Mein Reifenerfahrungsfred!! Für Reinschnupperer geeignet!!

  • Für vorne kann ich die Hard Varianten von Metzler z.b empfehlen.

    Six Days Hard.Gibt es aber auch von Michelin.

    In Italien,Spanien sehr beliebt .


    19 Zoll gibt es auch von allen Reifenherstellern Varianten für Hartböden.Dunlop, Bridgestone, Michelin, usw.

    Der Mx 33 geht auch auf harten Lehm extrem gut,trotz des offenen Profils.

    Ist aber er ein weich Boden Reifen vom Konzept.

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Moinsen,

    Habe nun über 2 Stunden hier gelesen und bin doch nicht schlauer.


    Bin bisher immer den S12 XC Michelin in 140/80/18 hinten gefahren (fahre aktuell relativ wenig), den scheint es ja wohl nicht mehr zu geben, richtig?


    Was wäre den ein ädequater Nachfolger für meine TE300?

    Muss keine Straßenzulassung oder FIM Zulassung haben!

    Möglichkeit zum drehen wäre schön, aber kein Muß.


    Danke Euch

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • Mitas C18 oder XT754

    Dunlop MX33

    Welchen Mitas C18 denn, scheint ja unterschiedliche zu geben?


    Größe, alle 120/90/18 entsprechen 140/80/18, richtig?


    Wie ist die Empfehlung für vorne?


    Sorry, aber ich bin da aktuell nicht wirklich up to date!

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • Mal ne Frage zu dem mitas xt 754 grün 120-18.


    Ich finde der rutscht auf lehmigen Boden (feste, verschlossene Oberfläche) extrem.


    Ist der Boden weich und schlammig, gräbt er sich unwahrscheinlich schnell ein. Trotz wenig Gas. Wenn man den Moment verpasst hat man direkt ne schöne Kante vorm hinterreifen.


    Bin ihn mit dicken Schlauch, zweiten reifenhaltern und 0,7 bar gefahren.


    Ich überlege wieder auf das typischere Enduro Profil zu gehen. (Enger stehende Mittelstollen)


    Wie sind eure Meinung zu dem Reifen?

  • Als ich noch Schlauch gefahren bin , ist lange her , hab ich nie nen Luftdruck Prüfer genommen . Aufpumpen und per drücken den " Druck " eingestellt . Das waren meist dann unter 0,5 bar . 0,7 sind zuviel aber die meisten haben " Muffensausen " mit weniger sich nen Platten einzuhandeln .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

  • Mal ne Frage zu dem mitas xt 654 grün 120-18.

    654 oder 754?

    Der 754 Grün ist durch die langen Stollen bißerl schwammig, taugt mir leider dann doch nicht.

    Der Normale braucht, wegen der steifen Karkasse weniger Druck oder ein weiches Mousse. Dann funktioniert dieser top.

  • 654 oder 754?

    Der 754 Grün ist durch die langen Stollen bißerl schwammig, taugt mir leider dann doch nicht.

    Der Normale braucht, wegen der steifen Karkasse weniger Druck oder ein weiches Mousse. Dann funktioniert dieser top.

    Danke für den Hinweis. Schreibfehler. Habe es korrigiert.


    754


    Habe leider kein Vergleich zu dem roten. Ich finde halt der gräbt wie Sau.

    Liegt sicher an der Stollenanordnung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!