Im Jahre 2022 einen Fahrzeugbrief für Fahrzeug bekommen welches schon lange abgemendet ist?!

  • auch die "Guten" haben beim 21er nur noch wenig Spielraum, da die Gutachten mit 10-12 Bildern auf dem Zentral-Server landen und offensichtliche Sachen wie Spiegel/Blinker dann auf den Bildern nicht fehlen dürfen... so hat es mir der Gute erklärt

    der normale "Sport-Modus" mit normalem TÜV wie gewohnt, ist dann anschliessend kein Problem

  • Also der meinige vom FSP ;)  macht es nicht da zu selten ,fehlende Berechtigung etc . X(

    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:

    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

    Ist der Keil auch noch so klein , muß er in die Nut hinein . Sollte das mal nicht so sein ...... :whistling:  :saint:

  • Update:

    Meine Zulassungsstelle hatte ja gesagt, dass der Verkäufer auf seiner Zulassungsstelle eine Eidesstattliche abgeben kann. Jetzt war er dort. Die nehmen im die Eidesstattliche nicht ab da sie ja keine Daten zum Fahrzeug hinterlegt haben.


    Wenn sie aber die Daten hätten, dann hätten wir ja das ganze Problem nicht... Er hat jetzt angeboten eine notariell beglaubigte Eidesstattliche zu machen. Die kostet natürlich wieder Geld und ob meine Zulassungsstelle das so akzeptiert muss ich dann auch wieder sehen... Ein Zirkus.


    Ich werde jetzt nochmal versuchen über meinen Ex-Chef bei einer anderen Zulassungsstelle in unserem LK was zu erreichen. Als Autohausbesitzer hat der n guten Draht zur Zulassungsstelle.


    Sollte das auch nicht funktionieren kann ich nur versuchen von der Zulassungsstelle etwas schriftlich zu bekommen, welche Unterlagen mit welchen Wortlauten sie jetzt genau benötigen. Ansonsten sehe ich mich schon mit hunderten € Ausgaben für Schriftstücke die nichts bewirken da stehen.

  • jaja... die lieben Zulassungsstellen. Scheint überall das selbe zu sein. Ich habe ja festgestellt, dass es einfacher ist einen Crosser ohne Papiere auf die Straße zu bekommen, als ein Moped mit Papieren aus dem EU-Ausland....


    So wie ich hier mitgelesen habe, ist ja Deine Zulassungstelle schon voll im Bilde mit Deiner TM. Hast Du evtl einen guten Kumpel, der die TM auf sich zulassen würde und für den eine andere Zulassungsstelle zuständig ist?

  • Meine Zulassungsstelle hatte ja gesagt, dass der Verkäufer auf seiner Zulassungsstelle eine Eidesstattliche abgeben kann. Jetzt war er dort. Die nehmen im die Eidesstattliche nicht ab da sie ja keine Daten zum Fahrzeug hinterlegt haben.


    Wenn sie aber die Daten hätten, dann hätten wir ja das ganze Problem nicht... Er hat jetzt angeboten eine notariell beglaubigte Eidesstattliche zu machen. Die kostet natürlich wieder Geld und ob meine Zulassungsstelle das so akzeptiert muss ich dann auch wieder sehen... Ein Zirkus.

    Erstens braucht die Zulassungsstelle vom Verkäufer für die Eidesstattliche keine besonderen Daten. Da stehjt ja nur drin daß es sein Motorrad war und daß es Papiere gab . Und ne Fahrgestellnummer wird ja wohl vorhanden sein.

    Zweitens ist ne Eidestattliche vom Notar sicherlich zumindest gleichwertig .

  • Generell verstehe ich auch überhaupt nicht warum die sich bei diesem Thema so anstellen.

    Man könnte grad meinen mit alten Fahrzeugen werden EU-weit krumme Geschäfte und Geldwäsche im grossen Stil betrieben.

    Da sind Drogen- Waffen- und Menschenhandel ein Kindergeburtstag dagegen !!! :lol:

  • Erstens braucht die Zulassungsstelle vom Verkäufer für die Eidesstattliche keine besonderen Daten. Da stehjt ja nur drin daß es sein Motorrad war und daß es Papiere gab . Und ne Fahrgestellnummer wird ja wohl vorhanden sein.

    Zweitens ist ne Eidestattliche vom Notar sicherlich zumindest gleichwertig .

    Genau meine Rede! Dafür ist die Eidesstattliche ja da. Hiermit bestätige ich..., dass das Fahrzeug TM 125 1995 mit den FIN.... von 1998-2000 auf mich zugelassen war und die Papiere verloren gegangen sind.


    Wieso sollte das die Zulassungsstelle nicht abnehmen können? Ich würde mich ja gern selbst kümmern aber die wollen das natürlich vom Verkäufer und seine Zulassungsstelle ist halt auch n paar h weg von mir sonst würde ich da vorab alles klären.


    Am einfachsten wäre ja wenn sich die 2 Zulassungsstellen einig werden würden was sie wollen und brauchen aber die Arbeit machen die sich sicher nicht.

  • Am einfachsten wäre ja wenn sich die 2 Zulassungsstellen einig werden würden was sie wollen und brauchen aber die Arbeit machen die sich sicher nicht.

    Sowas gibt es in D aber nicht .... X( Wenn du da nicht den Amtsleiter persönlich kennst geht da garnix wenn die nicht wollen . :cursing:

    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:

    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

    Ist der Keil auch noch so klein , muß er in die Nut hinein . Sollte das mal nicht so sein ...... :whistling:  :saint:

  • Als bei "meiner" Zulassungstelle etwas unklar war, ob u. wie sie eine Zulassung händeln soll'n, haben sie die Papiere zur Prüfung zum KBA geschickt.

    Das hat 14 Tage gedauert, bis das Amt grünes Licht gegeben hat.

    Das war ein Auto aus den USA OHNE Title (Brief).

    Ich war selbst überrascht, das es geklappt hat, zumal alle Bekannte gesagt haben "das wird nix, lass die Finger davon".


    das hilft gez nicht umbedingt weiter, aber ich konnt die Story wieder mal erzählen.


    Hardy, Gliedzeiger....

  • Es handelte sich um ein beschlagnahmtes Fahrzeug (daher kein Brief), welches auf einer Behörden Versteigerung (daher billig) verkauft wurde. Man bekommt das Fahrzeug mit einer menge Papiere, worin steht, das es sich um eine Beschlagnahme von der Steuer Behörde handelt und deshalb es keinen Brief vom Fahrzeug gibt. Das ganze ist natürlich in englisch.

    Das ist den Leuten vom Amt alles zu spanisch, worauf sie die ganzen Papiere zur überprüfung an das KBA geschickt haben.


    Lucky, Hardy

  • Ich hab mal in der Zulassungsstelle München Land ein Problem bei einer Zulassung mit verlorener Stillegung gehabt, das haben die direkt mit der Stuttgarter Zuassungsstelle telefonisch geregelt, wo das Moped stillgelegt worden war. Dass es geklappt hat lag aber ausschließlich bei den Stuttgartern. Die haben mir einfach vertraut. Die münchner Dienststellenleiterin hat gesagt, dass es sonst nicht ohne Eidesstattliche des Verkäufers geklappt hätte. Die können vieles, oft wolln sie halt nicht, oder kennen sich nicht aus.

    Gruß

    Hans

  • Dazu muss aber erst der Vorbesitzer bestätigen, dass er die Papiere verloren hat.

    Da liegt der Fehler, das sollte immer der letzte Käufer auf seine Kappe nehmen.


    Ich weiß von einem Bekannten welcher ganz regulär ein Mopped ohne Brief gekauft hat mit Kaufvertrag.

    Beim hiesigen Strassenverkehrsamt wurde im gesagt, ein schönes Teil haben Sie da, nur wird das bei uns

    nicht zugelassen weil kein "lückenloser Eigentumsnachweis" besteht.


    Er hat das Fahrzeug einem Verwandten in Hessen veräussert, der hat einen neuen Brief beantragt und bekommen, dann wurde das Fahrzeug wieder seinem regulären Besitzer übereignet. 8o

  • Rein theoretisch hätte ich das natürlich auf meine Kappe nehmen können. Rein praktisch könnte mich der Verkäufer aber auch verarscht haben und die Papiere anderweitig verkauft haben. Dann steh ich da mit ner Eidesstattlichen die gelogen ist ;)


    Der Verkäufer ist n ganz netter und freut sich auch wenn das Ding wieder "auf die Straße" kommt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!