Mein Reifenerfahrungsfred!! Für Reinschnupperer geeignet!!

  • Imho ist es nicht das gleiche, wenn ein neues Mousse 300mm hat, oder ein altes was ja auch im großen Umfang geschrumpft ist. Also immer auch Aussenumfänge vergleichen.

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Also ein inzwischen schon deutlich geschrumpftes X-Grip EH-1 mit vielleicht noch 280 mm Umfang funktioniert bei mir im 140er EF07 einmal grün problemlos (mit zwei Reifenhaltern).

  • Laut Slavens ist der X31 vorne für Trailriding in allen Belangen besser als der alte "Gold Standard" M59.

    Scheint also was zu taugen. Danke für die Frage- er kommt als VR auf meine Liste.

    :)

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • danke an Mankra

    Der Dank muss an drehwurm68 gehen, er hat den Reifen hier als Erstes empfohlen.


    Auf 150km grauslichen Bedingungen hatte ich keinen einzigen gefährlichen Vorderradrutscher, bergab in diesen verdammt gatschigen zerfurchten Waldwegen konnte ich teilweise richtig stark Bremsen und der Gummi hat immer sehr deutlich angezeigt wann es genug war.

    Ja, speziell bergab gibt der Reifen wirklich schönes Vertrauen. Aber auch Querfahrten, Kurven, usw. Top. Sehe ihn inzwischen überall über den M59.

    Ich hab übrigens noch immer den ersten MX33 montiert. MIt dem bin ich die 4 Tage Enduro Panorama, Team Silber Enduro und vor 2 Wochen in Brinje gefahren. Ca. 400km HardEnduro und sieht noch immer fast neuwertig aus.

  • Ach ja, der Slavens sagt in seinem Video zum X31er Glitschstone, dass der Gummi weicher ist als vom M59 und dass sein Review zusätzlich zu ihm noch von vielen weiteren Fahrern stammt mit denen er im Kontakt ist in seiner Region und in anderen "States".

    Product Review - Bridgestone Battlecross X31 - Jeff's New Favorite Front Tire - Slavens Racing

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Früher, als es keine weichen Mousse gab, war es nicht unüblich, dass ein Teil raus geschnitten wurde. Nach paar KM hat sich das Mousse in der Länge ausgewälzt, dass es passt.

    Bzw. umgekehrt, wenn ein Mousse zu klein wurde, durch geschnitten und ein Stück zusätzlich in den Reifen rein gegeben. Irgendein Hersteller hat sogar solche Zusatzstücke mit geliefert (glaub GT war es).

    Bei mir hat das aber nicht gut funktioniert. 1 Stück OK, bei mehreren Stück zusätzlich, haben die Einzelstücke zum Wandern, kippen, überlagern begonnen.

  • So hab mir mal den sagenumwobenen M59 in 80/100 besorgt ;) . War ja noch recht günstig im Vergleich zum Dunlop MX33....Ich brauche ein neues Mousse vorne und dachte wieder an Mefo welches bei mir sehr langlebig war. Wahrscheinlich das kleinere.....hat da jemand Erfahrung.....

  • Vorne: Nein

    Hinten: Ja. Hat mich nicht überzeugt. Neu ganz OK, baut aber schnell ab. Die Stollen haben im Querschnitt statt einer Rechteckform eine Trapezform. Wenn die Kanten Rund sind, wirkt sich dies dann besonders merkbar aus.

  • Habe gerade von einem Kollegen gehört, dass es einen Mitas 454 gibt, weiche Gummimischung. Den Reifen gibt es nur als 110er Dimension, was mir egal wäre denn auf die schmale XTrainer Felge würde er sicher gut passen.


    Gibt es Erfahrungen zu dem Reifen? Danke!


    Gruß Doc

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!