Situation eskaliert, brauch ich einen Anwalt?

  • Zitat von QuadZ400

    . Trotzdem hast DU die Tür aufgemacht


    das öffnen einer autotür rechtfertigt niemals den einsatz eines tränengassprays,welche eine versuchte körperverletzung ist.



    Zitat von QuadZ400

    und DU hast mit dem Camelback gegen das Fenster geknallt.


    bitte beachte die chronolgie des geschehens.nach dem tränengasangriff wäre martin wahrscheinlich sogar befugt gewesen den täter festzuhalten

    Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.


    " Hier geschieht ein Menschheitsverbrechen. " Dr. Wodarg , Mai 2020





  • Ich glaube er wollte sagen: ....habe ich zum Schutz das Cambelbag vor mein Gesicht gehalten um nichts von der Ladung abzubekommen.......und zum Schutz vor weiteren Sprayattacken versucht die Türe des Fahrzeugs wieder zu schliessen.....:biggrin:


    .

    Zitat von Idna

    @effeff70: und wenn du nochmal meinen solltest, mich über das Bewertungstool beleidigen zu müssen, dann haue ich dir - falls wir uns irgendwann mal begegnen sollten - höchstpersönlich und trotz meiner guten Erziehung auf die Fresse. Haben wir uns verstanden?




    :biggrin: [COLOR="Blue"]Die Lachnummer des Jahres [/COLOR] :biggrin:

  • Martin Martin du machst Sachen. ;)


    Das heißt "bei uns" glaub ich Nothilfe.
    Du hast geglaubt er will jemand umfahren oder es lag jemand unterm Auto.
    Du wolltest das verhindern.


    Grundsätzlich auch immer eine Frage der Verhältismäßigkeit:
    Du machst nur die Tür auf und bekommst dafür das Maul voll Pfefferspray....
    Filmzitat: "Todestrafe für Ladendiebe!"



    Hast du Kontakt zur Nora aus dem .at Forum? Die hat Beruflich irgenwas mit Jus zu tun.

  • das öffnen einer autotüre ist nichts strafbares...



    ...jemand mit pfefferspray zu attackieren schon.


    der vergleich mit ladendieb hinkt also.martin hat nichts unrechtes getan.
    er soll den kerl wegen versuchter körperverletzung anzeigen.

    Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.


    " Hier geschieht ein Menschheitsverbrechen. " Dr. Wodarg , Mai 2020

  • Sers!
    Danke für die Antworten. Ich hab nun vorsichtshalber einen Anwalt kontaktiert, er hat mir gesagt, ich soll mal die Anzeige abwarten und ihm dann bringen. ER hat gemeint, dass er mich da schon "raushauen" wird :D


    Lustig wird es nicht werden, die Frau des Autofahrershat sich gleich als Juristin vorgestellt...die wird schon wissen, wie sie die Sache hinderehn muss.


    Vorteil für mich ist allerdings, dass es eine Menge Zeugen gibt, inklusive Mutter des Kindes.


    l.g.Martin

  • :lol: muahahaa ... ich brich weg ...


    schlage eine Gegenüberstellung mit dem Gegner vor ... der hat vor deinen 68 kg sicher immer noch Angst. ... Also wenn ich mir das so bildlich vorstelle ...


    weiß jetzt nicht wieso, .... aber ich muß immer an deinen Kampf mit der Klotür in Ungarn denken. :biggrin:


    Gruß aus Salzburg


    Roland

  • Verwandte werden zugelassen als Zeugen aber nur unter Eid. Gar keine Platte machen, wenn es zu ner Anzeige kommt wird es als minderschweres Delikt eingestuft, was meist zur Einstellung des Verfahrens führt.


    Auf einer Art sei froh andere hätten nicht so bedacht gehandelt und nach der Pfeffersprayattacke mal richtig reingelangt.

  • Zitat von Zaubi22

    Verwandte werden zugelassen als Zeugen aber nur unter Eid.


    Und nun erkläre uns doch bitte mal, wie du diese generelle Aussage mit § 61 StPO in Einklang bringst... :biggrin:


    Andi

  • Zitat von Idna

    Nein, ich bin noch am Erfassen und Dokumentieren der Weihnachtsgeschenke...


    Andi



    HI hi hi .... :biggrin:
    Ihr arbeitet bei einem grossen Elektro- oder Autokonzern..... :teufelgri


    Gruss vom Idefix !

  • Zitat von Idefix525

    HI hi hi .... :biggrin:
    Ihr arbeitet bei einem grossen Elektro- oder Autokonzern..... :teufelgri


    Gruss vom Idefix !


    Ich nicht! Aber FÜR einen Automobilkonzern. Ich war halt kurz überrascht als mein Kunde seine Weihnachtskarte entgegengenommen hat und erstmal den Wert auf 2-3Euro taxiert und diesen dann der entsprechenden Stelle gemeldet hat. :teufelgri

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!