Tubliss Tire Core

    • Offizieller Beitrag

    Bei viel Steinen/Felsen kann ich von Tubliss nur abraten.


    Die Gefahr einer Beschädigung des Reifens, vor allem in der Flanke ist sehr hoch (was Du bei Verwendung von Schläuchen i.d.R. gar nicht merkst).


    Ist mir bei 3 Touren in Steinen/Felsen 2x passiert und wurde mir auch von unserem Tourguide bestätigt, daß die meisten mit Tubliss da irgendwann einen Platten haben.


    Bei solche Gelegenheiten ist Mousse unübertroffen.

  • Das mit den Steinen/Felsen kann ich nur bestätigen.....den Reifenschaden des Six Days hatte ich in Spanien auf besagtem Untergrund.
    Fahre daher im Enduro Urlaub egal wo auch nur noch Mousse.
    In Verbindung mit einem vernünftigen neuen Reifen sollte man auch in der Kombination überall hoch und wieder runter kommen. 8)


    Wünsche allen viel Spass in der neuen Saison bei unserem tollen Hobby....egal ob mit Mousse oder Tubliss :P :P

  • Ich bin jetzt fast ein Jahr 2 Tubliss + altes Mousse (Zuerst ein Hinteres zugeschnitten, später vordere, die zu weich wurden, einfach rein, paßt optimal) gefahren.
    Im Anhang ein Tubliss, vorher schon "normal" mit Luft gefahren, optisch war es Neuwertig.
    Nun sind ca. 50 BH mit Mousse dazugekommen.
    Letzte Woche waren wir 3 Tage in Ungarn, eine ehem ÖM und EM Strecke, da wir die Strecke recht gut kennen, also eher flotteres Enduro.
    Trotz sehr großzügigen Gel Einsatz, ist an diesem WE das Mousse zerfallen und dürfte auch hier das Tubliss mitgenommen haben.


    Für schnellere Geschichten ist es keine (Dauer) Lösung, aber für Extrem Enduro, wo hauptsächlich geklettert wird (Akra, Lika, KOH im Trockenen, wie letztes Jahr eher nimmer) ist es aber ne feine Sache:
    Super weich, trotzdem bleibt der Reifen schön am Horn, das Tubliss agiert als Rundherum Reifenhalter.

  • Hi Manfred,


    hast du noch ein Bild auf dem man den Schaden besser erkennen kann?


    Ich glaube eher das Mousse hat den roten Mantel vom Tubliss so aufgerieben.


    Hab mir letztens nach 5 Minuten einen Platten gefahren bei nem C12 icesoft, bin aber einfach noch 45KM zügig die Tour fertiggeballert. Auf den letzten Metern hats mich dann fast runterfeuert weil sich das Tubliss zerlegt hatte.


    Aber auch nach der Vergewaltigung war der rote Mantel noch top.


    Gruß Jonas

  • Schaut rundherum gleich aus.
    Könnte man aber noch bißerl damit fahren, ist nur die Oberfläche und erste Lage.


    Natürlich hat das Mousse das Tubliss aufgerieben.
    Dafür ist es, leider, nicht gemacht, wäre sonst ne perfekte Option.


    In Lika werd ich trotzdem so fahren, aber nimmer beim normalen Touren oder schnelleren Geschichten.

  • Es gibt ja nun seit einiger Zeit die zweite Generation Tubliss (Gen2).
    Mir wurde gesagt man solle auf alle Fälle dieses kaufen da es besser als das erste sei?
    Was ist der Unterschied Gen1 zu Gen2?

  • Der rote Innenmantel ist dicker, hält länger und ist innen orange statt schwarz.


    Wenn jetzt noch jemand Gen1 verkauft, ist das min 3 Jahre alte Ware.

  • Mittlerweile minimum 7 Reifen pro Felge, (nur hinten, vorne Mousse/Schauch)
    davon 2 Tage mit zerstörtem/0 Bar-Reifen gefahren. Keine Folgeschäden -- nur viel Grip :thumbup:
    1x "Inneren Schlauch" beim Montieren kaputt gemacht -- selber Schuld.
    Reifenwechsel/Reifen umdrehen in ca.8 Minuten ohne zu Fluchen.
    Bei richtig bösen Passagen lasse ich Luft auf bis zu 0 Bar ab und Pumpe danach wieder bissl auf.... Weil ich da eh' viiiiel Zeit habe, bis die Anderen nachkommen :rolleyes:

  • Definiere "richtig böse Passage!"


    Meine Definition: z.B. Steile Bachläufe mit runden, glatten, rutschigen Steinen mit Moos und reichlich Totholz.


    Nasse Militärwege, die mit glatten, abgewetzten Steinen gepflastert sind (1x stehen bleiben und das Anfahren wird zur Qual)


    Lange Passagen, mit grossen, losen Steinen und Geröll, auf denen ich den Mitreisenden auf 700 Metern bis zu 0,5 Std. abnehmen kann weil die Mopeds
    da nur mit der Kupplung auf der Suche nach Grip hochgequält werden und keinen Grip finden. (Manche kommen gar nicht erst oben an, und ich bin mir sicher -- ohne TubLis würde ich öfter Scheitern bzw. mich viel mehr Schinden weil ich halt durch's Material meine Defizite kompensieren muss ;( :whistling: )


    Da lasse ich Luft ab -- und Pumpe für flottere Sachen wieder auf. Ich mag Mousse, aber ich Liebe den Vorteil mit der Auflagefläche des Reifens zu Spielen.
    Und wenn ich weiß, es geht jetzt 7 Km auf der Strasse zum Tanken oder zur Unterkunft, dann kann ich mit 1,4 Bar über die Strasse Ballern :D


    Für mich isses Super....


    Nachtrag: Ich fahre das System mit Maxxis Trialmaxx 7320 -- den Mitas EF07 musste ich in 2 Tagen 5x "Flicken/Stöpseln", der is' zu dünn -- da brauchts Mousse!

  • Phillip!


    Du hast ja sehr schönes Gelände!
    Ich nehme an, es ist nicht direkt in deiner Nähe, oder!
    Also das gibt es da wohl! Aber auch befahrbar?


    Verständlich, dass die Niederdruckreifen dir bergauf helfen.


    Das Gelände das du beschreibst, kenne ich von Miet- Touren in Wales!
    Very challenging!¡


    Wegen des Grips habe ich den auch gemacht.
    Allerdings waren wir neulich im Sumpf, da half auch Niederdruck nicht!


    Ich habe zusätzlich ja noch die Rekluse als Hilfsmittel!
    Nun, ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste!


    Gute Fahrt in 2020!!


  • Lustiger Weise geht der Maxxis mit'm TubeLiss auch überaschend gut im Baatz...
    Rekluse hab' ich in der Freeride350 auch -- kostet aber für die 2-Takt Freeride/Beta X-Trainer jeweils wieder einen kompletten Schein, war mir zu teuer und habe beschlossen ohne zu Fahren und wieder selber zu Kuppeln -- haut ganz gut hin...
    Gelände bezieht sich auf verschiedene Regionen Italiens/Kroatien/Slowakei/Tschechien und 1x Erzbergtraining.
    Aber in die Kiesgrube fahre ich ca.9 Km mit ca.1,2 Bar auf Achse, in der Grube lasse ich Druck ab (Zweideutig :whistling: :D ) und nehme da (im Gegensatz zur Tour) einen 0815 Akkukompressor vom Aldi mit und Pumpe zum Heimfahren wieder auf.
    Bei Touren hab' ich eine kleine,leichte Doppelhubpumpe dabei, die bis zu 7 Bar schafft -- somit bin ich recht Safe! :)

    Ich mache keine Rechtschreibfehler.... Ich schreib' Freestyle!!:prosit:

  • Hört sich gut an!
    Dann kennst du dich aus!


    Sumpf bedeutet hier - grundlos!
    D.h. nach wenigen Metern ist das Moped bis an die Sitzbank weg!
    Du musst min. zu zweit bergen!


    Ja, die Rekluse sind einfach elend teuer, aber wenn man sich erstmal
    dran gewöhnt hat!!!
    Habe meine günstig geschossen!

  • Sumpf bedeutet hier - grundlos!


    Bei sowas lasse ich Andere Vorfarhen -- da hilft kein Reifen,Mousse, Leistung oder Sonstwas... da helfen nur noch Echte Freunde, oder die Koordinaten bei E-Bay als "Selbstabholer" zu Verhökern. :whistling:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!