rekluse radius x welches Motoröl

  • guten Morgen


    ich hoff, da hier einige Rekluse fahren, hier eine Antwort zu finden


    ich hatte irgendwo in verschiedenen Foren, einen Bericht über Rekluse Kupplung gefunden ( den ich Honk nicht abgespeichert habe ) , in dem ein User seine Erfahrungen über die Rekluse Kupplung geschrieben hatte und wo er meinte, wenn die Kupplung defekt geht, dass dies unter Umständen auf das Motoröl zurück zuführen sei.


    Er schrieb , die Rekluse benötigt Mineralisches u. dies wird auf deren Seite auch geraten.


    Allerdings wunderte er sich, das Rekluse selber, synthetisches Öl anbietet.


    Das verwirrt mich jetzt.


    Ich fahre in meiner 690 DUKE R 2017 mit Radius X, das Motul 300V 15W-60 Ester Core


    Könnte das Öl, meine Rekluse beschädigen ?


    lG Stephan

  • Servus,


    das war wahrscheinlich ich. Und genau so war es:


    Bei mein er Rekluse lösten sich die Reibflächen vom "Automaten", genauer dem Aluteil, worin innen die Gewichte gleiten. Auskunft (telefonisch) Fa. Extracross: Mineralisches Öl verwenden. Zeitnah auf der Rekluse Website: Unter eigener Marke wird vollsynthetisches angeboten :/


    Hier der Betrag, den Du vielleicht gesucht hast (leider sieht man warum auch immer die Bilder nicht mehr):

    sry


    Ich selber hatte mir einen gewissen Vorrat an mineralischen Öl zugelegt und brauche den jetzt auf. Was ich danach machen werde, weiß ich noch nicht sicher, aber im Zweifel weiterfahren. Es erfüllt die Vorgabe für das Getriebe im allgemeinen, und wenn ich eh nicht weiß, was besser ist, nehme ich das billigere (mineralische).


    Was Du machen könntest: Zeitgleich bei Extracross und Rekluse USA fragen, was dort empfohlen wird. Aber ob die Antwort eher technisch oder gewinnoptimiert werden wird... wer weiß.


    HTH,

    Sándor

  • Herzlichen Dank

    bei extracross auf der Seite, wird auch synthetisches Öl angegeben


    werd da nächste Woche mal anrufen


    Welches Öl fährst du ? Marke, Viskosität ?


    zur Einstellung hätte ich noch nnee Frage


    ich hab heut die Kupplung eingestellt und bin mir nicht sicher ob ich es richtig gemacht habe


    Sonnenwarmer Kupplungskorb ( ja Sonne schien drauf ^^)


    mit Fühlerlehre 0,7 eingestell


    in der Montageanleitung, wird se aber ohne Fühlerlehre eingestell


    lG Stephan

  • Herzlichen Dank

    bei extracross auf der Seite, wird auch synthetisches Öl angegeben


    werd da nächste Woche mal anrufen


    Welches Öl fährst du ? Marke, Viskosität ?


    zur Einstellung hätte ich noch nnee Frage


    ich hab heut die Kupplung eingestellt und bin mir nicht sicher ob ich es richtig gemacht habe


    Sonnenwarmer Kupplungskorb ( ja Sonne schien drauf ^^)


    mit Fühlerlehre 0,7 eingestell


    in der Montageanleitung, wird se aber ohne Fühlerlehre eingestell


    lG Stephan

  • Bei mir haben sich nach dem Gebrauch von ATF

    Die Reinbeläge von dem aluring gelöst.


    Mit synthetischem Öl (liquid moly) kein Problem

    Bisher.

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • Beim Einstellen:

    Die darf nicht rutschen, wenn voll zu.

    Das ist die Massgabe. Alles andere ist eigentlich

    egal.

    Soll heißen: warm fahren, dann am besten auf nen

    Stück Teer anrollen, 3. Gang rein und Stoff geben. Die Kupplung darf nicht rutschen.

    Also im Sinne von : im 3. Gang sollte

    die rollende karre beim voll aufdrehen richtig

    Anreißen (je nach Mopped und Übersetzung geht's dann aufs Hinterrad)

    Schleifen soll die Kupplung nur beim anfahren.


    Wenn sie rutscht, Spalt verkleinern.

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • Abstand auf 0,7 mm sollte immer passen.

    Bei mir funktioniert das seit Beginn.

    Manche prüfen und stellen das mit abgebautem Deckel oben und unten.

    Ich nur durch die Öleinfüllöffnung.

  • Fahre seit Jahren Castrol Power1 4T 10W50.

    Warum? Wir haben bei GST ein großes Fass davon 😇

    Probleme hatte ich nie.


    VG aus Berlin

  • Welches Öl fährst du ? Marke, Viskosität ?

    Liqui Moly 10w40, glaube es war "Basic Offroad", muss nachschauen.


    Zum Einstellen: Hab ich immer nur am Nehmerzylinder machen müssen (Innensechkant). Dabei zugesehen, dass die warmgefahrene Maschine bei eingelegtem ohne Gas gerade so nicht los fährt, und dann geprüft, ob sie zum Durchrutschen neigt.

  • Ich fahr vollsynthetisch 10W 50 ohne irgenwelche Probleme.

    ui, superviele Antworten, vielen Dank

    werd das die Tage mal testen u. fahr dann ohne Sorge mein Öl weiter


    ich ruf trotzdem kommende Woche bei extracross an u. lass Euch wissen, was die sagen

  • guten morgen


    ich hatte die Kupplung, wie gesagt, auf 0,7 eingestellt


    Beim ersten mal fahren ( ca. 2 km), ging der erste gut rein, auf der Ebene im Stand, ganz leichter Vortrieb, bei ganz leichter Steigung, rollte das Moped zurück.

    Bei der Fahrt, hatte ich das Gefühl, ab dem vierten rutscht se.


    dann minimal Stellschraube nach links:

    jetzt ratscht der erste Gang beim einlegen.

    Das Moped zieht im Stand nach vorne, kann aber mit den Beinen am wegrollen gehindert werden.


    Nun kommt das komische.


    Wir haben hier einen Berg mit 19% Steigung.


    1. bis 3. Gang, beschleunigt voll durch


    im Vierten, wo der Motor eig. abwürgen müsste, bleibt die Drehzahl bei ca. 3500 bis 4000 U/min aber die Maschine wird langsamer.


    Mein Gefühl : die rutscht !


    Hab mit Extracross telefoniert, evtl. Kupplung verbrannt.


    Ich habe die Kupplung ausgebaut, konnte die Beläge ( Farbe) aber nicht beurteilen, weil ich vorher mir nicht gemerkt (bzw. geschaut) hatte, was die für eine Farbe haben.


    Die Stahlscheiben, waren aber nicht blau.


    ich kann mir auch nicht vorstellen, das so kurze Fahrten, zum verbrennen führen.


    zumal ich ja sofort abgebrochen hab.


    Wie gesagt, fahr ich das Motul 300V 15w60 ( Vollsynthetisch)


    Extracross empfiehlt das Fuchs 10W40 (mineralisch)


    Beim 690 Motor von der Duke 5, wird aber das Synthetische empfohlen.


    Was meint Ihr zu der ganzen Geschichte ?


    ich hab auch schon mal daran gedacht, das die 4 Tellerfedern ausgelutscht sind ?


    Wie soll ich mich Verhalten ?


    lG Stephan

  • im Vierten, wo der Motor eig. abwürgen müsste, bleibt die Drehzahl bei ca. 3500 bis 4000 U/min aber die Maschine wird langsamer.

    Hab ich jetzt ein Verständnisproblem ?

    Ein Motor mit Rekluse sollte doch eben nicht abgewürgt werden oder ?

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

  • Hab ich jetzt ein Verständnisproblem ?

    Ein Motor mit Rekluse sollte doch eben nicht abgewürgt werden oder ?

    Nein, hast du nicht

    Das stimmt schon das der Motor nicht abgwürgt wird,


    Aber ich dachte, das die Kupplung erst zu rutschen beginnt, wenn Leerlaufdrehzahl erreicht wird

  • so mach ich das:


    1. richtig warm Fahren!

    2. 10x im 2.Gang anfahren und bremsen ohne zu kuppeln

    3. Unter Missachtung der 0,7mm Spiel stelle ich die Kupplung, wie im Youtubevideo sehr gut beschrieben, über das "FreeplayGain" ein

    das bedeutet: den Kupllungshebel bis zum Druckpunkt ziehen und im Leerlauf die Drehzal erhöhen. Das Spiel sollte dann 2-3 mm betragen

    4. wenn sie dann noch im vierten Gang rutscht, strichweise gegen den Uhrzeigersinn verstellen

    5. wenn dann die Kupplung im eingelegtem ersten Gang nicht ternnt, ggf, das Standgas verringern

    hilft alles nicht: Kupplungspaket wechseln und empfohlenes Öl verwenden


    zu Nr 3: ab 10:22 im Video


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Mein Senf!

    Dr. B. hat Recht und bestimmt schon einige Erfahrungen.

    Würde seinem Rat folgen!


    Die Drehzahl beeinflusst natürlich Schließen oder Trennen.

    Bei mehr Last am HiRad, z.B. bergauf, rutscht sie dann bei sinkender Drehzahl halt schon mal eher.


    Bevor du jetzt alles zerpflückst und diverse Öle probierst, fahr doch nach nochmaligem Einstellen

    immer mal wieder ein Stück und stelle ggf. nach.

    Kann mir nicht vorstellen, dass du bei normalem Gebrauch schon was verglüht oder verbrannt hast.


    Die Rekluse ist halt eine kleine Diva.

    Am Anfang war ich auch unsicher und hab durch gute Ratschläge hier und eigenes Probieren

    den richtigen Weg gefunden.

    Meine funktioniert und bei Messung nach 4500km habe ich keinen Verschleiß am Extender gemessen.

    Ganz selten stelle ich mal ein wenig nach und halte mich weitesgehend an die 0,7mm Regel.

    Wenn sie kalt ist schiebt sie mit 10W40 Öl ein ein wenig.

    Da ich die Kupplung aber möglichst "schnell" haben will lasse ich die so.

    Könnte man auch mit anderen Gewichten oder Federn anpassen. Dazu hab ich keine Lust.

  • mal nee andere Frage noch


    ich fahre in Kürze ein paar Tage weg


    Da habe ich keinen Magen zu experimentieren.


    Könnte der Einstellbare Nehmer dranbleiben, wenn ich meine normale Kupplung einbaue ?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!