Gasgas EC 450 FSE Hop oder Top?

  • Servus beinand !


    Hat jemand von Euch schon mal Kontakt mit der 450er GasGas gehabt ?Vor allem das Gewicht würde mich sehr interessieren und wie sich das Teil fährt ?
    Da ich mir eine 450er mit Öhlins Gabel bestellt habe und diese erst im Februar bekomme,bin ich natürlich schon sehr gespannt!!


    Vielen Dank für Eure hoffentlich zahlreichen Infos und beste Grüße!!

  • Hab nur Erfahrung mit der 400er mit Seriengabel: Gewicht 130kg vollgetankt, aber keine Sorge, man spürts nicht! Die GasGas ist zur Zeit die handlichste ihrer Klasse, hat aber trotzdem auch noch bei höheren Geschwindigkeiten eine beruhigende Stabilität. Für die Öhlins-Gabel (ist eh die billige Variante) sehe ich keine Notwendigkeit, die Seriengabel funktioniert in allen Bereichen super. Das Fahrwerk insgesamt ist Enduro typisch abgestimmt, für mein Gewicht (95kg fahrfertig) könnte es auf schnellen Strecken straffer sein. Und für meine Grösse (190cm) ist der Lenker zu tief, leider lässt sich die Lenkeraufnahme auch nicht mehr drehen wie früher. Mir persönlich hatte die 400er zu wenig Druck unten raus (da hatten/haben andere 400er mehr), aber bei der 450er soll das ja kein Thema mehr sein (könnte ich mir auch gut in meiner Garage vorstellen). Insgesamt ein super Moped (mit Abstrichen in der Verarbeitung), mit dem man ohne Eingewöhnungszeit gleich richtig loslegen kann.


    Andi

  • Servus!
    Kann die Eindrücke von Idna bestätigen,der 450 Motor allerdings ist nicht zu vergleichen
    mit 400/Modell02(wahnsinnig stark in der Gasannahme),hat allerdings obenraus auch spürbar an Drehfreude verloren.Die neue M-gabel funktioniert so tadellos das ich wohl meinen Kunden in dieser Saison keine Öhlins mehr Empfehle.Zum Gewicht,mit Racingheck und kleinen Modif.z.b.kleinerer Digitacho,gewogen
    121kg(fahrfertig,ohne Benzin)also relativ durchschnitt,spielt aber nach einer Probefahrt bei den meisten keine Rolle mehr Grüße aus dem Osten!

  • Hi!
    Hatte die Möglichkeit die FSE 450 "ausgibig" Probe zu fahren. Bin vorher SXC 450 gefahren. Natürlich darf man da keine Vergleiche stellen.
    Der Motor und deren Charakteristik gefällt mir besser als bei der EXC 450Racing. Mit meinen 188cm Körpergröße gefällt mir auch die Geometrie etwas, aber auch nur etwas besser. Bin sie mit der Öhlins Gabel gefahren. Spricht sehr gut an. Kupplung meines Erachtens auch sehr gut.
    Aber....wenn die Spanier oder auch die Italiener doch bloß die Verarbeitung ein bisserl besser hinkriegen (Schweißnähte, Passgenauigkeit, Kabelführung, etc.)würden. Das schreckt mich bei den Preis ab. Will aber deswegen nicht sagen, daß dieses ein schlechtes Motorrad ist.
    Gruß
    Christian

  • Servus ihr alle.
    seit dem letzten bericht ist nun eine zeit vergangen.. weis jemand was neues,ist jemand besitzer einer 450 fse und kann was dazu sagen? es waere sicher fuer alle interessant mehr ueber diesen einspritz ueberflieger zu erfahren..

  • Hi Klaus,


    da gibt es in der Aktuellen Enduro ein vergleichtest mit der 450 EXC.


    Habe ich gestern gelesen die.
    hat weniger Leistung ist schwerer
    sehr harte Sitzbank
    Fahrwerk war zu weich
    Zugstufenverstellung ohne Funktion
    Hydrokupplung war im Testbericht zu hart
    und in den Pro und Kontra habe sie diese als hervorragend gelobt. (die GASGAS Kupplung hat aber immer schon eine leichtere Handkraft als die der EXC)
    Seitenständer zu kleine Auflagefläche.
    Die Fahrwerksgeometrie soll so sein wie die Berg das Vorderrad hält.


    So das war es glaube ich aber im grossen und ganzen war sie Empfehlenswert.


    Cu Marcus

  • Hi!
    Der Test ist doch wieder"Enduro"typisch!
    Nebenbei die GASGAS hat gewonnen,bei Markus klingt das irgendwie anders!?
    Normalerweise sind bei Leistungsmessungen immer herkunftsanzeigen.Hat jemand eine Erklärung dafür,warum die GASGAS bei 9500U/min überhaupt nicht mehr dreht?
    Bei uns am Motortester drehen sie locker 10tU/min!
    Die Gewichtsangaben im Text und in der Tabelle stimmen nicht überein,was zählt nun!
    usw. also wie immer,PROBEFAHREN!

  • Ich bin letzten Herbst die 400 gefahren, die gefiel mir wirklich gut vom Handling und vom Fahrwerk, fast ein wenig Husaberg, bis auf den Motor, den muss man drehen wie ne 250er 4T. Ich war gespannt wie ein Flitzebogen auf die 450er, evtl. eine Alternative zu meinen schwedischen Schlampen ?


    Dann vor 2 Wochen die Enttäuschung pur. Motor mäßig, im Vergleich zur 400er Berg überhaupt keine Leistung, Fahrwerk (im Schlamm) enttäuschend. Kein Vergleich zu Husaberg.


    Vielleicht lag es an der Fahrwerkseinstellung des Fahrers, aber so hätte ich in Uelsen keine Runde geschafft.


    Selbstverständlich alles subjektiv und meine eigene Bewertung ...

    Optimismus ist lediglich ein Mangel an Information ... (Heiner Müller)

  • Zitat

    Original erstellt von fse400:
    Hi!
    Der Test ist doch wieder"Enduro"typisch!
    Nebenbei die GASGAS hat gewonnen,bei Markus klingt das irgendwie anders!?


    Hi,


    es gibt einfach keine schlechten Offradmopeds mehr in der Sportklasse.
    Ob Berg GASGAS KTM Yamaha.....


    Die unterscheiden sich halt nur in Kleinigkeiten, und wie wir ja alle wissen ist Papier geduldig.


    CU Marcus

  • Servus beinand !


    hab meine 450er GAS jetzt schon ein paar Wochen und bin wegen einer Knieverletzung noch keinen Meter gefahren.Gesamteindruck nicht schlecht!Sitzposition bei 1.80 Körpergröße gut,Handling und Schwerpunkt nicht schlecht,fühlt sich sehr ausbalanciert an.Verarbeitung besser als erwartet!Nach Lenker und Heckumbau habe ich mich ein wenig der Elektrik angenommen.Kabel anders verlegt und Stecker geändert.
    Werde Sie am Wochenende volltanken und dann wiegen.
    Gelaufen ist sie schon aber nur in der Garage,doch am Samstag ist Sie drann.
    Da wird Sie eingeweiht !!!


    Bericht folgt !!!


    beste Grüße


    Heinz:love:

  • Ich will mir auch so ein Teil zulegen.
    Wie siehts aber eigentlich mit der Vearbeitung aus.


    Ich hoffe die EC450FSE hat nicht so eine Verarbeitung/Qualität wie die 2001er 2Takt 250 Gasgas.
    Mein Bekannter hat eine und die hat nach ca. 1500km (keine Rennen) den dritten Ganghebel (nicht abgebrochen > ausgeleiert).
    Das Öhlinsfederbein ist schon undicht,Seitenständer & Auspuffflansch abgebrochen und ein neuer Kickstarter musste auch schon her.
    Gibts das schon Erfahrungen.
    Bye

  • bin gespannt auf langlebigkeit und reperaturfreundlichkeit der einspritzanlage.
    bei den vielen sensoren usw.?!?
    benötigt man eigentlich software o.ä.?
    is bestimmt nicht so wie beim auto -125t. km steuerriemen wechseln und weitergehts ?!?
    mfg
    jürgen

  • Vor allem Heinzls!
    Wie gehts denn nun der 450FSE!
    Ich wie viel andere siehe Ch.T sind vor allem an auftretenden Problemen interessiert.Das Osterwochenende ist vorbei und außer schwärmenden 4TGASGAS Kunden bei uns keine neg. Rückmeldungen das kann doch nicht sein!
    Es muß doch unter den tausenden Forumsmitgliedern und noch viel mehr Besuchern,auch einen geben der mal ein Problem(wie von Ch.T beschr.) hat,qualmelnd am Streckenrand stehend...!
    Diese Aufforderung bitte nicht falsch verstehen,ich bin wie viele andere auch nur interessiert,vor allem im Interesse meiner selbst zur Weiterbildung.
    Frank

  • hi,
    in meinem umfeld fährt jemand eine fse 400 und hat außer einer undichten ölleitung und einer undichten wp gabel bisher keine probs. ein anderer fährt oder besser gesagt brät mit einer fse 450 rum, der hat die zylinderkopfdichtung zerschossen, ist wahrscheinlich passiert weil der motor von anfang an nur vollgas bekommt

  • Servus ,


    war Anfang März in Castelletto beim Sumo fahren. Einer der Instruktoren (Jürgen Löffler) hatte die 450er Gas Gas dabei.
    Die Zylinderkopfdichtung war am 2.Tag im A.....
    Ansonsten gabs von ihm nur positive Statements.


    Gruß
    Fonsi

    "Wer nichts Neues ausprobiert , landet immer auf der gleichen Stelle"


    ---Jan Boklöv , Erfinder des V-Stils---

  • sooo - wie war/ist die saison 2003 nun mit der fse gelaufen ???


    gibt`s nun diese neue bessere software u.a. auch für den endkunden ?


    2004 neu komponenten-lieferanten für heiklen zylinderkopfbereich ?! siehe anhang


    mfg
    jürgen

  • Fahre seit Mai EC450, bisher ca.1800km Enduro, MC und Teilnahme an der Enduromania. Das einzige was ich bis jetzt austauschen musste (auser Reifen) war die Batteri für den Tacho.
    Das Problem mit der Kofdichtung ist mir bekannt, auch die undichte Ölleitung lt. meinen Händler ist das bei einigen Motorrädern vrgekommen, das Problem ist aber schon lange behoben. Ansonsten kann ich nur gutes sagen, ein richtig gutes Enduromoped.

  • Da sag ich nix mehr zu ... oder doch, vielleicht sollte ich noch den Pleullagerschaden nach 25 Betriebsstunden erwähnen ...


    Wenn ich es richtig verstanden habe (habe mein Moped seit Juli nicht mehr gesehen) steht sie jetzt bei Dubronner zur Totalrestauration ... nach 25 h ...


    Wenn sie danach einer haben will, ich geb sie G Ü N S T I G her.

    Optimismus ist lediglich ein Mangel an Information ... (Heiner Müller)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!