der Thread für mindestens 3-4 Seiten Vermutungen/Unterstellungen/Dummgelabere taugen.

  • Danke!!! Endlich eine Normale Antwort auf all die Schwachsinnigen Beiträge! Ihr solltet euch was schämen :kuck:


    Sollen wir hier, wie schon bei einem anderen "sinnvollen" Beitrag von Dir, auch "Ironie" unterstellen?


    http://www.offroadforen.de/vb/showthread.php?84990-Image-Schädiger-in-Oberschwaben-unterwegs&p=1166602&viewfull=1#post1166602


    Wie wäre es mit einer Lesebrille ?
    Man sollte schon alle Beiträge lesen und verstehen bevor man all die Beiträge pauschal als Schwachsinn abstempelt. Dafür darfst Du Dich jetzt schämen.


    Volle Zustimmung!


    By the way: Noch hat man nur eine Seite gehört. Da bleibt noch die Hoffnung, dass sich die Sache ganz anders zugetragen hat. Das hatten wir doch schon vor einiger Zeit, als sich die Anschuldigungen eines Jägers vs. Endurofahrer als völlig falsch heraus gestellt haben und der "Schuss" (bzw. die Anzeige) nach hinten losging.

    • Offizieller Beitrag

    By the way: Noch hat man nur eine Seite gehört.


    Ich hab bisher noch von keiner Seite hier was gehört. Ich lese nur eine Zeitungsmeldung, die sagt, daß ein Crosser (für Ottonormalverbraucher und die Presse ist jeder ein Crosser, der auf einem Offroadmoped rumfährt) einem Förster/Jäger eine gesemmelt hat.

  • Ist nur die Frage welche Seite.:biggrin:


    Also ich würde beide Seiten so titulieren!

    Ich kann nach wie vor nicht verstehen, dass es immer wieder zu solchen Situationen kommt!


    1. halte ich NIE an wenn einer im Weg steht, winkt oder ruft, habe kein Helfersyndrom
    2. ich lasse mich nie auf irgedwelche Disskusionen ein,
    3. wenn einer was will soll er mich halt "fangen" wenn er es schafft,
    4. bin bis jetzt tadellos mit dieser Einstellung unterwegs und hatte noch NIE irgendwelche Probleme und das seit 20 Jahren feinstem Offroadvergnügen

    Glück auf!


    Die Inge #647


    Kein lautes Viertaktpoltern - nur leises Zweitaktschnurren... Two-Stroke never die!

  • Immer wieder das selbe Gelabber!!!
    Förster/Jäger usw....bla bla Crosser.
    Crosser fahren auf der Cross Strecke-richtige Endurofahrer im Grünen und da gehört der Sport eigentlich auch hin.
    Jeder erfindet was zu so einer Geschichte dazu usw.....sowas nervt einfach nur.

    [FONT="Arial Black"][COLOR="DarkOrange"]ICH MAG MEINE ALTE 300 SIX DAY:love: [/COLOR][/FONT]


    Gruß Falk

  • bei mir sprang mal der förster -jedenfalls gab er sich dafür aus - auf einem single trail aus dem gebüsch und stieß mich vom moped. könnte zufall gewesen sein, denn der trail wurde von mountain bikern erstellt.


    ich bin aufgestanden und habe ihm zwei watschen eingeschenkt. dann haben wir eine stunde lang diskutiert. eine anzeige ist nicht erfolgt, aber zwei wochen später war mein moped gestohlen. ob es da einen kausalen zusammenhang gab, konnte ich nie verifizieren.


    fazit: die försterwende klappt nicht immer.

  • Ich sach nur: Oberförster Pudlich...


    Aus eigener Erfahrung (mein Vater ist so einer...:grr:) kann ich dazu nur sagen, das ich Jäger absolut nicht mag.


    Hat auch Gründe:
    wissen alles besser
    lassen einen nicht ausreden
    argumentieren nach dem 2ten Wort schon wieder dagegen
    sind überheblich
    intolerant
    und lügen/übertreiben gern zu ihren Gunsten
    Achja, das schlimmste: sie haben keinen Respekt vor dem Leben, fühlen sich allmächtig in Ihrem Revier (und da gehören nicht nur die Karnickel zu)


    Uns ist mal einer auf ner öffentlichen Forststraße vor die Mopeds gesprungen, wild ein totes Karnickel in der rechten Hand schwenkend. Klagt uns an, wir hätten die Leute verängstigt, da hätte ihn jemand im Wald angesprochen und sich von uns bedroht gefühlt.
    Bedroht?
    Wir waren ausschließlich auf den öffentlichen Forststraßen unterwegs
    alle die uns begegnet sind, haben wir sehr freundlich gegrüßt, teilweise sogar ein freundliches Gespräch mit uns gesucht
    wir sind entweder ganz langsam im sitzen fahrend dran vorbei oder machten die Moped aus und warteten
    Alle grüßten sehr freundlich zurück, auch alle Reiter (die übrigens ganz besonders freundlich und dankbar)
    Wer soll sich da bedroht gefühlt haben?
    Eher doch wohl wir von den haltlosen Anschuldigungen des Herrn Försters und seinem wilden herumschwenken des frisch getöteten Tieres (was an sich schon ein echtes Unding ist!)


    Passt immer schön auf, wie die Euch begegnen.
    Es gibt ganz klare Regeln, dafür, wie die Ihre Waffen tragen dürfen, vor allem, wenn sie irgendjemandem begegnen.
    Und Bedrohung seitens der Jäger ist auch strafbar. Das realisieren die bloß in Ihrem Allmachtsdenken nicht.


    Und: lasst Euch von denen nicht den Spaß verderben. :teufelgri


    Gruß
    Sabine

  • Wenn man sich mal den Thread der Jagdgenossen durchließt erkannt man klar das es auch dort vernünftige Leute gibt, jedoch auch eine Handvoll Leute die es echt in Erwegung ziehen würden, früher oder später ihre Waffe einzusetzten, was ich doch irgendwo sehr erschreckend finde:glotz:


    Ansonsten sind die ja noch verrückter als wird und schreiben mindestens das doppelte an Post`s :biggrin:

  • Hier mal die andere Seite. Übrigens wird in dem Thread bereits auf die Offroadforen verlinkt :glotz:


    http://www.wildundhund.de/forum/viewtopic.php?t=68692



    ich bin eher sehr sehr selten im Wald unterwegs und wenn auch nur sehr kurz (Probefahrten), fühle mich dabei etwas unwohl, da ich vor den Jungs doch etwas Repsekt habe....


    Ich muss schon sagen nachdem was einige Herren dort so von sich geben gehts mir nicht wirklich besser und man fragt sich schon wie die an einen Jagd/Waffen bzw überhaupt an einen Führerschein gekommen sind...


    :respekt:


    Schusssichere Weste für alle Wald-Wiesen Enduristen! :kuck:

  • Es ist wie im wirklichen Leben:
    Wie man in den Wald hinein ruft, so kommts wieder heraus!


    Ich bin früher viel mit dem Mopped in den Wäldern bei uns in der Gegend herumgefahren. Dabei hab ich auch etliche Jäger kennen gelernt.


    Mit einem, den ich vor ca. 15 Jahren im Wald getroffen hab, geh ich immer noch hin und wieder zum Tontaubenschießen.


    Mit einem anderen war ich schon öffters am 1. Mai oder sonst wann auf der Pirsch. Mit dem fahr ich auch ab und zu mit dem Mopped durch die Wälder.


    Wieder ein anderer meinte, mich vom Motorrad reißen zu müssen. Leider hat er sich dabei weh getan. Die Polizei, die ich danach anrief, meinte, daß sie diesen "Irren" schon kennt.


    usw...usw...ich denk, so könnt ich noch ne Zeit weiter erzählen.


    Ist halt wie im richtigen Leben: s.Signatur!:cool:





    Liebe Jäger, (hab mein Passwort drüben leider verlegt, sonst hätte ichs dort gepostet) wer im Wald oder sonstiger öffentlicher Strasse fährt, hat in der Regel eine Versicherung und eine Zulassung, nur schneidet man sich am Kennzeichen sehr gern die Oberschenkel auf, weshalb es daheimbleibt!
    Weidmannsheil!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!