Übersetzung und Tüv + Polizeikontrollen

  • Hallo


    Bin gerade mit dem Neuaufbau einer DR350 beschäftigt!
    Und da wollte ich jetzt mal wissen wie das ist mit dem ändern der Übersetzung.
    Original hab ich hinten ja ein 43er Kettenrad drauf aber für Enduro wollte ich mir jetzt ein 48er oder 46er anschaffen.
    Muss man diese Änderung dann eintragen lassen (wegen erlöschen der Fahrerlaubnis und so) oder ist dies hinfällig weil bei mir im Schein eh nix von Zähnezahl oder so steht?
    Wenn doch, hattet ihr schon jemals Probleme mit der Polizei?



    War zwar heute beim TÜV und naja was soll ich sagen, nach 10Minuten rechnen meinte er ich soll mir nen Reifen mit 60ger :rolling: Querschnitt kaufen, dann kann man des 48er Kettenrad eintragen.....



    Gruß
    Hannes

  • Und falls es dich beruhigt, die Fahrerlaubnis erlischt nicht. Nur die Betriebserlaubnis.:biggrin:


    Aber im ernst. Eine Änderung der Übersetzung führt üblicherweise unter anderem zu einer Änderung der Höchstgeschwindigkeit, welche wiederrum eintragungspflichtig ist!

  • Zitat von fullpowertrip

    Aber im ernst. Eine Änderung der Übersetzung führt üblicherweise unter anderem zu einer Änderung der Höchstgeschwindigkeit, welche wiederrum eintragungspflichtig ist!


    Sowie Abgas- und Geräuschverhalten, und das ist dann ganz böse.


    Wobei ich da auch noch nie kontrolliert wurde.

  • Woher wollen die Sheriffs denn wissen wieviel original ist wenns nicht im Schein steht!
    Bei mir steht auch nichts im Schein und ich stelle mir grade vor wie die bei Honda anfragen und wissen wollen wieviel Zähne das Ritzel bzw. Kettenrad bei einer 98er CR500 hat!:biggrin:

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • kurzum, das Leben ist zu kurz um Enduros mit Betriebserlaubnis zu fahren :biggrin:


    ich schätze mal das genaugenommen mind. 80 % aller Mopeds in Deutschland mit erloschener Betriebserlaubnis fahren. Bei Spochtenduros dürften es 98 % sein und bei echten Endurofahrern 100 %.

  • Wieso fragst Du denn den Prüfer, wenn nichts eingetragen ist?
    Man weckt doch nicht freiwillig schlafende Hunde!
    Ändern darfst Du die Übersetzung theoretisch jedenfalls nicht, schließlich hat sie Einfluß auf die Abgaswerte, aber in der Praxis wirst Du nie Probleme mit Deiner kürzeren Übersetzung bekommen, solange davon nichts davon in Deinem Schein steht.
    Auch im Falle eines Unfalls sollte es schon mit dem Teufel zugehen, wenn da einer drauf achtet....
    Sei froh, bei meiner KTM 500 von 1983 und meiner Maico 500 Bj. 01 sind elend lange Übersetzungen eingetragen (fahren tue ich trotzdem eine viel kürzere...)


    Viele Grüße,
    Kalle

    Heaven is where the police are British, the cooks are French,
    the mechanics German, the lovers Italian, and it is all organized by the Swiss.
    Hell is where the cooks are British, the mechanics French,
    the lovers Swiss, the police German, and it is all organized by the Italians.

  • Das glaube ich eben auch, dass bei einer Kontrolle die niemals wissen können was die originale Übersetzung ist, da müsste ich schon großes Pech haben und der Polizist ist auch DR Fahrer oder so....
    Oder vllt soll ich mich einfach nicht aufhalten lassen :cool:


    Ich hab logischerweise schon da gefragt, wo ich meine gute nicht zum Tüv bringen lass...
    Zuerst konnte man sich nämlich bei diesen Tüv wo ich gestern war alles eintragen lassen, aber da jetzt das Personal gewechselt wurde ist das vorbei :mecker:


    Ok, ich packs einfach drauf und gut ist.....



    Was bevorzugt ihr eigtl für Eintragungen, Tüv oder Dekra?

  • Zitat von Hannes1988

    Was bevorzugt ihr eigtl für Eintragungen, Tüv oder Dekra?


    kann man nicht pauschalisieren, i.d.R. bringt man es zur Werkstatt oder zu dem Prüfer bei der/ dem man die geringsten Probs hat. Ob der nun beim Dekra oder Tüv seine Brötchen verdient ist dabei nebensächlich.

  • Zitat von Hannes1988


    Was bevorzugt ihr eigtl für Eintragungen, Tüv oder Dekra?


    Ich bring meine Mopped's nie zu einer Prüfstelle. Viel zu unsicher ;)
    Ich fahr damit zu einem Händler, der zweimal die Woche Besuch
    von einem sehr kulanten TÜV-Prüfer hat.
    Da kann man dann auch durchaus über das ein oder andere reden, was in den
    Prüfstellen meistens nicht möglich ist...

    [COLOR="Blue"][SIZE="4"] - Zwei Takte für ein Halleluja -[/SIZE][/COLOR]

  • kannst auch, wenn technisch möglich, vorne nen Zahn kleiner machen
    ist günstiger, hat ziemlich den gleichen effekt und wenn du ne abdeckung drüber hast, sieht man auch gar nicht hin

    Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!!"

  • Zitat von Party_pete

    wenn du vorne ein kleineres ritzel draufpackst, dann ist die kette kürzer, wenn du das hintere allerdings vergrösserst, dann muss die kette länger sein!


    kürzere ketter -> mehr umläufe -> höherer verschleiß
    das war so meine rechnung


    Insofern richtig, aber das Ritzel verschleisst auch schneller! Wenn weniger Zähne vorhanden sind die die Kraft in die Kette leiten dann hat jeder Zahn mehr zu leisten und verschleisst demnach auch schneller.

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • Zitat von Kalle

    Wieso fragst Du denn den Prüfer, wenn nichts eingetragen ist?
    Man weckt doch nicht freiwillig schlafende Hunde!


    ACK. Könnt mich im SV-Forum auch jedesmal schlapp lachen ("...ich habe meine Gabelfedern nicht eingetragen bekommen und der TÜV'ler hat mir die Plakette verweigert...").


    Meine Oma hat immer gesagt: "Wer viel frägt, der bekommt viel Antwort".

  • tach ock
    also wenn du hinten von 43 auf 46 oder 48 gehen willst sollte das latte sein erstmal wissen die nicht was du für eine übersetzung fahrst selbst der tüv sollte das nicht wissen und 2tens das krad wird langsamer und daher ist das latte da du die höchstgeschwindigkeit nicht überschreitest
    ich kenne kaum leute die orginal fahren :teufelgri und da gans noch nie probleme selbst beim tüv und so rüsten die nicht im (ich auch nicht)


    gruß schmuddel

    wer meint er hat alles unter kontrolle der fährt nicht schnell genug

  • Und auf die Frage ob für Enduro 46 oder 48: Ganz klar 48, vorne mit 14er Ritzel, dann geht das schon soweit. Besser noch kürzer, aber dann wirds auf Feldwegen arg nervig. 13er Ritzel is nicht gerade gut für den Verschleiß des Kettenschleifers.

    [FONT="Book Antiqua"][CENTER][FONT="Franklin Gothic Medium"]Facebook-free since 2004![/FONT][/CENTER][/FONT]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!