Wieviel Spiel bei Gabelrohren 36 mm ??

  • Wieviel Spiel haben eigentlich die Standrohre in den Gleitrohren, bei einer konventionellen Gabel, im Neu Zustand ?


    Ich hab hier neue 36'er Nicht-Maico Standrohre, die ich gerne in Maico Gleitrohre von 35,8 mmm Durchmesser einpassen würde. Hab die Gleitrohre mal beim Zylinderschleifer abgegeben, damit der prüfen kann, wie man die Teile am besten aufreiben o.ä. kann .... sind zum Glück keine Sackbohrungen ;)
    Leider habe ich keine Daten über das Spiel im Neuzustand :rolling:
    0,01-0,02 mm evtl ??


    Habt Ihr da Erfahrungen, Daten etc ??


    Hat das schon mal jemand gemacht ?
    Speziell bei maico bietet sich das ja geradezu an. Da gibt es 35,8 mm 37,8mm und 41,8 mm Gabeln :biggrin:

  • Das Spiel ergibt sich doch aus den Gleitbuchsen, die einmal am unteren Standrohrende und am oberen Tauchrohrende sitzen. Insofern kann die Bohrung in dem Aluteil auch etwas gößer sein.


    Eine 2/100 Passung über 30cm Hub fertigen zu wollen wäre auch eine ziemlich verwegene Angelegenheit, meiner Meinung nach.

  • evtl hat die alte maicogabel keine buchsen.
    aber das ist auch egal weil zumindest der bereich wo die buchse die auf dem standrohr sitzt im tauchrohr läuft masshaltig und mit einer gewissen oberflächenqualität sein muss.


    hab leider auch keine werte für´s spiel.

  • Das mit 2/100 find ich auch zu eng. Wenn man bedenkt wie stark die USD wackeln müssen damit die nicht verklemmen beim Einfedern, dann würd ich schon mal gegen 5/100 schätzen. Ich hab aber effektiv keine Ahnung, interessiert mich aber auch schon lange!


    Kann mal am WE versuchen eine Auszumessen.

    Tom



    ----------- 1981 495MC - this was the bike to have when men were men, dogs were dogs, and women knew the difference. -----------



    "THE KTM 550 IS NOT FOR WEEKEND WARRIORS, YOU MUST BE A WARRIOR ALL THE TIME" (from Myron, the FiveFiveOhhh-Guru!)



    Momentaner Lieblingstrack: ===> War of the Gods

  • Zitat von FrankSt


    Eine 2/100 Passung über 30cm Hub fertigen zu wollen wäre auch eine ziemlich verwegene Angelegenheit, meiner Meinung nach.


    :dito: Ich würde es auch auf 5/100 bis 1/10mm schätzen. Weiß es aber auch nicht genau. mfg

  • Zitat von FrankSt

    Das Spiel ergibt sich doch aus den Gleitbuchsen, die einmal am unteren Standrohrende und am oberen Tauchrohrende sitzen. Insofern kann die Bohrung in dem Aluteil auch etwas gößer sein.


    Eine 2/100 Passung über 30cm Hub fertigen zu wollen wäre auch eine ziemlich verwegene Angelegenheit, meiner Meinung nach.


    Mit der Passung hast du/ihr vermutlich recht. 0,02 sind vermutlich zu wenig..


    Die Maico Gabel hat allerdings keine Buchsen ! Da läuft das Rohr direkt im Alu der Gleitrohre. Das war zumindest von 1967 bis 79 so und zwar ohne Probleme.
    Bei den 36'er Gabeln liegt die Feder außen und die Rohre waren anfangs auch noch nicht verchromt, deshalb sind die Rohre häufig Schrott.
    Praktischerweise passen diverse Yamaha, Kawa oder auch sonstige Gabelrohre... allerdings haben die alle 36mm :mecker:


    Hat denn noch niemand Standrohre neu chromen lassen, da muss das Problem doch auch auftauchen :verwirrt:

  • Zitat von Maico-Mac

    Hat denn noch niemand Standrohre neu chromen lassen, da muss das Problem doch auch auftauchen :verwirrt:


    nö, die standrohre werden gegen null gefertigt und die tauchrohre haben das übermass fürs passende spiel.

  • Zitat von FrankSt

    .......
    Eine 2/100 Passung über 30cm Hub fertigen zu wollen wäre auch eine ziemlich verwegene Angelegenheit, meiner Meinung nach.


    Ist bei nem guten Gewehrlauf oberste Toleranzgrenze, und da sind noch Züge und Felder drin......

  • Zitat von FrankSt

    Der ist aber erstens nicht aus Alu und zweitens ist die Kugel, die da durch rutscht nicht 1,20m lang.


    Frank, ich glaub nicht das er von der Kugel spricht? Die bringt man glaub von Hand nicht durch den Lauf? Twin sag mal...

    Tom



    ----------- 1981 495MC - this was the bike to have when men were men, dogs were dogs, and women knew the difference. -----------



    "THE KTM 550 IS NOT FOR WEEKEND WARRIORS, YOU MUST BE A WARRIOR ALL THE TIME" (from Myron, the FiveFiveOhhh-Guru!)



    Momentaner Lieblingstrack: ===> War of the Gods

  • Ich habe keine Ahnung, welche Passungen bei Gabeln verwendet werden, aber ich würde mich einfach mal an Hydraulikzylindern und ähnlichen Bauteilen orientieren.


    Da ist die übliche Passung H8/f7


    für das Nennmaß 36 ergibt das
    für die Bohrung 36,000 bis 36,039
    für das Standrohr 35,975 bis 35,950
    für das Spiel also 0,025 bis 0,089


    Der Unterschied zum Hydraulikzylinder ist sicherlich die Durchbiegung, die an den Tauchrohren auftritt. Ich sehe aber keinen Grund, das Spiel zu verändern, da ich nicht glaube, dass sich dadurch die Reibkräfte positiv verändern lassen.

  • Jetzt hab ich mal gemessen:


    Fox Factory Fork:
    Standrohr: 44.15mm
    Gleitrohr: gehohnte Lauffläche 44.27mm, Teflonführungsbüchse: 44.25mm

    Spiel um 0.1 - 0,12mm



    Marzocchi 40mm:
    Standrohr: 39.97-39.98mm :dk:
    Gleitrohr: 40.07mm


    Spiel um 0.1mm



    WP 50mm Extreem:
    Standrohr: 50.01mm
    Führungsbüchse "oben" Gleitrohr: 50.12mm


    Führungsbuchse "unten" auf Standrohr: 50.95mm
    Gleitrohr: 51.07mm (Ovalität: 0.005mm :mecker: )


    Spiel an beiden Stellen ungefähr 0.1-0.12mm



    Alle Gabeln sind in einem guten Zustand. Ich denke mal dass es offenbar ziemlich genau 0.1mm Spiel sein müssen!

    Tom



    ----------- 1981 495MC - this was the bike to have when men were men, dogs were dogs, and women knew the difference. -----------



    "THE KTM 550 IS NOT FOR WEEKEND WARRIORS, YOU MUST BE A WARRIOR ALL THE TIME" (from Myron, the FiveFiveOhhh-Guru!)



    Momentaner Lieblingstrack: ===> War of the Gods

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!