DRINGEND: in Schwinge Loch bohren??

  • Hi


    ich muss für ein Kettenöler den Schlauch mit "Austrittsöffnung" befestigen. Das ginge am besten wenn ich so ein"Schlauchhaltewinkel" an der Schwinge verschrauben könnte. Ist übringens ne SV 650, also nicht wirklich ne Enduro, aber hier sind manchmal Leute die Ahnung von Maschienenbau oder sowas zu haben scheinen :kuck:


    So nun weiss ich aber nicht obs der Stabilität der Schwinge dramatisch schadet wenn ich da zwei Löcher mit M4 Gewinde reinmache !? :verwirrt:


    Bitet sagt mal eure Meinung. (Schwinge ist aus Alu, wenn ich mich nicht irre)


    THX Andre

  • Also die Schwinge ist ein wichtiges Fahrwerksteil und nur für einen Kettenöler würd ich die nicht verschandeln.Eins ist sicher TÜV bekommst du nicht mehr wenn der Prüfer die Löcher sieht.
    Widerverkauf wird auch schwer mit der "kaputten" Schwinge.
    Mein (zugeben laienhaftes) Wissen sagt mir da beim Bohren auch Risse entstehen können.
    Ich habs aber auch schon öfter bei Sumo Bikes und anderen Rennstreckenbikes gesehen.Um auf Kartbahnen etc fahren zu dürfen brauchen sie nen Überlaufbehälter in den die entsprechenden Schläuche münden,manche haben den in die Schwinge integriert.


    Vielleicht gibts auch andere Lösungen wie zB durch Kabelbinder,Klebe(streifen)r etc.

  • Ich nehm für solche Aktionen grosse Schlauchschellen (klemmen) (bei Gerike und Co gibt es welche zum Sleberbasteln, die haben dann die gewünschte Grösse). W
    enn du den Winkel an zwei metallene Schlauchschellen annietest, und dann die Schellen auf der Schwinge festziehst, hält das bombenfest. Wenn du einen Gummi unterlegst, gibt's auch keine Kratzer...


    l.g.Martin

  • SV 650, keine Enduro......


    Ich würde auch Schlauchschelle oder Vielleicht Einweckgummies nehmen.


    Und da es für ne Strassenmachine ist, kann das mit den Löchern in Ordnung gehen,es wirken lange nicht solche Kräfte wie bei ner Enduro. Ich habe bei mir auch 2 Löcher drin für die Bremsleitung, original natürlich.
    cya

  • Wenn ich mir überleg wieviele Löcher da reinbohrt werden um den Kettengleitschutz, den Kettenschutz usw, anzubringen würd ich sagen, das sollte zwar einer berechnen. In der Realität wird da wahrscheinlich keiner auch nur einen Gedanken dran verschwenden und einfach mal reingebohrt.


    Aber ob der TüV über deine Aktion begeistert ist, bleibt offen. Nehm halt so eine Schelle oder was ähnliches. Auch bei Wiederverkauf kann es dir passieren, dass das dem Käufer nicht so zusagt, wenn da ein Loch drinnen ist.


    gruss


    Andy

    KTM - Freude am Schrauben :biggrin:


    Wenn es zum Ingenieur nicht reicht, kannst du immer noch Arzt werden :teufelgri

  • Hab bei meiner alten TT 600R auch einfach Löcher reingebohrt um einen selbstgebastelten Kettenschleifer zu montieren.


    Hat weder den Tüv interessiert noch den späteren Käufer (fands sogar gut da er sich dann auch die Kohle für den Kettenspanner sparen kann undsich selber einen rausschneiden kann.


    Außerdem bin ich mir sicher daß die paar Mini-Löcher sicher keine Auswirkungen auf die Stabilität haben.

  • kann mich erinnern das unsere elektriker in der firma solche kunstsotff.klemmen hatten, die ca 1x1 cm² gross waren, mit ner starken klebefläche unten dran. haben die immer irgendwo an schaltschrank... oder motorgehäuse geklebt wenn die da kabel verlegt haben und kein bock auf bohren fürn kabelkanal hatten. hat recht gut gehalten.. und auch das öl, das beim getriebeölwechsel gelegentlich mal über das gehäuse lief hat dem kleber nix ausgemacht..:teufelgri


    vielleicht "klebst" du dir son halter unten dran! :) :teufelgri

    Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
    könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

  • Hi


    vielen Dank für die Antworten!
    Also ich hab heute zufälligerweise noch einen Maschienenbauer getroffen und der meinte auch das das kein Problem wäre.
    Von der Optik (wiederverkauf) und den TüV sehe ich 0 Problem da es auf der innenseite der Schwinge vorgesehen ist und es da eh keiner sieht...
    Das mit der Schelle ist auch kleine schlechte Idee, gefällt mir aber nicht so gut (vom Aussehen her).
    Die Aufnahme für den Montageständer ist für meine Zwecke leider zuweit hinten, ansonsten wäre die auch gut!


    Also nochmal danke, für die schnellen und vielen Antworten, obwohls nichtmal ne Enduro war :)

  • Also die Schwinge die durch zwei 4er Bohrungen ernsthaft geschwächt wird soll mir mal einer zeigen. Die wäre ja dann nicht gerade überdimensioniert:biggrin: :biggrin:


    Ich würde die Löcher im Bereich der neutralen Faser bohren , d.h. im der Mitte des Profils wo die Zug- und Druckspannungen gering sind und gut is...


    Gruß Twin

  • Zitat

    Ich würde die Löcher im Bereich der neutralen Faser bohren , d.h. im der Mitte des Profils wo die Zug- und Druckspannungen gering sind und gut is...


    Jo in der Mitte passt es eh am, besten THX

  • Hallo zusammen,



    ich persönlich pflege meine Ketten durch Kettenspray. Ich finde es ehrlich gesagt nicht sinnvoll einen Kettenöler als "zusätzliche "Schwachstelle zu montieren -------ist einfach nicht nötig ! Wenn sich das Teil aus irgendwelchen Gründen löst und Du bei 180 kmh ein stehendes Hinterrad begommst --------naja spinnen wir das Thema nicht weiter....


    Grundsätzlich dürfte es aber kein Problem sein ein so kleines Loch in die Schwinge zu bohren.


    Ihr macht ja sowieso was ihr wollt:teufelgri :teufelgri :moped:


    Gruss Peter

    Lieber das Leben verlieren als den Schwung


    Member of Psychologische Scheffschädel !!!

  • Bei den Ölern, die ich bis jetzt gesehen habe geht nur ein putziger Gummischlauch zum Kettenrad, und wenn der irgendwo zwischen Kette, Rad, Kettenrad oder wo auch immer reinkommt, ruckts mal kurz und dann hat sich das wieder erledigt. Es sei denn er reißt so unglücklich ab, daß Öl auf den Reifen tröpfelt, aber das ist mMn so wahrscheinlich wie ein Lottogewinn über 3 Mio...

  • Ich habe mal von einem TÜV Prüfer gehört der sich schlichtweg geweigert hat einem Moped mit Kettenöler die Plakette draufzukleben.


    Begründung: Das ist dasselbe wie ein Motor mit Ölverlust, also Umweltschädigend...



    Ich selber halte da auch nicht so viel von, weil das meinste Öl halt direkt wieder abgeschleudert wird und somit das Moped versaut. Der positive Effekt auf die Lebensdauer der Ketten besteht nicht unbedingt darin das die Kette geschmiert wird (das geht auch mit Spray) sondern darin das so viel Öl in die Umwelt fliegt das möglicher Dreck gleich mitfliegt.


    Außerdem führt das nur dazu die notwendigen Kontrollen des Kettensatzes (auf Beschädigungen) zu vernachlässigen.


    Matte

  • Zitat

    Original geschrieben von Matte
    Ich selber halte da auch nicht so viel von, weil das meinste Öl halt direkt wieder abgeschleudert wird und somit das Moped versaut. Der positive Effekt auf die Lebensdauer der Ketten besteht nicht unbedingt darin das die Kette geschmiert wird (das geht auch mit Spray) sondern darin das so viel Öl in die Umwelt fliegt das möglicher Dreck gleich mitfliegt.

    Stimmt nicht. Ein Kettenöler dosiert so sparsam, dass die Kette immer nur minimal benetzt ist. Das Öl muss deshalb auch nicht so klebrig sein wie Kettenspray, das in viel höheren Dosierungen aufgetragen wird und deshalb höheren Massenkräften ausgesetzt ist. Das Öl hält im wesentlichen über Adhäsionskräfte. Da es nicht so klebrig ist, bindet es weniger Dreck, die O-Ringe bleiben sauberer und verschleissen nicht so schnell. Dadurch bleibt die Fettfüllung der Kette länger erhalten. Eine saubere Kette läuft zudem ruhiger. Unruhiger Kettenlauf ist die Hauptursache für Kettenverschleiss, Zugbelastungen durch Beschleunigungsmanöver fallen kaum ins Gewicht.


    Also: Ketten so oft wie möglich, aber nur ganz leicht schmieren. Das geht am besten über automatische Öler.


    AleXR6

  • Hi


    ich hab schon einen Oiler an meiner TRX, und da funtzt er wunderbar! Klar bekommt die HiRa Felge minimal Öl ab, aber das ist nichts im vergleich zu der sauerei die das Kettenspray hinterlassen hat. Und ganz wenig Kettenspray... Ich hab doch kein Boch alle 5 Meter anzuhalten vom Bock zu klettern und die Kette "leicht" einzusprühen ...


    Ich benutzte übrigens eine eigenkonstuktion mit "normalem" Motoröl, und keinen Scottoiler (und auch nicht dessen Öl das klebt mir zu viel). Aber auch ein Scottoiler "versifft" nix wenn er richtig eingestellt ist!



    Zu dem "Abreisproblem", genau deswegen will ich die Halterung vom Schaluch ja vernünftig verschrauben, und wenn dann der Schaluch (Benzinschlauch) durch die Kette geht passiert bestimmt nix! Da die Ölzufuhr über ne Schwingkolbenpumpe geregelt wird passiert auch nix wenn der Schlauch weg ist (da kommt dann höchsten ein Tropfen aufs HiRa.



    Unsere Enduro Ketten schmieren wir auch mit Motoröl, weil wenn man das mit Kettenspray macht ist die Sauerei noch grösser, das sammelt alles ein was so an Dreck verfügbar ist. Bei der Enduro mach ichs einfach mit nem Pinsel...


    Grüsse
    Andre

  • ich kenne einen bekannten der ein scottoiler an siener 1200er bandit hatt.
    der muß nur alle paar tuasend km mal ein bissel nachfüllen.
    da kommt immer nur ganz wneig raus und dem sein hnterrad ist wesentlcih sauberer als wenn man normales kettenfett draufsprüht.
    und in dem behälter ist weniger öl drin als man bei 2-3 mal ketteneinlölen braucht.


    ich habs früher an meienr 125er auf der straße immer zu gut gemeint und hatt immer ein schwarzes hinterrad.


    bei der ktm kommt mir nur ganz selten mal kettenfett drauf so 3-4 mal im jahr und wenn dann nur ganz wenig. nach jedem saubermachen kommt wd 40 drauf mehr nicht und die kette, ritzel und kettenrad ist ansich noch in recht gutem zustand nach nem jahr betriebszeit.
    da das wd 40 nedd so klebt hab ich dann auch keine probleme mittem sand und anderem dreck

    Bei Risiken und Nebenwirkungen treten Sie den Kickstarter und legen Sie den Gashahn um. Wir garantieren für Drehzahlerotik, nicht für verbogene Lenker und gebrochene Speichen.


    Keine Macht den Ventilrasslern :teufelgri

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!