Alte Geschichten , von damals als es noch Geländesport gerufen wurde

  • Ja das haben wir auch wieder verkauft und seit 1975 bis 1980 hatten wir jedes Jahr ein neues geholt, aber nie wieder so ein perfektes wie 1977. Leider!

    Dazu muss man noch erwähnen, da wir ja mit dem EML Gestell 1978 auch nicht ganz zufrieden waren, wegen um einiges schlechterem Fahrverhalten gegenüber dem 77er Modell, da hatten wir im Herbst mit Günter Steenbock verhandelt wegen einem Gespann für 79. In 78 fuhr ja Manfred Hartmann schon eines vom Günter (noch mit Kardan Antrieb) und der war bei einigen Crossprüfungen sauschnell damit unterwegs. Aber letztendlich kam doch kein Kauf zustande, denn der Preis war für uns nach der schlechten Saison 78 für so ein Gespann nicht zu stemmen und NUR deswegen wurde es wieder eine EML.


    Jetzt halte ich aber mal die Füße (bzw. Tasten) still, sonst meint ihr ja ich mülle das Forum nur mit meinem alten Sch..... zu ;)

    Einmal editiert, zuletzt von FANTICJR ()

  • Dazu muss man noch erwähnen, da wir ja mit dem EML Gestell 1978 auch nicht ganz zufrieden waren, wegen um einiges schlechterem Fahrverhalten gegenüber dem 77er Modell, da hatten wir im Herbst mit Günter Steenbock verhandelt wegen einem Gespann für 79. In 78 fuhr ja Manfred Hartmann schon eines vom Günter (noch mit Kardan Antrieb) und der war bei einigen Crossprüfungen sauschnell damit unterwegs. Aber letztendlich kam doch kein Kauf zustande, denn der Preis war für uns nach der schlechten Saison 78 für so ein Gespann nicht zu stemmen und NUR deswegen wurde es wieder eine EML.


    Jetzt halte ich aber mal die Füße (bzw. Tasten) still, sonst meint ihr ja ich mülle das Forum nur mit meinem alten Sch..... zu ;)

    Untersteh dich und schreib nicht weiter . Das ist doch interessant . :) :thumbup:


    Ihr habt dann nur ein Rahmen gekauft und alles andere ist von euch gekommen ?

    Tach zusammen :whistling:

  • Hattet Ihr so eine wie auf Bild 3 ?

    Bild 1 Klenk/Hermann EML Yamaha. Bild von 1982 aus Dahn.

    Bild 2 Habiger auf EML Yamaha . Bild von 1982 aus Dahn.

    Bild 3 Römer/Schäfer auf BMW EML. Bild von 1980 aus Dahn.

    Bild 4 kennt eigentlich jeder wo früher die Veranstaltungen gesehen hat, die Hartmänner auf BMW. Bild von 1980 aus Dahn.


    Theoretisch waren doch die BMW Motoren schwerer als z.b. Yamaha, oder ?

    Tach zusammen :whistling:

    Einmal editiert, zuletzt von Perego ()

  • Untersteh dich und schreib nicht weiter . Das ist doch interessant . :) :thumbup:


    Ihr habt dann nur ein Rahmen gekauft und alles andere ist von euch gekommen ?

    Wir haben immer ein komplettes Gespann mit einem 900 ccm Motor gekauft und haben dann mit mehr Kubik aufrüsten lassen und sind auch mit verschiedenen Kardanübersetzungen je nach Strecke gefahren (8/34, 11/32 usw.)


    Zu den Bildern # 3065 + 3066 kleine Korrektur:


    Bild 1 - passt

    Bild 2 - passt

    Bild 3 - Manfred Hartmann aus Schnaitheim mit Heinz Theilacker im Boot auf einer von Günter Steenbock gebauten BMW, Rahmen/Beiwagenteilen von Wasp und den Motor von Günter selbst bearbeitet und aufgerüstet (nicht Willi Michel). Damit wurden die beiden 1978/79/80 Deutscher Meister.

    Bild 4 - Horst Hartmann (Ingelheim) mit Werner "Jim" Hartmann (Schnaitheim, der Bruder und Ex Beifahrer von Manfred) im Boot auf EML BMW. Horst hat übrigens ein paar mal den Günter Michel im Boot gehabt, den Bruder von Willi (1974 oder 75)


    ...... und zu der Frage wegen dem Motorgewicht: da die BMW Motoren nur eine Aluplatte mit 8mm unten hatten (keine Ölwanne mehr, Ölmenge 2 - 2,5 l) sowie ohne Anlasser + Kröber Zündungen, da waren diese nicht schwerer als die Yamaha Triebwerke. Aber dann kamen ja wieder das Getriebe + Kardanabtrieb als "Gewichtskiller" dazu.

  • Was ich mich frage: schon auf Motocrossstrecken ist es mit dem Gespann nicht immer ganz so leicht, gerade im Sand ist es manchmal eine echte Qual - wie ist es denn beim Enduro, kommt da überhaupt ein Fahrfluss zustande?


    Meine Erinnerungen an klassische Enduroveranstaltungen Ende der 90 Anfang der 2000er Jahre sind diesbezüglich etwas Mau, aber ich erinnere mich an viel Geschiebe, Gezerre und Gehebe an markanten Stellen, denn die Strecken waren ja in der Regel für die Solos abgesteckt.


    Ich frage mich heute aus Zweirad-Sicht manchmal, wie mir dieses 3-Rad Fahren mal solchen Spaß bereiten konnte, und bin froh mich nicht mehr durch den Sand und die Rillen quälen zu müssen, beim Enduro kann ich mir das ganze irgendwie noch weniger vorstellen.


    Aber spannend zu lesen ist es allemal!

    Gibts denn aktuell noch Aktive Teams, oder ist das Kapitel des Endurosports beendet?

  • Gleich vorneweg, es gibt seit der Saison 2013 keine Deutsche Meisterschaft mehr für Enduro Gespanne, da die Beteiligung in den letzten Jahren, als es das noch gab, zu gering war mit meistens nur 3 bis 4 Startern.

    Seit dort fahren etwas mehr als eine Handvoll bei Klassik Fahrten, aber dabei hat auch nicht jeder Veranstalter für Gespanne ausgeschrieben.

    Zu der Frage ob es überhaupt einen Fahrfluss gibt bzw. gab. Das kommt natürlich auf die Gespannbesatzung und auf den Streckenzustand bzw. Wetterbedingungen an. Es gab aber bei einer Streckenlänge von meistens ca. 80 km immer ein paar Streckenstücke, da war Schiebehilfe angesagt. Wenn es aber ganz dolle kam, so wie bei der "Südwestfälischen" (Neunkirchen Siegen) 1972 oder 73, da war Land unter und ich weiß, da haben die Gespanne

    bestimmt insgesamt 50/60 km nur geschoben. Das war eine Mords Schinderei. Das alles wird aber noch getoppt bei den Welsh 2 Day Enduro in Llandrindod Wells, dem Mekka der Gespannfahrer. Wenn es dann noch richtig schüttet und das tut es meistens, dann wird es ganz übel und man fragt sich echt, wie man da noch durchkommen soll. Da kann auch der Papa von kette1973 ein Lied davon singen, hat er doch im Jahr 1987 mit seinem Fahrer Karl-Heinz Klenk auf einer Heos KTM 600. als einer von nur vier deutschen Siegern seit 1951 dort gewinnen können :thumbup:

  • Zum Beitrag oben: wenn du mal sehen willst wie so eine kurze "Schiebehilfe" aussehen kann, dann kannst im Beitrag #3.043 unter dem Clip "Tutorial Hercules Sachs Geländefahren im Wettbewerb" bei etwa 8.40 min sehen wie so etwas vor sich geht. Böschung etwa 1.50 mtr. hoch aus dem Bach raus. Start Nr. 2 ist Horst Hartmann mit Co Pilot Jim Hartmann und direkt dahinter, die zwei Rothemden vom MSC Mauer, das ist mein Bruder und ich.

  • Nein, das waren von EML geschweißte Stahlrohrspeichenräder vorn 21" und hinten 17". Die waren unelastisch, schwer und am Hinterrad sind uns mal alle an der Felge gerissen.

  • Gleich vorneweg, es gibt seit der Saison 2013 keine Deutsche Meisterschaft mehr für Enduro Gespanne, da die Beteiligung in den letzten Jahren, als es das noch gab, zu gering war mit meistens nur 3 bis 4 Startern.

    Seit dort fahren etwas mehr als eine Handvoll bei Klassik Fahrten, aber dabei hat auch nicht jeder Veranstalter für Gespanne ausgeschrieben.

    Zu der Frage ob es überhaupt einen Fahrfluss gibt bzw. gab. Das kommt natürlich auf die Gespannbesatzung und auf den Streckenzustand bzw. Wetterbedingungen an. Es gab aber bei einer Streckenlänge von meistens ca. 80 km immer ein paar Streckenstücke, da war Schiebehilfe angesagt. Wenn es aber ganz dolle kam, so wie bei der "Südwestfälischen" (Neunkirchen Siegen) 1972 oder 73, da war Land unter und ich weiß, da haben die Gespanne

    bestimmt insgesamt 50/60 km nur geschoben. Das war eine Mords Schinderei. Das alles wird aber noch getoppt bei den Welsh 2 Day Enduro in Llandrindod Wells, dem Mekka der Gespannfahrer. Wenn es dann noch richtig schüttet und das tut es meistens, dann wird es ganz übel und man fragt sich echt, wie man da noch durchkommen soll. Da kann auch der Papa von kette1973 ein Lied davon singen, hat er doch im Jahr 1987 mit seinem Fahrer Karl-Heinz Klenk auf einer Heos KTM 600. als einer von nur vier deutschen Siegern seit 1951 dort gewinnen können :thumbup:

    Korrekt ! ;) ^^

    Kleine Korrektur war die Heos-Yamaha 600

    Gruß aus Baden ! :thumbup:


    #222

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!