Alte Geschichten , von damals als es noch Geländesport gerufen wurde

  • Zitat von Der Kölner

    Also ich meine auch, die war schöner:)


    Hier ein Foto von den Six Days 1961 in Wales. Links Günter Paritschke, rechts Christian Wehmeyer, wo waren den da die 100 kg???


    http://www.directupload.net[/IMG]


    Das sind mal Bilder:love: .


    Sag mal was bitte zum Motorrad.
    Ist das eine 50ccm, PS, Penton KTM Tank?,
    Wie bekommt man sowas auf´s Hinterrad?
    Hat das Moped wirklich 6 Tage gehalten?
    Wie oft hast du geschoben oder neben her gelaufen:biggrin: ?


    Gruß
    stefan

  • Wen von´Euch sehe ich denn in Heilbronn????


    Gruß


    Olli[/QUOTE]
    --------------------------------------------------------------------------


    Hallo,
    schau mal ins Thema "Heilbronn", da siehst du wer vom Forum dabei ist. Bist du als Fahrer dort ?

    Gruß aus Baden ! :thumbsup:


    #222

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Zitat von kette1973

    Wen von´Euch sehe ich denn in Heilbronn????


    Gruß


    Olli


    --------------------------------------------------------------------------


    Hallo,
    schau mal ins Thema "Heilbronn", da siehst du wer vom Forum dabei ist. Bist du als Fahrer dort ?[/QUOTE]


    He danke für den Tip. Bin in Heilbronn bloß zum schauen, bin ja gerade erst mal wieder durch Zufall darauf gestoßen, das es überhaupt Classik-Veranstalungen gibt....:biggrin:


    Na ja, mal sehen...;)


  • Wenn Erich Trunkenpolz erst 1967 John Penton kennengelernt hat, kann das ja wohl schlecht ein Penton Tank sein :biggrin: . Das ist einfach eine klassische Tankform dieser Jahre... :love:

  • Zitat von picassouwe

    :yeah: Willkommen Bei den Oldtimer Senioren :teufelgri
    Los haut in die Tasten :biggrin:
    Ich :love: was ihr schreibt.


    Hab zwar keine besondere Geschichte zu den Six Days 1963 Spindlermühle CSSR, aber vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere. Auf dem Foto sind Günter Paritschke, Harald Uhlig und Max Zimmermann, im Hintergrund der Betreuer Ernst Kleiner:moped: :respekt:



    http://www.directupload.net[/IMG]

  • Zitat von picassouwe

    :yeah: Willkommen Bei den Oldtimer Senioren :teufelgri
    Los haut in die Tasten :biggrin:
    Ich :love: was ihr schreibt.



    Zu diesem Thema hier noch ein Foto von der Ulfenbachtal-Fahrt 1966. Günter auf der 175er Hercules. Wenn das Ergebnis stimmt gibts als einer der ersten das Goldene Sportabzeichen mit Brillanten des ADAC. Trotz schwerem Sturz hat´s geklappt (Siehe blutende Wunde im Gesicht:glotz: )!!!!!!!!!


    http://www.directupload.net[/IMG]


    Ich denke Günter wird selber noch ein paar nette Geschichten zu den Bildern reinsetzen!!!

  • Zitat von Chosen

    Wenn Erich Trunkenpolz erst 1967 John Penton kennengelernt hat, kann das ja wohl schlecht ein Penton Tank sein :biggrin: . Das ist einfach eine klassische Tankform dieser Jahre... :love:


    Ich dachte ich sehe ein KTM Tank.

  • Die Monza war ursprünglich 49 ccm ca. 3,5 PS mit Ilo 3-Gang-Motor
    und ca. 45 kg.
    In Wales fuhren wir mit ca. 5 PS und Ilo 6-Gang-Getriebe.
    Zu der Zeit hat man in Mattighofen die 125 noch mit 4-Kant-Eisenrohr
    gebaut.
    Trotzdem wurde Charly Braun soviel wie ich mich erinnern kann, damit
    Deutscher Meister und Erwin Lechner Österreichicher Staatsmeister.
    Der kleine dicke Penton fing da erst an (siehe TV-Berichte und Bücher
    von Robert Poensgen).
    Bei diesen Six-Days von 1961, 62 und 63 fuhren auch außer Penton,
    Bud Ekins und Steve Mc Queen.
    Bei den Six Days in Wales holte Christian Wehmeyer eine Goldmedaille
    und ich eine Silbermedaille, weil einen Morgen die Monza die Startprüfung
    nicht bestand.
    Bei den Six Days in Garmisch holte ich Gold, aber dann mit einem Sachs
    Motor vom "alten Kaiser" mit 5-Gang-Getriebe als Versuchsmotor.
    Ich kam damit beim Schlußrennen in Ettal über die Ziellinie, dann war
    der Sachs kaputt.


    Viele Grüße


    Günter


    Bilder und weiteres erfolgt später aus Zeitmangel.


  • Respekt und Hut ab:respekt: . Wenn man so ein Moped 6 Tage im schweren Gelände am Leben erhält. Allein das war schon eine Kunst für sich
    und dann als Fahrer noch sowas übersteht.:teufelgri
    Perfekt.
    Gruß
    stefan

  • Zitat von Perego

    Ich dachte ich sehe ein KTM Tank.


    Das waren Zukaufteile. Die KTM Comet (und die Stuhlberger-GS 50) hatten den gleichen Tank wie die Rabeneick Binetta (und die Binetta GS), auch die Radtke-MZ hatte diesen Tank drauf.
    Bei der Penton-KTM wird das nicht anders gewesen sein, die haben sich 1967 auf der Mailänder Messe umgeschaut.

  • Habe auch was im KREIDLER Florett Buch vom Illg gefunden.
    Den die Jungs von Kreidler haben da ja auch mitgemischt, mit einigen beachtlichen Erfolgen.
    Von den alten Bildern und Geschichten kann ich auch nicht genug kriegen.:love:


    Gruß Andreas


    Nach 6000km ist eine neue Zündkerze kein Luxus,in der Regel sind die Elektroden schon stark abgebrannt.

  • 1962 haben die Six Days in Garmisch stattgefunden. Anbei ein paar Bilder von Günter auf der Gritzner. Im Fernsehn kamen wohl damals ganze 2 Minuten Bericht zu den Six Days, eine Einstellung zeigte Günter mitten in der Isar stehend und sein Motorrad mit einem Stein "reparierend". Der Komentar im Fernsehn: "Manche Fahrer finden das Werkzeug an der Strecke..."


    http://www.directupload.net[/IMG]


    http://www.directupload.net[/IMG]


    http://www.directupload.net[/IMG]


    http://www.directupload.net[/IMG]



    Macht doch Spaß zu schauen, wies damals war....

  • Zitat von Baden-Kalli

    Klappt schon noch Speedy, oder ist es bei dir auch immer gleich beim ersten Versuch gekommen??????
    (ich meine das mit den Bildern hochladen im Forum!!!!!!!!!!!!)


    Tsss, tsssss, tssssss.......;)



    Nee,nee,..hast schon Recht.
    Ich halte mich auch immer etwas zurueck,...:teufelgri

  • Zitat von Perego

    Respekt und Hut ab:respekt: . Wenn man so ein Moped 6 Tage im schweren Gelände am Leben erhält. Allein das war schon eine Kunst für sich
    und dann als Fahrer noch sowas übersteht.:teufelgri
    Perfekt.
    Gruß
    stefan


    Der Guenter hat ja noch garnicht erzaehlt wie viele Kilometer waehrend der 6 days er neben der Monza hergelaufen ist.
    Was meint ihr wohl warum der Guenter so grosse Fuesse hat.:biggrin: :teufelgri
    In ISNY,weils so stark regnete hat Hannelore dem Guenter seine Gummi-Renn-Stiefel angezogen.
    Darin konnte sie eine komplette Kehrtwendung machen und die Spitzen zeigten immer noch in die selbe Richtung.:biggrin: :biggrin: :biggrin:

  • Ich hau einfach mal einen ins blaue raus.... Oldie & Haltung & Honda = Dieffenbach?
    (hat mir in den 80's beim Lehrgang mal gesagt ich soll nicht fahren wie ein sterbender Schwan heute nennt man das auch Haltung oder Elleboge hoch etc....)


    Wurst nur wenn es von ner ordentlichen Sau is :biggrin: gute alte Sau is hier rar

    Ein Klassiker geboren am 31.01.08


    Zitat Rick
    Hallo Ossis und ehemalige Bürger der DunkelDeutschenRepublik ;) MZ-Prototyp von 82??

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!