Tiiiiieeeefer Sand

  • Fahren im Sand hat so seine eigenen Gesetze.Nicht zu schnell und nicht zu langsam fahren.Klemm das Mopped richtig zwischen den Beinen ein, dann tun die Arme nicht so weh.Laß ein wenig Luft von den Reifen.Aber nicht zuviel sonst holst Du dir auf dem scheiß Schutt in der Sandkuhle noch einen Platten.Ist eben nicht alles Tiefsand.Ganz wichtig:Schwung nicht verlieren sonst kann es Dir passieren das Du nicht wieder an Gang kommst!Aufpassen auf Betonrohre oder sonstigen Müll der im Sand versteckt sein kann.Hab 99 ´ne Bekanntschaft mit einem Betonrohr gemacht das im Sand lag.Der anschließende Kopfstand war auch nicht so doll.
    mfg Dirtrider

  • Das ist wohl war, beim Sand heißt es wohl des öftreren Hintern nach hinten, Hahn auf und durch! Fatal wird es nur wenn die Kraft nachläßt, denn dann neigt man leicht dazu sich weiter nach vorne zu stellen. Hat das Vorderrad erst einmal Kontakt zum Boden und dazu Gewicht.......und servus. Auch hier hier gilt, immer locker bleiben und nicht in den Lenker verkrampfen, jaja leichter gesagt als getan, ich weiß! Wers regelmäßig übt hat auch im sand Spaß! Ach ja, statt zu bremsen regel ich das ganze nur mit der Kupplung, denn fehlt der Schub ersteinmal, gibts schnell Probs!


    Mark


    Übrigens läßt es sich in Grevenbroich schön üben.

  • Hinten sitzen ? und wenn eine Loch kommt fliegst Du voll vom Motorrad ?
    Wie wollt Ihr den Lenken wenn Ihr keinen Druck aufs Vorderrad macht ?
    Was macht Iht in Kurven mit Bremswellen davor ?
    Natürlich muss das Gewicht nach hinten verlagert werden, aber Dreh und Angelpunkt bleibt doch wohl die Motorrad Mitte oder ?

    Zukunft - das ist die Zeit, in der du bereust,
    dass du das, was du heute tun konntest, nicht getan hast!

  • Zitat

    Original erstellt von Mommons:
    Hinten sitzen ? und wenn eine Loch kommt fliegst Du voll vom Motorrad ?
    Wie wollt Ihr den Lenken wenn Ihr keinen Druck aufs Vorderrad macht ?
    Was macht Iht in Kurven mit Bremswellen davor ?
    Natürlich muss das Gewicht nach hinten verlagert werden, aber Dreh und Angelpunkt bleibt doch wohl die Motorrad Mitte oder ?


    Mach im tiefen Sand mal Druck aufs Vorderrad. Aber sag mir bitte wo. Den Absteiger möchte ich live erleben.
    Warum man vom Motorrad fliegen soll, wenn der Hintern hinten ist und ein Loch kommt ist mir schleierhaft. Vor Kurven mit Bremswellen mache ich nämlich genau dieses.


    Mal anders gesagt: Im Sand gelten nicht unbedingt die Fahrtechniken, die auf anderen Untergründen angewendet werden.


    Du mußt nicht derselben Meinung sein wie ich. Probiers einfach aus. Meine Fahrweise hat mir im Sand von Saalfeld jedenfalls zu ner ganz guten Platzierung gereicht.

  • Zitat

    Original erstellt von Mommons:

    Wie wollt Ihr den Lenken wenn Ihr keinen Druck aufs Vorderrad macht ?


    Hallo,
    bin bis jetzt nur ein paar mal im tiefen Sand gefahren, aber mir ist aufgefallen:


    Wenn du am Lenker Ziehst, verkantet das Vorderrad, weil es ja tief im Sand steckt.
    Bin natürlich auf die Schnauze gefallen.
    Besser Hinten sitzen, und durch Gewicht-Verlagern lenken.


    Servus, Martin

  • Zitat

    Original erstellt von HEINZ:
    Weiteres zum Thema steht auch im Werkstatt Archiv:
    http://offroadforen.de/ultimat…bb=get_topic&f=7&t=000096


    Vielleicht können die Admins die alten Fahrtechnik - Fragen aus der Werkstatt in die Virtuelle Fahrschule verschieben.


    Heinz


    Das oben angegebene Thema steht nun in der virt.-Fahrschule. http://offroadforen.de/ultimat…b=get_topic&f=14&t=000038
    Iss recht so.



    [ 24. Juni 2001: Beitrag editiert von: Schrammi ]


    [ 25. Juni 2001: Beitrag editiert von: C.A.P ]

  • Martin super Foto


    Ich habe auch die besten Erfahrungen damit gemacht, in der Kurve Gewicht hinten oder zumindestens Oberkörper gerade und auf der Geraden zu stehen. Sand ist schon so ein Mysterium für sich.
    Ihr glaubt gar nicht, wie cool es hier im Norden ist: nichts als Sand. Überall Sand. Nochmal Anfänger sein wollte ich allerdings nicht

  • Hi,


    ich hab da auch gleich mal eine Frage.
    Also am Samstag war ich bei uns auf der MX Strecke. Die ganze Strecke besteht aus wadentiefen Schwemmsand. Extrem anstraengend. Ich hab da eigentlich immer nur 2 Runden gepackt und dann bin ich irgendwann umgefallen und nicht mehr richtig weiter gekommen.
    Zu meinem Problem:


    1. Ich weiss je mehr Gas ich gebe, desto besser wird die ganze Sache. Ich hab aber das Problem, dass ich in der Kurve irgendwann mal vom Gas gehen muss. Und dann
    hab ich das Problem, dass ich nach 2 Runden nicht mehr die Kraft habe die 160 kg der LC4 aufrecht zu halten.


    2. Wenn ich da vollepulle ueber die Duenen buegle, dass ich nie weiss, ob ich jetzt in der Spurrille fahren soll, oder auf. Was macht mehr sinn? In der Rille ist weniger Sand, aber ich hab das Gefuehl, dass nicht ich das Motorrad fahre, sondern das Motorrad mich. Wenn ich auf der Rille fahre, dann mach ich meine eigene Spur und was wird ruhiger, aber ich brauch noch mehr Kraft.


    So liegts jetzt daran, dass ich eine Weichei bin und mir die noetigen PS fehlen, oder daran, dass ich mich einfach zu doof anstelle.


    Ich waere froh um jeden Tipp.


    Danke.


    Serwas Marco

  • Also im Sand ist die Spurrille das Beste, was du erwischen kannst, denn sonst dreht das Hinterrad ja sowieso nur durch. In einer Rille hat man den meisten Gripp.
    Bei Gaswegennehmen musst du das Gas nicht ganz schließen, einfach laufen lassen, den Hobel!
    Die Bremswellen sind meist so heftig, dass die oftmals genug bremsen.
    Aber im allgemeinen gilt im Sand immer soviel Gas wie möglich! Da hast schon ganz recht!
    Und wenn du hinfliegst.....im Sand fällst du wenigstens weich

  • Zitat

    Original erstellt von bloß-keinen-schwung-verlieren:

    Und wenn du hinfliegst.....im Sand fällst du wenigstens weich


    Hi Schwung,


    tja ich hab auf jedem Fall noch ein blaues Knie vom Samstag. Aber damit hab ich shon gerechnet. Dann wird das beste sein, wenn ich da einfach mal ein paar Wochen übe und dann wirds schon werden oder?
    Mach ich was falsch, wenn mir sehr schnell die Kraft ausgeht, oder ist das normal?
    (Ich war zuvor noch nie auf einer MX-Strecke, aber oft im normalen Gelände)


    Serwas Marco

  • Klar, ich bin auch immer total schnell fertig mit der Welt ...ähh dem Moped, ne eigentlich nur mit dem Sand :-)
    Normales Gelände ist allerdings fast nie gut, da hier viel zu wenig Hindernisse sind (meine Empfindung), macht nur riesig Spaß!
    Egal Übung macht den Meister, schon klar!
    Ich versuchs auch ständig, aber so als Ziel, wenn man etwas flüssiger fährt, machts sogar mehr Spaß als harter Boden


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!