Haltbarkeit von GASGAS

  • Hallo Leute!
    Möchte mir eine 300-er 2-Takt kaufen und kann mich nicht zwischen KTM und GAS GAS entscheiden, da jede auf ihre Art gut ist muss die Haltbarkeit bzw. der Verschleiss entscheiden. Fahre ca. 3000 Km im Jahr und es sind natürlich auch Verbindungsetappen auf Teer dabei. Wie halten den die Teile bei euch zB. Kolben, Zylinder, Lager usw. Was müsst ihr pro Saison Tauschen erneuern?
    Danke im voraus Oli

  • Ich bin zwar davon nur die GasGas gefahren, aber ich denke, mir wird jeder zustimmen, daß das zwei völlig unterschiedliche Moppeds sind. Die Leistungscharakteristik ist eine völlig andere. Das differiert bei GasGas zwar je nach Modelljahr, (Satisfactory wird Dir das sicherlich noch näher erläutern) Prinzipiell soll GasGas jedoch einen humaneren Leistungseinsatz haben.


    Also, gleicher Hinweis wie immer: kein Kauf ohne beide gefahren zu haben!!! (habe ich selbst erst er"fahren" dürfen)

  • Bei GG kannste alles nach 99 kaufen. bei der 99er sind ganz gerne mal die kw-lager festgegangen. ist uns in diesem jahr bereits 2 mal passiert.
    ab 2000 wurden die passungen verändert und lagerschäden sind seither eher selten.
    kolben haben wir bei unserer 300er nach ca, 6000km jetzt erstmals gewechselt. und das nicht, weil er hin war, sondern eher präventiv weil der motor gerade auf war. verschleiss am zylinder war nicht messbar. also verschleiss eher gering.


    bei der GG spürt man deutlich, dass die aus dem trailsport kommen. so sind dann auch die getriebe gestuft, die vergaser bestückt und die bohrungen ausgetüfftelt.
    auf deutsch: zum endurofahren optimal.


    in der tat ist es so, dass man ne 300er GG kaum mit ner KTM vergleichen kann.


    weiterer vorteil der GG: extrem handlich, mittlerweile superfahrwerk, was man idr. nicht nachbearbeiten muss. die wp usd gabel funzt tadellos und über das öhlinsbein muss man sowieso kein wort verlieren.


    nicht nur o.g. macht GG attraktiv. auch der geringere anschaffungspreis und die günstigeren ersatzteile sprechen ne eigene sprache.
    wenn du auch aspalt unter die räder nehmen willst bleibt dir kaum was anderes übrig als ne GG, weil im brief ohne leistungsbeschränkung eingetragen ist und somit auch kein polizist der welt auf die idee kommt das ding auf nen leistungsprüfstand zu stellen. bei ktm sieht das etwas anders aus.


    wenn du ne 300er von 2002 zum guten preis haben willst (5000€, ca. 35Std. gelaufen, noch nicht zugelassen), kurze ne persönliche nachricht an mich.


    [ 12. August 2002: Beitrag editiert von: satisfactory ]

  • Also ich hatte 250er Gas Gas 98er.
    Voller Einsatz. Erzberg, teilweise Straße und jedes Wochenende 2 Tage volle Pulle.
    Nach einem Jahr haben wir den Motor aufgemacht.
    Sah echt supergut aus.
    Jederzeit wieder so ein Ding.

    Nach jeder Auffahrt kommt auch eine Abfahrt (C.Karacho).


    " Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit." Theodor Heuss

  • also da kann ich auch ein bißchen zu sagen....
    habe eine von den da oben beschriebenen 99
    stimmt echt nur ärger das erste halbe jahr gehabt (dreimal kw lagerschaden)erst beim viertenmal wurde kw gemessen und ne neue bekommen.(soll ein mass nicht gepasst haben)
    seid dem keine probleme!!!!!
    läuft echt super kriegt immer voll ins gesicht auch auf strasse (natürlich wenn warm....
    und ja es stimmt kann man nicht mit vollcross vergleichen ist eben ne enduro..aber verstecken braucht die sich nun echt nicht aber der leistungs einsatz ist eben nicht so aggressiv wie ne echte voll cross aber trotzdem genug bums
    auch nicht auf mc strecken steht sie nicht im schatten von anderen
    wieviel km kann ich nicht sagen weil war letztes jahr abgemeldet (jetzt wieder tüv)
    aber laut tacho ca6000 plus ein jahr viel off road (zwei stunden rennen,einige viele tage auf verschiedenen strecken)und auch ne ganze zeit ganz ohne tacho auf der strasse gefahren
    tja und zum verschleiss kann ich auch nicht viel sagen motor war seid letzten lagerschaden nicht auf... immernoch selber kolben und alles andere im motor....... läuft wie sau
    ausser bremsbeläge und kettensätze,kerzen,getriebeöl usw.... alles original
    und ide neuen modele sollen ja auch von der leistung besser geworden oder besser gesagt anders wie das ganze moped eben...
    meiner meinung nach ein gut gelungendes moped und zu empfehlen
    was auch für GG spricht sind die ersatzteil preise wenn ich so bei anderen höre sind die doch noch billiger


    aber wie oben schon gesagt muss jeder selbst wissen und am bessten probe fahren...

  • Nun erst einmal Danke für die Anworten!
    Grundsetzlich bin ich der Meinung das man alles vergleichen kann, insbesondere 2-Takt Enduros mit gleichem Hubraum.
    Bin die KTM schon gefahren! Ist im Vergleich zu meiner Alfer auch sehr angenehm zu fahren und ist nicht so Aggressiv wie die 250-iger Alfer. Nur der Geradeauslauf und die Sitzposition sind nicht so der Hit, dafür aber die Verarbeitung - hier passt alles zusammen auch ohne Nacharbeit! Bei der GAS GAS scheint es andersherum zu sein. Ich könnte so wie es aussieht mit beiden im Gelände gut leben, somit sind eure Aussagen eine wirkliche Entscheidungshilfe. Was die gebrauchte GAS GAS angeht, die ist zu teuer! Für 300 Euro mehr bekomme ich die KTM neu!
    Servus Oli

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!