entstörte zündkerze...

  • hallo, wollte einmal wissen was jetzt der unterschied zwischen einer entstörten und einer nicht entstörten zündkerze ist???
    ausser dass die eine entstört ist :biggrin: ist die andere gestört ???:rolling:


    nein jetz ernst, geht konkret um eine ngk br8eg und b8eg,
    hab in der forumssuche gefunden, dass man mit einer entstörten kerze und entstörtem stecker angeblich einen kleineren zündfunken hat???
    der schluß daraus: entstört weniger leistung als gestört????
    wieso verbaut dann ktm original eine br8eg (entstörte)???


    danke
    grüße alex

  • In der entstörten Kerze ist ein 5 Kilo-Ohm Keramikwiderstand und in der nicht-entstörten eben nicht. Das R in der Kerzenbezeichnung steht für Resistor = Widerstand.
    NGK empfielt R-Kerzen für Fahrzeuge in oder an denen bestimmte elektronische Komponenten verbaut sind, wie GPS, Funkgeräte, elektronische Motormanagment-Syteme. Wieso KTM die einbaut kann Dir wahrscheinlich niemand schlüssig erklären, auch nicht bei KTM selbst. Der CDI ist es jedenfalls scheissegal.
    Das man mit der einen oder anderen Kerze weniger Leistung hat ist eigentlich Blödsinn. Es soll zwar stimmen, daß entstörte Kerzen unter bestimmten Umständen einen etwas schwächeren Funken produzieren, aber entweder hast Du einen Funken der das Gemisch entzündet oder eben nicht. Wenn es einmal entzündet ist entscheiden die Eigenschaften des Gemisches darüber wie es abbrennt und nicht der ursprüngliche Funke. Das gleiche Märchen erzählen auch die Verkäufer von irgendwelchen Wunderzündkabel und -kerzen.
    Der Vergleich hinkt zwar ein bißchen, aber eine Kerze brennt ja auch immer gleich schnell und immer gleich heiß runter, egal ob Du die mit einem Streichholz oder einem Acetylenbrenner angezündet hast.

  • Der CDI ist es nicht ganz egal. Wenn die Zündanlage gar nicht entstört ist, kann es zu Fehlfunktionen kommen, weil der Spannungsanstieg der Zündspannung dann schneller ist und dadurch Störstrahlungen die Elektronik beeinflussen können.


    Üblicherweise sollte der Gesamtwiderstand, also Kerze + Kabel + Kerzenstecker nicht größer als 7,5-10kOhm sein, weil dann mit einer verringerten Zündleistung zu rechnen ist. Das macht sich aber nur in extremen Situationen bemerkbar (kalter Motor, Beschleunigung, falsche Gemischeinstellung).


    Im Allgemeinen wirst du aber keinen Unterschied feststellen können. Als Vorteil der Entstörwiderstände hast du dafür einen geringeren Abbrand und damit weniger Verschleiß an der Kerze, weil auch die Brennspannung etwas geringer ist. Wenn du unbedingt geringere Entstörwiderstände haben willst, kannst du auf einen nicht entstörten Kerzenstecker wechseln, weil die Entstörung an der Kerze wirkungsvoller ist als am Kerzenstecker.


    Weil der Motor aber mit der entstörten Kerze und dem entstörten Kerzenstecker typgeprüft ist, erlischt die Betriebserlaubnis, wenn du daran Änderungen vornimmst. Du störst damit nämlich auch den Funk der freundlichen Herren, die manchmal so interessiert die Technik des Mopeds bestaunen.:biggrin: :biggrin: :biggrin:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!