Factory und Six Days Modelle / Unterschiede?

  • Zwei "unzufriedene" im Freundeskreis wegen überhöhtem Ölverbrauch.
    Ziemlich blöd bei langen Etappen auf der Breslau....:glotz:
    Ein KTM Schrauber der die Zuverlässigkeit und Haltbarkeit des alten Motors ggü. dem neuen Motor hervorhebt.
    Ein Motorschaden bei der Breslau 2010 (nicht von mir). Hab keine Ahnung was genau los war.
    Für mein Empfinden sehr geringe Ölmenge.


    Ölverbrauch war auch eine meiner Skepsis-Punkte, allerdings sollen sie das angeblich mit einem neuen Kolbenring ab 2010 in den Griff bekommen haben.
    Mal schaun...



  • Baujahr 2007 waren dabei: Stealth Kettenrad, PHDS Lenkeraufnahme, Six Days Sitzbank, gefräste Gabelbrücke, und der bereits bei der 250 EXC-F verbaute Endtopf. Nicht zu vergessen: das Dekor! :love:


    Zusätzlich hatte ich noch die Akra-Komplettanlage, hohe Sitzbank, Lenkererhöhung und eine Anti-Hopping-Kupplung.


    Das Fahrwerk war echt Klasse. Für mich mit 75 kg genial.
    BERU 2009 Sieg, Zschopau 2009 3. Platz jeweils bei den Senioren


    hat also gute Dienste geleistet!!!!! seit letzter Woche nun:


  • die rfs-motoren sind einfach richtig standfest, selbst wenns mal länger
    geht. klar, die bekommt man auch ruiniert, aber da muss man schon
    dran hin arbeiten.


    die ölmenge bei den neuen motoren ist echt klein, besonders bei langstrecken
    (rallyes) ist das ein argument. allerdings ist mir persönlich während der letzten
    2 tuaregs der "neue" motor nicht schlecht aufgefallen. scheinen auch zu halten,
    zumindest hat sich mal keiner beklagt.


    was ist denn mit "motor machen"? legste nen 1000er hin, isser wieder wie neu.
    der rest ist ja eh in der permanenten instandhaltung, oder?

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • der einzige Grund, warum ich mir was neues anschaffen würde ist die affengeile Wattiefe der 570er Berg


    aber da geht der Tanz mit Tanks, Lenkervorbau, Fahrwerk anpassen, Radsätzen usw wieder von vorne los
    also scheiss drauf, die 2004er EXC darf noch ne Weile bleiben:biggrin:
    für die eingesparte Kohle gibts erst mal eine Kreichsäge zum Spielen gehen :teufelgri

    • Offizieller Beitrag

    der einzige Grund, warum ich mir was neues anschaffen würde ist die affengeile Wattiefe der 570er Berg


    aber da geht der Tanz mit Tanks, Lenkervorbau, Fahrwerk anpassen, Radsätzen usw wieder von vorne los
    also scheiss drauf, die 2004er EXC darf noch ne Weile bleiben:biggrin:
    für die eingesparte Kohle gibts erst mal eine Kreichsäge zum Spielen gehen :teufelgri



    Fahrwerk passt die 48 KTM Gabel Rein, Räder sind auch KTM , sonst auch KTM, halt nur Blau.


    Zu den Six Days Modellen. Bis 2006 waren das keine aufgehübschten Serienmodell, sondern wirklich Mopeds die für die Six Days Fahrer gedacht waren. Fahrwerk war anders, im Modell 2005 sogar mal SXS, aber immer anders als Serie. Die Kisten kamen offen ab Werk und hatten kein Lenkschloss im Rahmen und so unwichtige Sachen wie Blinker gab es auch nicht. Dafür halt einiges an Zubehör.
    Die Factory Mopeds waren eigentlich immer normale Serienmopeds mit einigem Zubehör.
    Aber ob das ganze Zubehör heute noch an den Mopeds ist oder das Fahrwerk nicht zum nachfolge Moped mitgenommen worden ist, ist immer schwer zu sagen.
    So ganz normale Mopeds sind die Six Days heute noch nicht, es tauen doch immer noch von der Serie abweichende Teile auf wo man sie manchmal nicht vermutet. Z. B hat die 2009 und auch die 2019 Hinten eine andere Bremspumpe, die gibt es so anscheinend nur bei der SD, warum auch immer und was das bringen soll weis ich auch nicht, ist halt so.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!