Mein Reifenerfahrungsfred!! Für Reinschnupperer geeignet!!

  • Ok...Mitas grün wird hier ja schon immer als guter Waldreifen gennant. Somit kommt der Terra Force schonmal in die engere Auswahl.

    Infos zu den Maxxis Reifen hat aber sonst keiner? Ich finde die Profile ähneln sehr stark:

    Maxxis 7324 - Metzler 6 Days

    Maxxis 7314 - Michelin Enduro Xtreme
    Beide reifen gibts auch in einer "Soft" Mischung.
    Ich bin mit dem Standard aufgezogenem Reifen 7324 eigentlich zufrieden, mich würde halt nur interessieren ob die Softmischung nochmal nach vorne geht im winterlichen Wald.

  • Der Metzeler Supersoft ist recht temperaturempfindlich, je kälter, desto härter. Unter 10°C ist der schon ziehmlich hart.

    Für'n Winter taugt der Mitas gut.


    Ein Kollege fährt den Maxxis 7314 in Soft und ist auch bei kalten Temperaturen zufrieden.

  • ich fahre einen Maxxis Vorderrad Reifen welcher original bei der GasGas verbaut war, kann nichts schlechtes berichten, den Hinterrad Reifen werde ich demnächst mal auffahren aber mit Tubliss funktioniert fast jeder Reifen ;)

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Ok...Mitas grün wird hier ja schon immer als guter Waldreifen gennant. Somit kommt der Terra Force schonmal in die engere Auswahl.

    Infos zu den Maxxis Reifen hat aber sonst keiner? Ich finde die Profile ähneln sehr stark:

    Maxxis 7324 - Metzler 6 Days

    Maxxis 7314 - Michelin Enduro Xtreme
    Beide reifen gibts auch in einer "Soft" Mischung.
    Ich bin mit dem Standard aufgezogenem Reifen 7324 eigentlich zufrieden, mich würde halt nur interessieren ob die Softmischung nochmal nach vorne geht im winterlichen Wald.

    Für' n Winter Wald gibts da extra den Mitas "Ice Soft"

    Der ist extrem weich.

  • Betrifft STARK VARG Bereifung!


    Bitte keine Diskussion draus machen!


    Empfehlt mir bitte für die Varg eine Hinterradreifen/Mousse Kombi

    für den geneigten Hobbyfahrer. (sandiges Flachland, kein Wettbewerb)

    Kompromiss aus gutem Grip und Haltbarkeit.


    Nicht dass ich wie beim letzten Mal, die unpassendste Kombi ever wähle.


    WEIL: Das hohe Drehmoment, kombiniert mit fehlender Kupplung wäre bestimmt besser fahrbar als eine harte

    leicht durchdrehende Pelle.


  • Motorradschlauch vorne 21" | hinten 19" Tubolito Power Tube
    Exklusiv für Stark produzierter Schlauch Extrem geringes Gewicht im Vergleich zum herkömmlichen Schlauch
    www.wdracing.eu


    Sind die original Schläuche nicht gut? :/

    18 oder 19 Zoll?

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Wusste gar nicht, dass es so leichte "Plastikschläuche" fürs Motorrad gibt. Sicher ein Versuch von Stak/Varg ein bischen was gegen das Mehrgewicht zu tun. Wenns funktioniert- warum nicht....

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Michelin AC 10 ist auch so ein Crossreifen mit Straßenzulassung.

    Gute Reifen sind das allerdings alle nicht.

    den AC10 gips nicht mehr, Nachfolger ist der Tracker. Den hab ich jetzt drauf, kann aber noch nix dazu sagen. Wobei es hier wahrscheinlich keinen gibt, der absichtlich nen Crossreifen auf der Strasse fährt.

    Ich switche halt bei meiner WR450 zwischen Strasse (Serpentinen in Italien/Schweiz) und MX und mag es, wenn der Reifen auf der Strasse auch mal kontrolliert weggeht.

    Zum crossen kommt dann was gescheites (Dunlop MX33) drauf.

    Zwischenzeitlich bin ich den Razorback MS gefahren, der war auf der Strasse noch besser als der AC10, hat aber keine Strassenzulassung.

    Den neuen Michelin Tracker muss ich erst noch testen...

    Einmal editiert, zuletzt von kawamaha ()

  • Bin mal gespannt, fahre seit Jahren vorne nur den Michelin medium, habe den MX 33 zum testen schon in der Garage liegen 8)

    Heute das erste Mal den MX33 vorne gefahren, Waldboden feucht bis matschig , viele Blätter, nasse Hölzer und Wurzeln.


    Ich hatte allzeit ein gutes Gefühl, der Reifen hatte mir immer ein gutes Gefühl vermitteln, Fazit: Reifen finde ich empfehlenswert und mindestens genauso so gut wie mein bis dato all-time Favorit Michelin medium jetzt noch abwarten wie schnell er abbaut bzw er hält :thumbup:



    Ich hatte eigentlich vorne immer Mousse montiert jedoch in der Zwischenzeit vorne den originalen MAXXIS der GasGas mit Tubliss (0,5) gefahren und jetzt wieder den MX33 mit Mousse.


    Also Reifen mit Luft sind viel komfortabeler, Mousse fühlt sich direkt nach dem Umstieg nicht gut im Lenker an :P


    Jetzt wieder dran gewöhnen ;)

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

    2 Mal editiert, zuletzt von Carsten_s ()

  • Also Reifen mit Luft sind viel komfortabeler, Mousse fühlt sich direkt nach dem Umstieg nicht gut im Lenker an :P

    Der MX33 hat eine relativ steife Karkasse - wird nach ein paar Stunden so richtig gut!


    Problem ist jetzt leider daß er immer schwerer zu bekommen ist und ich vom Nachfolger MX34 nicht so begeistert bin. Ist vielleicht ein besserer Reifen fürs MX, aber bei schwierigen Bedingungen und mit Mousse hat ich nie die gleiche Sicherheit wie mit dem MX33 gehabt. Kein Reifen den ich für meinen Einsatzzweck wieder kaufen würde ;(


    Michael

  • Oh, das klingt nicht so gut. Ich hab noch 3 oder 4 auf Reserve, im Abverkauf beim Auner die letzten mitgenommen.

    jetzt noch abwarten wie schnell er abbaut bzw er hält

    Sehr lang. Zumindest bei mir brechen die Stollen nicht aus, die Stollenkanten werden natürlich rund, trotzdem fahr ich den Reifen noch gerne, lange weiter.

  • Vom MX 33 war ich in Rumänien auch überzeugt. Das Grippotenzial ist schon erstaunlich. Kann mich noch an eine Abfahrt erinnern wo links und rechts nebenmir die Kollegen hangabwärts abschmierten. Erste Abfahrt, ordentlich Regen übernacht. Ich konnte aber so stark bremsen, dass das Hinterrad hoch kam 8| ...

    Allerdings in heimischen Gefilden überzeugt er mich nicht ganz. Gerade durch seine Breite hat er meines Erachtens im tiefen Sand Defizite. Da schwimmt er eher und gibt weniger Rückmeldung. Da fahre ich lieber einen schmaleren Reifen.

    GSNO Geländesport Nordost

  • Hallo,


    der MX 33 war auch bei mir in die nähere Auswahl gerückt, weil ...1. fährt man nicht mehr so viel Veranstaltungen wo es eine Straßenzulassung oder eine Stollenhöhenbeschränkung gibt und 2. habe ich den bei meinem Jungen drauf gezogen und der war vom Grip etc. total begeistert ...

    Fahrt Ihr den nur vorn oder auch hinten?


    Sport frei


    Sven

  • Ich bin ihn nur Vorne gefahren auf der Enduro. Hinten bin ich von ab MX-Reifen auf 18 Zoll aufzuziehen. Es hält kein MX-Reifen das Gripniveau wie ein Enduroreifen über Wurzeln und Kanten durch flachere Karkasse.

    GSNO Geländesport Nordost

  • Tracker.


    Ich könnte noch beitragen, dass der Michelin Tracker vielleicht so ähnlich aussieht.

    Aber sonst nichts kann.
    Getestet auf trocken Steinen, Schlamm, nasser Wald.

    Harter Gummi, harte Karkasse.
    Ein paar Lamellenatrappen machen noch keinen Reifen.

    Bild:michelin-hinterradreifen-rear-tire-tracker-1.jpg


    Hab ihn jetzt als Alltagsreifen draufgelassen. Aber ich fahre nur noch Alltagsendurotouren. (=seeehr langsam)
    Harte Karkasse, damit tubliss tauglich.
    Unauffällig, Ist schwarz und rund.
    Nuzt sich kaum ab, runde Kanten hat er im Neuzustand.

  • Vom Tracker kann ich nur abraten. Hatte ein Kollege verbaut und hat auf nassem Geläuf mehr Pirouetten gedreht als Eiskunstläufer zu Olympia. War schlussendlich von dem Reifen so enttäuscht dass er ihn nach 5h wieder demontiert hat. Auf trockenem soll er wohl halbwegs akzeptabel sein. Würde aber lieber 10€ mehr investieren und was brauchbares kaufen.

  • Der MX33 hat eine relativ steife Karkasse - wird nach ein paar Stunden so richtig gut!


    Problem ist jetzt leider daß er immer schwerer zu bekommen ist ...

    Seltsam! Der Reifen ist für Händler (auch in größerer Menge) beim Hersteller bestellbar und wird dort auch (noch) nicht als "Auslaufmodell" geführt. :/


    Gruß Frank

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!