radlager wechsel

  • hi,
    was wird mich eigentlich der radlager wechsel hinten kosten??

  • Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du wechseln lassen. Dann kommt es stark auf deinen Händler an. Die Preise der Lager differien sehr stark, je nach dem, ob original KTM--Lager oder z.B. FAG oder SKF genommen wird. Am besten mal bei deinem Händler anrufen, wenn er org. Lager nimmt wird es sicherlich teuer.
    Ich würde mir mal die schon vorhanden Themen zum Radlagerwechseln angucken, die Lager selbst besorgen und dann wechseln.
    Ich habe letztes mal mit Beziehungen für die Lager (vorne+hinten) kpl. 15,-€ bezahlt.

    Cu Schrammi

  • ich glaube ich hab für "hinten wexeln ohne Radeinundausbau "
    so ca 35 € bezahlt
    Genau weiß ich es nicht mehr, wahr aber nicht so arg


    Servus, Martin

    :teufelgri Enduro wird erst richtig lustig, wenn der Spaß aufhört :teufelgri

  • Hallo,
    selber machen ist nicht schwer (Thema wurde hier schon ausgiebigst behandelt). Die Lager kosten im KFZ-Zubehörhandel nur etwa die Hälfte dessen, was die Originallager bei KTM kosten, bei gleicher Qualität. Am besten nimmt man die ausgebauten Lager mit und lässt sich entsprechende Teile beim Zubehörhandel geben, die Dinger sind ja auf jeden Fall genormt. Ob nun SKF oder FAG spielt keine Rolle.
    Gruß

  • Also bei mir waren die originalen Lager von KTM billiger als die SKF vom Lagerhaus. Ist mein Händler so billig? Er hatte auch noch so japanische Lager in Regal, die kostete aber eines fast 30 Euro. Die originalen kosten in etwa, kann mich nicht mehr genau erinnern, ca. 15 Euro das Stück. Im Lagerhaus kosteten sie etwa 20 Euro, dafür hatte er sie lagernd. Also frag mal deinen Händler.
    Wechseln ist gar kein Problem.

  • wenn Du ne alte Herdplatte hast ( so ne einzelne, mit Steckdosenstecker ) gehen die alten völlig easy raus. Einfach die Felge auf die Platte legen, 5 Minuten köcheln lassen, bis das Fett runtertropft (man riecht es ... ) ein kurzer Schlag mit nem Durchschlag und pling, isses draussen. Saubermachen und das Neue gleich wieder rein. Neue Simmeringe nicht vergessen.


    EXC vorn : pro Lager 15 euro
    EXC hinten :pro lager 10 euro
    Simmering je 3 euro
    (SKF-lager)


    cu Martin

    every man dies, not every man really lives


    --lieber 60 Jahre gelebt als 80 Jahre dagewesen--

  • Zitat

    Original erstellt von KTMartin:
    ...Saubermachen und das Neue gleich wieder rein. Neue Simmeringe nicht vergessen.
    ...


    Meine Freunde, darf ich mal fragen wieso niemand von euch neue ALU Buchsen einsetzt ? Wieviele Rillen weisen die auf bei euch, nachdem die Radlager defekt sind ? Keine ? glatt wie orginal und neu ? Hmmm, gestern habe ich wieder bei einem Bekannten die Lager gemacht (96er) und da sind jetzt der dritte Satz rein und die Buchsen sahen entsprechend aus !


    Tzzzztzzz oder ???

    mfg Martin


    Alles wird gut ! Und manchmal sogar besser ;-9 ...
    ... und (Zitat meiner Ex-Frau an) wenn schon Schei*e, dann mit Sonne, ab nach Italien ...(Zitat meiner Ex-Frau aus)

  • Hi!


    Ich kann mich der Meinung meiner Vorgänger in punkto Lager nur anschließen.


    Bei meiner KTM kosteten die Lager für hinten 37 Mark pro Stück. Ich hab' sich dann über die Firma bestellt und da kosteten sie nur 9 Mark.


    Noch krasser war der Unterschied bei meiner Yamaha TT. Da kommen hinten 3 Lager rein.
    Der Händler wollte 45 Mark pro Stück haben, über die Firma kostete ein Lager 7 Mark!!!


    Mit den Alu-Buchsen hab ich allerdings noch nie Probleme gehabt.
    Letztes Jahr habe ich an meiner EXC den Supergau produziert, was Lager betrifft:


    Als während der Fahrt mein HR anfing zu eiern hab ich angehalten um nachzusehen.


    Das einzigste, was von dem Lager übrig war, waren ein paar Späne, ein verbogener Seegering und der Außenring vom Lager, der noch in der Buchse klemmte, die übrigens heil geblieben ist.
    Nur das Distanzstück zwischen den Lagern sah von außen wie eine Mondlandschaft aus!! Aber das ist ja eh wurscht ;)


    Also, trau Dich und wechsel die Lager selber. Es ist echt nicht schwer und du sparst ne Menge Geld!


    so long
    klax


    [ 18. Februar 2002: Beitrag editiert von: klax ]

    +++ smash head on keyboard to continue +++

  • Zitat

    Original erstellt von klax:
    ...Mit den Alu-Buchsen hab ich allerdings noch nie Probleme gehabt.
    ...


    Ich habe bis jetzt bei jeder KTM bei der ich die Lager gemacht habe, diese Buchsen getauscht, da die total riffig und eingelaufen waren, da der Lagerring ja bei defektem Lager darauf arbeitet !

    mfg Martin


    Alles wird gut ! Und manchmal sogar besser ;-9 ...
    ... und (Zitat meiner Ex-Frau an) wenn schon Schei*e, dann mit Sonne, ab nach Italien ...(Zitat meiner Ex-Frau aus)

    • Offizieller Beitrag

    Hi Martin,


    kommt immer darauf an wie die aussehen.
    Ich tausche sie beim zweiten mal Lagerwechsel beim ersten Lagerwechsel treibe ich die Simmeringe nicht wieder bis exakt zur riefenstelle dann tun es die Buchsen noch ein zweites mal erst dann werden sie gewechselt.
    Bei meiner LC4 hat sich auch mal wie oben besxhrieben ein Lager verabschiedet mit eierndem Hinterrad und ich hatte auch glück.


    CU Marcus

    • Offizieller Beitrag
    Zitat

    Original erstellt von klax:
    Hi!


    Nur das Distanzstück zwischen den Lagern sah von außen wie eine Mondlandschaft aus!! Aber das ist ja eh wurscht ;)


    [ 18. Februar 2002: Beitrag editiert von: klax ]


    Nein, ist es nicht. Wenn das Lager komplett zerbröselt, suchen sich die Kugeln i.d.R. ihren Weg zwischen Buchse und Nabe. Weil sie dort aber zuwenig Platz haben, drücken sie sich entsprechend in die Buchse und die Nabe ein. Bei der Buchse ist das nur ein Schönheitsfehler, die Nabe kann davon Risse bekommen (ist mir mal passiert). Ob eine solche Nabe noch hält, mag dahingestellt sein, ich hab mir damals eine andere besorgt.

  • Zitat

    ...Nein, ist es nicht. Wenn das Lager komplett zerbröselt, suchen sich die Kugeln ...[/B]


    Ja, sieh dienen als Schutz wenn das Lager mal zu sehr wandert oder zuviel Spiel hat, nur sollte man sie in der Regel wenigstens beim zweiten Wechsel der Lager tauschen. Lt. KTM Werksschraubern (SuperMoto) sogar jeden Lagerwechsel !

    mfg Martin


    Alles wird gut ! Und manchmal sogar besser ;-9 ...
    ... und (Zitat meiner Ex-Frau an) wenn schon Schei*e, dann mit Sonne, ab nach Italien ...(Zitat meiner Ex-Frau aus)

  • Hallo,
    (endlich, mein Lieblingsthema mal wieder...)
    ich will in puncto Buchsen nicht grundsätzlich widersprechen. Sicher hängt es von der Art des Lagerschadens ab, ob man die Buchsen bei jedem Lagertausch wechseln muss. Ich hab nicht die "Tausendlagerwechsel-Erfahrung",bei einem 92er HR, bei dem ich kürzlich die Lager gewechselt habe, waren die Buchsen noch voll OK, die Lager nicht. Aber das sieht man ja und kann entsprechend vorgehen. Wenn die Buchsen starke riefen usw. aufweisen muss sicherlich gewechselt werden. Aber man sieht: Selbst ein so ausgelutschtes Thema bringt manchmal noch neue Diskussionsansätze...
    Gruß

  • Zitat

    Original erstellt von GT:
    ...Aber man sieht: Selbst ein so ausgelutschtes Thema bringt manchmal noch neue Diskussionsansätze...


    Wäre doch schade wenn es nicht so wäre oder ? :)

    mfg Martin


    Alles wird gut ! Und manchmal sogar besser ;-9 ...
    ... und (Zitat meiner Ex-Frau an) wenn schon Schei*e, dann mit Sonne, ab nach Italien ...(Zitat meiner Ex-Frau aus)

  • Zitat

    Original erstellt von Kohlenbrander:
    Wäre doch schade wenn es nicht so wäre oder ? :)


    Hi,
    aber auf jeden Fall !


  • Zitat

    Original erstellt von Marcus:
    Hi Martin,


    kommt immer darauf an wie die aussehen.
    Ich tausche sie beim zweiten mal Lagerwechsel beim ersten Lagerwechsel treibe ich die Simmeringe nicht wieder bis exakt zur riefenstelle dann tun es die Buchsen noch ein zweites mal erst dann werden sie gewechselt.
    Bei meiner LC4 hat sich auch mal wie oben besxhrieben ein Lager verabschiedet mit eierndem Hinterrad und ich hatte auch glück.


    CU Marcus


    Und was passiert dann mit den Simmerringen wenn du dein Rad einbaust ??? Spätestens dann drücken die Buchsen die Simerringe dann ganz rein !

    mfg Martin


    Alles wird gut ! Und manchmal sogar besser ;-9 ...
    ... und (Zitat meiner Ex-Frau an) wenn schon Schei*e, dann mit Sonne, ab nach Italien ...(Zitat meiner Ex-Frau aus)

    • Offizieller Beitrag

    Hi Martin,


    nicht so ganz ist doch noch eine menge platz da.


    CU Marcus

  • Zitat

    Original erstellt von Marcus:
    Hi Martin,


    nicht so ganz ist doch noch eine menge platz da.


    CU Marcus


    Marcus ? Wo ist da Platz ? Lass uns das mal durchgehen, Nabe, innen das Distanzstück, re. + li. Radlager, re. + li. Simmerringe, re. + li. Buchsen, dann schiebst du das Rad in die Schwinge, Steckachse rein, Kettenspanner drauf, Mutter drauf und anziehen. Dabei ziehst du dann alles zusammen, das es schön spielfrei rund läuft oder ? Und wenn du die Buchsen nur halb reingesetzt hast, ziehen die sich doch spätestens jetzt bis zum Simmerring rein, der dann das Radlager noch ein Stückechen zum Distanzrohr und pressen den Innenkäfig gegen das Distanzrohr ! Wo ist da jetzt noch Platz ? Denkfehler bei mir ?

    mfg Martin


    Alles wird gut ! Und manchmal sogar besser ;-9 ...
    ... und (Zitat meiner Ex-Frau an) wenn schon Schei*e, dann mit Sonne, ab nach Italien ...(Zitat meiner Ex-Frau aus)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!