Wie Handguards richtig fest bekommen???

  • Hab irgendwie ein Problem mit meinen Handguards.
    Suche nach einen Anbaukit der extrem fest ist,
    und zwar nicht am Lenker selber, da sind z.b die Handguards von Hyde sehr fest. sondern an den Lenkerenden.


    Da find ich bisher die Lösung von Acerbis am Besten (wo der Kegel die vier Teile auseinander drückt)


    Aber gibt´s da noch was besseres was noch stabiler ist?

  • noch besser als irgendwelche Verschraubungen, wären vielleicht Schweissarbeiten...:teufelgri


    was bereitet dir denn soviel Probleme? konkretisier' mal bitte... :verwirrt:


    Ich will was haben damit die Handguards nicht mehr nach oben oder unten verrutschen können falls man mal drauffällt :-)



  • Hey!


    das is ja ne Geile Sache!
    kann man sich aber auch relativ günstig selber basteln!
    ENSAT ist das Zauberwort!
    werd ich demnächst mal gucken, obs da was brauchbares gibt!

    wenn man nicht die Fresse halten kann... einfach mal Ahnung haben :teufelgri

  • des schaut ja schonmal gut aus, wie lang hast du das schon? Hast du das mit loctide eingeklebt und bekommt mann es evtl. auch wieder aus den Lenker raus?



    Hi,


    muss gestehen, ich habe es noch nicht montiert. Kann man ganz normal wieder rausdrehen.


    LG Jo

  • Ich find, dass die "Dübel" von KTM früher recht gut waren. Also die bei den Plastikteilen dabei waren.


    Ob sich die neuen da unterscheiden kann ich dir aber nicht sagen
    Ein wenig verdrehen die sich aber auch, wenn der Sturz entsprechend ausfällt.


    Gruß


    Andy

    KTM - Freude am Schrauben :biggrin:


    Wenn es zum Ingenieur nicht reicht, kannst du immer noch Arzt werden :teufelgri

  • Das geht genau so. Da ist doch auch eine Schraube drin.



    Na ja die Aluminiumhülse verbricht gerne und nach dem lösen und Ausbauen und wieder einbauen lässt es sich nur mit Fingergefühl wieder anziehen vor allem am Anfang bis das Spreizen anfängt.

  • Das hält doch auch nicht besser als die herkömmlichen Lösungen.



    blöd zu erklären....
    bei den Spreizdübeln sitzt das Gewinde, welches den Handguard hält, ja eigentlich relativ weit innen im Lenker, da ja von außen gesehen zuerst der Dübel kommt und dann erst der Keil mit dem Gewinde.
    wenn Jetzt eine Gewindebuchse montiert wird, dann wird die Schraube direkt ab dem Lenkerende gehalten.
    Bei mir sind die Schrauben am Lenkerende sehr oft krumm! Ich verspreche mir da etwas Besserung durch diese Montage!


    Ausserdem kostet so eine Gewindebuchse von Ensat nichtmal einen Euro!
    Wenn sich da die Schrauben weniger oft verbiegen, hab ich schon was gespart ;)
    Nur leider hab ich gestern bemerkt, daß bei meinem Twinwall der Innendurchmesser bzw das vorhandene "Fleisch" nicht wirklich den Einsatz einer Gewindebuchse zulassen!

    wenn man nicht die Fresse halten kann... einfach mal Ahnung haben :teufelgri

  • Gegen das Verdrehen der Handguards wirkt aber nur die Reibung zwischen Schraube und Handguard selbst. Jenachdem wie das ausgeführt ist hält das mehr oder weniger aus. Man müsste ne formschlüssige Verbindung hin kriegen, und da wär ma dann wieder beim schweißen ;)

    [FONT="Book Antiqua"][CENTER][FONT="Franklin Gothic Medium"]Facebook-free since 2004![/FONT][/CENTER][/FONT]

  • ich hatte das damals bei der GG mit den günstigen Polisport so gelöst:
    Die 2 Zylinder, die in den Lenker kommen, habe ich so behalten. Die Aluteile außen hab ich gegen 2 große Beilagscheiben getauscht. Eine am Lenker anliegen lassen, die andere außen am Lenker. Dann einfach eine Schraube durch, die keine scharfen Kanten hat (Verletzungsgefahr!!!).
    Hat gehalten like hell!

  • Also ich finde die Acerbis-Lösung sowieso schon sehr gelungen.
    Bei meiner GG mit Magura Lenker halten die Dinger eigentlich super gut.
    Bei leichten Stürzen verdreht sich auch nix - fällt man doch mal etwas heftiger drauf, einfach
    Schraube lösen, Handschützer wieder zurechtdrehen und fertig.

    [COLOR="Blue"][SIZE="4"] - Zwei Takte für ein Halleluja -[/SIZE][/COLOR]

  • Die Acerbis Teile sind schon gut, aber ich hab im November eine "Leihenduro" in Südafrika gehabt da waren die Handguards wirklich bombenfest, mir hat der Mechaniker auch gesagt wie er das gemacht hat, aber wir waren total besoffen und ich hab auch nur 10 % verstanden, leider.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!