xt 600 aufpimpen

  • Ich weiß, es passt vielleicht nicht so recht hierher,ist ja keine GS und klassisch auch noch nicht so richtig.
    Mein Bruder hat noch ne alte 43 f, glaube ich, die erste also, im Keller rumstehen. Die möchte ich mir ein wenig fahrwerksmäßig auf Vordermann bringen, und auch optisch oldschoolmäßig aufbauen. So etwa in Richtung TT 59 x. Was das Fahrwerk angeht, hab ich eigendlich schon einen Plan.
    Wie sie aussehen soll eigendlich auch. Hat eventuell jemand hier Fotos, Ideen oder anderweitige Erfahrungen diesbezüglich?


    Gruß


    Martin

  • Ja, was hab ich damit vor? Abspecken, anderes Federbein, Gabel optimieren,halt geländetauglicher machen. Möchte halt nach 10 Jahren Abstinenz wieder regelmäßig fahren. Das da keine tt raus wird ist klar. Aber halt ein wenig in die Richtung.


    Martin

  • Kauf die erstmal ein paar Getriebe. so 1te,2te udn 3te gänge Gänge. Und falls du der Bastelwut vollends fröhnst, und die Ruckdämpfung rausnimmst. Kauf doppelt soviele Getriebe. ;)

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Zitat von mqp

    Wozu andere Zahnräder?


    Weil da einer Klischees runterbrabbelt aber nicht wirklich Ahnung von der Kiste hat! ;)


    Wenn dann wäre es ohnehin ein 5te-Gang Problem und es gibt 43F die über 100TKM gelaufen sind und noch immer den ersten Satz Zahnräder haben ohne zu rappeln!


    Wilbers Gabelfedern,dann Öl in der Gabel anpassen.
    Feder oder Komplettfederbein (dann verlängerte Version nehmen) von Wilbers.
    Anständige Offroadtaugliche Bereifung.
    Zubehörkotflügel für hinten welcher ohne Verlängerung auskommt und auch mit 35° Winkel nahe an das gesetzliche Maximum kommt.


    Zubehörbremsscheibe täte auch nicht schaden.


    Evenutell Zubehörendschalldämpfer.


    Vielleicht auch neu (Teil-) Lackieren und optisch an die Crosser aus Mitte der 1980er anpassen,möglicherweise mit zeigemäßen Dekor in lackiert.


    Läßt sich durchaus bischen was drauß machen.

    Der Anfang jeder Katastrophe ist eine beschissene Vermutung!

  • Stimmt, nur der 5. macht Stress. Von allen XT ist die 43F noch die beste Basis für´s Grobe. Alles Unnötige ab, Kondensator statt Batterie, Plastik-Heck, TT-Übersetzung, billige, längere Gabel aus ebay, längeres Federbein mit den entsprechenden Umlenkhebel und Crossreifen. Wenn dann noch Geld da ist, leichteren Auspuff. Der Unterschied zu einer TT ist dann nicht mehr so groß.
    Gruss Thomas

    • Offizieller Beitrag

    Kannst Ja mal nach einer YZ Gabel ausschau halten.


    Aber dann ist immer noch das Federbein hinten der Knackpunkt


    Ich bau immer die Marzocchi Magnum Gabel rein dann hat man wenigstens vorne eine gute Gabel drin.


    Die kostet mit Umbau dann ca 250€

    • Offizieller Beitrag
  • Zitat von Zynismus

    Kauf die erstmal ein paar Getriebe. so 1te,2te udn 3te gänge Gänge. Und falls du der Bastelwut vollends fröhnst, und die Ruckdämpfung rausnimmst. Kauf doppelt soviele Getriebe. ;)



    Kann ich nur unterschreiben!


    Hatte selbst eine XT 600 2KF BJ 88 und die habe ich abgespeckt soweit es ging und hinten ein richtig großes Kettenblatt drauf. Damit dann am Lago Sette colori an so einer Witwenmacher-Auffahrt das Getriebe zerlegt (kein verschalten!)


    Nach dem Öffnen des Motors zeigte sich, das der 2. Gang Zähne verloren hat und die Ping-Pong im Motor spielten bis sie sich zwischen Kurbelgehäuse und KW setzen. War ein teurer Spass, auch wenn ich alles selbst gemacht habe.


    Auch meine beiden TT 600 59X (jeweils Neu gekauft) waren hier nicht viel besser, immer wieder 2. oder 3. Gang zerlegt. TT 600 noch schneller, da keinen Rückdämpfer. Ist ja eh der gleiche Motor wie in der 2KF.


    Meine erste TT 600 Maschine hat zwar den Afrikatrip mit 10.000 km (An- und Abreise auf Hänger) gut überstanden, aber die nächste Ausfahrt in Spanien, wieder Getriebesalat.


    Also mein Tipp: Specke deine XT 600 ab und mach ein großes Kettenblatt drauf, damit kannst du schon viel Spass im Gelände haben. Willst du die Maschine jedoch noch länger fahren (auch wieder auf der Strasse für Touren), lass es.
    Der XT und TT 600 59X Motor ist überhaupt nicht für richtiges Gelände auf Dauer geeignet.



    Gruß
    Kalle

  • Eure Defekte kann ich trotz 80 eigenen und betreuten Fahrzeugen nicht nachvollziehen da dort ein derartiger Fehler nie auftratt,also muß da schon was anderes als die bloße Nutzung zu den Schäden geführt haben.


    Und das der Motor Gelände-und insbesondere Wüstentauglich ist hat er tausende Male bewiesen,kann man dann aus persönlichen Groll kaum absprechen.


    Nur mal zur Anmerkung:


    Ein Vorserienmotor ohne Werksspezialteile im Getriebe hat in der XT660 von Eddy Hau die Europameisterschaft 1982 gewonnen und das ohne einen einzigen Defekt in der ganzen Saison das dann auch noch als einziger im ganzen Feld.


    Allerdings hat der Motor zugegebenermaßen einen Nachteil,zu viele die es sein lassen sollten müssen selbst an dem Motor rumschrauben und wissen dann auch noch bessere Einstellwerte,Teile und Betriebsmittel welche aber ungeeignet sind!


    Und dann ist natürlich der Scheißmotor oder das Müllgetriebe schuld. :mecker:

    Der Anfang jeder Katastrophe ist eine beschissene Vermutung!

  • @Vide_ot Na wenigstens einer mit praktischer Erfahrung. Sonst müßt ich mir noch weiter haltloses gebrabbel von Klischeebedienung anhören :biggrin:


    Steve
    Wie kurz möchtest du denn übersetzen , das du im Gelände den 5 Gang permanent brauchst . Ich guck mal in meine Klischeekugel und sehe folgendes: Es wird hauptsächlich der 2-4 Gang beansprucht. Der fünfte wird heile bleiben und der 2te fliegt auseinander. evtl auch der 3te. Und das , weils die klassischen Beschleunigungsgänge sind.



    mqp
    Ist Yamaha eigentlich bei dem Registervergasersystem geblieben ? Dann lieber wech damit :biggrin:

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!