zusätzlicher Benzinhahn

  • Hallo,


    da in dem Clarke Tank so gute 3 Liter auf der rechten Seite stehen, die nicht ohne das Moped nach links zu legen auch in den Vergaser kommen können, wollte ich auch rechts einen Anschluß für einen Benzinschlauch an den Tank bauen (so wie das z.B. meine alte Husqvarna TE 610 von 1994 hatte).
    Dann ein T-Stück und ab zum Vergaser.
    Hat jemand schon mal sowas gemacht?
    Benzinhahn fällt wohl aus, es müsste ein Anschluss sein, der sich von außen festschrauben läßt.
    Hatte schon daran gedacht, eine 8mm Schraube hohl zu bohren, ein Loch in Tank bohren, die Schraube da von innen rein (den Weg kann man ja mit Draht schaffen) und dann von außen ne Mutter drauf.
    Gibt es sowas auch als "richtigen" Anschluß?



    Nic

  • Erstens: Ich würde es bleiben lassen! Die Chance ist relativ groß, daß Du so ganz unten am Tank ein Loch hast, welches Du niemals richtig dicht bekommst.


    Zweitens: Wenn Du es partout nicht sein lassen kannst, dann fahr mal zu Gummi-Eich am Stadthaus. Die haben einigermaßen Auswahl an Verschraubungen/Fittings aus Kunststoff und Messing und müssten auch Kataloge von ihren Zulieferern da haben.

  • Ich glaub hier war schon irgendwo mal der Tip mit Fittings mit denen man PKW-Tanks beim nachträglichen Einbau von Standheizungen anzapfen kann.
    Das Anschliessen dieser Fittings geht ja auch bloss von aussen.
    Die Foensuche hilft da evtl. weiter.


    Gruss, Fantic

    ... it's not a bug, it's a feature! :biggrin:


    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"]Suche Teile für 1981er KTM MC 250/II
    Nachricht bitte per PN
    [/COLOR]
    [/SIZE]

  • das Getüttel würd ich sein lassen
    wenn dann such dir nen Kunststoff Schweisser, der dir da ne Flanschplatte mit eingelassenen Gewindebüchsen dranmacht, so das du nen richtigen Benzinhahn montieren kannst


    ich hab mit dem 11l Clark ja auch dieses Problem
    und leg meine auch immer nach links um
    ist halt ne 2. Reserve

  • wenn du's ganz richtig machen willst und auch einen Benzinhahn haben möchtest dann würde ich folgendes Machen:


    Bei der 640 Adventure sind genau die Schruabdinger dran die du suchst welche die Tankhälften miteinander verbinden.


    Den vorhandenen Benzinhahn würde ich auf einen mit Doppelanschluß tauschen, KTM Nummer: 58307105300 und auf der gegenüberliegenden Seite den Schraubhahn einer Adventure, KTM Nummer: 58507003000


    Kostet dich zusammen ohne Schläuche und Schrauben weniger als 50 Euro, obs einem das allerdings Wert ist mußt du selbst entscheiden, so hätt die Sache dann jedenfalls Hand und Fuß - von der Funktion her


    ob's jedoch ohne die Flanschplatte mit den Gewindebuchsen Sinn macht ist fraglich, bleibt das Dicht???

    [FONT="Arial"]Information ist eine der gefährlichsten Waffen, wer die Macht hat die Vergangenheit zu ändern um die Gegenwart zu manipulieren, der hat auch die Macht die Zukunft zu beherrschen.[/FONT]
    [SIZE="1"][FONT="Arial Narrow"]Frei nach George Orwell's 1984[/FONT][/SIZE]



  • Hallo Nic,


    schön, dass Du Dich nach 4 Jahren noch and Deinen alten Thread erinnerst und ein finales Resultat lieferst :thumbup:


    Wo hast Du das Anschlussstück her? Einfach ein Loch gebohrt, aber wie wird das Anschlussstück befestigt? Ist es dicht? (Nur O-Ring?)


    Danke im Voraus für hilfreiche Antworten.


    Greetz
    Antihunter

  • An dem Schlauchanschluss hat es die ganze Zeit gehakt. Der muss ja von aussen verschraubbar sein. Im Modelbau gibt es sowas für den Tankbau, ist aber zu klein (heißt dann "Tanknippel").
    Jetzt verwendet habe ich einen "Tankanschluss für Rücklauf" aus dem Kartzubehör. Schlauchanschluss ca. 6mm, Loch im Tank mit 10mm. Ist dicht, aber nicht mit dem O-Ring auf dem Bild. Ich habe jetzt außen eine UNterlegscheibe unter der Mutter, zwischen Unterlegscheibe und Tank ist ein kleiner, dünner O-Ring (so etwa wie von O-Ring Kette).
    Den Anschluss zur Innenseite (im Tank) habe ich abgesägt. An den Schlach kommen dann noch ein "fliegender" Benzinhahn (9,90 EUR Louis) und ein Benzinfilter. Der Schlauch wir dann mit einem "Y-Stück" (Kfz Handel, oder eben auch bei den Kartteilen) mit dem vorhandenen Benzinschlauch verbunden. Das ganze muss man natürlich vernünftig verlegen.
    Der Tipp mit den Adventure-Teilen hat für mich nicht gepasst, die TAnkanschlüsse waren nicht geeignet, der Benzinhahn mit Doppelanschluss kostet gute 50 Eur!


    Viele Grüße
    Nic

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!