Verträglichkeit E10 bei GasGas

  • Hab jetzt leider nichts auf die Schnelle gefunden... kann sein, daß das Thema hier schon existiert:


    Und zwar hab ich gestern versehentlich E10 nach dem Training erwischt. Im Nachhinein mach ich mir jetzt Gedanken, ob das Probleme geben könnte?

    Hab gegoogelt und irgendwo im Netz die Aussage von GasGas gefunden, daß bis zu 10% Ethanol (also E10) unbedenklich seien... allerdings war das Stand 2020 oder 21. Meine Maschine ist aber deutlich älter (2008 oder so).


    Bitte hier keine politisch-moralischen Debatten über E10, sondern nur zur Technik; und auch keine Ratschläge à la "nimm Super Plus" - nee, das teure Zeug kommt nicht in Frage. Ich nehme normalerweise Super (ohne Plus) und das reicht völlig aus.

  • Sollte kein Problem sein, entweder den Tank jetzt leer fahren, oder einfach ausschütten und neues Zeug tanken ;)

  • und auch keine Ratschläge à la "nimm Super Plus


    ähheem, ... nimmpremium Plansche , bis es n Mischungsverhältnis von 1:1 gibt,...


    dann stimmt es wieder :thumbup: mit e5

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

    Einmal editiert, zuletzt von Zynismus ()

  • ähheem, ... nimm Super plus , bis es n Mischungsverhältnis von 1:1 gibt,...

    Und was soll das bringen?

    Super Plus enthält ebenfalls bis zu 5% Ethanol. :/


    Sollte kein Problem sein, entweder den Tank jetzt leer fahren (...)

    Heißt das, Du hast auch schon mal E10 in Deiner Maschine gefahren?



    Nochmal...

    Vielleicht hatte ich mich unklar ausgedrückt:

    Ich wollte eigentlich wissen, ob schon Erfahrungen existieren, also ob das schon mal jemand hier bei seiner GasGas mit ähnlichem Bj. wie meiner ausprobiert hat. ;)

  • Ich habe bis jetzt noch nie E10 getankt. Also Erfahrungswerte habe ich da nicht. Wenn Du unsicher bist, schütte das E10 in einen Kanister und nutze es für den Rasenmäher oder so.


    Denke aber, wenn Du das jetzt einmalig fährst ist das kein Problem. An meiner GasGas (TPI 2022) ist ein Aufkleber in der Nähe des Tankstutzens, der unverbleites Benzin E5 oder E10 vorgibt.

  • Super Plus enthält ebenfalls bis zu 5% Ethanol. :/


    Upps da war ich zu eilig beim Premiumkraftstoff raussuchen, gemeint war Ultimate ( Aral), Exelium (total), V-Power (shell) und dergleichen :saint:


    Ausserdem steht es auch an den Zapgsäulen, E5 kann bis zu 5% Ethanol, und bei E10 , kann bis zu 10% Ethanol enthalten. Gesetzllich verpflichtet sind die da beim Benzinverkauf min Y,x % drin sein sollte, sonst gibt es ne Geldbuße . Meines Wissens nach


    Wieviel da dein E10 enthält, kann dir nur der Krafztstoffhersteller sagen

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

    3 Mal editiert, zuletzt von Zynismus ()

  • schütte das E10 in einen Kanister und nutze es für den Rasenmäher oder so.

    Na nem älteren Rasenmäher würd ich das nicht unbedingt zum Futtern geben ( dauerhaft) =O

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • eine Trialmaschine, mit der werd ich wohl kaum an die Tankstelle gefahren

    Haha ja, geht aber auch anders. Als ich noch zur Schule ging, kam da einer immer mit ner zugelassenen 80er Trial Fantic hin. Der fuhr dann morgens/mittags immer die Treppe an der Aula runter/hoch. Fand ich immer supercool. :)



    Zum E10, da würd ich mir keine zu großen Gedanken machen. Hab auch noch nie gehört, dass ein Auto nach EINmaligem Gebrauch gleich verendet wär. Mein Suzuki (Auto) darf eigentlich auch nur E5, hab ich auch schonmal versehentlich E10 getankt und da ist garnichts passiert. Als der Tank dann wieder halbleer war, hab ich dann mit E5 wieder aufgefüllt und es so quasi verdünnt, und alles war gut.

    Falls du aber trotzdem Bedenken hast, ist's beim Bike ja zu Glück kein Prob, den Sprit in den Kanister abzulassen und anderweitig zu verwerten. Zur Not halt an nen Kumpel verkaufen, wenn auch's Auto nicht darf.

    Aber wie gesagt, ich denk nicht, dass da was passiert.

  • Moin,

    Ja was willst du denn jetzt von uns wissen. Wenn du schreibst das du das getankt hast gehe ich auch davon aus das du es auch benutzt, denn ich Tanke eigentlich nur wenn ich auch fahre danach.

    Aber egal, was bringt es dir wenn hier jetzt x Leute schreiben bei mir ist das und das passiert, das gibt dir immer noch keine Garantie das bei dir das gleiche passiert.

    In der Regel wird nichts passieren, der Alkohol greift halt Kunststoff an, den einen mehr den anderen weniger. Auch bindet er mehr Wasser im Sprit was sich beim länger stehen dann absetzen kann. Auch werden bestimmte Metalle eventuell angegriffen.

    Willst Du das Zeug jetzt immer benutzen oder war es jetzt einmalig.

    Egal ob e5 oder e10 das Zeug altert offenbar wesentlich schneller und der Vergaser sieht nach einiger Stand Zeit richtig schieße aus.

    Deshalb wenn du sicher gehen willst hilft nur irgend ein Premium Zeug möglichst ohne Bio.

    Oder einfach fahren ohne groß drüber nachdenken. Klappt im Normalfall ohne Probleme.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • :?: Sagt wer?


    Es geht um eine Trialmaschine, mit der werd ich wohl kaum an die Tankstelle gefahren, getankt und danach auf eigenen Rädern wieder losgefahren sein...


    Jenachdem wo man wohnt wäre das nun nicht unbedingt ein Ding der Unmöglichkeit.


    Wenn man Angst hat kann man sie Suppe einfach rauslassen, andere einfüllen, kurz laufen lassen und gut.


    Die Kiste fällt ja nicht direkt auseinander aber unter Umständen altern Gummiteile wesentlich schneller, wieso also wegen ein paar Cent knausern wenn man sicher gehen kann.


    Auch wenn nicht direkt gefragt, entweder normales Super oder eben Aral Ultimate.

    Super Plus was viele tanken bringt keinen Vorteil gegenüber Super, während es Ultimate ohne Bioanteile eben schon spürbar tut.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Mal ne Frage ans Fachpersonal: Ist das BP Ultimate in AT eigentlich das selbe wie das Aral Ultimate in D?

    Im Frühjahr hab ich mich da mal genauer reingearbeitet gehabt und hab noch im Hinterkopf dass es laut Datenblatt einige Unterschiede gab. Ich kann mich aber auch irren. Ggf weiß es jemand direkt.

    Ein sehr interessanter Punkt wie ich finde, ist auch der Wirkungsgrad von verschiedenen Kraftstoffsorten.

    Bei meinem "Dualsport" Moped wird akribisch der Kraftstoffverbrauch nachvollzogen. Bei jedem Tanken wird die exakte Liter Zahl und KM Angabe notiert. Klar, man fährt nicht immer gleich aber bei jetzt schon über 40 Tankfüllungen kann man schon gewisse Schlüsse ziehen.

  • Meines Wissens ist das von Aral das Einzige ohne Bioanteile (ja auch wenn dort steht, kann bis zu 5% E enthalten).


    Drum tanke ich das Zeug in allen Motorrädern und Gartengeräten, und das mit spürbarem Erfolg. Sollte ein Gerät oder Bock mal unerwartet länger stehen hätte ich seitdem keine Probleme mehr bzgl. verdreckter Einspritzung oder Vergaser etc.

    Und ob man nun Super oder Super+ tankt macht keinen Unterschied, der Murks verschlonzt genauso und der Mehrpreis macht keinen Unterschied.

    Allerdings hält es sich wacker, daß manch Einer denkt mit Super + würde man dem Aggregat was Gutes tun.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!