CHOKE KLEMMT!

  • So`n shit, wollte gestern mit meiner LC4 (640 Enduro, Bj. 2000)los, da klemmte der Choke-Hebel, und springt dementsprechend nicht an. Er lässt sich nur ca. halb so weit ziehen. Ich habe keine Ahnung wo´s klemmt. Der Zug ist soweit i.O..


    Hat jemand eine Idee woran´s liegt, oder hat Erfahrungen damit????????

  • Da klemmt warscheinlich der Kolben im Vergaser !
    War bei mir 2x so
    (LC4 640, Bj 2000)


    Da wo der Zug in den Vergaser geht mal am Zug anziehen.
    Wenn sich nix rührt, klemmt der Kolben.
    Mal reinleuchten, sollte ein Schlitz im Kolben zu sehen sein.
    Mit Schlitzschraubenzieher rein und drehen.
    sollte wieder halbwegs gänig sein.


    Ist aber nicht von Dauer
    Ausbauen, putzen, schmieren und wieder einsetzen !


    Servus,
    Martin


    [ 01. September 2002: Beitrag editiert von: Martin aus at ]

  • Danke erstmal für den Tip?


    Also da wo der Zug in den Vergaser geht, rührt sich dann nichts, wenn ich den Choke-Hebel soweit wie es geht gezogen habe. Mache ich den den Hebel zurück, ist natürlich der Zug locker. Der Hebel geht übrigens bis zu einem bestimmten Punkt ganz normal, dann ist Schluß ???????




    [ 02. September 2002: Beitrag editiert von: Lippo ]

  • Ich komme echt nicht weiter. Kannst Du mir das noch mal deutlicher erklären, oder sonst jemand. Habe mittlerweile den Vergaser (Mikuni) von oben geöffnet, war ziemlich feiner Staub in der Membran. Das sollte doch auch nicht sein oder???

  • Habe ich schon hingekriegt.


    Bank und Tank runter, Zug so weit wie geht entspannt, am Vergaser abgeschraubt, Feder soweit wie möglich weggezogen, und dann kam ich an besagten Schlitz und konnte den Kolben drehen (ging erst verdammt schwer)und mit Hilfe von WD40 konnte ich ihn dann rausnehmen, putzen und geschmiert wieder einsetzen. So geht er jetzt auch wieder! Geschmiert meine ich.
    Trotzdem danke!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!