sprung "drücken"

  • jau, und dass würde sich auch mit meinem physikalischem verständnis vertragen. :biggrin:


    gleichma am freitag ausprobieren. :biggrin:

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir älter werden.
    Wir altern, weil wir aufhören zu spielen.

  • Man ändert schlicht und ergreifend die balistische Kurve des Geschosses beim Absprung.
    Ich will eine Kurve fahren, was logischerweise nicht geht wenn die Räder in der Luft sind also keinen Grip haben. Wenn ich eine Kurve fahre raube ich dem Gefährt Energie, da es ja viel lieber geradeaus fahren möchte. Heb ich jetzt ab, ist da keine Führungskraft der Räder die eine Kurve fahren kann und auch mein Hebel der Lenker ist ausser Kraft gesetzt. Dann geht es eben nur noch geradeaus weiter im Flug. Aber eben mit weniger Schwung, da ich ja gerade durch die Kurvenfahrt auf dem Absprung bis zum abheben, mächtig Energie vernichtet habe. Für alle freestylegeilen Fahrer hat das den Nebeneffekt, das das HInterrad halt schräg kommt.


    Meine Meinung, wenn ich falsch liege haut drauf.


    :kuck: :kuck: :kuck:

    Es kommt auf die Perspektive an.

  • Zitat

    noch geradeaus weiter im Flug. Aber eben mit weniger Schwung, da ich ja gerade durch die


    weniger schwung = weniger geschwindigkeit


    es wurde aber bereits festgestellt, dass man ja schneller sein kann oder soagr muss um die selbe strecke zu springen.


    hehe man könnte ja mal ne umfrage starten :biggrin:



    meiner meinung nach liegts wirklich daran, dass man den schwerpunkt des mopped-fahrer gespannes beim absprung tieferlegt. wenn man dann die ballistische kurve für den eigentlichen schwerpunkt betrachtet, ist der absprungwinkel einfach flacher. und laut meinem tafelwerk heißt das, dass man um die selbe weite zu erreichen die absprunggeschwindigkeit erhöhen muss, was sich ja wiederum mit den aussagen derer deckt, die whippen können. :love:

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir älter werden.
    Wir altern, weil wir aufhören zu spielen.

  • chefsache: Gar nicht! Hier war nur die Rede wie man whipt und wie sich das whipen auswirkt, von der Landung war nie die Rede!!!


    :teufelgri

    [SIZE="3"][COLOR="Red"]Und am 7.Tag schuf Gott den 2Takter...und er sah dass es RICHTIG gut war[/COLOR][/SIZE] :love: :teufelgri
    :teufelgri 4 strokes are like tampons.. every pussy has one :teufelgri

  • auch nur teilweise richtig.


    ich wollte eigentlich nur wissen, wie man falch über nen table kommt. da war jetzt nicht speziell das whippen gemeint. das is eh etwas für könner, mir wäre mit der anfängerversion ausreichend gewesen.

    Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir älter werden.
    Wir altern, weil wir aufhören zu spielen.

  • die anfägerversion ist langsam anfahren. :teufelgri


    am einfachsten ist nach wie vor das motorrad hochkommen lassen und die energie versuchen zu absorbieren. du sackst quasi etwas in dich zusammen. was auch interessant ist wie unterschiedlich die flugbahn ist wenn du im stehen oder im sitzen über den absprung gehst. am besten mal an einem vertrauten sprung versuchen.

    ---> wenn der Haxn nicht will, dann fahr ich einfach mit dem Transportfahrzeug Rennen... <--- :teufelgri

  • Hm, bin selbst stolz,


    die Tables auf unserem Mx Kurs gepackt zu haben.


    Habe lange gebraucht und Profi- Hilfe in Anspruch genommen.


    Habe das Ganze technisch analysiert.


    (Hätte auch Video zum versenden)


    Anfahrt: gerade, Tempo konstant,
    keine Spurwechsel in letzter Sekunde!


    Absprung:
    Die Profis (bei uns) springen alle ohne Gas,
    also mit 1/4 Gas oder gezogene Kupplung.


    Dann kommt man ca. so auf wie abgesprungen.


    Also steil, mit Nase nach unten, ideal wenn man
    den Table durchspringt.


    Für Einsteiger (wie mich), die eher kürzer springen
    und bei zu kurzem Sprung nicht am Vorderrad aufkommen
    wollen:


    Mit LEICHT Gas abspringen, dann bleibt das Bike
    eher waagrecht.


    Bein/Körperhaltung:


    Die Profis springen alle völlig neutral, aufrecht
    mit leicht gebeugten Beinen.


    Abfedern/Vorspringen:
    Hab ich vereinzelt gesehen. Völlig in die Knie gehen (an Kante) und wieder strecken. Nur einmal (auf Video) gesehen:
    Vorspringen wie ein Ski- Abfahrer: Schon in Auffahrt abgesprungen und im Sprung über die Kante.
    Ist aber sicherlich nur für Vollprofis.


    Luftfahrt:
    Durch gasgeben Nase heben,
    durch Gaswegnehmen, im Extremfall (vorne und hinten) bremsen:
    Nase geht runter


    Dies ist der Effekt der Schwungmassen von Motor und Rädern.


    Vorsicht:
    Beim ABSPRUNG schon Gasgeben bewirkt Landunug auf Hinterrad.
    Oder Gas wegnehmen oder schlimmer Bremsen beim Absprung:
    Landung auf Nase.


    Habe beim Erzberg- Jump Contest einen gesehen, der aus Angst beim Absprung Gas rausgenommen hat:


    Voller Frontalsturz, ungespitzt in die Erde. Sah mörder aus, hat es aber überlebt.


    Landung:
    Unbedingt Gas geben, stabilisiert das Ganze und macht nebenbei schnell, verhindert auch oft das Durchschlagen der Gabel.


    Viel Erfolg,
    bitte Üben auf eigene Verantwortung!


    lg
    http://www.albert.2000.cd
    http://www.erzberg.at (magazin)

    Jung SEIN statt faltenfrei!

  • Zitat

    Original geschrieben von twinshocker
    Sorry aber das halte ich für ein Gerücht. ...


    Zitat

    Original geschrieben von chefsache
    und vorne bremsen ist was für leute denen es zu gut geht ...


    Seh' ich genauso - ich springe nicht viel und wenn, dann nicht sehr weit und schon gar keinen Tabel, aber eins kann ich mit Bestimmtheit sagen: Wenn ich neutral über eine Absprungkannte rolle, sieht die Landung garnatiert total panne aus und fühlt sich auch gefährlich an, vom vorne Bremsen will ich gar nicht erst reden, wenn ich es (zum Glück) auch noch nicht selbst ausprobiert habe.


    tao


    Ich würde da noch mal genau hinsehen, oder die Leute mal ansprechen, denn so genau hört man das nicht, ob schon vor der Kannte das Gas zu ist oder erst danach.


    Frei nach Toni Marschall: "Ein Bißchen Gas muß sein ..." :biggrin:




    Gruß Dirk

    Gruß Dirk



    - - Team GELÄNDESPORT NORDOST - -



    „Es müßte ein brauchbares Mittelding geben zwischen lückenloser Informiertheit und glücklicher Ahnungslosigkeit.“
    (P. Schumacher)


    „Es kommt nicht auf die Anzahl der gelebten Jahre an, sondern auf das, was im Buch der Erinnerungen steht.“
    (Alex Huber)

  • hier ist ein kleines video, bei dem sieht man ganz gut das man bei einem whip schneller anfahren kann (muß) um genauso weit zu springen. achtet mal wann die beiden abspringen! beide landen dann zeitgleich auf der selben höhe.


    Whip-Video

    ---> wenn der Haxn nicht will, dann fahr ich einfach mit dem Transportfahrzeug Rennen... <--- :teufelgri

  • Danke für die vielen Hinweise;
    Vorne bremsen: Hat einer geglaubt, BEIM AUFSPRUNG?
    Gemeint ist natürlich im Flug,
    und zwar für alle die ein bissl zu viel Gas im Absprung erwischt haben. Die also Gefahr laufen, aufs Heck zu knallen.


    Dirk, Nullvariante:
    Tatsache! Die fahren tatsächlich ohne Gas in den Sprung.
    Hört man über-deutlich.
    Allerdings gilt das nur für steile, DURCHGESPRUNGENE Tables,
    wobei es natürlich gut ist, mit Nase unten im steil abschüssigen Gelände aufzukommen.


    Wenn Du keine Tables springst, kann ich Deine Abneigung,
    ohne Gas zu springen, schon verstehen. Bleib dabei!


    Persönlich springe ich auch flach (mit bissl), da ich manchmal zu kurz komme. Erwische ich dann die richtige Distanz, kein Problem,
    fällt die Kiste halt vorne runter.


    Es ist nur im Rennen der Unterschied: Wenn Du erst runterfällst, kannst Du nicht sofort im Aufkommen VOLLGAS geben. Und das kostet Zeit!


    Manometer, die schiessen ja mit Affenzahn aus dem Aufsprunghügel raus!


    lg
    http://www.albert.2000.cd

    Jung SEIN statt faltenfrei!

  • Zitat

    Original geschrieben von tao
    Vorne bremsen: Hat einer geglaubt, BEIM AUFSPRUNG?
    Gemeint ist natürlich im Flug

    Das hatten wir hier schon tausend mal, ich ziehe die Vorderbremse bei Absprung, Landung und in der Luft ganz sicher nicht! Mach mal Forensuche im Fahrtechnikforum.


    Mal was anderes: Was kann ich eigentlich gegen Seitenwind machen, irgendwie zieht es das Moped immer halb seitlich unter mir weg und man kommt ganz schön ins Rudern, um das Moped gerade zu halten und auf 2 Rädern zu landen. Hab mich am WE schon gegen den Wind gedreht (Moped etwas seitlich vom Wind weggelegt), ist zwar einigermaßen stabil, aber man muss vorher wissen von wo der Wind kommt, sonst tut es schnell mal weh und das ist mir nicht wirklich geheuer. Kennt da jemand einen Trick?


    MfG Stefan

    • Offizieller Beitrag
    Zitat

    Original geschrieben von Stefan
    Was kann ich eigentlich gegen Seitenwind machen.....kennt da jemand einen Trick?



    Da gibts nur eins :


    Fetten pancake-whip ziehen!!:biggrin: wenn du komplett flach liegst hat der Wind weniger Angriffsfläche ;) ;)


    Aber im Ernst : Ich glaub da gibts nix dagegen zu machen. Wenn du weißt woher der Wind kommt kannst du evtl. schon etwas in die Gegenrichtung abspringen :verwirrt: :verwirrt:


    Gruß Twin

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!