Suzuki rm 250 ohne zündfunke

  • Hallo,


    Ein freund fährt eine suzuki rm 250 bj ca. 1992-94!


    Nachdem er sie einmal abgewürgt hat springt sie nicht mehr an... folgendes, zündfunke ist seit dem nicht mehr vorhanden, kontrolliert haben wir bis jetzt zündkerze,stecker,kabel,Zündspule, kill schalter sowie die kabel zur zündung auf brüche oder ähnliches... doch das alles hilft nichts! wie kann ich die Zündung durchmessen ob sie kaputt ist oder nicht? woran kann es sonst noch liegen?


    Würde mich über jede hilfe freuen!


    mfg

  • habt ihr mal neues zündkabel + zündkerzenstecker und zündkerze genommen??


    zündkerze kann gut aussehen und im ausgebauten zustand funktionieren aber im eingebauten nicht mehr...gibs öffters mal


    zündkerzenstecker 5ohm


    weil nachm absaufen kann ja nicht alles im sack sein...:kuck:

  • Hi,
    schon mal probiert den Zündstecker anzufassen beim kicken? Wenns kribbelt oder du deine Hand wegzuckst ist Saft drauf.
    Mach ich immer als erstes wenn Sie nicht anspringt.


    Ansonsten Zündkerze raus, Neue rein. Vorher bißl Sprit in den Zylinder, schnell Kerze eindrehen und kicken.


    Selten aber passiert: Die Spule an der Welle, wo die Schwungmasse drauf ist (Magnet) ist defekt. zB. Riss im Harz was die gwickelten Sockel umhüllen.


    Dadurch Funkts an der falschen Stelle.


    Hatte ich auch bei meiner RM 125 95er, hat auch lange gedauert bis ich den Fehler gefunden habe. Aber passiert, wie schon gesagt.


    Hoffe ich konnte helfen,

  • Hab nen ähnlichen Problem, meine Springt auch nicht mehr an. Funke kommt, Membrans schließen komplett, nach dem antreten ist due Kerze nass und der Funke überbrückt ca. 1 cm zwischen der Feder im Kerzenstecker (der ist ab) und dem Zylinderkopf. Was hat das mit dem Kerzensteckerwiderstand auf sich, bei mir war kein widerstand drin. oder ist damit nur der Leitungswiderstand gemeint? Ich kann also einen ganz normalen Kerzenstecker nehmen oder ?

  • mit dem widerstand is der widerstand des steckers gemeint. kann man mit einem ohm-meter messen. einen anschluss an den kontakt in den stecker, wo die kerze kontakt hat ran halten, den anderen anschluss vom messgerät an den eingang des steckers, wo das zündkabel rangedreht wird, ran halten. und schon misst man den widerstand des steckers.


    ich würd die kerze raus machen, bei der gelegen heit evtl gleich den widerstand messen und dann erst mal den zylinder frei "pumpen" vom überflüssigem sprit, da die karre wahrscheinlich abgesoffen sein wird. kerze sauber blasen, rein und nochmal probieren obse anspringt.

  • Hay,


    zu mir hat man immer gesagt "Wenn ein 2-Takter net läuft, guck nach der Zündkerze" und jedes mal war die Zündkerze schuld, wenn das Mopped nimmer wollte!


    Mach mal eine neue Zündkerze rein und tausch auch den Zündkerzenstecker! Kostet nicht die Welt und bei mir hats auch schon was gebracht!


    Es gibt Zündkerzen die zwar im ausgebauten Zustand funktionieren, aber beim reinschrauben nicht mehr gehen, weil unter Kompression der Zündfunken "zusammenbricht".
    Gruß hony.

    Zitat

    The first liquid cooled RMs, the 1981 RM125 and 1982 RM250, are by some people considered two of the finest MX bikes ever made. Both are in the Dirt Bike magazine's ”Hall of Fame” and recently Motocross Action magazine said that the 1981 RM125 was perhaps one of the best MX bikes of the last 25 years.


    [COLOR="black"][SIZE="7"]

    Zitat von HusabergWMS

    Hatte Erich nicht schon gesagt „es gibt noch mehr aus den Betrieben rauszuholen…..“ das haben viele wörtlich genommen

    [/SIZE][/COLOR] :[CENTER]:biggrin: :biggrin:[/CENTER]

  • mein Stecker ist eigentlich nur ne Art gummikappe mit ner Feder drinne. Das obere Ende der Kerze wird auf die Feder gesteckt. Von der feder geht ein L-förmiger draht ab der dann in ein Loch an der seite des Zündkabels gesteckt wird. Der Wiederstand von nem kurzen ca. 1mm dicken Draht kann ja nicht groß sein.Abdrehen kann ich den Stecker nicht ich hab den abgezogen so das jetzt nur noch die Feder da ist. Nen neuen Stecker hab ich schon bestellt, mal sehn wie der aussieht und wo ich den draufdrehen kann, also nen Gewinde oder sowas ist da nicht. Motor frei pumpen hab ich auch schon versucht. Ich hab jetzt 3 Zündkerzen von denen 2 so gut wie neu sind und eine uralte von Bosch (auto oder so) mit der ich das Moped mit Anschieben schon ca. 5m am laufen hatte. Die Zündkerzen mach ich nach jedem Versuch sauber. Vergaser hab ich auch gereinigt und ab und zu Zündets auch aber bleibt nicht länger als 1 sec. oder so an. Soll ich da jetzt den Widerstand von der Feder messen? Wenn ja dann nehm ich die morgen mal mit zur Arbeit.

  • der stecker hat einen bestimmten "innenwiderstand". da hat das kabel nix damit zu tun. den widerstand braucht der stecker auch, sonst würde da je nach belieben ein funke springen.


    ansonsten:
    motor frei pumpen, kerze sauber machen bzw. neue richtige!! kerze rein, und nochmal versuchen. evtl mal mit neuem sprit.

  • Hab ich ja alles schon gemacht.Kerze hab ich mir die geholt die im Handbuch steht (NGK R4118S-9) war nicht einfach zu bekommen. Ich kann mir auch nicht vorstellen das da nen Widerstand im Stecker ist. Das ist nur ne Gummihülle mit leiter also der draht der an einer seite L-förmig und an der Kerzenseite geringelt ist (feder). Wo soll da der Widerstand sein. Die Kerze die beim Kauf drin war (B8ES) ist am Außenring genau wie die neue nach 1 mal mit nem Lappen drübergehen blitzeblank. Ich hab eben gegoogelt und gelesen das ein Kerzenstecker einen Gewindedorn an der Kabelseite hat der in das Kabel gedreht wird, ist das richtig so?

  • Zitat von Pain

    Wo soll da der Widerstand sein.


    Kerzenstecker einen Gewindedorn an der Kabelseite hat der in das Kabel gedreht wird, ist das richtig so?


    der widerstand wird sich wahrscheinlicherweise im material des "drahtes" befinden.


    das mit dem dorn is richtisch.

  • Zitat von Pain

    Widerstand ist ca 1 Ohm aber das Gerät hat ziemlich geschwankt. so zwischen 0 und 20 Ohm aber bei 1 ist es am längsten stehen geblieben. Ich mach gleich mal nen Foto von dem Draht damit ihr ne Vorstellung davon habt.


    ich dachte das mit dem messen war n scherz :rolling: :biggrin:
    das gewinde ist dem einer holzschraube ähnlich. schneide ca 1cm vom zündkabel ab (ist ausgenudelt) und schraube den neuen stecker auf. der stift mit gewinde bohrt sich dann in die sele des kabels und stellt so kontakt und halt her.


    nächstes mal B9ES kerze und LB05F stecker von NGK im zubehör kaufen, ist billiger.








    hannes du depp.:teufelgri
    5k ohm im ollen stahldraht, hehe :biggrin: :biggrin:

  • Hallo Pain,
    genau so ein Stecker war bei meiner RM80 auch drauf.Ich hatte das Mopped ersteigert und wollte es abhohlen.Beim Übergabetermin sprang das Teil dann nicht an,der Typ hat fast geheult und mir versichert das sie am Vortag noch lief.Wir beide ein bischen rumgebastelt und was wars?! Er hatte den Kerzenstecker vom Zündkabel abgezogen und bei der Wiedermontage war dieser Draht etwas zur Seite gebogen und steckte in der Isolierung vom Zündkabel:glotz: und nicht in der Litze/also auch kein Funke!!!


    G.Olli

  • Zitat von Pain

    Deshalb versuch ich auch nicht den Stecker wieder drauf zumachen. Ich hab jetzt nen Zündkerzenstecker bei world-of-cross.de für 3,40€ oder so bestellt, geht der auch oder sollte ich doch besser den von NGK nehmen.
    Da isser: http://www.world-of-cross.de/p…h=21_279&products_id=3929



    Moin Pain,
    der geht schon.Must nur schauen ob der neue Stecker für die Kerze mit oder ohne Schraubkappe ausgelegt ist.Würde auch das Zündkabel ca. 1cm kürzen.


    G.Olli

  • Zitat von Pain

    Wie lange muss ich denn da treten bis ich den Versoffenen Motor sauber hab? bis der Kerzenstecker kommt hab ich glaub ich noch etwas Zeit. Klappt das mit schieben genauso gut? (Spaziergang machen).


    du musst dein motorrad nicht gassi führen deswegen.
    wenn du das willst, dann kauf dir einen hund. schaut vielleicht etwas weniger deppert aus wie dein aus dem letzten loch pfeiffendes geschobenes moped.


    kicke einfach ein paar mal durch mit geschlossenen benzinhahn und am besten mit geleerter schwimmerkammer und gib vollgas. kannst ja das kerzenloch auch offen lassen bis dein neuer stecker kommt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!